Allgemeines

Diese Seite dient zur allgemeinen Information, und beinhaltet Hinweise zur Zubereitung der LeckerBoxen. 

1. Welche Größe für welche Box

Welche Boxgröße für die Frühstücksbox verwendet wird und welche für die Mittagsbox, das richtet sich erst einmal nach dem Fabrikat Eurer Boxen, zusätzlich hängt es ab von Eurem Hunger.  Ich beziehe mich  auf die Lunch Boxen von „LunchBots“ und hier findet Ihr noch eine genau Beschreibung welche Größe für welche Box verwendet werden sollte.

2. Einkaufsplanung

Die Mittagsboxen sollten für die komplette folgende Woche geplant werden. Dies bedeutet, Ende der Woche eine Wochenplanung für die nächste Woche durchführen, aufschreiben an welchem Tag welche Speisen in die Box gelangen, und dann einen sorgfältigen Einkaufszettel schreiben. Alles was nicht schnell verderblich ist am Ende der Woche bereits einkaufen, verderbliche Waren wie Obst, Gemüse und Fleisch nochmals separat planen und evtl. in der Woche nochmals einkaufen gehen.

4. Vorbereitung

Nachdem dann klar ist an welchem Tag es welche Speisen gibt, und auch alles eingekauft ist, solltest du Dir Gedanken über die Zubereitung der Speisen machen. Hast du die Zeit alles am Morgen frisch zubereiten zu können, oder ist es sinnvoller die Speisen am Abend bereits zuzubereiten.

5. Zubereitung der Speisen

Hier ein paar Tipps meinerseits, welche Speisen ich am Abend zubereite und welche ich frisch am Morgen zubereite.

  • Salate werden bei mir immer am Abend zuvor zubereitet.
  • Schnitzel, Fleischspieße, Gemüsepuffer etc. werden ebenfalls immer am Abend zubereitet und über Nacht gut verpackt im Kühlschrank aufbewahrt.
  • Blätterteig wird immer frisch am Morgen gebacken, besteht der Inhalt aus gebratenem Fleisch, dann wird das Fleisch am Abend gebraten und über Nacht gut verpackt im Kühlschrank aufbewahrt.
  • Wraps: den Teig am Abend erstellen und über Nacht im Kühlschrank aufbewahren. Am Morgen ausrollen und backen. Sollte der Inhalt gebratenes Fleisch sein, das am Abend zubereiten und über Nacht gut verpackt im Kühlschrank aufbewahren.
  • Crêps werden frisch am Morgen gebacken.
  • Gemüsekuchen und Muffins werden am Abend zuvor gebacken und gut verpackt bis zum nächsten Morgen aufbewahrt.
  • Das rohe Gemüse wird immer Morgens gewaschen, geschält und geschnitten.

6. Boxen packen

Ganz egal ob alle Speisen bereits am Abend fertig sind, die Boxen packe ich erst am Morgen. Alles was Abends bereits fertig ist wird separat voneinander gut verpackt im Kühlschrank aufbewahrt und dann werden die Boxen Morgens gepackt.

7. Beilagen

In jeder Mittagsbox befindet sich eine Hauptspeise wie z.B. Salate, Wraps, Gemüsepuffer und Fleischspieße. Zusätzlich wird die Mittagsbox dann mit rohem Gemüse, Käsewürfeln etc. gefüllt. Das wird nicht geplant, sondern ganz spontan in die Box gepackt. Mein Ziel ist es immer die Box so bunt wie möglich zu gestalten.

 8. So wird Obst nicht braun

Nachdem Banane, Apfel und Birne in Stücke geschnitten wurde, kurz in eine Schale mit kaltem Wasser geben, herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. So sieht das Obst auch 4 Stunden später noch aus wie gerade frisch geschnitten.

9. Transportieren

Nachdem gekocht wurde und die Frühstücksbox sowie die Mittagsbox gepackt wurde, muss sie nur noch heile auf die Arbeit transportiert werden. Hierzu empfehle ich die Taschen von „BUILT“, zur Homepage.

Hier habe ich bereits über den „Gourmet Getaway Lunch Tote“ von BUILT geschrieben.

Ein Gedanke zu „Allgemeines

  1. Pingback: LeckerBox.com » Blog Archive » LeckerBox goes Back to School: PausenBox #4 mit pikanten Schweineöhrchen…

Kommentare sind geschlossen.