23 Nov

Die Keksdose #2: Kichererbsen – Mandelplätzchen *vegan *glutenfrei

Kommenden Sonntag ist der 1. Advent, was sagt Euer Plätzchen Barometer? Habt ihr schon Weihnachtskekse gebacken? Vergangene Woche Mittwoch habe ich hier mit der „Keksdose“ gestartet und Euch erzählt das ich in den kommenden Wochen vier Plätzchen-Rezepte für euch habe. In der vergangenen Woche gab es Rote Beete Schoko Cookies, heute wird es nicht ganz so süß…

Kichererbsenmehl ist nicht nur super für herzhafte Gebäcke, sondern auch für süße und der Clou dabei? Man benötigt keinen anderen Klebestoff wenn sie glutenfrei sein sollen! Es sind aber keine typischen Plätzchen, ein wenig muss man sich an das Kichererbsenmehl gewöhnen, ich finde Sie dennoch richtig prima, ein untypischer Keks halt.

Mandel-Kichererbsen-Kekse_1-2016-11-23-07-00.jpg

Für ca. 25 Stück Kichererbsen-Mandelplätzchen: 

  • 80 g (vegane) Margarine
  • 150 g Kichererbsenmehl
  • 40 g Puderzucker
  • 1 EL Kokosblütenzucker (am besten Bio und Fairtrade)
  • ca. 2 EL kaltes Wasser
  • 1 EL Quittengelee (alternativ Aprikose)
  • 50 – 70 g Mandeln ohne Haut

Die Margarine in einem Topf auf schwacher Hitze schmelzen und etwas abkühlen lassen.

Das Kichererbsenmehl mit dem Puder- und Kokosblütenzucker mischen, die Margarine hinzugeben und mit den Händen oder Handrührgerät/Küchenmaschine gut zu einem Teig kneten. Dieser ist jetzt wahrscheinlich zu krümelig, gebt Schritt für Schritt kaltes Wasser mit einem Esslöffel hinzu. Ich habe 2 EL kaltes Wasser benötigt bis mein Teig eine schöne Konsistenz hatte. Er sollte weich und geschmeidig sein, nicht zerbröseln aber auch nicht zu klebrig sein.

Gebt diesen jetzt für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank, länger schadet nicht 😉

Den Teig auf einem Bogen Backpapier mit der Backrolle ca. 1 cm dick ausrollen. Ich bin hier so vorgegangen das ich die Seiten immer wieder mit einem Messer gerade gedrückt habe bis ich später ein ein schönes Quadrat ca. 20 x 20 cm erhalten habe. Schneidet nun kleine Quadrate aus dem Teig und zieht diese auf dem Backblech ein bisschen auseinander.

Den Backofen auf 150°C Umluft vorheizen.

1 EL Quittengelee, alternativ geht auch Aprikose mit einem einem Löffel weich rühren. Das Gelee mit einem Löffel oder Pinsel auf die einzelnen Quadrate verteilen und diese Quadrate dann mit Mandeln nach Lust und Laune dekorieren.

Für ca. 30 Minuten im Backofen goldgelb backen, abkühlen lassen und in eine Keksdose füllen.

ACHTUNG: Bitte denkt dran, Kichererbsenmehl ist im rohen Zustand giftig und nicht für den Verzehr geeignet! Daher bitte nicht am rohen Teig probieren 😉

Mandel-Kichererbsen-Kekse_2-2016-11-23-07-00.jpg

Ich wünsche Euch noch eine gute und stressfreie Restwoche, Sonntag komme ich nochmal mit einem Mädchenküche – Suppenrezept bei Euch vorbei.

Mit gesundem und leckeren aus der Keksdose,
Eure LeckerMone 🙂

PS: Das Rezept entstand mit einer leichten Abwandlung von diesem Rezept von Lecker ohne…

Kichererbsen - Mandelplätzchen
Reicht für 25
Schreib einen Testbericht
Drucken
Vorbereitungszeit
10 min
Kochzeit
30 min
Gesamtzeit
40 min
Vorbereitungszeit
10 min
Kochzeit
30 min
Gesamtzeit
40 min
Zutaten
  1. - 80 g (vegane) Margarine
  2. - 150 g Kichererbsenmehl
  3. - 40 g Puderzucker
  4. - 1 EL Kokosblütenzucker (am besten Bio und Fairtrade)
  5. - ca. 2 EL kaltes Wasser
  6. - 1 EL Quittengelee (alternativ Aprikose)
  7. - 50 – 70 g Mandeln ohne Haut
Anleitung
  1. Die Margarine in einem Topf auf schwacher Hitze schmelzen und etwas abkühlen lassen.
  2. Das Kichererbsenmehl mit dem Puder- und Kokosblütenzucker mischen, die Margarine hinzugeben und mit den Händen oder Handrührgerät/Küchenmaschine gut zu einem Teig kneten. Dieser ist jetzt wahrscheinlich zu krümelig, gebt Schritt für Schritt kaltes Wasser mit einem Esslöffel hinzu. Ich habe 2 EL kaltes Wasser benötigt bis mein Teig eine schöne Konsistenz hatte. Er sollte weich und geschmeidig sein, nicht zerbröseln aber auch nicht zu klebrig sein.
  3. Gebt diesen jetzt für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank, länger schadet nicht 😉
  4. Den Teig auf einem Bogen Backpapier mit der Backrolle ca. 1 cm dick ausrollen. Ich bin hier so vorgegangen das ich die Seiten immer wieder mit einem Messer gerade gedrückt habe bis ich später ein ein schönes Quadrat ca. 20 x 20 cm erhalten habe. Schneidet nun kleine Quadrate aus dem Teig und zieht diese auf dem Backblech ein bisschen auseinander.
  5. Den Backofen auf 150°C Umluft vorheizen.
  6. 1 EL Quittengelee, alternativ geht auch Aprikose mit einem einem Löffel weich rühren. Das Gelee mit einem Löffel oder Pinsel auf die einzelnen Quadrate verteilen und diese Quadrate dann mit Mandeln nach Lust und Laune dekorieren.
  7. Für ca. 30 Minuten im Backofen goldgelb backen, abkühlen lassen und in eine Keksdose füllen.
Notizen
  1. ACHTUNG: Bitte denkt dran, Kichererbsenmehl ist im rohen Zustand giftig und nicht für den Verzehr geeignet! Daher bitte nicht am rohen Teig probieren 😉
Abgeändert von Lecker ohne...
Abgeändert von Lecker ohne...
LeckerBox.com http://blog.leckerbox.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

%d Bloggern gefällt das: