30 Nov

Die Keksdose #3: Schoko-Lebkuchen *vegan *glutenfrei

Letzte Woche Donnerstag und Freitag war ich beruflich in der Nähe von München auf einem Kongress. Es war super spannend, interessant und sehr lehrreich. Der Donnerstagabend klang vor dem Abendessen mit einer Fackelwanderung durch den Wald aus. Als ich so mit anderen Kongressteilnehmern mit Fackel in der Hand durch den Wald stapfte, kam ich mit einer netten Damen, etwas jünger als ich, ins Gespräch. Nach ein paar Sätzen stellte sich heraus, dass auch sie gebürtig aus der Eifel, nicht all zu weit weg von meiner Heimat kam. Um so länger wir liefen und redeten, stellten wir immer mehr Gemeinsamkeiten fest und nachher hieß es nur noch: „ja wir Eifel-Kinder“ 😉 Spazieren, frische Luft, Nachtwanderungen im Wald, Schwimmen im See und Printen & Glühwein! „Printen“ sind typisch für die Eifel und den Aachener-Raum und gehören im Allgemeinen zu den Lebkuchen! Ein Weihnachten ohne Printen ist für mich wie Ostern ohne Ostereier, das geht einfach nicht! Die besten Printen gibt es von einem kleinen Bäcker in der Nähe meiner Eltern.

Ich habe Euch heute aber keine Printen, sondern Lebkuchen mitgebracht, glutenfrei und vegan! Schnell gemacht, super weich und mega lecker!

vegane_Lebkuchen_2-2016-11-30-07-00.jpg

Rezept für ca. 25 Stück: Weiterlesen

27 Nov

Die Mädchenküche kocht „zusammen“ #8: Steckrüben-Orangen-Suppe mit Grünkohlchips…

Nachdem es in der vergangenen Woche bereits ganz tolle Gerichte mit „Wurzelgemüse“ aus der Mädchenküche gegeben hatte, wollen wir heute mal wieder zusammen kochen.
Was passt besser zum Herbst/Winter, als eine schöne, wärmende Suppe? Nichts, oder? Ich denke, da sind wir uns einig! Karotten, Rote Beete, Pastinaken, das ist ganz klassisches Wurzelgemüse, von dem man häufig in Suppenform hört, es gibt da aber noch eine Knolle die wir nicht vergessen sollten. Denn einst war sie die letzte Nahrungsmittelreserve für die Bevölkerung Deutschlands! Wovon ich Rede? Von der „Steckrübe“! Der Winter 1916/1917 ist als der sogenannte Steckrübenwinter während des ersten Weltkriegs in die Geschichte eingegangen. Die Kartoffelernte war im Jahr 1916 eine gänzlich misslungene Ernte, also musste man nach Ersatz suchen. Eigentlich waren die Rüben als Schweinefutter angebaut worden, da die Nahrungsmittel aber knapp wurden, diente die Steckrübe als Ersatz. Im Jahre 1917 erschienen sogar eigens Steckrübenkochbücher.

Die Steckrübe erreichte Deutschland übrigens im 17. Jahrhundert aus Skandinavien kommend und wurde daher auch gerne „Schwedische Rübe“ genannt, der wirkliche Ursprung ist übrigens zu gänze unbekannt. Ich hatte bereits hier mal ein Möhren-Steckrüben-Curry gepostet.

Steckruebensuppe_1-2016-11-27-08-00.jpg

Aber was habe ich Euch eigentlich heute für eine Suppe mitgebracht? Es gibt eine wärmere Steckrüben-Orangensuppe mit Grünkohlchips als Topping. Das Rezept für die Grünkohlchips habe ich Euch bereits gestern vorgestellt.

Rezept für 6 Portionen: Weiterlesen

26 Nov

Grünkohl-Chips…knusper, knusper…

Ich muss nochmal kurz vorbei kommen und Euch noch schnell was vorstellen, bevor es Morgen ganz viele Mädchenküche – Suppen gibt, denn genau dafür benötige ich das Rezept hier.
Eigentlich wollte ich auf ein anderes Rezept verlinken, aber da ich für die MCS-Juniorakademie, bei der Samira und ich heute wieder mit 15 Kidies kochen und Lunchboxen füllen, sowieso noch ein Foto benötigte, gibt es das Rezept jetzt heute auch noch schnell für Euch. Ich hab Euch Grünkohlchips mitgebracht! Ja ich weiß, ein Rezept das man überall im Netz findet, dann poste ich es halt auch nochmal 😉

Gruenkohl-Chips_2-2016-11-26-07-00.jpg

Ich hätte nicht gedacht, dass es so schnell und einfach ist Grünkohlchips zu machen! Ehrlich, total simpel. Ich bin gespannt, was die Kids heute beim Lunchbox-Kurs sagen, wir machen mit ihnen heute nicht nur ein Couscous-Salat und Kürbis-Muffins, sondern auch Grünkohlchips für die Lunchbox. Ich bin echt sehr gespannt…

Gruenkohl-Chips_3-2016-11-26-07-00.jpg

Rezept für ein mittelgroße Schüssel: Weiterlesen

23 Nov

Die Keksdose #2: Kichererbsen – Mandelplätzchen *vegan *glutenfrei

Kommenden Sonntag ist der 1. Advent, was sagt Euer Plätzchen Barometer? Habt ihr schon Weihnachtskekse gebacken? Vergangene Woche Mittwoch habe ich hier mit der „Keksdose“ gestartet und Euch erzählt das ich in den kommenden Wochen vier Plätzchen-Rezepte für euch habe. In der vergangenen Woche gab es Rote Beete Schoko Cookies, heute wird es nicht ganz so süß…

Kichererbsenmehl ist nicht nur super für herzhafte Gebäcke, sondern auch für süße und der Clou dabei? Man benötigt keinen anderen Klebestoff wenn sie glutenfrei sein sollen! Es sind aber keine typischen Plätzchen, ein wenig muss man sich an das Kichererbsenmehl gewöhnen, ich finde Sie dennoch richtig prima, ein untypischer Keks halt.

Mandel-Kichererbsen-Kekse_1-2016-11-23-07-00.jpg

Für ca. 25 Stück Kichererbsen-Mandelplätzchen:  Weiterlesen

21 Nov

Die Mädchenküche kocht #8: Rote (Beete) Frühstücksmuffins mit Banane… *vegan *glutenfrei *zuckerfrei

Die Mädchenküche startet mit heute bereits in die achte Runde – fast zwei Jahre Mädchenküche haben wir somit komplett. Echt Wahnsinn, was wir in diesen zwei Jahren bereits zustande gebracht haben. Ich kann mich noch genau an Diskussionen und die Gespräche erinnern als die Mädchenküche entstanden ist. Und richtig tolle Themen hatten wir bereits in diesen zwei Jahren: Hülsenfrüchte, Spinat, Gurken, Kohl, Getreide, Kohlrabi, Kartoffeln!

Aber wollen wir nicht in der Vergangenheit schwelgen, sondern in die Zukunft schauen: was gibt’s denn in dieser Runde? Im letzen Winter hatten wir „Kohl“ als klassisches Wintergemüse (oh je, ich bin schon wieder in der Vergangenheit) – in diesem Winter geht es um „Wurzelgemüse“! Von Karotten, Pastinaken, zu Rote Beete bis hin zur Steckrübe und noch viel mehr, alles das gehört zum Wurzelgemüse.

Und da ich Wurzelgemüse – bzw. ich habe mich für Rote Beete entschieden nicht klassisch als Gemüse machen wollte, gibt es diese bei mir süß, in Verbindung mit Bananen als Frühstücksmuffins!

RoteBeete_Fruehstuecksmuffins_1-2016-11-21-08-00.jpg

Muffins zum Sonntagsfrühstück sind super und in der FrühstücksBox liebe ich sie total…und Frühstücksmuffins mit Bananen sind sowieso das beste! Warum also dann nicht noch etwas Rote Beete für die verrückte Farbe hinzugeben? 😉 In der letzten Woche habe ich Euch hier meine Keksdose mit Rote Beete Schoko-Cookies vorgestellt. Gestern war ich bei meinen Eltern in der Eifel und habe meinem Dad eine Dose mit Keksen mitgenommen. Wisst Ihr was meine Mutter gestern Morgen zu den Keksen sagte: „Die sehen aus wie Außerirdische“ (Aliens würde meine Ma nie sagen ;-)) Ob Sie das bei den Muffins wohl auch sagen würde? Ich glaube das muss ich testen 😉

RoteBeete_Fruehstuecksmuffins_2-2016-11-21-08-00.jpg

Für 6 Stück Frühstücksmuffins: Weiterlesen

16 Nov

Die Keksdose #1: Rote Beete Schoko-Cookies *vegan *glutenfrei

Morgen eröffnen hier im Ruhrgebiet die ersten Weihnachtsmärkte. Ich mag Weihnachtsmärkte sehr, mit ihrem Geruch von frisch gebrannten Mandeln, gebratenen Champions, Stockbrot und Glühwein. Auch wenn ich gar nicht so der Weihnachtsmensch bin, das Fest ist einfach nicht unbedingt das meine. Mit all dem Trubel ums Schenken und Beschenkt werden, nein, das mag ich gar nicht. Die besinnliche und gemütliche Vorweihnachtszeit hingegen mag ich jedoch sehr gerne. Vor drei Jahren habe ich Euch hier die WeihnachtsBox vorgestellt, ein kleines Herzblutprojekt an dem ich immer noch sehr hänge – ein EBook mit weihnachtlichen Dosen und Keksrezepten.

Keksdose_LeckerBox_1-2016-11-16-07-00.jpg

Als mich Nathalie von Kivanta vor ein paar Wochen Fragte, ob ich vielleicht ein paar Bilder mit Keksen in der Dose für sie machen könnte, kam es irgendwie über mich. Vorletztes und letztes Wochenende habe ich Kekse gebacken und ganz viel fotografiert. Ein bisschen kam ich mir vor, wie vor drei Jahren, als ich im Oktober bereits die WeihnachtsBox fertigstellt hatte. Für ein EBook reicht die Zeit aber diesmal leider nicht aus, daher habe ich kurzerhand überlegt hier eine kleine „Keksdose“ vorzustellen. Ich habe vier ganz tolle Keksrezepte für Euch kreiert und möchte Euch in den nächsten vier Wochen jeweils Mittwochs ein Keksrezept vorstellen.

RoteBeete_Schoko_Cookies_1-2016-11-16-07-00.jpg

Da ich immer noch ganz konsequent auf alle glutenhaltigen Getreidesorten, Milchprodukte und Hühnereier verzichte, sind alle Rezepte zudem glutenfrei und vegan, was dem Geschmack aber ganz und gar keinen Abbruch tut.
Heute möchte ich mit einem Knaller-Rezept starten, den Schoko-Cookies mit Roter Beete im Teig. Das Originalrezept kommt aus dem Amerikanischen von thesweet-toothlife und wurde von mir in deutsche Maßangaben umgewandelt, sowie ein kleines bisschen abgewandelt. Ausprobieren müsst Ihr Sie aber auf jeden Fall, sie sind einfach echt der Knaller, super lecker und schön weich wie kleine Mini-Kuchen, überhaupt nicht krümelig.

RoteBeete_Schoko_Cookies_2-2016-11-16-07-00.jpg

Rezept für 25 Stück: Weiterlesen

08 Nov

LeckerBox #112: grüne Spinatmuffins mit Tomaten *vegan *glutenfrei

Einen Rechner und eine Speicherkarte voller Fotos und ein Block (nicht Blog) voller Rezepte…da bringen Sie Euch herzlich wenig, ich weiß. Aber irgendwie brauchte ich ne Blog-Auszeit, warum weiß ich irgendwie selber nicht, mir war halt danach. Auf Instagram habe ich Euch schön fleißig mit Fotos versorgt, aber irgendwie war ich hier schreifaul 😉

gruene_Spinatmuffins_1-2016-11-8-07-00.jpg

Im September habe ich ganz wunderbare Yoga-Ferien und Urlaub in St. Peter Ording verbracht, Sonne und endlose weiten an Strand genossen. Und nachdem ich ein paar Wochen gearbeitet habe, waren wir in der letzten Woche dann noch eine ganze Woche in Cuxhaven. Strand und Meer war dort auch, aber Barfuß und ohne dicke Jacke und Mütze wäre man wohl erfroren…aber es tat gut, die Akkus sind wieder voll.

Und scheinbar so voll, dass ich Euch jetzt endlich mal ein paar, schon leicht angestaubte Rezepte präsentieren kann – aber gut, dass Spinat immer noch Saison hat 😉

gruene_Spinatmuffins_2-2016-11-8-07-00.jpg

Rezept für 6 Stück grüne Spinatmuffins:  Weiterlesen