21 Aug

Die Mädchenküche kocht „zusammen“ #7: (Ofen-) Kartoffelsalat auf grünem Salatbett mit Honig-Senfdressing…

Ich wünsche Euch einen wunderbaren Sonntag Ihr Lieben, seid Ihr schon wach oder räkelt Ihr Euch gerade noch im Bett? Habt Ihr Euch einen Kartoffelvorrat zugelegt im Laufe der Woche? Seid Ihr bereit für die volle Ladung an „Kartoffelsalat“-Rezepten?
Ja genau, „Kartoffelsalat“ – und das muss beim besten Willen nicht langweilig sein, sondern ist heute im Rahmen der Mädchenküche sogar total spannend. Ein Thema, aber die verrücktesten Konstellationen sind dabei heraus gekommen.

Bei mir gibt es heute einen Rohkostsalat aus grünem Salat, Gurke, Tomaten und kalten Ofenkartoffeln, dazu ein Honig-Senf-Dressing.

Oft habe ich schon gehört: „Kalte Kartoffeln, das soll schmecken?“. Die Frage finde ich voll verrückt, denn Kartoffelsalat ißt man ja auch kalt, warum sollte man dann keine Ofenkartoffeln kalt essen? Wisst Ihr, wie ich Ofenkartoffeln voll gerne esse und früher auch super gerne zum Frühstück gegessen habe, als ich noch zu Hause gewohnt habe? Die kalten Ofenkartoffeln vom Vortag in Scheiben geschnitten, eine Scheibe Schwarzbrot mit Butter bestreichen, darauf die Kartoffelscheiben legen und dann mit Salz würzen. Hach… das ist sooooo lecker!

Kartoffel_Salat_Maedchenkueche_3-2016-08-21-08-00.jpg

Ein großartiges Rezept kann ich Euch hier eigentlich gar nicht aufschreiben, dafür ist es irgendwie viel zu einfach. Ich versuche es Euch einfach mal in Textform hier zu lassen.  Heizt den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vor. Putzt Eure Lieblingskartoffeln mit Schale in warmen Wasser. Legt ein Backblech mit Backpapier aus, reibt die Kartoffeln mit Schale mit gutem Olivenöl ein. Gebt Sie dann für ca. 30-45 Minuten (hängt von der Kartoffelgröße ab) in den Backofen bis sie gar und goldgelb sind.

Nehmt sie aus dem Backofen und bestreut Sie mit grobem Pfeffer und grobem Meersalz. Wenn Ihr Sie jetzt warm zu Eurem Salat essen möchtet, dann könnt Ihr das gerne machen. Ansonsten lasst die Kartoffeln jetzt komplett erkalten und für die Lunchbox packt Sie nach dem erkalten luftdicht verpackt in den Kühlschrank.

Kartoffel_Salat_Maedchenkueche_2-2016-08-21-08-00.jpg

Bereitet Euren Lieblingsalt vor und gebt Ihn in die Lunchbox, schneidet die kalten Kartoffeln in Scheiben und richtet Sie auf dem Salat an. Gebt noch etwas frisch geschnittene Kräuter oben drauf. Für das Dressing habe ich für 1 Portion 1TL meines Lieblings-Kräutersenf, 1/2 TL Honig, 1TL Weißweinessig und 2 EL Olivenöl mit Pfeffer verrührt. Das Dressing ist jetzt noch recht dickflüssig, wenn Ihr noch etwas Wasser hinzu gebt wird es etwas flüssiger, die Wassermenge richtet sich nach Eurem persönlichen Geschmack. Verpackt das Dressing separat und gebt es zu dem Salat in die Lunchbox! Fertig ist Euer Mittagessen!

Kartoffel_Salat_Maedchenkueche_1-2016-08-21-08-00.jpg

Und jetzt möchtet Ihr bestimmt wissen was es bei den anderen Mädels für tolle Salat gibt, oder? Dann schaut doch einfach mal her und klickt mal schnell zu Ihnen rüber.

Samira: mediterraner Kartoffelsalat
Ramona: Röstkartoffelsalat
Christina: Kartoffelsalat Nizza-Style
Natalie: Kartoffelsalat mit Rucola-Pesto, Heidelbeeren und Pfifferlingen
Ilona:
Omas Kartoffelsalat

Collage_kartoffelsalat_600-2016-08-21-08-00.jpg

Habt noch einen schönen Sonntag und kommt Morgen gut in die neue Woche.

Mit gesundem und leckeren aus der Box,
Eure LeckerMone 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

%d Bloggern gefällt das: