23 Nov

Die Mädchenküche kocht #4: Hackfleisch-Chinakohl-Pfanne mit Reis und gebackenem Kürbis…

Noch knapp einen Monat und es ist Weihnachten, was heißt, das Jahr ist schon fast wieder vorbei. So wird es also Zeit für die vierte Runde der Mädchenküche! Auch wenn es sich die letzten Wochen noch nicht wirklich nach Herbst und Winter angefühlt hat, so langsam wird es kälter. Die Felder sind so beinahe abgeerntet und einiges an Gemüse wurde eingelagert. Neben Kürbis ist auch „Kohl“ ein typisches Wintergemüse und genau um dieses typische Wintergemüse dreht sich dann auch alles in der vierten und letzten Runde der Mädchenküche für dieses Jahr.

Mögt Ihr Kohl? Jede Kohl-Sorte, wie z.B. Rosenkohl, mag ich auch nicht, aber einige esse ich sehr gerne. Zu meinem Lieblingskohl gehört neben Blumenkohl der Chinalkohl, schöne weiche milde Blätter die ganz ruckzuck gar sind. Chinakohl wird auch Pekingkohl, Japankohl oder Sellerikohl genannt. Entstanden soll er wohl aus einer Kreuzung der Speiserübe mit dem Senfkohl sein. Er wurde im 5. Jahrhundert erstmals in China kultiviert. In Europa ist der Chinakohl seit Anfang des 20. Jahrhunderts bekannt.

Ich habe Euch ein schnelles Rezept mitgebracht, welches auch mal fix nach Feierabend zubereitet werden kann, mein Chinakohl hüpfte zusammen mit Rinderhackfleisch in die Pfanne. Dazu gab es eine ordentliche Portion Reis und aus dem Ofen gebackenen Kürbis.

wpid-Hackfleisch_Chinakohl_2-2015-11-23-07-00.jpg

Rezept für 2-3 Portionen:

  • 400g Rinderhackfleisch
  • ein kleiner Chinakohl
  • 1 TL Senf
  • Salz & Pfeffer
  • 4  EL Olivenöl
  •  200 g Reis
  • 1/2 kleiner Kürbis

Den Chinakohl in dünne Streifen schneiden, waschen und abtropfen lassen. Den Reis nach Packungsanleitung gar kochen. Den Kürbis in Spalten schneiden.

Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze aufheizen. Die Kürbisspalten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit Olivenöl beträufeln und im vorgeheizten Backofen unter wenden gar backen und leicht braun werden lassen.

2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, das Hackfleisch hineingeben, zerteilen und den Senf hinzugeben. Umrühren und schön braun anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Das Hackfleisch aus der Pfanne nehmen und den Chinakohl in die Pfanne geben, ein paar Minuten unter Rühren garen, bis das austretende Wasser verdunstet ist. Das Hackfleisch wieder hinzugeben, umrühren und gut mit Salz & Pfeffer würzen.

Mit Reis und gebackenem Kürbis servieren! Den Reis ggf. noch mit schwarzem Sesam bestreuen.

wpid-Hackfleisch_Chinakohl_1-2015-11-23-07-00.jpg

Morgen geht es in der Mächenküche weiter mit Ramona von Fräulein M. kocht! Seit gespannt, was Sie Euch mitgebracht hat.

Mit gesundem und leckeren aus der Box,

LeckerMone 🙂

Hackfleisch-Chinakohl-Pfanne mit Reis und gebackenem Kürbis…
Reicht für 2
Schreib einen Testbericht
Drucken
Vorbereitungszeit
10 min
Kochzeit
30 min
Gesamtzeit
40 min
Vorbereitungszeit
10 min
Kochzeit
30 min
Gesamtzeit
40 min
Zutaten
  1. - 400g Rinderhackfleisch
  2. - ein kleiner Chinakohl
  3. - 1 TL Senf
  4. - Salz & Pfeffer
  5. - 4 EL Olivenöl
  6. - 200 g Reis
  7. - 1/2 kleiner Kürbis
Anleitung
  1. Den Chinakohl in dünne Streifen schneiden, waschen und abtropfen lassen. Den Reis nach Packungsanleitung gar kochen. Den Kürbis in Spalten schneiden.
  2. Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze aufheizen. Die Kürbisspalten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit Olivenöl beträufeln und im vorgeheizten Backofen unter wenden gar backen und leicht braun werden lassen.
  3. 2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, das Hackfleisch hineingeben, zerteilen und den Senf hinzugeben. Umrühren und schön braun anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Das Hackfleisch aus der Pfanne nehmen und den Chinakohl in die Pfanne geben, ein paar Minuten unter Rühren garen, bis das austretende Wasser verdunstet ist. Das Hackfleisch wieder hinzugeben, umrühren und gut mit Salz & Pfeffer würzen.
  4. Mit Reis und gebackenem Kürbis servieren! Den Reis ggf. noch mit schwarzem Sesam bestreuen.
LeckerBox.com http://blog.leckerbox.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

%d Bloggern gefällt das: