23 Nov

LeckerBox #124: Rotes Linsen Dal mit Spinat und Rote Bete…

Linsendal geht bei mir ja wirklich immer! Und hat man einmal für sich ein tolles Rezept ausgeklügelt, welches man nach Herzenslust variieren kann, dann ist das wirklich das beste und problemloseste was es gibt.
Vor einer ganzen Weile bin ich mal auf das Linsendal Rezept von Gran de Sel gestoßen, habe es für mich abgewandelt und variiere es immer mal wieder nach Lust und Laune und liebe es wirklich abgöttisch.
Wie zuletzt, als zwei Knollen Rote Bete aus meinem Kühlschrank danach riefen endlich verarbeitet zu werden…entstand daraus ein „Rotes Linsendal mit Spinat“ – was einfach schon eine knaller Farbe hatte.

Rotes_Linsen_Dal_1-2017-11-23-07-00.jpg

  • 150 g Berglinsen
  • 3 EL Tomatenmark
  • 1 Stück Ingwer
  • 1 EL Masala
  • 1/2 TL Koriander
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1 Msp. Chili (Menge je nach Schärfegrad)
  • 1 EL Kokosöl
  • 250 g Stückige Tomaten in Sauce
  • 250 ml Kokosmilch
  • 250 ml Wasser ggf. später etwas mehr
  • 300 g gegarte Rote Bete
  • 500 g frischen Spinat
  • Salz & Pfeffer 

Weiterlesen

19 Nov

LeckerBox #123: Haselnuss-Spinat-Tarte mit Rosenkohl *vegan

Hättest du mir als Kind gesagt: „Heute Mittag gibt es Rosenkohl“ – dann wäre ich weg gelaufen, zum spielen in den Wald, oder ich hätte mich bei Oma zum Mittagessen eingeladen.
Ja wirklich – denn als Kind war Rosenkohl nicht mein Freund, ich fand der roch schon komisch und habe ihn auch nie probiert. Der Geruch hat mir gereicht um zu sagen „das mag ich nicht“ 😉

Haselnuss-Tarte-Spinat-Rosenkohl_2-2017-11-19-08-00.jpg

Seit 2-3 Jahren esse ich Rosenkohl sehr gerne, auch wenn die gekochte Variante immer noch nicht mein Favorit ist. Am liebsten habe ich ihn aus dem Backofen gebacken, in Suppe, oder halt auf dieser wunderbaren Tarte in Verbindung mit einer Cashewcreme und Spinat. Dadurch das der Rosenkohl auf der Tarte, ebenso wie die gebackene Variante aus dem Backofen oben sehr Kross ist…finde ich die Tarte echt super!
Zudem schmeckt sie sowohl warm direkt es dem Backofen, lauwarm oder eben kalt in der LunchBox. Entweder einfach so pur ohne etwas dazu, oder mit einem leckeren Salätchen… Weiterlesen

20 Mrz

Spinat in Cashewsauce mit Reis… *vegan

Einfach, lecker und schnell – denn es muss nicht immer kompliziert mit viel Schnickschnack sein! Das gute liegt manchmal einfach so nah…
Bereits als Kind habe ich Spinat schon geliebt, hatte aber oft den Eindruck damit war ich ziemlich alleine, denn ich kenne ganz viele Menschen die Spinat als Kind und auch heute nicht gerne mögen.
Ich dagegen hätte mich früher schon in einen Teller mit Kartoffeln, Rahmspinat und Spiegelei rein setzen können.

Heute hat es mir aber eher der frische Spinat angetan – auch hier habe ich sehr gerne eine Sauce am Spinat die das ganze etwas cremig macht.
Durch meinen Verzicht auf Milchprodukte musste ich mir daher etwas bezüglich der Cremigkeit überlegen und bin letztendlich bei Cashews gelandet, meine Geheimwaffe und Alleskönner!

Reis_Spinat_Cashewsauce_1-2017-03-20-07-00.jpg

Rezept für 2 Portionen Spinat in Cashewsauce (als Beilage):  Weiterlesen

08 Nov

LeckerBox #112: grüne Spinatmuffins mit Tomaten *vegan *glutenfrei

Einen Rechner und eine Speicherkarte voller Fotos und ein Block (nicht Blog) voller Rezepte…da bringen Sie Euch herzlich wenig, ich weiß. Aber irgendwie brauchte ich ne Blog-Auszeit, warum weiß ich irgendwie selber nicht, mir war halt danach. Auf Instagram habe ich Euch schön fleißig mit Fotos versorgt, aber irgendwie war ich hier schreifaul 😉

gruene_Spinatmuffins_1-2016-11-8-07-00.jpg

Im September habe ich ganz wunderbare Yoga-Ferien und Urlaub in St. Peter Ording verbracht, Sonne und endlose weiten an Strand genossen. Und nachdem ich ein paar Wochen gearbeitet habe, waren wir in der letzten Woche dann noch eine ganze Woche in Cuxhaven. Strand und Meer war dort auch, aber Barfuß und ohne dicke Jacke und Mütze wäre man wohl erfroren…aber es tat gut, die Akkus sind wieder voll.

Und scheinbar so voll, dass ich Euch jetzt endlich mal ein paar, schon leicht angestaubte Rezepte präsentieren kann – aber gut, dass Spinat immer noch Saison hat 😉

gruene_Spinatmuffins_2-2016-11-8-07-00.jpg

Rezept für 6 Stück grüne Spinatmuffins:  Weiterlesen

13 Mai

Die Mädchenküche kocht „zusammen“ #2: Mini-Toast-Quiche mit Spinat und Schafskäse

Nachdem wir, die Mädchenküche, Euch in der letzten Woche die unterschiedlichsten Spinat-Rezepte vorgestellt hatten, geht es heute weiter mit gemeinsamen Spinat-Rezepten in den verschiedensten Kreationen. Aber wollen wir uns doch erst noch einmal anschauen, was es in der letzten Woche so gab. Am vergangenen Montag präsentierte uns Maja ein schnelles Feierabend-Risotto mit Spinat aus dem Ofen, am Dienstag gab es bei Natalie leckere Spinat-Ricotta-Gnocchi, am Mittwoch habe ich Euch meine Polenta-Spinat-Muffins vorgestellt. Donnerstags bescherte Samira uns Spinat-Waffeln die auch ganz toll in eine LeckerBox passen würden. Am Freitag war Ramona an der Reihe und sprengte die herzhafte Riege, denn es gab ein Frühstücks-Overnight-Oats mit Spinat, als hätten Sie sich abgesprochen zog Sibel am Samstag nach und verführte uns mit einem süßen Spinat-Kuchen! Sonntag wurde es dann aber wieder herzhaft, denn bei Franzi gab es Brioche mit Spinat. Nachdem wir schon Gnocchi mit Spinat hatten, fehlten ja nur noch Knödel mit Spinat, die gab es Montag von Ilona! Die neunte im Bunde ist Christina, bei Ihr gab es gestern Sultaninen-Pide mit Spinat und Feta.

Aber was gibt es nun heute? Es gibt „Quiche“! Wir haben Euch alle unsere Kreation einer „Spinat-Quiche“ mitgebracht! Und zudem habt Ihr ab heute die Möglichkeit uns Eure Spinat-Rezepte mitzuteilen und hier bei Ramona zu verlinken. Es sollten natürlich neue Rezepte und kein Archiv-Rezepte sein. Bis zum Ende des Monats habt Ihr Zeit diese zu verlinken und wir werden Sie dann über die Mädchenküche-Facebook-Seite mit allen teilen!

Toast-Quiche_2

 

Ich habe Euch heute eine schnelle Mini-Toast-Quiche mit Spinat und Schafskäse mitgebracht. Mit frischem Spinat hat man ja schon genug zu tun, putzen, waschen und trocken rütteln, da möchte man ja nicht auch noch endlos viel Zeit mit der Zubereitung von Teig verbringen Daher benutze ich einfach Toastbrot für den Teig. Ob Vollkorn-Toastbrot, helles Toastbrot, rundes oder eckiges Toastbrot, das bleibt ganz alleine Euch überlassen.

Toast-Quiche_1

  Weiterlesen