03 Feb

„Power Müsliriegel“ mit Nüssen und Mandeln selber machen…

Habt Ihr Euch eigentlich mal damit beschäftig herauszufinden, wo Müsliriegel eigentlich her kommen, wer sie erfunden hat? Ich hab es mal versucht, aber nichts gescheites gefunden, keiner weiß wer sie erfunden hat, ist das nicht schrecklich? Ich liebte Müsliriegel schon als Kind, damals zu Schulzeiten war es aber noch die süße gekaufte Variante, von dem ersten bekannten Müsliriegel-Hersteller. Am liebsten hatte ich die mit Schokolade drunter und am Rand. Lustig fand ich auch die mit den kleinen Schokoladentropfen obendrauf…die habe ich immer zuerst herunter gegessen.

Aber es geht doch nichts über selbst gemachte Müsliriegel, die weniger süß und ohne Schokolade sind. Wenn ich Euch jetzt erzähle, dass die Rezeptidee abgeleitet ist von meinen Zimtsternen, dann lacht Ihr bestimmt, oder? Aber es ist wirklich so, die Idee kam mir nach Weihnachten und ich bastelte einfach das Zimtstern-Rezept etwas um. Und was soll ich sagen, es ist geglückt und sie sind wirklich mega lecker geworden.

Muesliriegel_1-2016-02-3-07-00.jpg

Meine erste Variante habe ich ganz ohne Trockenfrüchte gemacht, die zweite Variante mit Trockenfrüchten sieht aber etwas bunter und fröhlicher aus. Was ich nicht so ganz empfehlen kann sind Goji-Beeren in den Teig zu geben, denn die verbrennen scheinbar bei hoher Hitze ganz schnell. Meine Goji-Beeren hier in den Riegeln sind von oben ganz schnell braun geworden. Daher würde ich hier wirklich nur die getrockneten Cranberries empfehlen, die halten 250°C Ofentemperatur sehr gut aus. 

Rezept für 12 Stück Müsliriegel:

  • 2-3 EL Eures Lieblingshonig (Vegan: Reissirup, Ahornsirup, Agavendicksaft etc…)
  • Saft 1/2 Zitrone
  • ca. 4-5 EL frisch gepressten Orangensaft
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • 50 g Sonnenblumenkern
  • 50 g gehakte Haselnüsse
  • 50 g Hirseflocken (alternativ Haferflocken)
  • 1 EL Zimt
  • 100 g grob gehakte Mandeln
  • 50 g getrocknete (ungezuckerte) Cranberries

Zitronensaft, Orangensaft und Honig verrühren bis sich dieser aufgelöst hat. Alle trockenen Zutaten hinzugeben und mit den Händen gut vermischen und zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten (es ist normal das der Teig klebrig ist). Sollte dieser wirklich zu trocken sein, noch ein bisschen Orangensaft oder Wasser hinzugeben.

Den Backofen auf 250°C Ober- und Unterhitze aufheizen.

Den Teig auf einen Bogen Backpapier geben und mit den Händen und einer Backrolle zu einem ca. 1 cm dicken und 20 cm x 20cm großen Quadrat formen. Mit einem scharfen Messer einmal halbieren und dann jedes Stück in ca. 6 Riegel schneiden. Mit den Händen und dem Messer nochmal gerade und zurecht drücken. Alle Riegel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen knapp 5 Minuten backen. Nicht länger, sonst werden sie zu braun und bleiben innen nicht leicht weich.

Auskühlen lassen und in einer Dose aufbewahren. Die Müsliriegel halten sich mindestens 2 Wochen…aber ich glaube nicht das sie sich so lange vor Euch verstecken können 😉

Muesliriegel_2-2016-02-3-07-00.jpg

Probiert sie aus, lasst es Euch schmecken und habt noch eine schöne restliche Woche…

Mit gesundem und leckeren aus der Box,

Eure LeckerMone 🙂

Power Müsliriegel
Portionen 12
Schreib einen Testbericht
Drucken
Vorbereitungszeit
15 min
Kochzeit
5 min
Gesamtzeit
20 min
Vorbereitungszeit
15 min
Kochzeit
5 min
Gesamtzeit
20 min
Zutaten
  1. - 2-3 EL Eures Lieblingshonig (Vegan: Reissirup, Ahornsirup, Agavendicksaft etc…)
  2. - Saft 1/2 Zitrone
  3. - ca. 4-5 EL frisch gepressten Orangensaft
  4. - 100 g gemahlene Mandeln
  5. - 100 g gemahlene Haselnüsse
  6. - 50 g Sonnenblumenkern
  7. - 50 g gehakte Haselnüsse
  8. - 50 g Hirseflocken (alternativ Haferflocken)
  9. - 1 EL Zimt
  10. - 100 g grob gehakte Mandeln
  11. - 50 g getrocknete (ungezuckerte) Cranberries
Anleitung
  1. Zitronensaft, Orangensaft und Honig verrühren bis sich dieser aufgelöst hat. Alle trockenen Zutaten hinzugeben und mit den Händen gut vermischen und zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Sollte dieser wirklich zu trocken sein, noch ein bisschen Orangensaft oder Wasser hinzugeben.
  2. Den Backofen auf 250°C Ober- und Unterhitze aufheizen.
  3. Den Teig auf einen Bogen Backpapier geben und mit den Händen und einer Backrolle zu einem ca. 1 cm dicken und 20 cm x 20cm großen Quadrat formen. Mit einem scharfen Messer einmal halbieren und dann jedes Stück in ca. 6 Riegel schneiden. Mit den Händen und dem Messer nochmal gerade und zurecht drücken. Alle Riegel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen knapp 5 Minuten backen. Nicht länger, sonst werden sie zu braun und bleiben innen nicht leicht weich.
  4. Auskühlen lassen und in einer Dose aufbewahren. Die Müsliriegel halten sich mindestens 2 Wochen…aber ich glaube nicht das sie sich so lange vor Euch verstecken können 😉
LeckerBox.com http://blog.leckerbox.com/

2 Gedanken zu „„Power Müsliriegel“ mit Nüssen und Mandeln selber machen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

%d Bloggern gefällt das: