20 Jan

Quinoasalat mit gerösteten Trauben und Halloumi…

Bereits am Montag habe ich Euch hier von dem Buch „City Picknick“ von Julia Kutas aus dem Brandstätter-Verlag erzählt. Heute habe ich Euch noch ein Rezept aus diesem Buch mitgebracht, der Quinoasalat mit gerösteten Trauben und Halloumi. Alle Veganer unter Euch können genau so gut Tofu verwenden, das schmeckt sicherlich genau so lecker. Die Weintrauben im Backofen zu rösten war von Beginn an eine kuriose Vorstellung für mich und während dem zubereiten war ich immer noch sehr skeptisch. Nachher war ich aber echt begeistert, wie lecker die schmeckten. Im warmen Zustand könnte ich mir die gerösteten Weintrauben auch super auf einer warmen Schale Milchreis vorstellen.

Eshly_Quinoa-Halloumi_3-2016-01-21-07-00.jpg

Der Salat an sich benötigte auch die gerösteten Weintrauben, denn die haben ihm erst den richtigen Kick gegeben. Den Halloumi nur mit dem Quinoa fand ich ein bisschen fad. Beim nächsten Mal werde ich auch sicherlich buntes Quinoa verwenden, das sieht etwas hübscher aus und schmeckt noch etwas nussiger als das reine helle Quinoa. Laut Original-Rezept kommt auch noch etwas gezupftes Basilikum auf den Salat, das habe ich aber irgendwie verpennt und vergessen zu kaufen. Solltet Ihr also dran denken, gebt es bitte hinzu, schmeckt bestimmt super 😉 

Eshly_Quinoa-Halloumi_1-2016-01-21-07-00.jpg

Zutaten für 4 Portionen:

  • 200g Halloumi (hier mit Chili, alle veganer nehmen Tofu)
  • 200g bunte Weintrauben
  • 200g Quinoa (bunt wenn ihr habt)
  • 2-3 EL Zitronensaft
  • Olivenöl nach belieben
  • Salz & Pfeffer aus der Mühle
  • frisches Basilikum wenn zur Hand

Quinoa nach Packungsanleitung unter warmen Wasser abspülen und in kochendem Wasser gar kochen und ausquellen lassen, anschließend abkühlen lassen.

Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Weintrauben waschen, abtrocknen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Im Backofen für ca. 10-15 Minuten rösten, sie sollten weich werden, Saft verlieren und etwas einfallen. Aus dem Backofen nehmen und abkühlen lassen, den Backofen eingeschaltet lassen.

Den Halloumi in kleine Stücke schneiden, auf das Backblech geben auf dem die Weintrauben waren, mit etwas Olivenöl beträufeln und auf der Grillfunktion im Backofen goldbraun anrösten und anschließend abkühlen lassen.

Für das Dressing den Zitronensaft, Olivenöl und Salz & Pfeffer miteinander verquirlen. Nun das Quinoa mit dem Halloumi mischen, Dressing hinzu geben und gut umrühren. Die Weintrauben habe ich nicht wie nach Rezept untergehoben, sondern obendrauf gelegt, das könnt Ihr aber machen wie Ihr mögt. Wenn Ihr jetzt noch Basilikum habt, dann gebt noch ein paar gezupfte Basilikum-Blättchen drauf.

Eshly_Quinoa-Halloumi_2-2016-01-21-07-00.jpg

Der Salat schmeckt auch sehr gut in Kombination mit dem Zweifachen Kohlsalat von Montag.

Die Box hier ist die Eshly Deli Box Large 570 ml die Ihr hier bei Kivanta bestellen könnt.

Mit gesundem und leckeren aus der Box,

Eure LeckerMone 🙂

Quinoasalat mit gerösteten Trauben und Halloumi
Reicht für 4
Schreib einen Testbericht
Drucken
Vorbereitungszeit
30 min
Kochzeit
15 min
Gesamtzeit
45 min
Vorbereitungszeit
30 min
Kochzeit
15 min
Gesamtzeit
45 min
Zutaten
  1. - 200g Halloumi (hier mit Chili, alle veganer nehmen Tofu)
  2. - 200g bunte Weintrauben
  3. - 200g Quinoa (bunt wenn ihr habt)
  4. - 2-3 EL Zitronensaft
  5. - Olivenöl nach belieben
  6. - Salz & Pfeffer aus der Mühle
  7. - frisches Basilikum wenn zur Hand
Anleitung
  1. Quinoa nach Packungsanleitung unter warmen Wasser abspülen und in kochendem Wasser gar kochen und ausquellen lassen, anschließend abkühlen lassen.
  2. Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Weintrauben waschen, abtrocknen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Im Backofen für ca. 10-15 Minuten rösten, sie sollten weich werden, Saft verlieren und etwas einfallen. Aus dem Backofen nehmen und abkühlen lassen, den Backofen eingeschaltet lassen.
  3. Den Halloumi in kleine Stücke schneiden, auf das Backblech geben auf dem die Weintrauben waren, mit etwas Olivenöl beträufeln und auf der Grillfunktion im Backofen goldbraun anrösten und anschließend abkühlen lassen.
  4. Für das Dressing den Zitronensaft, Olivenöl und Salz & Pfeffer miteinander verquirlen. Nun das Quinoa mit dem Halloumi mischen, Dressing hinzu geben und gut umrühren. Die Weintrauben habe ich nicht wie nach Rezept untergehoben, sondern obendrauf gelegt, das könnt Ihr aber machen wie Ihr mögt. Wenn Ihr jetzt noch Basilikum habt, dann gebt noch ein paar gezupfte Basilikum-Blättchen drauf.
Abgeändert von City Picknick von Julia Kutas
LeckerBox.com http://blog.leckerbox.com/

2 Gedanken zu „Quinoasalat mit gerösteten Trauben und Halloumi…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

%d Bloggern gefällt das: