09 Nov

Apfelmus-Pancakes aus Buchweizenmehl – für eine Portion Magie im Bauch…

Neben selbstgemachtem Müsli, gibt es nur ein Frühstückchen welches ich ein kleines, klitzekleines bisschen lieber habe…und das sind Pancakes!
Hätte ich unter der Woche Morgens mehr Zeit, ich glaube, dann würde es bei mir fast jeden Morgen Pancakes zum Frühstück geben.
Aber andererseits, wäre es dann auch nichts besonderes mehr am Wochenende, vielleicht ist es einfach ganz gut so wie es ist.

Seit meiner Unverträglichkeiten auf einige Getreide-Produkte, habe ich Buchweizen-Pancakes für mich entdeckt und lieben gelernt.
Mittlerweile esse ich sie auch viel, viel lieber wie Pancakes mit normalem Mehl und Eiern, sie sind auch viel schneller gemacht meiner Meinung nach.
Auch wenn die Unverträglichkeit ziemlich abgeklungen ist und ich normale Pancakes wieder essen könnte, ich bleibe bei diesen kleinen Dingern aus Buchweizenmehl.

Apfelmus-Pancakes_3-2017-11-9-07-00.jpg

Da man anstatt Banane als Eiersatz auch super Apfelmus (-kompott) verwenden kann, möchte ich Euch dieses Rezept hier noch vorstellen.
Das Rezept für meinen Pancakes mit Buchweizenmehl und Banane, findet ihr hier.

Rezept für ca. 8-10 Stück kleine Pancakes: 

  • 200 g Apfelmus (-kompott)
  • 1 EL Cashewmus
  • 100 ml Sprudelwasser mit viel Kohlensäure
  • 70 g Buchweizenmehl
  • 1/2 TL Weinsteinbackpulver
  • 1/4 TL Natron
  • Butter, Margarine oder Kokosöl zum ausbacken

Den Apfelmus (-kompott) mit dem Cashewmus mischen, Sprudel hinzugeben und gut umrühren.
Buchweizenmehl, Weinsteinbackpulver und Natron hinzugeben, umrühren und ca. 3-5 Minuten quellen lassen.

In der Zwischenzeit eine Pfanne erhitzen und etwas Butter, Margarine oder Kokosöl schmelzen zum ausbacken.

Pro Pancake je 1 EL Teig in die Pfanne gehen, von einer Seite schön gold-gelb backen und dann wenden.
So mit dem restlichen Teil verfahren und die Pancakes auf einem Teller stapeln.

PS: Ich gebe nie Süßungsmittel in den Teig, bei mir gibts immer eine ordentlich Ladung Ahornsirup oben drauf 😉

Apfelmus-Pancakes_2-2017-11-9-07-00.jpg

Und nachdem der Bauch voll ist, mit einem Berg von Pancakes, wie wäre es, das schöne Herbstwetter und das Herbstlaub genießen und einen Spaziergang durch den Wald machen, kommt ihr mit?
Nicht heute, aber am Wochenende? Na dann los, Eure Einkaufsliste für Sonntag steht ja nun, oder? 😉

Apfelmus-Pancakes_1-2017-11-9-07-00.jpg

Habt noch eine wunderbare restliche Woche! Wir sehen uns Sonntag beim Pancake-Frühstück 😉

Eure
LeckerMone 🙂

Apfelmus Pancakes aus Buchweizenmehl
Reicht für 1
Schreib einen Testbericht
Drucken
Vorbereitungszeit
10 min
Kochzeit
15 min
Gesamtzeit
25 min
Vorbereitungszeit
10 min
Kochzeit
15 min
Gesamtzeit
25 min
Zutaten
  1. - 200 g Apfelmus (-kompott)
  2. - 1 EL Cashewmus
  3. - 100 ml Sprudelwasser mit viel Kohlensäure
  4. - 70 g Buchweizenmehl
  5. - 1/2 TL Weinsteinbackpulver
  6. - 1/4 TL Natron
  7. - Butter, Margarine oder Kokosöl zum ausbacken
Anleitung
  1. Den Apfelmus (-kompott) mit dem Cashewmus mischen, Sprudel hinzugeben und gut umrühren.
  2. Buchweizenmehl, Weinsteinbackpulver und Natron hinzugeben, umrühren und ca. 3-5 Minuten quellen lassen.
  3. In der Zwischenzeit eine Pfanne erhitzen und etwas Butter, Margarine oder Kokosöl schmelzen zum ausbacken.
  4. Pro Pancake je 1 EL Teig in die Pfanne gehen, von einer Seite schön gold-gelb backen und dann wenden.
  5. So mit dem restlichen Teil verfahren und die Pancakes auf einem Teller stapeln.
  6. PS: Ich gebe nie Süßungsmittel in den Teig, bei mir gibts immer eine ordentlich Ladung Ahornsirup oben drauf 😉
LeckerBox.com http://blog.leckerbox.com/
MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

%d Bloggern gefällt das: