19 Jun

LeckerBox #110: (Vegane) Erdbeer-Hefeschnecken und eine bunt gefüllte Planetbox…

Für das Kivanta-Magazin 2016 habe ich ein bisschen was zum Thema „Food photography“ erzählt, ein Rezept für Erdbeer-Hefeschnecken beigesteuert und zudem eine hübsch und bunt gefüllte Planetbox vorgestellt. Das Rezept möchte ich Euch hier natürlich nicht vorenthalten. Die Planetbox habe ich neben den Erdbeer-Hefeschnecken gefüllt mit Karottensticks und -blumen, Feldsalat, Radieschen, Äpfeln, Tomaten, Bananenchips, Walnüsse und Avocadodia mit schwarzem Sesam. Für den Avocadodip habe ich eine halbe Avocado mit der Gabel zerdrückt, etwas Pfeffer und Zitronensaft umgerührt und in den Dipper der Planetbox gefüllt.

Erdbeerschnecken_LeckerBox_3-2016-06-19-13-30.jpg

(Vegane) Erdbeer-Hefeschnecken:

  • 100ml Pflanzenmilch (z.B. Mandel, Cashew, Soja) oder aber Kuhmilch
  • 50ml lauwarmes Wasser
  • 1 EL Süßungsmittel (z.B. Zucker, Ahornsirup, Reissirup, Agavendicksaft)
  • 1/2 Pck. Trockenhefe
  • 250g Dinkelmehl Typ 630 (alternativ Weizenmehl)
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Rapsöl
  • 1 Apfel
  • 2-3 EL Erdbeermarmelade
  • 2-3 EL Pflanzenmilch zum bestreichen

Die Pflanzenmilch mit dem Wasser und dem Süßungsmittel verrühren, die Trockenhefe hinzugeben, umrühren und ca. 10 Minuten quellen lassen.

Das Mehl mit dem Salz in eine Schüssel geben und mischen, eine kleine Kuhle hineindrücken und die Milch-Hefemischung langsam hereinlaufen lassen und verrühren. Das Öl hinzu geben und den Teig mit den Händen oder der Küchenmaschine ca. 10 Minuten zu einem schönen geschmeidigen und elastischen Teig kneten. Den Teig in einer Schüssel zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.

Anschließend den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ca. 20 x 30 cm ausrollen. Den Apfel schälen und auf einer Reibe fein reiben und mit der Erdbeermarmelade mischen und den Teig damit bestreichen, hier an den langen Seiten ca. 1cm frei lassen. Den Teig von der langen Seite aus zu einer Rolle aufrollen, anschließend in ca. 10-12 Stücke á 2cm schneiden. Auf ein mit Backpapier belegtes oder eingefettetes Backblech legen.

Hinweis: Ihr könnte die Schnecken so nebeneinander legen, dass sie zu einer Art Schneckenkuchen werden (siehe Bilder). Ihr könnt Sie aber auch auseinander gezogen einzeln auf das Backblech legen, somit erhaltet Ihr einzelne Schnecken.

Die Schnecken dann nochmal ca. 20 Minuten gehen lassen. In der Zwischenzeit den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Die Erdbeer-Schnecken mit der restlichen Pflanzenmilch bestreichen und ca. 20-25 Minuten goldgelb backen. Auf einem Kuchengitter etwas auskühlen lassen, entweder lauwarm zum Frühstück oder Sonntagskaffee servieren, oder aber auskühlen lassen und in die Lunchbox füllen.

Guten Appetit! Lasst es Euch schmecken!

Erdbeerschnecken_LeckerBox_1-2016-06-19-13-30.jpg

Ich hatte hier fertige Erdbeermarmelade verwendet, Ihr könnt aber natürlich auch selbstgemachte Erdbeermarmelade nehmen, schmeckt bestimmt noch besser. Hier hatte ich Euch mal eine Erdbeermarmelade ohne Gelierzucker vorgestellt.
Meinen Artikel im Kivanta-Magazin 2016 findet Ihr ab Seite 44 und auf Seite 98 geht es weiter.

Erdbeerschnecken_LeckerBox_2-2016-06-19-13-30.jpg

Ich wünsche Euch noch einen schönen Sonntag, macht es Euch gemütlich und kocht oder backt Euch was leckeres. Zumindest hier im Ruhrgebiet lädt das Wetter nicht wirklich zu viel mehr ein. Ich werde gleich noch den letzten Kram aus der alten Wohnung ausräumen und diese mal Staubsaugen…denn so langsam sind wir in der neuen Wohnung komplett eingerichtet und eingeräumt.

Mit gesundem und leckeren aus der Box,
Eure LeckerMone 🙂

(Vegane) Erdbeer-Hefeschnecken
Reicht für 4
Schreib einen Testbericht
Drucken
Vorbereitungszeit
1 hr 20 min
Kochzeit
30 min
Gesamtzeit
1 hr 40 min
Vorbereitungszeit
1 hr 20 min
Kochzeit
30 min
Gesamtzeit
1 hr 40 min
Zutaten
  1. - 100ml Pflanzenmilch (z.B. Mandel, Cashew, Soja) oder aber Kuhmilch
  2. - 50ml lauwarmes Wasser
  3. - 1 EL Süßungsmittel (z.B. Zucker, Ahornsirup, Reissirup, Agavendicksaft)
  4. - 1/2 Pck. Trockenhefe
  5. - 250g Dinkelmehl Typ 630 (alternativ Weizenmehl)
  6. - 1 Prise Salz
  7. - 1 EL Rapsöl
  8. - 1 Apfel
  9. - 2-3 EL Erdbeermarmelade
  10. - 2-3 EL Pflanzenmilch zum bestreichen
Anleitung
  1. Die Pflanzenmilch mit dem Wasser und dem Süßungsmittel verrühren, die Trockenhefe hinzugeben, umrühren und ca. 10 Minuten quellen lassen.
  2. Das Mehl mit dem Salz in eine Schüssel geben und mischen, eine kleine Kuhle hineindrücken und die Milch-Hefemischung langsam hereinlaufen lassen und verrühren. Das Öl hinzu geben und den Teig mit den Händen oder der Küchenmaschine ca. 10 Minuten zu einem schönen geschmeidigen und elastischen Teig kneten. Den Teig in einer Schüssel zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.
  3. Anschließend den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ca. 20 x 30 cm ausrollen. Den Apfel schälen und auf einer Reibe fein reiben und mit der Erdbeermarmelade mischen und den Teig damit bestreichen, hier an den langen Seiten ca. 1cm frei lassen. Den Teig von der langen Seite aus zu einer Rolle aufrollen, anschließend in ca. 10-12 Stücke á 2cm schneiden. Auf ein mit Backpapier belegtes oder eingefettetes Backblech legen.
  4. Hinweis: Ihr könnte die Schnecken so nebeneinander legen, dass sie zu einer Art Schneckenkuchen werden (siehe Bilder). Ihr könnt Sie aber auch auseinander gezogen einzeln auf das Backblech legen, somit erhaltet Ihr einzelne Schnecken.
  5. Die Schnecken dann nochmal ca. 20 Minuten gehen lassen. In der Zwischenzeit den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  6. Die Erdbeer-Schnecken mit der restlichen Pflanzenmilch bestreichen und ca. 20-25 Minuten goldgelb backen. Auf einem Kuchengitter etwas auskühlen lassen, entweder lauwarm zum Frühstück oder Sonntagskaffee servieren, oder aber auskühlen lassen und in die Lunchbox füllen.
LeckerBox.com http://blog.leckerbox.com/

2 Gedanken zu „LeckerBox #110: (Vegane) Erdbeer-Hefeschnecken und eine bunt gefüllte Planetbox…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

%d Bloggern gefällt das: