31 Mrz

LeckerBox #90 „LunchBots Bento Trio“ mit Gemüse-Reis-Pfanne…

Ich weiss es noch, als wäre es gestern gewesen: am 18. Februar hat LunchBots USA die neuen großen LunchBots vorgestellt. Laut Ihrem Post bei Facebook sollten sie 60% mehr Volumen fassen können, als die jetzigen LunchBots. Als ich das lass, drehte ich mich im Kreis und hüpfte vor Freude durch die Gegend: „Endlich gibt es wieder große LunchBots und dann sind die auch noch so toll“ schoss es aus meinem Mund. Als ich diese Worte aussprach kam ich jedoch gleichzeitig auf den Boden der Tatsachen zurück, denn dieser Post kam von LunchBots USA und das heißt: die wird es frühestens, wenn überhaupt, in ein paar Monaten in Deutschland zu kaufen geben!

Ich wurde im letzten Jahr so häufig von Lesern oder Menschen aus meinem Freundes / Bekanntenkreis gefragt, welche Dose ich für ein Mittagessen empfehlen kann. Da musste ich dann leider immer wieder sagen: „die LunchBots Eco, aber die gibt es leider nicht mehr zu kaufen“. Denn die LunchBots Eco die ich besitze, gibt es leider schon seit über einem Jahr nicht mehr zu kaufen. Sie wurde seither schlicht und ergreifend nicht mehr gefertigt. Ich fand das immer so schrecklich schade, denn diese Dose hat wirklich die perfekte Größe für einen Erwachsenen. Und jetzt sollte ich also wirklich noch bis zum Sommer warten müssen, bis es die Bento Uno, Bento Duo, Bento Trio und Bento Cinco in Deutschland zu kaufen gibt?

wpid-LunchBotsBentoTrio_3-2014-03-31-07-00.jpg

Aber ich hatte Glück, denn LunchBots USA stellte mir zwei der neuen LunchBots Bento kostenfrei zum Testen zur Verfügung! Vor 1,5 Wochen war es dann soweit, ich bekam ein Paket aus den USA und darin enthalten meine gewünschten LunchBots. Es war wie Weihnachten, Ostern und Geburtstag an einem Tag, als ich das Paket auspackte. Zum einen, weil ich es einfach total toll fand, ein Paket aus den USA zu bekommen. Es hatte so eine weite Reise hinter sich gebracht! Und zum zweiten natürlich, weil dort eben jene Dosen drin verpackt waren, die es hier noch nicht zu kaufen gibt. Ich packte sie ganz vorsichtig aus und bewunderte die Dosen von allen Seiten. Bereits eine komplette Woche wird jetzt schon jeden Mittag aus den neuen LunchBots das Mittagessen zu uns genommen und ich bin immer noch hin und weg von der Größe und der Aufteilung der Dosen.

Weiterlesen

12 Feb

MittwochsBox #33: Onigiri-Alarm ;-)

wpid-Onigiri_Start-2014-02-12-07-00.jpg

MittwochBox #33: Länderküche Japan! Ich muss zugeben, es war nicht so einfach, ich musste wirklich eine Zeit lang überlegen bis mir eine Idee kam, die meinen Ansprüchen gerecht wurde. Zum einen lag es daran, dass ich doch recht selten japanisch koche, zum anderen aber auch daran, dass ich im Moment ein bisschen in Zeitnot bin und mir nicht so schnell kreative Ideen kommen. Zum dritten gibt es da noch ein paar Eigenarten der japanischen Küche, die ich nicht mag, bzw. nicht vertrage. Kalten Fisch mag ich z.B. nämlich gar nicht und Noriblätter vertrage ich aufgrund der Mengen an Jod überhaupt nicht. Also schied traditionell Sushi natürlich sofort aus.

wpid-Onigiri_1-2014-02-12-07-00.jpg

Letztendlich hatte ich mich dann für Onigiri entschieden, denn die gab es schon lange nicht mehr. Dazu Tamagoyaki (japanisches Omelette) und ein bisschen Obst und Gemüse, bei dem wir das traditionelle Apfelhäschen natürlich nicht vergessen dürfen 😉 . Onigiri sind japanisches Reisbällchen / Reissandwiches die nach belieben gefüllt werden können und als Zwischenmahlzeit serviert werden. In der Regel sind sie auch einmal mit Noriblättern umwickelt, was ich allerdings aufgrund meiner Unverträglichkeit gegenüber Jod gelassen habe. Meine Onigiris wurden gefüllt mit Avocado und in etwas Sesam gewendet.

wpid-Onigiri_2-2014-02-12-07-00.jpg

Weiterlesen

06 Feb

MittwochsBox #33: Macht Ihr mit? Thema: „Länderküche – Japan“…

wpid-Laenderkueche-Japan-2014-02-6-07-00.jpg

Japan! Das Land, aus dem die BentoBox kommt, das Land von Sushi und Onigiri. Das Grundnahrungsmittel der japanischen Küche ist Reis, er stellt die Grundlage einer japanischen Mahlzeit dar. Eine weitere wichtige Rolle spielen Fisch und Meeresfrüchte in der japanischen Ernährung. Die japanische Küche hat große Ähnlichkeit mit der anderer ostasiatischer Länder. Der bedeutendste Unterschied ist jedoch die sehr sparsame Verwendung von Öl und Gewürzen. Denn der Eigengeschmack der frischen Produkte soll möglichst erhalten bleiben. Man sagt die verwendeten Lebensmittel und die Art und Weise Ihrer Zubereitung, sind Gründe für die auffallend hohe Lebenserwartung der japanischen Bevölkerung.

Und dieses Land wollen wir in der kommenden Woche bekochen. Seid Ihr bei der MittwochsBox zum Thema Japan am 12.02.2014 wieder mit dabei? Ich würde mich sehr freuen, denn auch in meinem Kopf spuken schon ein paar Ideen.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Rezepte heraussuchen und Ideen und Pläne schmieden.

Mit gesundem und leckeren aus der Box,

Eure LeckerMone 🙂

20 Jan

LeckerBox #88: Risotto Muffins…

Wann habt Ihr das letzte Mal Risotto gekocht, könnt Ihr Euch noch dran erinnern? Irgendwie koche ich sehr selten Risotto, nicht weil ich es nicht gerne esse oder es mir zu aufwändig ist, nein, irgendwie komme ich einfach sehr selten auf die Idee Risotto zu kochen. Vor einiger Zeit hatte ich Sonntags irgendwie keine gescheite Idee was Montags in die MittagsBox wandern sollte. Auf Gemüsereis hatte ich keine Lust und Risotto ist irgendwie zu matschig und pampig, wenn man ihn am Tag vorher kocht und des Morgens in eine LeckerBox füllen will. Meine Gedanken wanderten irgendwie wieder ab in Richtung Kartoffeln, wie wäre es nochmals mit Tortillia Muffins, mhm überzeugt war ich auch nicht. Aber die Idee mit den Muffins gefiel mir, warum nicht mal probieren aus Risotto Muffins zu backen. Ich habe es ausprobiert und ich kann Euch nur sagen, es funktioniert, sie bleiben richtig gut ganz und sie schmecken echt gut.

wpid-Risotto_Muffins_1-2014-01-20-07-00.jpg

Ich glaube, wie Ihr Risotto kocht, muss ich Euch nicht großartig erzählen oder? Eigentlich doch ganz einfach. Ich habe normalen Risottoreis genommen, ein halbes Zwiebelchen in Würfel geschnitten, dieses in Olivenöl angedünstet. Den Reis (ca. 150 g) hinzugefügt und ebenfalls angebraten bis er leicht durchsichtig war. Einen 1/2 Liter Wasser im Wasserkocher zum Kochen gebracht, das Wasser Schritt für Schritt zu dem Reis in den Topf gegeben, langsam köcheln lassen und erst dann erneut Wasser hinzugeben, wenn es vom Reis komplett aufgesogen war. Zusätzlich habe ich noch etwas Gemüsebrühe-Pulver und Salz & Pfeffer hinzugegeben. 10 Minuten vor Ende der Garzeit habe ich zwei Möhren geraspelt und diese ebenfalls zum Risotto gegeben. Das gar gekochte Risotto habe ich dann in Muffinförmchen aus Silikon gefüllt und mit geriebenem Parmesan bestreut und für ca. 30-40 Minuten im auf 180°C (Ober- und Unterhitze) vorgeheizten Backofen gebacken.

wpid-Risotto_Muffins_2-2014-01-20-07-00.jpg

Weiterlesen

18 Dez

LeckerBox #87: Schneemann aus der Dose

Weihnachten muss Schnee liegen, seht Ihr das genau so wie ich? Nun bin ich ja schon ein kleiner Weihnachtsmuffel, aber wenn es dann noch +8°C sind, es regnet, die Wiesen selbst in der Eifel bei meinen Eltern grün sind, dann habe ich noch weniger Weihnachtsstimmung. Dann doch lieber ein wenig Schneechaos, zugeschneite Wege, rutschende Reifen, dicke Schneestiefel und man kommt irgendwann im Schneegestöber am Ziel an. Viele von Euch wollen das wahrscheinlich gar nicht hören, aber für mich war Weihnachten 2010, auch wenn es chaotisch war irgendwie schön. Auch wir sind zwar auf Heiligabend erst gar nicht los gekommen, da das eine Auto zugeschneit war, und das andere in einer Garage stand, die erst mal frei geschaufelt werden musste. Aber das fand ich gar nicht so dramatisch. So haben wir also zu zweit den gesamten Hinterhof unseres Hauses frei geschaufelt und waren nass und bis auf die Knochen gefroren, als wir damit fertig waren. Nach einer heißen Dusche sind wir in einen gemütlichen Jogginganzug und dicke Socken gestiegen, haben Nudeln mit Lachs und Sahnesauce gekocht und es uns dann auf der Couch gemütlich gemacht. Wer meine Weihnachtsgeheimisse beim Daniela von Zweimal B gelesen hat, der weiss, dass es bei uns keinen Weihnachtsbaum gibt, da wir eigentlich an Weihnachten immer unterwegs sind. Unterwegs waren wir dann 2010 nicht, wir haben es uns ohne Weinachtsbaum auf der Couch gemütlich gemacht. Am 1. Weihnachtstag hatte es sich mit dem Schnee ja dann etwas gebessert und wir sind Mittags in einem Stück in der Eifel angekommen. Ich glaube es lagen gefühlte 2m Schnee Weihnachten 2010 und es war einfach nur toll.

Laut Wettervorhersage sieht es dieses Jahr selbst in der Eifel nicht danach aus, das wir am 24.12 Schnee haben, und das stimmt mich schon wieder traurig. Aber zumindest meine LeckerBox soll in dieser Woche ein bisschen Schneestimmung verbreiten, ich habe Euch den Schneemann aus der Dose aus meiner WeihnachtsBox mitgebracht.

wpid-SchneemannausderDose_1-2013-12-18-07-00.jpg

Weiterlesen

14 Aug

MittwochsBox #24: Zucchini-Sushi

wpid-Zucchini_Sushi-2013-08-14-07-001.jpg

Als ich mir das Thema „Zucchini“ für die MittwochsBox überlegte, schwirrten einige Ideen in meinem Kopf herum, von Salat über gefüllte Runde Zucchini. Aber so wirklich konnte ich mich noch nicht für etwas entscheiden. Doch dann, spukte da auf einmal so einen witzige Idee in meinem Kopf herum, Zucchini-Sushi! Zucchini mit dem Sparschäler in ganz dünne Scheiben geschnitten und gefüllt mit Reis, das hörte sich irgendwie verrückt und toll an. Denn Ihr müsst wissen, normales Sushi kann ich leider nicht essen, denn ich reagiere allergisch auf das Jod in den Nori-Blättern und da ich auch keinen kalten Fisch mag, ist Sushi hier also quasi nicht vertreten. Schon als Kind habe ich allergisch auf Salz reagiert indem zu viel Jod enthalten war, damals machte es sich durch Pöckchen auf den Oberschenkeln bemerkbar. Als ich dann im letzten Jahr für die MittagsBox das erste mal Sushi selber zubereitet hatte, merkte ich es bereits nach einem Sushi, meine Kehle schnürte sich zu und es kam mir vor, als wenn ich einen dicken Klotz im Hals hätte. Am Abend konnte ich damit zuerst nichts anfangen, ich dachte ich würde krank, oder was auch immer. Also packte ich unsere MittagsBoxen am nächsten Morgen voll mit Sushi. Ich futterte Mittags meine Box auf und da war es bereits wieder, dieses Gefühl, dass sich die Kehle zuschnürt, nur noch viel intensiver als am Abend zuvor. Da mein TechGuy keine Problem hatte und ihm das Sushi prima mundete, musste es ja an mir liegen. Ich recherchierte und fand heraus das es eine Überreaktion der Schilddrüse ist, welche mit den Mengen an Jod in den Noriblättern nicht zurecht kommt. Das Sushi hatte ich damals nur mit Gemüse gefüllt, da ich keinen kalten Fisch mag. Und nach dieser Erfahrung mit den Noriblättern, strich ich Sushi also wieder von meinem Speiseplan, obwohl ich sagen muss das es mir sehr gut geschmeckt hat.

wpid-Zucchini_Sushi_1-2013-08-14-07-001.jpg

Mit der Idee des Zucchini-Sushi bin ich jedoch nicht alleine, ich schaute mich ein bisschen im WWW um und entdeckte einige Rezepte. Jedoch entschloss ich mich, bei meiner Idee mit der Füllung von tomatigem Risotto-Reis zu bleiben. Das Rollen der Sushi-Röllchen funktioniert auf jeden Fall viel, viel besser als das rollen von richtigem Sushi. So, jetzt aber mal genug Geschwafel, wollen wir mal zum Rezept kommen.

wpid-Zucchini_Sushi_2-2013-08-14-07-001.jpg

Weiterlesen

29 Mai

MittwochsBox #17: Kindheitserinnerungen mal anders: Stielmus, Rübstiel oder „Müschen“!

wpid-Stielmus_1-2013-05-29-07-00.jpg

Viel Gemüse habe ich als Kind nicht gegessen, aber eines habe ich geliebt und liebe es auch heute noch: Stielmus! Kennt Ihr Stielmus, Rübstiel, oder wie meine Oma es früher immer nannte: Müschen? Bei besagtem Gemüse handelt es sich um die als Gemüse verwendeten Blätter und Stiele von Speiserüben oder Kohlpflanzen. Weit verbreitet ist dieses Gemüse in Deutschland nicht, hauptsächlich bekannt ist es in Nordrhein-Westfalen und auch da eigentlich fast nur im Rheinland und in Westfalen. Heutzutage ist es recht selten, dass man in Supermärkten Stielmus bekommt, daher war ich umso erfreuter, dass die Flotte Karotte zur Zeit Stielmus im Sortiment hat.

wpid-Stielmus_2-2013-05-29-07-00.jpg

Bei meiner Oma wurde Stielmus früher selbst angebaut und direkt aus dem Garten geerntet. Das typische Gericht dafür ist Kartoffeln mit Stielmus untereinander. Dazu gab es dann z.B. Mettwürstchen oder Rippchen. Schaut doch vielleicht mal hier oder hier, ich habe auf zwei Blogs das typische Stielmus Rezept gefunden. Stielmus mit Kartoffeln untereinander gemischt schmeckt himmlisch lecker, aber das kalt in einer LeckerBox konnte ich mir irgendwie nicht vorstellen. Außerdem wollte ich doch mal etwas neues ausprobieren. Also gab es das Stielmus bei mir diesmal nicht typisch zubereitet, sondern zusammen mit Reis in einem leichten Buttermilchsud.

Weiterlesen

17 Apr

MittwochsBox #11: Kalter Blumenkohlsalat mit selbstgemachter Salatsauce…

wpid-blumenkohlsalat_1-2013-04-17-09-001.jpg

Willkommen zur MittwochsBox in dieser Woche! Als ich mir das Thema „Kohl“ für die MittwochsBox überlegte, da stand schon fest, dass sich in meiner BioKiste ein Blumenkohl befinden würde. Und zu diesem Zeitpunkt fiel mir der kalte Blumenkohlsalat ein, den meine Mutter sehr gerne zubereitet. Er lässt sich für ein ausgiebiges Mittagessen bereits früh am Morgen zubereiten, denn er steht bis zum Mittagessen gerne kalt. Das war es, diesen Salat musste ich Euch vorstellen. Für eine MittagsBox muss man jedoch beachten, dass die Salatsauce separat transportiert wird, sonst wird das zu matschig. Zusätzlich zu dem Blumenkohlsalat gibt es heute Dinkelreis bei mir. Und da man so langsam leckeres Gemüse aus deutschen Landen bei uns erhält, noch ein paar Gurkenscheiben, Radieschen, Möhren und ein paar Apfelspalten zum Nachtisch.

wpid-blumenkohlsalat_2-2013-04-17-09-001.jpg

Weiterlesen

25 Feb

Frühstück ist fertig…meine Neuentdeckung: „Reisflocken“!

Guten Morgen Ihr Lieben, Frühstück ist fertig! Frühstückt Ihr mit mir?

Ich habe eine Neuentdeckung gemacht: kennt Ihr „Reisflocken“? Nein? Gut, dann müsst Ihr Euch auch gar nicht schämen, denn ich kannte sie bis Freitagabend auch nicht. Ich schlenderte nach Feierabend und vor dem Treffen der Blogowskis (Juli berichtet) durch den Drogeriemarkt meines Vertrauens. Wie immer bin ich vor dem Alnatura-Regal hängengeblieben, und da stand sie, eine Tüte „Reisflocken“! Meine Aufmerksamkeit hat die Tüte erregt, da sich laut Verpackung hiermit im Handumdrehen schneller Milchreis zaubern lässt. Die Tüte „Reisflocken“ wanderte also in meinen Einkaufskorb.

Entstanden ist aus den Reisflocken ein wunderbares Frühckstück: „Reisflocken-Milchreis mit Apfel-Rosinen Topping“!

wpid-reisflocken_milchreis_1-2013-02-25-09-003.jpg

Weiterlesen

30 Jan

MittwochsBox #2: gebratene Reisbällchen mit Puten-Nuggets und Homemade Hot-Chilisauce..

wpid-mb_gebratene_reisbacc88llchen_1-2013-01-30-09-001.jpg

Die zweite MittwochsBox steht unter dem Thema „Reis“! Aus Reis kann man vieles zaubern! Bei uns zu Hause ist Reis ein Grundnahrungsmittel und kommt sehr häufig in die Box.

Daher möchte ich Euch heute gebratene Reisbällchen vorstellen. Dazu gibt es Puten-Nuggets und eine scharfe Homemade Hot-Chilisauce *zuckerfrei.

Da meine Schwester ebenfalls einige von den Reisbällchen abbekommen sollte, musste ich sie frei von Kuhmilch zubereiten. Das Rezept wurde daher etwas abgeändert.

Wenn Milchprodukte kein Problem für Euch darstellen, dann gebt noch 1 EL Magerquark hinzu. Mit Quark kleben sie besser zusammen und fallen nicht so schnell auseinander.

wpid-mb_gebratene_reisbacc88llchen_2-2013-01-30-09-001.jpg

Weiterlesen

24 Jan

MittwochsBox #2: Macht Ihr Mit? Thema: „Reis“…

Ich bin platt, und Ihr macht mich total glücklich! Denn ich muss zugeben, etwas Sorge, dass niemand bei der Aktion der „MittwochsBox“ mitmacht, hatte ich ja schon. Daher habe ich auch eine ganze Weile gezögert, bis die Bekanntgabe der Aktion online gegangen ist. Wie hätte es denn ausgesehen, wenn niemand mitgemacht hätte? Ich möchte es mir gar nicht mehr ausmahlen, denn dazu ist es ja zum Glück bei weitem nicht gekommen. Eine ganze Reihe von Euch haben mitgemacht und haben gestern dazu beigetragen, dass ich den ganzen Tag nur strahlen vor meinem PC gesessen habe. Ständig brummte und bimmelte mein IPhone mit neuen Blogkommentaren und Twitter Benachrichtigungen….ach es war so toll! Allen, die an der ersten Runde der „MittwochsBox“ mitgemacht haben, möchte ich hiermit nochmals ein riesengroßes DANKE aussprechen. Und falls Ihr gestern nicht alle Blogkommentare verfolgt haben solltet, dann findet ihr nachfolgend nochmals alle Teilnehmer.

Außerdem hat Julia von Chestnut & Sage über Twitter mitgemacht, sowie Miko über Twitter und Sabine über Facebook!

So, nun aber zur Themenbekanntgabe für nächste Woche! Die MittwochsBox am 30.01.2013 steht unter dem Thema „Reis“!

wpid-mb_thema_reis_1-2013-01-24-10-003.jpg

Denn, ein japanisches Bento ist ohne „Reis“ nicht vorstellbar. Auch bei uns zu Hause gibt es mindestens 2-3 Mal in der Woche Reis und auch eine LeckerBox ist damit sehr häufig gefüllt.

Es gibt so viele Reiskombinationen und Reissorten:

  • Reispfanne
  • Risotto
  • Reissalat
  • Milchreis
  • Onigiri
  • Sushi
  • Jasminreis
  • Wildreis
  • Naturreis
  • ….

Eurer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt! Macht Ihr mit und habt vielleicht schon eine Idee für Eure „MittwochsBox“?

wpid-mb_thema_reis_2-2013-01-24-10-003.jpg

Ich freue mich auf Eure Teilnahme!

Mit gesundem und leckeren aus der Box,

Eure LeckerMone 🙂

24 Okt

LeckerBox #70: Mittagsbox mit Möhren-Steckrüben-Curry aus der Deli…

wpid-mocc88hren-steckrucc88ben-curry1-2012-10-24-09-004.jpg

Für diese Mittagsbox habe ich „nachgekocht“, und zwar das Möhren-Steckrüben-Curry aus der Deli. Da ich in der Mittagspause nicht so gerne Knoblauch esse, wurde das Gericht ein wenig abgewandelt.

Zutaten für 4 Portionen:

  • 4 EL Olivenöl
  • 1 kleine Zwiebel, fein gehackt
  • 20 g frischer Ingwer, fein gehackt
  • 2 rote Peperoni, in dünne Scheiben geschnitten
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Currypuler
  • 100 ml Weißwein
  • 400 ml Kokosmilch
  • 400 g Möhren
  • 400 g Steckrüben
  • 1 Limette
  • 150 g rote Zwiebeln
  • 2 Stangen Staudensellerie (mit Grün)
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • Salz & Pfeffer aus der Mühle

wpid-mocc88hren-steckrucc88ben-curry2-2012-10-24-09-004.jpg

Weiterlesen

20 Okt

LeckerBox #69: Salat von Kürbis und roten Linsen – Apfel Chutney á la Tim Mälzer…

wpid-mittagsbox_apfelchutney_1-2012-10-20-09-00.jpg

Eine kunterbunte Mittagsbox mit vielen kleinen Leckereien. Ein Salat von Kürbis und roten Linsen, eine Wildreispfanne mit Chinakohl und Putenfleisch, dazu selbst gemachtes Apfel Chutney á la Tim Mälzer.

Zusätzlich gibt es noch etwas Brot mit Parmesan, ein paar aufgespießte Weintrauben und zwei kleine gelbe Möhren.

Den Salat habe ich extra für unsere Mittagsboxen zubereitet, die Reispfanne ist Sonntags vom Mittagessen übrig geblieben. So habe ich also den Salat in Pilz-Muffinförmchen angerichtet und mit der Wildreispfanne umrandet.

Das Apfel Chutney ist in einer der kleinsten LunchBots Dosen, der „Dips Condiment Containers“, angerichtet worden. Leider gibt es diese Dosen noch nicht in Deutschland zu erwerben. Ich habe sie geschenkt bekommen und bin entsprechend happy. Ich hoffe, dass es sie bald auf dem deutschen Markt zu kaufen gibt, denn die kleine Dose, in der Saucen oder Salatdressing separat von den Speisen transportiert werden kann, ist echt spitze. Zudem ist sie auch noch auslaufsicher!

wpid-mittagsbox_apfelchutney_2-2012-10-20-09-00.jpg

Nachfolgend findet Ihr die Auflistung der Rezepte…

Weiterlesen

22 Aug

LeckerBox #61: Milchreisfrühstück…

Guten Morgen Ihr Lieben,

heute habe ich nochmals ein Beispiel für eine Frühstücksbox für Euch. Liebend gerne esse ich Milchreis, selbst gemacht natürlich. Ein Milchreis eignet sich perfekt für eine Frühstücksbox und gibt Energie für den Tag. Milchreis kann mit Obst kombiniert werden und ist kalt auch im Sommer sehr erfrischend.

wpid-milchreis1-2012-08-22-10-00.jpg

Weiterlesen

12 Jul

LeckerBox #50: Reis, Süßkartoffeln und Putenfleisch…

„LeckerBox Nr. 50“ – wie schnell doch die Zeit vergeht, das ist schon die fünfzigste Box über die ich Berichte.

wpid-leckerbox50-1-2012-07-12-19-30.jpg

In der fünfzigsten LeckerBox gibt es: Reis mit Erbsen, welcher mit Möhrenblumen garniert wurde. Dazu Süßkartoffeln in Curry sowie kleine Putenschnitzel paniert in Panko Mehl.

Zutaten für 3 Portionen:

  • ca. 200g Reis
  • ca. 100g TK-Erbsen
  • Butter
  • Salz & Pfeffer
  • 2 Putenschnitzel
  • Panko Mehl
  • 1 Ei
  • 1 Süßkartoffel
  • 1 TL Curry
  • 1-2 Möhren