27 Nov

Die Mädchenküche kocht „zusammen“ #8: Steckrüben-Orangen-Suppe mit Grünkohlchips…

Nachdem es in der vergangenen Woche bereits ganz tolle Gerichte mit „Wurzelgemüse“ aus der Mädchenküche gegeben hatte, wollen wir heute mal wieder zusammen kochen.
Was passt besser zum Herbst/Winter, als eine schöne, wärmende Suppe? Nichts, oder? Ich denke, da sind wir uns einig! Karotten, Rote Beete, Pastinaken, das ist ganz klassisches Wurzelgemüse, von dem man häufig in Suppenform hört, es gibt da aber noch eine Knolle die wir nicht vergessen sollten. Denn einst war sie die letzte Nahrungsmittelreserve für die Bevölkerung Deutschlands! Wovon ich Rede? Von der „Steckrübe“! Der Winter 1916/1917 ist als der sogenannte Steckrübenwinter während des ersten Weltkriegs in die Geschichte eingegangen. Die Kartoffelernte war im Jahr 1916 eine gänzlich misslungene Ernte, also musste man nach Ersatz suchen. Eigentlich waren die Rüben als Schweinefutter angebaut worden, da die Nahrungsmittel aber knapp wurden, diente die Steckrübe als Ersatz. Im Jahre 1917 erschienen sogar eigens Steckrübenkochbücher.

Die Steckrübe erreichte Deutschland übrigens im 17. Jahrhundert aus Skandinavien kommend und wurde daher auch gerne „Schwedische Rübe“ genannt, der wirkliche Ursprung ist übrigens zu gänze unbekannt. Ich hatte bereits hier mal ein Möhren-Steckrüben-Curry gepostet.

Steckruebensuppe_1-2016-11-27-08-00.jpg

Aber was habe ich Euch eigentlich heute für eine Suppe mitgebracht? Es gibt eine wärmere Steckrüben-Orangensuppe mit Grünkohlchips als Topping. Das Rezept für die Grünkohlchips habe ich Euch bereits gestern vorgestellt.

Rezept für 6 Portionen:

  • ca. 1kg Steckrübe (geschält noch ca. 700 g)
  • Suppengemüse (Lauch, Karotte, Sellerie)
  • 1 EL Gemüsebrühe Pulver
  • Olivenöl
  • 1 Liter Wasser
  • Saft und Schale einer Orange (Bio bitte!)
  • geriebene Muskatnuss
  • 1 TL mildes Currypulver
  • 1 TL Honig (alternativ Ahornsiorup)
  • Salz & Pfeffer aus der Mühle

Die Steckrübe, schälen, waschen und in Würfel schneiden. Das Suppengemüse auch auch ggf. schälen und in Würfel oder Ringe schneiden. 2 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen, das Gemüse hinzugeben und leicht andünsten. Mit Wasser aufgießen und Gemüsebrühe hinzugeben, ca. 45-60 Minuten auf schwacher Hitze köcheln lassen.

In der Zwischenzeit könnt Ihr jetzt die Grünkohlchips zubereiten, das Rezept findet Ihr hier.

Die Suppe mit einem Pürierstab pürieren, sollte sie jetzt zu dickflüssig sein, denn die Steckrübe hat recht viel Stärke, dann gebt jetzt noch etwas Wasser hinzu bis die Suppe Eure gewünschte Konsistenz hat. Die Suppe nun mit dem Saft und der Schale der Orange, Honig, Muskatnuss, Curry und Salz und Pfeffer abschmecken. Ihr könnt auch jetzt gerne noch 1-2 EL Olivenöl unterrühren.

Die Suppe nochmal ganz aufkochen lassen und mit Grünkohlchips servieren.

Lasst Sie Euch schmecken!

Steckruebensuppe_2-2016-11-27-08-00.jpg

Steckruebensuppe_3-2016-11-27-08-00.jpg

Die anderen Mädels haben übrigens auch ganz tolle Süppchen mitgebracht, schaut doch mal vorbei:

VeggieKochwelt: Pastinaken-Möhren-Cremesuppe

FEINES GEMÜSE: Topinambur-Suppe mit Thymian und Haselnussöl

Becoming green: Karotten-gelbe Bete-Suppe

Holunderweg 18: Petersilienwurzel-Maronen-Suppe mit herzhafter Nussgranola

No Fastfood Today: Möhrencremesuppe mit Roggenschrotbrot-Croûtons und Pfefferbeißern

Wurzelsueppchen_Collage_600x600-2016-11-27-08-00.jpg

Habt noch einen schönen Sonntag Ihr Lieben!

Eure LeckerMone 🙂

Steckrüben-Orangen Suppe
Reicht für 6
Schreib einen Testbericht
Drucken
Vorbereitungszeit
15 min
Kochzeit
1 hr
Gesamtzeit
1 hr 15 min
Vorbereitungszeit
15 min
Kochzeit
1 hr
Gesamtzeit
1 hr 15 min
Zutaten
  1. - ca. 1kg Steckrübe (geschält noch ca. 700 g)
  2. - Suppengemüse (Lauch, Karotte, Sellerie)
  3. - 1 EL Gemüsebrühe Pulver
  4. - Olivenöl
  5. - 1 Liter Wasser
  6. - Saft und Schale einer Orange (Bio bitte!)
  7. - geriebene Muskatnuss
  8. - 1 TL mildes Currypulver
  9. - 1 TL Honig (alternativ Ahornsiorup)
  10. - Salz & Pfeffer aus der Mühle
Anleitung
  1. Die Steckrübe, schälen, waschen und in Würfel schneiden. Das Suppengemüse auch auch ggf. schälen und in Würfel oder Ringe schneiden. 2 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen, das Gemüse hinzugeben und leicht andünsten. Mit Wasser aufgießen und Gemüsebrühe hinzugeben, ca. 45-60 Minuten auf schwacher Hitze köcheln lassen.
  2. In der Zwischenzeit könnt Ihr jetzt die Grünkohlchips zubereiten, das Rezept findet Ihr unten.
  3. Die Suppe mit einem Pürierstab pürieren, sollte sie jetzt zu dickflüssig sein, denn die Steckrübe hat recht viel Stärke, dann gebt jetzt noch etwas Wasser hinzu bis die Suppe Eure gewünschte Konsistenz hat. Die Suppe nun mit dem Saft und der Schale der Orange, Honig, Muskatnuss, Curry und Salz und Pfeffer abschmecken. Ihr könnt auch jetzt gerne noch 1-2 EL Olivenöl unterrühren.
  4. Die Suppe nochmal ganz aufkochen lassen und mit Grünkohlchips servieren.
Notizen
  1. Rezept für Grünkohlchips: http://blog.leckerbox.com/2016/11/26/gruenkohl-chips-knusper-knusper/
LeckerBox.com http://blog.leckerbox.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

%d Bloggern gefällt das: