20 Aug

Frühstück: Apfel-Hirsebrei mit Mandeln…

Erinnert Ihr Euch noch an mein Hirsebrei-Rezept aus dem letzten Jahr? Wahrscheinlich nicht, oder? Das Rezept hat als es damals Online gegangen ist irgendwie auch gar keinen großen Anklang gefunden. Hirsebrei fanden damals, glaube ich alle irgendwie blöd. Irgendwie hat sich das Blatt dann aber gewendet, seit letztem Jahr kurz vor Weihnachten fanden auf einmal immer mehr Leute durch die Suchabfrage Hirsebrei den Weg auf meinen Blog. Zuerst dachte ich, es sei reiner Zufall, aber so langsam entwickelte sich ein absoluter Trend, echt verrückt. Fast jeden Tag ist das Hirsebrei-Rezept aus dem letzten Jahr der meist aufgerufene Artikel am Tag! Dabei weiß ich immer noch nicht, warum Hirsebrei auf einmal so trendy ist, Ihr vielleicht? Seit letztem Jahr August wurde mein Post zu Hirsebrei über 6800 Mal aufgerufen, und ich bin in der Google-Suchabfrage zu Hirsebrei auf Platz 4 nach drei Chefkoch-Rezepten, verrückt oder? Ich finde das jedenfalls total verrückt!

Das ist so verrückt, dass ich mir gedacht habe, es muss mal ein neues Hirsebrei-Rezept her! So habe ich also am letzten Wochenende ein neues Rezept für Euch kreiert! Es wird ja langsam auch schon wieder kälter draußen, da kann man dann auch bereits wieder einen schönen warmen Brei frühstücken. Aber nicht nur warm ist der Hirsebrei ein Gedicht, nein auch kalt schmeckt er hervorragend und kann gut als zweites Frühstück mit zur Arbeit genommen werden.

wpid-Hirsebrei_Reloaded-2014-08-20-07-00.jpg

Weiterlesen

24 Apr

Frühstücksmüsli mit getrockneten Früchten, Apfel und Kresse…

Kochbuchtausch mit der Kollegin! Sie hatte mir ein kleines Kochbuch mit Ruccola- und Bärlauchrezepten gegeben und als ich es aufschlug, fiel mir aber direkt was viel spannenderes in’s Auge. Ein Müsli mit getrockneten Beeren und Kresse! Ja Ihr hört richtig, Kresse auf dem Müsli. Das hörte sich so spannend an, dass ich es direkt ausprobieren musste. Ich habe das Rezept aber ein bisschen abgeschwächt, denn 3 EL Agavendicksaft und 100g geschlagene Sahne war für meinen Gaumen und meine Kalorienskala dann doch eine Nummer zu heftig. Wie ich es abgewandelt habe und was daraus geworden ist zeige ich Euch also jetzt.

wpid-FruehstuecksMuesli_Kresse_2-2014-04-24-07-00.jpg

Zudem kann ich Euch eins versprechen, Kresse im Müsli ist der Knaller, ich habe es mir lecker vorgestellt, aber ganz ehrlich, so lecker dann auch nicht. Es hat mich wirklich umgehauen und ich habe diese riesige Portion (das auf dem Foto ist die halbe Portion ;-)) am Ostersamstag ganz allein aufgefuttert.

wpid-FruehstuecksMuesli_Kresse_4-2014-04-24-07-00.jpg

Weiterlesen

26 Feb

MittwochsBox #34: American-Breakfast with Baked Oatmeal and Peanubutter-Jelly Sandwich

wpid-USA_Start-2014-02-26-07-00.jpg

„Frühstücken wie ein Kaiser, Mittagessen wie ein König und Abendessen wie ein Bettler!“ Ja genau, dass ist mein Sprichwort, denn ich bin ein Frühstücks-Junkie. Ohne zu Frühstücken gehe ich nicht aus dem Haus und ohne ein zweites Frühstück in der Tasche schon gar nicht. Das wichtigste an einem erfolgreichen Start in den Tag ist ein Frühstück. Am liebsten sollte es dann auch immer etwas Müsli oder Brei ähnliches sein. Da kam mir ein typisch amerikanisches Frühstück doch gerade recht, ich entschied mich für Baked Oatmeal, gebackene Haferflocken.

wpid-Oatmeal_Sandwich_1-2014-02-26-07-00.jpg

Damit man das Frühstück wunderbar mit zur Arbeit transportieren kann, wurde es nicht in einer Auflaufform gebacken sondern portionsweise in Weck-Gläsern, ähnlich wie beim Kuchen im Glas. Baked Oatmeal wird traditionell mit Milch und frischem Obst gegessen. Die Milch habe ich einzeln in eine kleine Flasche abgefüllt und das Obst für obendrauf habe ich zu den Peanutbutter-Jelly Sandwiches in meine LeckerBox gepackt.

Weiterlesen

02 Jan

MittwochsBox #31: Macht Ihr mit? Thema: „Winterobst und -gemüse“…

wpid-Wintergemuese-2014-01-2-07-00.jpg

Da sind wir nun angekommen im Jahre 2014, also alles wieder von vorn: Winter, Frühling, Sommer, Herbst und wieder Winter…

Für viele fängt nach Weihnachten und dem Jahreswechsel gedanklich der Frühling wieder an. Dies ist so aber nicht richtig, denn den offiziellen Winteranfang haben wir erst am 21. Dezember gehabt. Der Winter dauert noch an und zwar genau genommen bis zum 19.März. Erst am 20. März 2014 ist offizieller Frühlingsanfang. Auch wenn es scheinbar voll in Mode gekommen ist, das ganze Jahr über Erdbeeren, Johannisbeeren, Himbeeren etc. kaufen zu können, es gibt doch immer noch zu jedem Land und jeder Region zeitlich passendes Obst oder Gemüse. Im Winter gibt es kaum Obst und Gemüse, welches auf den Feldern angebaut wird, aber immerhin wurde ja im Herbst kräftig eingelagert. Eigentlich müssten wir also noch genügend eingelagertes deutsches Gemüse und ein paar Obstsorten bekommen können. Typisches Winterobst und Wintergemüse sind für mich: Möhren, Äpfel, Zwiebeln, Sellerie, Kürbis, Steckrüben, Chinakohl, Pastinaken, Petersilienwürzel, Rote Bete, Schwarzwurzel, Wirsing, Kartoffeln etc. Die Auswahl ist also gar nicht so klein, auch wenn man es manchmal gar nicht meinen mag.

Und damit wir gar nicht erst in die Versuchung kommen, auf dem Markt zu einer Schale Erdbeeren oder Johannisbeeren zu greifen, ich muss ehrlich sagen ich bin immer wieder erschrocken wenn ich das sehe, sollten wir uns mit unsrem regionalen Obst und Gemüse beschäftigen. Daher steht die erste MittwochsBox des Jahres 2014 unter dem Thema Winterobst und -gemüse. Zeigt mir am 08.01.2014 was Euch zu diesem Thema einfällt und was Ihr gezaubert habt.

Falls Ihr neu auf der LeckerBox bzw. bei der MittwochsBox gelandet seid oder Euren Speicher beim Jahreswechsel beschädigt habt ;-), dann könnt Ihr hier im Regelwerk der MittwochsBox nochmals nachlesen, wie Ihr teilnehmen könnt.

Viel Freude und Spaß beim Rezepte durchforsten, kreieren und natürlich beim Kochen. Ich freue mich auf die erste MittwochsBox 2014 sowie Eure ganzen Rezepte und Ideen.

Mit gesundem und leckeren aus der Box,

Eure LeckerMone 🙂

09 Dez

PAMK: Lasst uns Froh und Lecker sein – Post von Vanessa Teil 1

Hallo ihr Lieben,

hier meldet sich heute ausnahmsweise mal nicht die liebe LeckerMone, sondern Vanessa. Ich bin Simones Tauschpartnerin der Post aus meiner Küche Runde „Lasst uns Froh und Lecker sein“. Die Liebe Simone fragte mich, ob ich nicht Lust hätte, einen kleinen Gastpost für diesen fabelhaften Blog hier zu schreiben….klaro hab ich! Vor allem weil ich noch keinen eigenen Blog habe, aber schon lange mit dem Gedanken liebäugele :-). Also quasi Generalprobe hier ;-). Als PAMK in die nächste Runde ging fand ich es eigentlich etwas zu früh, schon Mitte November über ein Paket mit weihnachtlichem Inhalt zu grübeln. Mittlerweile brennt Kerze Nummer 2 am Kranz und es weihnachtet immer mehr. Gut dass Simone und ich beide erst Anfang Dezember Zeit für PAMK hatten, so hat das mit der Adventszeit dann doch ganz gut gepasst.

Als Bobby Flitter zuschlug und Simone als meine Tauschpartnerin ausgewählt hatte, war die Freude natürlich groß…boah ne echte Bloggerin ;-).Wie toll ist das denn??? Doch dann kam der Schock: Simone wünscht sich gerne ein zuckerreduziertes Paket! Das stellte mich, bekennende Schokoholic und Süßmäulchen, natürlich vor eine gewaltige Herausforderung – aber ich nahm sie an :-). Das Grübeln ging los, die komplette Familie und mein Freundeskreis wurden mit der Frage genervt: Was ist schön weihnachtlich, ohne (oder zumindest mit wenig) Zucker und trotzdem lecker? Und verschickbar muss das ganze ja auch noch sein. Letztendlich konnte ich mich nach dem testen einiger Rezepte mit weniger Zucker entscheiden, was in dem Paket für Simone landen sollte.

Die ersten beiden Leckereien stelle ich euch heute hier vor:

wpid-Rumkugeln_1-2013-12-9-07-00.jpg

Weiterlesen

04 Dez

PAMK: Lasst uns Froh und Lecker sein – Teil 2

Guten Morgen Ihr Erdnussbutter-Schleckermäuler, wie wäre es mit einem Apfel-Erdnussbutter Sandwich zum Frühstück? Habt Ihr Lust? Dann kommt mal mit, ich zeige Euch wie es geht. Einigen von Euch kommt dieses Bild vielleicht bekannt vor, ja genau, es ist aus der WeihnachtsBox. Aber wie ich Euch ja versprochen habe, gibt es einige Rezepte aus der WeihnachtsBox auch bis Weihnachten hier losgelöst auf meinem Blog zu lesen. Und da sich diese Erdnussbutter außerdem noch in dem PAMK-Paket an Vanessa versteckt hatte, bekommt Ihr heute nicht nur die Weihnachts-Erdnussbutter, sondern auch direkt den ganzen Sandwich.

wpid-PAMK_Ernussbutter_Apfel_Sandwich_1-2013-12-4-07-00.jpg

Weiterlesen

21 Okt

HalloweenBox mit mumifizierten Kürbisköpfen und Blutkompott…

wpid-Mumien-Kuerbise_1-2013-10-21-07-00.jpg

Halloween steht kurz vor der Tür! Am 31.Oktober ist es wieder soweit. Und damit Eure LeckerBoxen nicht ganz so langweilig daherkommen, gibt es heute sowie kommenden Montag jeweils eine Idee für eine HalloweenBox von mir. Ich gebe ja zu, sie könnte gesünder sein, aber manchmal muss man einfach mal sündigen. Und an Halloween kann es ja nicht süß genug sein ;-). Die mumifizierten Kürbisse (Pfirsiche) sind eingehüllt in Blätterteig und liegen auf einer Quark-Mandelcreme. Die Augen bestehen ebenfalls aus Blätterteig und für den Mund habe ich ein wenig Schokolade geschmolzen. Die kleinen Kerlchen müssen natürlich nicht unbedingt in eine LeckerBox gepackt werden, sie machen sich bestimmt auch auf der Halloween Party zum Dessert ganz toll!

wpid-Mumien-Kuerbise_2-2013-10-21-07-00.jpg

Weiterlesen

16 Okt

Zum Welt-Brot-Tag habe ich Apfel-Vollkorn Igelbrötchen mit Walnüssen gebacken…

wpid-ob_755fd3_world-bread-day-2013-hashtag-2013-10-16-07-00.png

Heute ist Welt-Brot-Tag! Jedes Jahr am 16. Oktober ist der so genannte Welt-Brot-Tag, oder auch Welthungertag genannt. Dieser internationale Tag wurde vom „Internationalen Verband der Bäcker und Bäcker-Konditoren – „UNION INTERNATIONALE DE LA BOULANGERIE ET DE LA BOULANGERIE-PATISSERIE (UIB)“ – ins Leben gerufen. Er soll daran erinnern, dass ca. eine Milliarde Menschen nicht genügend zu essen haben und jährlich tausende Menschen den Hungertod erleiden. Es fehlt vielen Menschen an Brot, um den Hunger zu stillen. Seit 2006 gibt es die Aktion World Bread Day an der jedes Jahr hunderte von Bloggern teilnehmen und speziell für diesen Tag Brot backen. Da ich von der Idee total angetan bin und scheinbar endlich meine Scheu gegenüber Hefe ablegen konnte, bin ich ebenfalls beim Welt-Brot-Tag dabei.

Und da der Oktober ja definitiv mitten im Herbst liegt, Laub raschelt, Äpfel reif sind und die Kastanien von den Bäumen fallen, können die Igel ja nicht weit sein. So gibt es von mir heute Apfel-Vollkorn Igelbrötchen mit Walnüssen. Wenn so ein kleiner Igel morgens aus der PausenBox hüpft, freut sich bestimmt jedes Kind darüber! 😉

wpid-Welt_Brottag_Apfel_Vollkorn_Igel_1-2013-10-16-07-00.jpg

Weiterlesen

13 Okt

Ich bereite Euch eine Apfel-Freude, denn es gibt Apfel-Kürbis Muffins…

„Freude bereiten“, so lautet das Thema des zweiten gemeinsamen Blogpost der Blogowski’s. Wir, die Blogowski’s, sind bloggende Pottdamen, die sich in einem Netzwerk zusammengetan haben um kurz und knapp gesagt: die Weltherrschaft zu erobern ;). Und vor einigen Monaten ist die Idee entstanden, zu einem vorgegebenen Thema an einem bestimmten Datum einen Blogpost zu schreiben. Das Thema der zweiten Runde (die erste Runde habe ich leider aufgrund von Zeitnot nicht geschafft) lautet: Freude bereiten.

wpid-Apfel-Kuerbis-Muffins_1-2013-10-13-15-351.jpg

Ich für meinen Teil, bereite anderen Menschen am liebsten Freude mit etwas selbst gebackenem, eingemachten oder gekochten. Denn Essen, das macht doch jeder gern und warum sich groß den Kopf über irgendwelche materiellen Dinge zerbrechen, wenn man auch einfach etwas selber zubereitetes mitbringen kann. Es gibt viele Menschen in meinem Freundes- und Bekanntenkreis, die sich darüber viel mehr freuen, als über anderen Schnickschnack. Bei langen Tagesausflügen mit Freunden habe ich auch schon häufiger für jeden eine LeckerBox zubereitet, so ist man unabhängig von irgendwelchen Restaurants oder Imbissbuden und man kann Pause machen wo und wann man möchte.

Und heute möchte ich Euch allen Freude bereiten. Gestern war ich für Euch Äpfel pflücken und habe heute Morgen Muffins für Euch gebacken, rein virtuell natürlich. Aber zumindest das Rezept, das habe ich für Euch mitgebracht, sowie ein paar tolle Fotos von Äpfeln.

wpid-Apfel-Kuerbis-Muffins_2-2013-10-13-15-351.jpg

Recht früh hat es mich gestern Morgen aus dem Haus getrieben, um mich auf den Weg in die Eifel zu machen. Brrrr, es war ganz schön kalt, zeitweise hatten wir auf der A3 gegen Süden, im Bergischen Land nur 2,5°C und das noch ohne Winterreifen. Das Gras war nass, der Himmel hing voller dicker Wolken und als ich bei meinen Eltern ankam, hatten wir Morgens um 08:00 Uhr auch erst 4°C. Ich zog mir ein paar dicke Socken über und kramte meine alten Gummistiefel aus dem Keller. Zuerst mit Kamera bewaffnet, um die am Baum hängen Äpfel noch abzulichten, bevor sie gepflückt wurden und später mit Korb bewaffnet, um die Äpfel zu pflücken, stapfte ich zu den Apfelbäumen.

Weiterlesen

10 Okt

MittwochsBox #28: Wir haben geerntet und zubereitet…

Ich freue mich immer wieder darüber, wenn neue Teilnehmer zur MittwochsBox gefunden haben. Denn dann hüpft mein Herzchen immer vor Freude. Und gestern habe ich mich ganz besonders gefreut, als ich auf Elli’s Blog Nischenbento über den Backlink Ihrer MittwochsBox gestoßen bin. Der Name lies mich schon erahnen, dass es kein gewöhnlicher Bento-Blog sein konnte. Und nachdem ich den noch kleinen frischen Blog dann gründlich studiert hatte, war mir auch klar warum der Name gewählt wurde. Elli hat eine Intoleranz gegenüber Histaminen, lebt zudem Vegan und genau darüber geht es auch in Ihrem Blog. Sie möchte Ihre Erfahrungen der Histaminintoleranz mit uns teilen. Durch diese Intoleranz hat Sie den Weg zum Bento gefunden und zeigt uns Ihr Essen für unterwegs. Ihre gestrige MittwochsBox hat mir sehr gut gefallen, denn die Box unter dem Thema „Himmel und Erde“ ist wunderschön dekoriert. Schaut doch mal bei Ihr vorbei, sie freut sich bestimmt.

wpid-Bildergalerie_Erntedank-2013-10-10-07-00.jpg

Und hier findet Ihr jetzt die gesamte Übersicht von allen Teilnehmern, die bei der ErntedankBox dabei waren:

Wie immer, hier das PinterestBoard zur MittwochsBox #28.

Danke an alle die wieder dabei waren, ich habe mich wieder sehr über Eure Rezeptkreationen und lustigen Geschichten gefreut.

Mit gesundem und leckeren aus der Box,

Eure LeckerMone 🙂

PS: Kennt Ihr die Aktion World-Bread-Day? Hat nicht noch jemand von Euch Lust mitzumachen? Dann schaut doch mal hier.

03 Okt

MittwochsBox #28: Macht Ihr mit? Thema: „Erntedank / Erntezeit“!

wpid-Erntedank-2013-10-3-10-30.jpg„Herbst“! Für mich immer noch noch die schönste Jahreszeit überhaupt. Und wenn wir dann auch noch so ein Wetter haben wie in der vergangen Woche, dann noch viel mehr. Bunte Blätter, klare Luft, Kastanien! Aber das ist nicht alles, ich liebe auch all das frische Obst und Gemüse im Herbst. Endlich wieder frische deutsche Kartoffeln, Zwiebeln, Äpfel, Pflaumen, Kürbise und Möhren. Hach, einfach wunderbar. Die voll hängenden Äpfelbäume plündern, frischen Apfelkompott kochen, Apfelkuchen backen, der Geruch von Äpfeln und Zimt. Vor einer Stunde ist ein ganz toller Kürbis-Apfelkuchen aus unserem Backofen gewandert, die ganze Wohnung duftet ganz toll. Das ist für mich Herbst!

Die römisch-katholische und evangelische Kirche legte den ersten Sonntag im Oktober als „Erntedankfest“ fest. Es soll der Ernte des Jahres, der Landwirtschaft, den Bauern und allen anderen gedankt werden die Arbeit in Ihren Gärten vorrichtet haben. Und auch wenn Ihr nicht gläubig seid, wir alle sind doch dankbar über frisches regionales Obst und Gemüse, und dann sollten wir im Herbst zumindest der Natur dankbar sein das sie uns all das bietet. Und vielleicht danken wir auch den Bienchen und Hummeln, denn ohne sie müssten wir auf Pflaumen, Äpfel und Birnen verzichten. Und auch im Sommer hätten wir keine Erdbeeren, Kirschen und Tomaten gehabt. Sie leisten schon eine ganz schöne Arbeiten die kleinen Tierchen.

wpid-Erntedank_1-2013-10-3-10-30.jpg

Was heißt für Euch „Erntedank“ oder „Erntezeit“? Welche Gerichte liebt Ihr im Herbst ganz besonders? Zwiebelkuchen ist für mich auch ein ganz typisches Rezept, das ich mit Ernte verbinde, dazu ein frisches Glas Federweißer. Zeigt mir Eure Gerichte die Ihr mit dem Thema „Erntezeit“ verbindet. Ich bin sehr gespannt, was Euch dazu einfällt und Ihr mir am 09.10.2013 präsentieren werdet.

Nun wünsche ich allen Lesern aus Deutschland einen schönen ruhigen Feiertag, evtl. ein schönes langes Wochenende. Allen anderen dann ab Morgennachmittag ein schönes Wochenende, macht es Euch schön.

Mit gesundem und leckeren aus der Box,

Eure LeckerMone 🙂

12 Aug

LeckerBox goes Back to School: PausenBox #4 mit pikanten Schweineöhrchen…

wpid-Back_to_Scool_Banner-2013-08-5-07-00.jpg

Eine PausenBox, in der sich immer und immer wieder ein geschmiertes Brot befindet ist langweilig und würde mir irgendwann zum Hals raus hängen. Damit die PausenBox nicht zu langweilig aber auch nicht zu aufwendig wird, gibt es heute pikante Schweineöhrchen aus Blätterteig. Schweineöhrchen müssen nämlich nicht immer süß sein, sie können auch pikant sein, wie Ihr seht.

wpid-BackToSchool_4_1-2013-08-12-07-00.jpg

wpid-BackToSchool_4_2-2013-08-12-07-00.jpg

Weiterlesen

01 Mai

MittwochsBox #13: Couscous-Bratlinge mit Kräuterquark…

wpid-couscous-bratlinge_1-2013-05-1-09-001.jpg

Ihr Lieben, es ist MittwochsBox – Zeit! Sie steht diese Woche unter dem Thema „Getreide“. Ein wirklich großgefächertes Thema. Aber dennoch musste ich ein bisschen überlegen, was ich denn nun machen wollte. Etwas herzhaftes backen mochte ich nicht, da war mir nicht nach, denn es sollte irgendwas mit Hirse, Ebly oder Couscous sein. Aber nicht schon wieder einen Salat, denn den gibt es irgendwie fast jede Woche im LeckerBox- Alltag. Und da kam Natalie aus dem Holunderweg 18 (hach, ich liebe diesen Blognamen) mit Ihren Quinoabratlingen um die Ecke. Das war es! Bratlinge aus Couscous. Perfekt! In meiner Biokiste sollte Pak Choi enthalten sein, da lassen sich doch bestimmt super Bratlinge mit machen, und damit das ganze noch was Farbe bekommt noch geraspelte Möhren dabei. Die restlichen Zutaten für die Bratlinge sind so ganz spontan herein gewandert, da war mir gerade nach und es musste ja nur ein bisschen kleben, so das es sich schön formen lässt und nicht auseinander fällt.

wpid-couscous-bratlinge_2-2013-05-1-09-001.jpg

Weiterlesen

24 Apr

MittwochsBox #12: Tortilla-Muffins mit Spinat…

wpid-tortilla-muffins_1-2013-04-24-09-001.jpg

„Kartoffeln“, so lautet das Thema der MittwochsBox diese Woche! Bei mir sind aus den Kartoffeln „Tortilla-Muffins“ entstanden. Eine Tortilla im Mini-Format, so das man sie gut in einer MittagsBox verpacken kann. Das es wirklich so gut klappen wird, hätte ich gar nicht gedacht. Ich hatte schon Angst, dass die kleinen Teilchen in den Muffinförmchen festbacken und es ein heilloses Gematsche wird. Glücklicherweise, habe ich mich geirrt und es hat wunderbar funktioniert. Zusätzlich zu den Kartoffeln, habe ich noch etwas Spinat in die Muffin-Tortillas gegeben.

wpid-tortilla-muffins-2013-04-24-09-001.jpg

Weiterlesen

17 Apr

MittwochsBox #11: Kalter Blumenkohlsalat mit selbstgemachter Salatsauce…

wpid-blumenkohlsalat_1-2013-04-17-09-001.jpg

Willkommen zur MittwochsBox in dieser Woche! Als ich mir das Thema „Kohl“ für die MittwochsBox überlegte, da stand schon fest, dass sich in meiner BioKiste ein Blumenkohl befinden würde. Und zu diesem Zeitpunkt fiel mir der kalte Blumenkohlsalat ein, den meine Mutter sehr gerne zubereitet. Er lässt sich für ein ausgiebiges Mittagessen bereits früh am Morgen zubereiten, denn er steht bis zum Mittagessen gerne kalt. Das war es, diesen Salat musste ich Euch vorstellen. Für eine MittagsBox muss man jedoch beachten, dass die Salatsauce separat transportiert wird, sonst wird das zu matschig. Zusätzlich zu dem Blumenkohlsalat gibt es heute Dinkelreis bei mir. Und da man so langsam leckeres Gemüse aus deutschen Landen bei uns erhält, noch ein paar Gurkenscheiben, Radieschen, Möhren und ein paar Apfelspalten zum Nachtisch.

wpid-blumenkohlsalat_2-2013-04-17-09-001.jpg

Weiterlesen