23 Nov

LeckerBox #124: Rotes Linsen Dal mit Spinat und Rote Bete…

Linsendal geht bei mir ja wirklich immer! Und hat man einmal für sich ein tolles Rezept ausgeklügelt, welches man nach Herzenslust variieren kann, dann ist das wirklich das beste und problemloseste was es gibt.
Vor einer ganzen Weile bin ich mal auf das Linsendal Rezept von Gran de Sel gestoßen, habe es für mich abgewandelt und variiere es immer mal wieder nach Lust und Laune und liebe es wirklich abgöttisch.
Wie zuletzt, als zwei Knollen Rote Bete aus meinem Kühlschrank danach riefen endlich verarbeitet zu werden…entstand daraus ein „Rotes Linsendal mit Spinat“ – was einfach schon eine knaller Farbe hatte.

Rotes_Linsen_Dal_1-2017-11-23-07-00.jpg

  • 150 g Berglinsen
  • 3 EL Tomatenmark
  • 1 Stück Ingwer
  • 1 EL Masala
  • 1/2 TL Koriander
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1 Msp. Chili (Menge je nach Schärfegrad)
  • 1 EL Kokosöl
  • 250 g Stückige Tomaten in Sauce
  • 250 ml Kokosmilch
  • 250 ml Wasser ggf. später etwas mehr
  • 300 g gegarte Rote Bete
  • 500 g frischen Spinat
  • Salz & Pfeffer 

Die Linsen waschen und in einem Sieb abtropfen lassen. Den Ingwer schälen und fein reiben. Tomatenmark, geriebenen Ingwer, Masala, Koriander, Kreuzkümmel und Chili miteinander verrühren.
In einem großen Topf oder Pfanne das Kokosöl erhitzen, die Tomatenmark-Paste hinzugeben und ca. 2-3 Minuten auf schwacher Hitze anbraten. Die Linsen hinzugeben, verrühren und nochmal ca. 2-3 Minuten auf schwacher Hitze unter Rühren anbraten. Mit Tomatenstücken, Kokosmilch und Wasser ablöschen und aufkochen lassen. Auf schwacher Hitze ca. 30 Minuten köcheln lassen (zudem bitte die Garzeit der Linsen auf der Packung beachten).

In der Zwischenzeit den Spinat waschen und grob klein schneiden. Die Rote Bete schälen und ebenfalls klein schneiden.

Kurz vor Ende der Garzeit der Linsen (ca. 30 Minuten), den Spinat hinzugeben unterrühren und zusammenfallen lassen. Zuletzt die Rote Bete hinzugeben und nochmal aufkochen lassen bis das Dal eine schöne Farbe und Konsistenz hat. Zuletzt nochmal mit Salz und Pfeffer würzen.

Nun mit Reis servieren oder aber pur!

Rotes_Linsen_Dal_2-2017-11-23-07-00.jpg

Es schmeckt nicht nur prima mit Reis zum Mittagessen – es ist einfach absolutes Soulfood was sich auch super in einer Therme-Dose ohne Reis als Mittagessen mit auf die Arbeit nehmen lässt.
Und probiert einfach mit dem Grund-Rezept mal ein wenig rum, da geht wirklich alles. Möhren, Pastinaken, Mangold, Wirsing, Grünkohl…alles was gut schmeckt und wärmt 😉

Habt noch eine schönes restliche Woche!

Eure
LeckerMone 🙂

Rotes Linsen Dal mit Spinat und Rote Bete
Portionen 4
Schreib einen Testbericht
Drucken
Vorbereitungszeit
30 min
Kochzeit
40 min
Gesamtzeit
1 hr 10 min
Vorbereitungszeit
30 min
Kochzeit
40 min
Gesamtzeit
1 hr 10 min
Zutaten
  1. - 150 g Berglinsen
  2. - 3 EL Tomatenmark
  3. - 1 Stück Ingwer
  4. - 1 EL Masala
  5. - 1/2 TL Koriander
  6. - 1/2 TL Kreuzkümmel
  7. - 1 Msp. Chili (Menge je nach Schärfegrad)
  8. - 1 EL Kokosöl
  9. - 250 g Stückige Tomaten in Sauce
  10. - 250 ml Kokosmilch
  11. - 250 ml Wasser ggf. später etwas mehr
  12. - 300 g gegarte Rote Bete
  13. - 500 g frischen Spinat
  14. - Salz & Pfeffer
Anleitung
  1. Die Linsen waschen und in einem Sieb abtropfen lassen. Den Ingwer schälen und fein reiben. Tomatenmark, geriebenen Ingwer, Masala, Koriander, Kreuzkümmel und Chili miteinander verrühren.
  2. In einem großen Topf oder Pfanne das Kokosöl erhitzen, die Tomatenmark-Paste hinzugeben und ca. 2-3 Minuten auf schwacher Hitze anbraten. Die Linsen hinzugeben, verrühren und nochmal ca. 2-3 Minuten auf schwacher Hitze unter Rühren anbraten. Mit Tomatenstücken, Kokosmilch und Wasser ablöschen und aufkochen lassen. Auf schwacher Hitze ca. 30 Minuten köcheln lassen (zudem bitte die Garzeit der Linsen auf der Packung beachten).
  3. In der Zwischenzeit den Spinat waschen und grob klein schneiden. Die Rote Bete schälen und ebenfalls klein schneiden.
  4. Kurz vor Ende der Garzeit der Linsen (ca. 30 Minuten), den Spinat hinzugeben unterrühren und zusammenfallen lassen. Zuletzt die Rote Bete hinzugeben und nochmal aufkochen lassen bis das Dal eine schöne Farbe und Konsistenz hat. Zuletzt nochmal mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Nun mit Reis servieren oder aber pur!
LeckerBox.com http://blog.leckerbox.com/
MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

%d Bloggern gefällt das: