25 Jun

MittwochsBox #41: Fladenbrot-Gemüse-Sandwich mit Minzpesto und kalter Orangen-Minz-Tee…

Mein MittwochsBox Picknickkörbchen für Euch ist gepackt, es kann also losgehen zum Picknick! Seid Ihr auch fertig und bereit zum Picknicken, ja dann mal los! Das Packen meines Körbchens am letzten Wochenende ist mir ein wenig schwer gefallen, denn am vorletzten Wochenende hat es mich mit irgendeinem richtig fiesen Magen-Darm-Infekt umgehauen. Zumindest glaube ich, dass es einer war. Das ganze zog sich so bis Ende letzter Woche, ich habe zwar nicht im Bett gelegen und war arbeiten, aber ich bekam überhaupt keine richtige Kraft. Es war kein richtiger Hunger da, der Appetit fehlte und auf die Frage „Was essen wir denn heute?“ kam von mir nur ein Schulter zucken. Keinen Appetit und keine Idee was ich kochen sollte, das gibt es eigentlich so gut wie nie bei mir und daher empfand ich es auch als ganz schön schlimm. Eigentlich plane ich den Inhalt meiner MittwochsBox immer mindestens eine Woche im Voraus, aber ich hatte diesmal echt überhaupt keine Idee, was ich machen könnte. Gar keine Lust überhaupt über etwas zu Essen nachzudenken. So packte ich auch ziemlich lustlos Mittwochmorgen den Warenkorb meiner Biokiste. Genügend Brot sollte ich mal bestellen, denn das war das einzige, was ohne Murren und Knurren im Magen blieb.

wpid-Picknick_MittwochsBox_1-2014-06-25-07-00.jpg

Nachdem ich mir am Freitagabend dann noch ein paar Dinge für meinen Magen und Darm besorgt und fleißig eingenommen hatte, ging es mir am Samstagmorgen dann doch erstaunlicherweise besser. So machte ich mich also am Samstagmorgen kurz auf den Fußweg zum türkischen Supermarkt in der Stadt und besorgte zwei schöne Bunde frische Minze. Damit wollte ich endlich den Orangen-Minz-Tee ausprobieren, den ich eigentlich schon für das vorherige Wochenende geplant hatte. Dann kamen auch auf einmal die Ideen für die MittwochsBox! Das Fladenbrot, das ich bestellt hatte könnte man doch schön mit angebratenem Gemüse, Tomaten und Gurke und Ruccola vom Balkon füllen. Und Stopp, da war doch was, hatte ich nicht vor ein paar Monaten aus ein paar übergebliebenen Stängeln Minze ein super leckeres erfrischendes Pesto zubereitet, klar, das war’s und das macht sich bestimmt noch Prima im Fladenbrot. Meine Picknick-Idee war also geboren!

wpid-Picknick_MittwochsBox_2-2014-06-25-07-00.jpg Weiterlesen

16 Apr

LeckerBox #92: Frühlings-Lunch mit einem Omelette-Sandwich und Fenchel-Radieschen-Salat

Am Montag habe ich Euch das Buch Leichte Büroküche aus dem Thorbecke-Verlag vorgestellt. Heute möchte ich Euch zwei Rezepte daraus vorstellen, die ich nachgekocht habe und zusammen ein super stimmiges Mittagessen ergaben. Mein FrühlingsLunch enthält ein Omelette-Sandwich verfeinert mit ein paar Radieschenscheiben und dazu einen Fenchel-Radieschen-Salat. Frühling pur! 😉 Es lässt sich gut am Abend vorbereiten, am nächsten Morgen vervollständigen und in die LeckerBox packen.

wpid-FruehlingsLunch_1-2014-04-16-07-302.jpg

wpid-FruehlingsLunch_Rezept_Omelette-2014-04-16-07-302.jpg

Die Petersilie auf meinem Balkon hat den Winter gut überstanden und sprießt und gedeiht bereits seit ein paar Woche. Das Schnittlauch habe ich frisch gesät, es braucht aber noch ein wenig. Für dieses Rezept habe ich mir ein Töpfchen frisches Schnittlauch gekauft. Auch Radieschen habe ich in diesem Jahr das erste Mal in Balkonkästen gesät, grüne Blättchen sind schon da, ich bin sehr gespannt, wann die Radieschen soweit sind.

Weiterlesen

17 Mrz

Buchrezension: „Einfach Vegetarisch“ von Martina Kittler

„Bist du eigentlich Vegetarierin?“ Wie häufig hat man mir diese Frage aufgrund meiner fleischlosen Rezepte auf meinem Blog schon gestellt. Nein, ich bin keine Vegetarierin, hätte aber gar kein Problem damit, denn so wirklich reizt mich an Fleisch nichts mehr. Es gibt zwar meistens am Wochenende Fleisch zu essen bei uns, aber ich persönlich könnte auch drauf verzichten. Ich habe das Gefühl viel mehr Energie aus frischem Obst, Gemüse und Hülsenfrüchten zu ziehen als aus Fleisch. Daher bin ich immer wieder auf der Suche nach raffinierten und schnell zuzubereitenden vegetarischen Rezepten für die LeckerBox. Freundlicherweise wurde mir das Buch Einfach Vegetarisch vom GU-Verlag kostenfrei zur Verfügung gestellt. Ich habe mich bereits ein paar Wochen mit dem Buch von Martina Kittler beschäftig und auch einige Rezepte daraus zubereitet.

wpid-Einfachvegetarisch_450-2014-03-17-07-00.jpg

Copyright: @ GU-Verlag ISBN 9783833837777

Bereits das Titelblatt des Buches hatte es mir angetan, ein schlicht in schwarz gehaltener einfacher Hintergrund mit knalligen Farben und einfachen Formen im Vordergrund. Etwas verspielt aber nicht übertrieben, genau so wird auch das innere des Buches fortgeführt. Der Titel des Buches ist zweideutig, als ich das Buch das erste Mal entdeckt hatte, da hatte ich aus dem Titel „Einfach Vegetarisch“ folgendes Interpretiert: Koche doch einfach mal vegetarisch. Es ist aber viel mehr, denn in dem Buch wird erläutert, wie einfach es doch ist vegetarisch zu kochen. Es beginnt mit einer ausführlichen Einleitung welche Hilfsmittel wie. z.B. welche Töpfe, Pfannen, Messer, Reiben etc… benötigt werden. Gefolgt von Erklärungen von Nahrungsmittel, welcher Eiweißersatz anstatt Fleisch verwendet werden kann, was eigentlich Tofu, Tempeh und Sojasauce sind. Was sind die Kraftpakete der vegetarischen Küche: Berglinsen, Bulgur, Kichererbsen, Seitan, immer bestehend aus einem Bild und einer kurzen Erklärung, wo das Lebensmittel seinen Ursprung hat und wie es zubereitet wird. Nach zwei Rezepten (gebratener Tofu auf Salat und Polenta Schnitten), die samt Bildern Schritt für Schritt erklärt werden, folgen die Einzelnen Kapitel des Buches. Jedes Kapitel beginnt mit einer Doppelseite auf der sich der Kapitelname befindet sowie einer grafischen Darstellung (ähnlich dem Titel) von Obst und Gemüsesorten die zu diesem Kapitel passen.

wpid-Kichererbsen_Auftrich_3-2014-03-17-07-00.jpg

Weiterlesen

27 Feb

MittwochsBox #34: eine kulinarische Reise durch die USA…

Das war ja mal eine Reise durch die USA, es freut mich, dass so vielen etwas zum Thema USA eingefallen ist und es keine Fastfood-Schlacht gegeben hat 😉 . Wir hatten einige Salate dabei und nicht nur einmal den typischen Coleslaw. Sehr toll finde ich auch, wie viele kleine Fähnchen in den Boxen stecken 😉 gefällt mir sehr gut. Hier sind sie aber nun, die Teilnehmer der MittwochsBox #34:

wpid-USA_Bildergalerie-2014-02-27-08-00.jpg

Schön, dass Ihr alle wieder dabei wart, ich freue mich schon auf die nächste MittwochsBox mit Euch.

Mit gesundem und leckeren aus der Box,

Eure LeckerMone 🙂

PS: allen die Karneval feiern wünsche ich viel Spaß, passt auf Euch auf und schaut nicht zu tief ins Glas ;-)) Also Alaaf und Hellau!

26 Feb

MittwochsBox #34: American-Breakfast with Baked Oatmeal and Peanubutter-Jelly Sandwich

wpid-USA_Start-2014-02-26-07-00.jpg

„Frühstücken wie ein Kaiser, Mittagessen wie ein König und Abendessen wie ein Bettler!“ Ja genau, dass ist mein Sprichwort, denn ich bin ein Frühstücks-Junkie. Ohne zu Frühstücken gehe ich nicht aus dem Haus und ohne ein zweites Frühstück in der Tasche schon gar nicht. Das wichtigste an einem erfolgreichen Start in den Tag ist ein Frühstück. Am liebsten sollte es dann auch immer etwas Müsli oder Brei ähnliches sein. Da kam mir ein typisch amerikanisches Frühstück doch gerade recht, ich entschied mich für Baked Oatmeal, gebackene Haferflocken.

wpid-Oatmeal_Sandwich_1-2014-02-26-07-00.jpg

Damit man das Frühstück wunderbar mit zur Arbeit transportieren kann, wurde es nicht in einer Auflaufform gebacken sondern portionsweise in Weck-Gläsern, ähnlich wie beim Kuchen im Glas. Baked Oatmeal wird traditionell mit Milch und frischem Obst gegessen. Die Milch habe ich einzeln in eine kleine Flasche abgefüllt und das Obst für obendrauf habe ich zu den Peanutbutter-Jelly Sandwiches in meine LeckerBox gepackt.

Weiterlesen

03 Feb

Vollkorn-Frühstücksbrötchen mit Joghurt…

Was ist für Euch das Schönste an einem Sonntagmorgen? Für mich ist das schönste an einem Sonntagmorgen relativ früh aufstehen, dicke Socken anziehen und erstmal mit einem Tee oder Kaffee samt Tablett auf der Couch gemütlich machen. Danach die Schürze über den Schlafanzug ziehen und erst mal etwas leckeres backen: Muffins, Kuchen oder aber diese leckeren Frühstücksbrötchen nach der Hefe-Übernachtmethode. Es gibt doch nichts besseres, als ein Sonntagsfrühstück mit frischen Brötchen. Und da ich Sonntags am liebsten bis Mittags im Schlafanzug rum laufe, fällt Brötchen holen beim Bäcker ja schon mal aus ;-).

wpid-Overnight_Fruehstuecksbroetchen_1-2014-02-3-07-00.jpg

Der Brötchenteig wird Abends vorbereitet und kann über Nacht ruhen. Am nächsten Morgen muss er dann nur noch in 10 Stücke geteilt und mit Cerealien Eurer Wahl bestreut und gebacken werden. In dieser Zeit würde ich es nicht mal schaffen zu duschen, mich anzuziehen und zum Bäcker zu laufen. Dann doch lieber selber backen und gemütlich im Schlafanzug frühstücken…wie ich solche Schlafanzug-Sonntag doch liebe. Als Kind habe ich es sogar schon mal geschafft, den Schlafanzug Sonntags gar nicht auszuziehen und damit am Abend wieder ins Bett zu wandern.

wpid-Overnight_Fruehstuecksbroetchen_3-2014-02-3-07-00.jpg

Heute kann es dann aber schon mal passieren, dass Fotoshootings im Schlafanzug stattfinden und ich damit über den Balkon flitze, um mein Essen ins richtige Licht zu rücken. Gut das mich dabei niemand sehen kann, Ihr würdet Euch bestimmt kaputt lachen 😉 Aber jetzt will ich Euch nicht länger von meinen Schlafanzugeschichten erzählen, jetzt gibt es erst mal mein Brötchenrezept für Euch.

Weiterlesen

01 Feb

LunchLiebe #5: Liebe in Form von Essen…

wpid-LunchLiebe_5-2014-02-1-10-30.jpg

War nicht gestern erst Montag? Puhhh, das war aber eine Woche, habt Ihr mich schon vermisst? Eigentlich wollte ich Euch auch am Mittwoch endlich meine Frühstücksbrötchen zeigen, die einige von Euch bereits bei Instagram bestaunt haben. Das war vor lauter Arbeit aber leider nicht möglich, die Fotos sind zwar schon einige Zeit im Kasten, aber der Text noch nicht. Hiermit verspreche ich Euch aber, dass Ihr am Montag von mir das Rezept für die Frühstücksbrötchen hier auf meinem Blog bekommt. Und damit Ihr bei dem usseligen Wetterchen heute, bei uns regnet es gerade, noch was zum schmökern habt, ist hier meine wöchentliche LunchLiebe für Euch:

  • Bei Token habe ich ein leckeres Mittagessen entdeckt, Kürbis-Zucchini in fruchtig, cremiger Ananas-Sesamsauce.
  • Ich liebe Eulen, schaut Euch mal den tollen Eulen-Sandwich bei Sarah von Bentoriffic an.
  • Bei Rebecca gibt es Schwedenbrot, das muss dringend ausprobieren. Denn ich bin ja immer noch auf der Suche nach einem einfachen Brotrezept.
  • 2014 ist nach dem japanisch / chinesischen Kalender das Jahr des Pferdes, bei Sherimiya vom Happy Little Bento Blog gibt es ein, zwei tolle Pferde-Bentos.
  • Super süßes Seal-Sushi gibt es bei Bento Monsters, das müsst Ihr Euch anschauen.
  • Die Cooking Galerie stellt uns ein tolles Little-Kitten-Bento inklusive Tutorial vor.
  • Bei Little Miss Onigiri gibt es ein ganz tolles und akkurates Tigger-Bento.
  • Und den Pfau auf dem Frühstücksteller gibt es bei Creative Kid Snack, voll süß.
  • Und wenn Ihr noch einen leckeren Brotaufstrich sucht, dann schaut mal bei Mia vorbei, hier gibt es einen Feta-Gurken Aufstrich.

Habt ein schönes und gemütliches Wochenende,

Eure LeckerMone 🙂

18 Jan

LunchLiebe #3: Liebe in Form von Essen…

wpid-LunchLiebe_3-2014-01-18-07-00.jpg

Guten Morgen Ihr Lieben,

ich hoffe Ihr startet schön und gemütlich in’s Wochenende. Nachdem ich letzten Montag noch Urlaub hatte, wir haben einen schönen und gemütlichen Kurzurlaub an der See verbracht, ging es ab Dienstag wieder ins Alltagsgeschäfft über. So langsam bin ich auch wieder im Trott angekommen und ich muss sagen: es ist gut so. Endlich sind die ganzen Feier- und Urlaubstage vorüber, alles läuft wieder wie es soll. Auch die tägliche Frühstücks- und MittagsBox läuft wieder in geregelten Bahnen. Und damit auch Ihr wieder Ideen und Inspirationen für die Frühstücks-/ MittagsBoxen bekommt, habe ich hier wieder meine wöchentliche LunchLiebe für Euch. Also los geht’s:

  1. Bei Maren von Rheintopf gab es diese Wochen einen ganz tollen Fenchelsalat mit Birnen und roten Trauben, sieht der nicht Phantastisch aus?
  2. Bei Heike von Relleomein möchte ich bitte zum Frühstück eingeladen werden, hier gibt es Zitronen-Mohn Pancakes mit Süßlupinenmehl
  3. Und bei Ann-Katrin von Penne im Topf gibt es ganz tolle Käse-Windbeutel, die passen doch perfekt zu einem Salat, oder meint Ihr nicht?
  4. Total niedliche Totoro-Onigiri gibt es bei Bento Monsters.
  5. Bei Leslie Grow’s tollem Blog und Ihren tollen Fotos gerate ich sowieso schon immer ins Schwärmen, aber bei diesem tollen Rezept und den Bildern läuft mir einfach nur das Wasser im Mund zusammen. Es gibt Egg & Avocado Toast.
  6. Bei meinen Sellerieschnitzeln haben ich schon beschlossen, dass ich mehr vegetarische Schnitzel machen muss, da kam Bentolily mit Ihren Indischen-Gemüseschnitzeln gerade richtig. Das sieht auch mal wieder soooo lecker aus.
  7. Token zeigt uns, wie man auch ohne Backofen eine tolle Pizza mit selbstgemachten Hefeteig zubereiten kann. Na, seid Ihr gespannt, dann klickt mal schnell rüber.
  8. Und vielleicht bekommen wir hier in Deutschland ja auch noch Schnee. Sarah von Bentoriffic hat uns jedenfalls hübsche LunchBoxen mit Schneemannwaffeln gezaubert.

Ich hoffe meine LunchLiebe hat Euch gefallen und Ihr habt ein paar Inspirationen finden können.

Habt ein schönes und gemütliches Wochenende,

Eure LeckerMone 🙂

13 Jan

Overnight-Bagels ohne Stress mit ganz viel Schlaf…

Klar, man kann Bagels selber zubereiten und backen, wenn man sich denn mit Hefe angefreundet hat… 😉 Da ist es also wieder, mein leidiges Thema mit den vier Buchstaben: Hefe 😉 Aber ich habe mich ja wirklich gebessert, im letzten Jahr habe ich bereits mehr mit Hefe zubereitet als im Jahr zuvor und es hat auch wirklich gut funktioniert muss ich sagen. An Bagels hatte ich mich bereits vor 3-4 Jahren schon mal versucht. Ich kann mich noch genau dran erinnern: es hat mich damals total aufgeregt, dass der Teig so lange ruhen musste. Ich wollte doch in nur 2 Stunden frische Bagels haben, ich war einfach zu ungeduldig mit der Hefe. Die Bagels hatten damals zwar ihre richtige Form, aber sie sind überhaupt nicht aufgegangen und waren sehr fest, quasi kleine Wurfgeschosse… 😉

wpid-Overnight_Bagels_1-2014-01-13-07-00.jpg

Aber jetzt wird alles anders, ich möchte mehr mit Hefe machen und die ersten Versuche habe ich ja bereits gestartet. Den Vorsatz mit dem Brot backen habe ich zwar noch ein wenig hinten angestellt, aber vielleicht kommt es ja bald sogar so weit, dass ich mein Brot nur noch selber backe, mal sehen. Zu den Anfängen in diesem Jahr zählt der erneute Versuch von Bagels. Da man frische Bagels üblicherweise am Wochenende Morgens duftend aus dem Ofen ziehen möchte, müsste man sehr früh aufstehen für den Hefeteig. Aber es gibt zum Glück die so genannte Übernacht-Methode. Entsprechende Rezepte fand ich recht schnell, aber wie sollte ich 10 Bagels auf einem Backblech über Nacht im Kühlschrank unterbringen? Das war schlichtweg nicht möglich, der Kühlschrank war voll. Ich stieß auf das Rezepte von Hefe-und-mehr, sowie die Variante von Milchmädchen. Ein Bagel-Rezept mit ganz wenig Hefe, bei dem die Bagels über Nacht nicht in den Kühlschrank müssen, sondern bei Zimmertemperatur ruhen können.

wpid-Overnight_Bagels_2-2014-01-13-07-00.jpg

Weiterlesen

08 Jan

MittwochsBox #31: Vegetarischer WinterBurger mit Sellerieschnitzel und Möhrenaufstrich…

wpid-WinterBurger_4-2014-01-8-07-001.jpg

Es ist Mittwoch, um genau zu sein der zweite Mittwoch im Monat Januar und was heißt das? Genau, es ist MittwochsBox-Zeit. Wintergemüse, so ist das Thema der heutigen MittwochsBox. Lange wusste ich nicht recht, was es werden soll, das einzige was ich wusste: „Der Kühlschrank ist voller Möhren und die müssen dringend verarbeitet werden!“. Schon länger wollte ich mal ein Möhrenpesto /-aufstrich ausprobieren, aber selbiges auf Nudeln war mir irgendwie zu langweilig für die MittwochsBox. Dann fielen mir die Burger-Brötchen ins Auge, die ich Euch am Montag schon gezeigt habe. Und als ich dann in der letzten Woche meinen Einkaufszettel schrieb und durch ein Kochbuch blätterte, da ich noch nicht recht wusste was es in den nächsten Tagen zu essen geben sollte, stolperte ich über Sellerieschnitzel. Genau die wollte ich schon länger mal ausprobiert haben, ist bisher aber dann doch nie passiert. Sie war geboren, die Idee eines vegetarischen WinterBurger, anstatt Hackfleisch ein Sellerieschnitzel und anstatt lieblos einfach Ketchup zu nehmen einen Möhrenaufstrich. Die Idee klang gut dachte ich mir und die Burger-Brötchen sind gelungen, dass habt Ihr ja bereits am Montag sehen können.

wpid-WinterBurger_1-2014-01-8-07-001.jpg

Als ich mit dem Zusammenstellen meines Burgers fertig war, abgekühlt natürlich, denn der schmeckt auch kalt total super, stellte er mich vor eine Herausforderung: der Burger passte in keine Dose, er war einfach zu Dick! Unglaublich! Zuerst wollte ich ihn wieder auseinander nehmen und in zwei Teilen in die Dose packen, aber da kam mir noch eine spontane Idee. Die LunchBots Thermal war die Rettung! Ja, der Burger muss weder warm gehalten werden, noch war es so warm draußen das man ihn kühlen musste. Aber, die Thermal hat die perfekte Größe um einen Burger zu transportieren. Das Stäbchen müsst Ihr natürlich entfernen, das es damit nicht rein passt ist schon klar 😉 , aber ansonsten passt der Burger perfekt. Um ihn wieder aus der Dose zu bekommen habe ich einfach die Hand darauf gelegt und die Dose umgedreht, super, der Burger war immer noch heile und konnte verspeist werden.

Weiterlesen

04 Dez

PAMK: Lasst uns Froh und Lecker sein – Teil 2

Guten Morgen Ihr Erdnussbutter-Schleckermäuler, wie wäre es mit einem Apfel-Erdnussbutter Sandwich zum Frühstück? Habt Ihr Lust? Dann kommt mal mit, ich zeige Euch wie es geht. Einigen von Euch kommt dieses Bild vielleicht bekannt vor, ja genau, es ist aus der WeihnachtsBox. Aber wie ich Euch ja versprochen habe, gibt es einige Rezepte aus der WeihnachtsBox auch bis Weihnachten hier losgelöst auf meinem Blog zu lesen. Und da sich diese Erdnussbutter außerdem noch in dem PAMK-Paket an Vanessa versteckt hatte, bekommt Ihr heute nicht nur die Weihnachts-Erdnussbutter, sondern auch direkt den ganzen Sandwich.

wpid-PAMK_Ernussbutter_Apfel_Sandwich_1-2013-12-4-07-00.jpg

Weiterlesen

27 Nov

Meine WeihnachtsBox für Euch!

Ihr Lieben,

es war in den letzten Wochen ein bisschen Still in der LeckerBox. Das lag aber nicht nur daran, dass ich einiges um die Ohren hatte, auf der BLOGST war und ein bisschen erkältet in der Ecke hing. Nein, das lag zudem noch daran, dass ich im Geheimen an einer Weihnachtsüberraschung für Euch gewerkelt habe. So, nun es ist es raus mein Geheimnis, denn hier ist sie nun für euch: die WeihnachtsBox!

wpid-WeihanchtsBox_Titel_Blog-2013-11-27-07-00.jpg

In eine LeckerBox kann man nicht nur Mittagessen oder Frühstück packen, sie eignet sich auch wunderbar als Keksdose!“ Dieser Gedanke schoss mir irgendwann Anfang Oktober durch den Kopf. Also warum nicht kurz vor Weihnachten ein eBook/eMag herausbringen, nachdem der Versuch mit „BackTo School“ doch gut gelungen ist. Aber ein eBook nur mit Keksen, das würde nicht zur LeckerBox passen, da musste noch etwas anderes her. FrühstücksBoxen oder MittagsBoxen, die nicht all zu aufwendig und schnell zubereitet sind passen auch ins Konzept. Mit einer guten Mischung aus Keksen und anderen Leckereien und selbstverständlich ganz weihnachtlich angerichtet.

Es war also um mich geschehen, der Gedanke wurde zu einer regelrechten Spinnerei in meinem Kopf und war nicht mehr weg zu denken. Mein Kopf arbeitete auf Hochtouren und suchte nach Ideen für die WeihnachtsBox. Nach den ersten Ideen wurden dann konkrete Rezepte aufgeschrieben und geplant. In der letzten Oktoberwoche, als ich Urlaub hatte, ging es dann endlich los. Begonnen habe ich mit den Keksen, schon ein bisschen komisch im Oktober Weihnachtskekse zu backen, Schneemänner aus Reis zu formen und Sandwiches in Form von „Rudolph, The Red Nosed Reindeer“ zu kreieren. Aber es war um mich geschehen und ich hatte Ende Oktober bereits Weihnachtsstimmung, freute mich schon auf den Weihnachtsmarkt, Glühwein, Bratwürste, klirrende Kälte und dicke Strumpfhosen.

wpid-WeihnachtsBox_Preview_Blog-2013-11-27-07-00.jpg

Weiterlesen

12 Sep

MittwochsBox #26: Lasst uns Brote schmieren…

Guten Morgen Ihr Lieben,

der Tisch ist gedeckt, ich habe frische Brötchen und Brot besorgt. Eure Aufstriche stehen bereit, also lasst uns Brote schmieren 😉

Toll, wie viele von Euch wieder dabei waren und was Ihr alles für tolle Ideen hattet:

wpid-BildergalerieAufsBrot-2013-09-12-07-00.jpg

So, ich verabschiede mich jetzt von Euch ins Wochenende, wir lesen uns am Montag…

Habt ein schönes Wochenende und macht es Euch gemütlich.

Mit gesundem und leckeren aus der Box,

Eure LeckerMone 🙂

11 Sep

MittwochsBox #26: Auf’s Brot gibt es Tomaten-Tapenade…

wpid-Tomaten_Tapenade-2013-09-11-07-002.jpg

„Auf’s Brot“ ist das Thema der heutigen MittwochsBox. Daher gibt es heute auch eine Brot-LeckerBox! Ganz so einfach, fand ich das Thema ja nicht, denn irgendwie wollte mir zu Beginn nichts richtiges einfallen. Zuerst wollte ich einen Aufstrich mit frischen Tomaten machen. Da die Tomaten auf unserem Balkon aber fast abgeerntet sind, bzw. die grünen Tomate jetzt sehr lange brauchen, um rot zu werden, hatte ich nicht wirklich viele Tomaten zur Hand. Und kaufen wollte ich auch noch keine Tomaten, denn ein paar werden ja immer wieder rot. Und da fiel mir die Tomaten-Tapenade ein, die ich von Vera bei Post aus meiner Küche geschenkt bekommen habe. Von dem Begriff „Tapenade“ hatte ich bis dahin noch nie was gehört. Aber geschmacklich war ich total beeindruckt. Das Gläschen war damals schneller aufgefuttert, als man gucken konnte. Und da die liebe Vera ja natürlich alle Rezepte beigelegt hatte, wäre das doch eine Idee für die MittwochsBox. Und in die Tomaten -Tapenade kommen zum Glück auch keine frischen, sondern getrocknete Tomaten hinein.

wpid-Tomaten_Tapenade_1-2013-09-11-07-002.jpg

wpid-Tomaten_Tapenade_2-2013-09-11-07-002.jpg

Weiterlesen

29 Jul

LeckerBox goes Back to School: PausenBox #2

wpid-Back_to_Scool_Banner-2013-07-29-07-00.jpg

Was bin ich froh, dass es gestern nicht mehr so warm bei uns war wie am Samstag. Am Samstag und in der Nacht auf Sonntag war es teilweise echt unerträglich warm. Und zudem bin ich noch auf die verrückte Idee gekommen, Samstagmorgen bei meinen Eltern die Kirschbäume zu plündern und mit 3,5 kg Kirschen heim gefahren. Und da man 3,5 kg Kirschen schlecht alle Essen kann, und es zum Kuchen backen nun doch eindeutig zu warm war am Samstag, wurde noch Marmelade und Kirschchutney produziert. Auf jeden Fall wusste ich, als ich Samstagabend spät ins Bett gefallen bin, was ich getan habe. Meine Finger sahen fürchterlich aus, denn ich habe schließlich 2 kg Kirschen entkernt. Man könnte mich jetzt Fragen, warum ich keine Handschuhe angezogen habe, aber das kann ich Euch sagen, ich mag Handschuhe bei keiner Art der Hausarbeit. Ein Grund warum bei mir Nagellack auf den Fingernägeln auch nie lange hält. Und so war es wirklich eine Wohltat, dass es gestern bewölkt, windig und ein bisschen regnerisch war. Da ließ sich auch mit Freude eine Back To School Box für Euch zaubern. Und wie Ihr seht, auch hier haben sich ein paar Kirschen drin versteckt.

wpid-BackToSchool_2_1-2013-07-29-07-00.jpg

Gefüllt ist die LeckerBox mit gefüllten Ricotta-Tomaten Sandwiches, Tomaten-Mozzarella Spießchen mit Basilikum, sowie frischen Kirschen.

wpid-BackToSchool_2_6-2013-07-29-07-00.jpg

Weiterlesen