24 Jun

Balkon-Grill-Sause: Vegetarischer Buger mit Süßkartoffel-Pattys und den Rest für die LunchBox!

Ich grille sehr, sehr gerne, am liebsten in großer Runde. Wir haben uns zwar vor ein paar Jahren einen kleinen Elektrogrill angeschafft, denn Kohle auf dem Balkon ist ja schlecht, aber wirklich viel gegrillt haben wir nicht. Irgendwie war mir das für zwei Personen immer zu lästig.

Vor ein paar Wochen habe ich jedoch auf dem Instagram Account von Luzia Pimpinella super tolle HotDog-Buns und den fertig gerillten und zubereiteten HotDog gesehen. Diese HotDog-Buns, die sie da gemacht hat, sahen so klasse aus, dass ich total angefixt war und auch so tolle Buns backen wollte. Mir war aber nicht wirklich nach Fleisch, also überlegte ich mir was anderes. Bei mir wurde es ein BurgerBun-Zopf und zum Füllen des Burger gab es Süßkartoffel-Quinoa-Pattys und gegrillte Zucchini. Das Rezept für die BugerBuns findet Ihr hier bei Highfoodality, es sind einfach die besten BurgerBuns! Diese habe ich dann einfach länglich geformt und mit Abstand versetzt zueinander auf ein Backblech gelegt. Wenn der Teig dann in Runde zwei geht, wachsen die Buns dann zusammen. Das Rezept von Luzia Pimpinella findet Ihr übrigens hier.

wpid-Burger_grillen_2-2015-06-24-07-00.jpg

Rezept für ca. 20-25 kleine Süßkartoffel-Quinoa Pattys:

  • 550 g Süßkartoffel
  • 50 g buntes Quinoa
  • 1 Möhre
  • 1 Daumenkuppen großes Stück Ingwer
  • Knoblauchpulver
  • Olivenöl
  • Salz & Pfeffer aus der Mühle
  • geräuchertes Chili-Salz (z.B. von Falksalt)
  • Kokosöl zum braten/grillen

wpid-Burger_grillen_1-2015-06-24-07-00.jpg

Die Süßkartoffel schälen, waschen und in ca. 2 x 2 cm große Würfel schneiden. In einen Topf geben, mit Wasser aufschütten und zum kochen bringen. Die Süßkartoffel ca. 10-15 Minuten gar kochen.

Das Quinoa nach Packungsanweisung kochen und nachquellen lassen. Die Möhre schälen, waschen und auf einer Gemüsereibe grob raspeln. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, den Ingwer und das Knoblauchpulver andünsten, die Möhrenraspel hinzugeben und ca. 5-8 Minuten dünsten.

Sobald die Süßkartoffel gar gekocht ist, das Wasser abschütten und die Sükartoffel mit einem Kartoffelstampfer im Topf zerstampfen. Die angedünsteten Möhren und das Quinoa hinzugeben, mit Salz & Pfeffer und dem Chilisalz würzen und abschmecken. Aus der Masse kleine (oder große) Pattys formen und auf einen Teller legen.

Die Pattys in der Pfanne oder auf dem Grill mit etwas Kokosöl braten! Fertig! 😉

wpid-Burger_grillen_4-2015-06-24-07-00.jpg

Die Zucchini habe ich in ca. 5 mm dicke lange Scheiben geschnitten, gegrillt und währenddessen leicht mit Olivenöl und Oregano-Gewürz bepinselt. Zudem wurden die Burger gefüllt mit Salat, Gurkenscheiben, Tomaten und einem Zwergenwiese-Brotaufstrich sowie Aprikosen-Chutney.

wpid-Burger_grillen_3-2015-06-24-07-00.jpg

Die Pattys könnt Ihr einfach auskühlen lassen, über Nacht im Kühlschrank aufbewahren und am nächsten Tag in die LunchBox packen. Ich habe für den nächsten sogar Burger für die LunchBox zusammengepackt, denn auch die schmecken kalt total super.

Habt noch eine schöne restliche Woche!

Mit gesundem und leckeren aus der Box,

Eure LeckerMone 🙂

Vegane Süßkartoffel Pattys
Reicht für 4
Schreib einen Testbericht
Drucken
Vorbereitungszeit
30 min
Kochzeit
15 min
Gesamtzeit
45 min
Vorbereitungszeit
30 min
Kochzeit
15 min
Gesamtzeit
45 min
Zutaten
  1. - 550 g Süßkartoffel
  2. - 50 g buntes Quinoa
  3. - 1 Möhre
  4. - 1 Daumenkuppen großes Stück Ingwer
  5. - Knoblauchpulver
  6. - Olivenöl
  7. - Salz & Pfeffer aus der Mühle
  8. - geräuchertes Chili-Salz (z.B. von Falksalt)
  9. - Kokosöl zum braten/grillen
Anleitung
  1. Die Süßkartoffel schälen, waschen und in ca. 2 x 2 cm große Würfel schneiden. In einen Topf geben, mit Wasser aufschütten und zum kochen bringen. Die Süßkartoffel ca. 10-15 Minuten gar kochen.
  2. Das Quinoa nach Packungsanweisung kochen und nachquellen lassen. Die Möhre schälen, waschen und auf einer Gemüsereibe grob raspeln. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, den Ingwer und das Knoblauchpulver andünsten, die Möhrenraspel hinzugeben und ca. 5-8 Minuten dünsten.
  3. Sobald die Süßkartoffel gar gekocht ist, das Wasser abschütten und die Sükartoffel mit einem Kartoffelstampfer im Topf zerstampfen. Die angedünsteten Möhren und das Quinoa hinzugeben, mit Salz & Pfeffer und dem Chilisalz würzen und abschmecken. Aus der Masse kleine (oder große) Pattys formen und auf einen Teller legen.
  4. Die Pattys in der Pfanne oder auf dem Grill mit etwas Kokosöl braten! Fertig! 😉
LeckerBox.com http://blog.leckerbox.com/

4 Gedanken zu „Balkon-Grill-Sause: Vegetarischer Buger mit Süßkartoffel-Pattys und den Rest für die LunchBox!

  1. Hallo Mone,

    hört sich super an. Könnte ich sofort reinbeißen (ja, auch jetzt zum Frühstück schon). Kann man die Möhren nicht mit den Süßkartoffeln kochen? Ich bin aus Zeitmangel oft faul und überlege, wie ich einen Schritt übergehen kann 😉

    LG datNicole

    • LeckerMone

      Liebe Nicole,
      kannst du machen, dann geht Dir wohl der Geschmack des angebratenen Ingwer mit dem Knoblauch verloren, welchen ich sehr toll fand. Kannst du ja einfach mal ausprobieren 😉
      Liebe Grüße
      Mone 🙂

  2. Mmm, die Patties sehen wirklich sehr lecker aus. Ich liebe solche Patties, habe selber erst heute ein Rezept für welche gepostet;) Mit Süsskartoffeln habe ich sie noch nicht probiert. Leider sind die bei uns sehr teuer, deswegen kaufe ich sie so gut wie nie:(
    Liebe Grüsse,
    Krisi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

%d Bloggern gefällt das: