13 Mai

Die Mädchenküche kocht „zusammen“ #2: Mini-Toast-Quiche mit Spinat und Schafskäse

Nachdem wir, die Mädchenküche, Euch in der letzten Woche die unterschiedlichsten Spinat-Rezepte vorgestellt hatten, geht es heute weiter mit gemeinsamen Spinat-Rezepten in den verschiedensten Kreationen. Aber wollen wir uns doch erst noch einmal anschauen, was es in der letzten Woche so gab. Am vergangenen Montag präsentierte uns Maja ein schnelles Feierabend-Risotto mit Spinat aus dem Ofen, am Dienstag gab es bei Natalie leckere Spinat-Ricotta-Gnocchi, am Mittwoch habe ich Euch meine Polenta-Spinat-Muffins vorgestellt. Donnerstags bescherte Samira uns Spinat-Waffeln die auch ganz toll in eine LeckerBox passen würden. Am Freitag war Ramona an der Reihe und sprengte die herzhafte Riege, denn es gab ein Frühstücks-Overnight-Oats mit Spinat, als hätten Sie sich abgesprochen zog Sibel am Samstag nach und verführte uns mit einem süßen Spinat-Kuchen! Sonntag wurde es dann aber wieder herzhaft, denn bei Franzi gab es Brioche mit Spinat. Nachdem wir schon Gnocchi mit Spinat hatten, fehlten ja nur noch Knödel mit Spinat, die gab es Montag von Ilona! Die neunte im Bunde ist Christina, bei Ihr gab es gestern Sultaninen-Pide mit Spinat und Feta.

Aber was gibt es nun heute? Es gibt „Quiche“! Wir haben Euch alle unsere Kreation einer „Spinat-Quiche“ mitgebracht! Und zudem habt Ihr ab heute die Möglichkeit uns Eure Spinat-Rezepte mitzuteilen und hier bei Ramona zu verlinken. Es sollten natürlich neue Rezepte und kein Archiv-Rezepte sein. Bis zum Ende des Monats habt Ihr Zeit diese zu verlinken und wir werden Sie dann über die Mädchenküche-Facebook-Seite mit allen teilen!

Toast-Quiche_2

 

Ich habe Euch heute eine schnelle Mini-Toast-Quiche mit Spinat und Schafskäse mitgebracht. Mit frischem Spinat hat man ja schon genug zu tun, putzen, waschen und trocken rütteln, da möchte man ja nicht auch noch endlos viel Zeit mit der Zubereitung von Teig verbringen Daher benutze ich einfach Toastbrot für den Teig. Ob Vollkorn-Toastbrot, helles Toastbrot, rundes oder eckiges Toastbrot, das bleibt ganz alleine Euch überlassen.

Toast-Quiche_1

 

Rezept für ca. 6-8 Stück:

  • 6-8 Scheiben Toastbrot
  • ca. 75 g Schafs-Feta
  • Butter für die Förmchen
  • ca. 500g frischen Spinat
  • etwas Butter
  • 1 Schalotte
  • Knoblauchgewürz
  • Pfeffer
  • 1 Ei
  • 3-4 EL Milch (Kuh- oder Pflanzenmilch)
  • Salz
  • Pfeffer
  • geriebene Muskatnuss

Den Spinat verlesen, dabei die Stiele von den Blättern trennen und die Stiele in ca. 1 cm große Stücke schneiden, gründlich waschen und in einem Sieb trocken rütteln. Eine Schalotte schälen und in kleine Würfel schneiden. Etwas Butter in einem ausreichend großen Topf zerlassen, die Schalotte andünsten und etwas Knoblauchgewürz hinzugeben. Den Spinat ebenfalls hinzugeben, unter rühren andünsten bis er zusammengefallen ist, Pfeffern und beiseite stellen.

Die Muffinförmchen oder das Muffinblech mit Butter einfetten, und das Toastbrot in die Förmchen drücken. Ich habe rundes Toastbrot verwendet und die Rinde abgeschnitten. Ihr könnt aber auch eckiges Toastbrot nehmen und rund ausstechen, oder einfach das eckige Toastbrot ohne Rinde in die Förmchen drücken. Den Spinat gut ausdrücken, so dass er kaum noch Flüssigkeit beinhaltet und auf die Muffinförmchen aufteilen und auf das Toastbrot geben.

Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Den Schafskäse zerbröckeln und ebenfalls auf die Muffinförmchen aufteilen. Das Ei mit der Milch mit einem Schneebesen schaumig schlagen und mit Salz, Pfeffer und geriebener Muskatnuss würzen. Jeweils 1-2 EL Eimasse auf die Muffinförmchen aufteilen.

Die Mini-Quiche für ca. 25-30 Minuten im vorgeheizten Backofen schön goldbraun backen. 2-3 Minuten auskühlen lassen, aus dem Förmchen nehmen und servieren, oder aber komplett erkalten lassen und am nächsten Morgen in die MittagsBox packen. Zu den Mini-Quiche passt sehr gut ein gemischter Salat.

Toast-Quiche_3

 

Meine MittagsBox war zusätzlich zu den Mini-Quiche noch gefüllt mit ein paar Radieschen, Tomaten und Gurkenscheiben!


 Collage_Quiche_600

 

Aber das war noch nicht genug Quiche, denn die anderen haben auch tolle Rezept-Kreationen für Euch, schaut doch mal vorbei:

Maja von Moey’s Kitchen: Spinat-Bacon-Quiche mit grünem Spinat-Ricotta-Boden

Ramona von Frl. Moonstruck kocht: Gedeckte Spinat-Spargel-Tarte

Samira von vegetarisch-delikate Kochwelt : gefüllte Spinat-Quiche mit Filoteig

Natalie von Holunderweg 18: Spinat-Polenta-Quiche

Sibel von Insane in the Kitchen: Spinat-Hackfleisch-Quiche mit Gorgonzola

Christina von Feines Gemüse: Spinat-Ricotta-Quiche mit gesalzenen Cashewnüssen

Ilona von No Fastfood Today: Spinat- Tomaten Quiche mit Feta


Mit gesundem und leckeren aus der Box,

Eure LeckerMone 🙂

Mini-Toast-Spinat-Quiche
Reicht für 4
Schreib einen Testbericht
Drucken
Vorbereitungszeit
20 min
Kochzeit
25 min
Gesamtzeit
45 min
Vorbereitungszeit
20 min
Kochzeit
25 min
Gesamtzeit
45 min
Zutaten
  1. - 6-8 Scheiben Toastbrot
  2. - ca. 75 g Schafs-Feta
  3. - Butter für die Förmchen
  4. - ca. 500g frischen Spinat
  5. - etwas Butter
  6. - 1 Schalotte
  7. - Knoblauchgewürz
  8. - Pfeffer
  9. - 1 Ei
  10. - 3-4 EL Milch (Kuh- oder Pflanzenmilch)
  11. - Salz
  12. - Pfeffer
  13. - geriebene Muskatnuss
Anleitung
  1. Den Spinat verlesen, dabei die Stiele von den Blättern trennen und die Stiele in ca. 1 cm große Stücke schneiden, gründlich waschen und in einem Sieb trocken rütteln. Eine Schalotte schälen und in kleine Würfel schneiden. Etwas Butter in einem ausreichend großen Topf zerlassen, die Schalotte andünsten und etwas Knoblauchgewürz hinzugeben. Den Spinat ebenfalls hinzugeben, unter rühren andünsten bis er zusammengefallen ist, Pfeffern und beiseite stellen.
  2. Die Muffinförmchen oder das Muffinblech mit Butter einfetten, und das Toastbrot in die Förmchen drücken. Ich habe rundes Toastbrot verwendet und die Rinde abgeschnitten. Ihr könnt aber auch eckiges Toastbrot nehmen und rund ausstechen, oder einfach das eckige Toastbrot ohne Rinde in die Förmchen drücken. Den Spinat gut ausdrücken, so dass er kaum noch Flüssigkeit beinhaltet und auf die Muffinförmchen aufteilen und auf das Toastbrot geben.
  3. Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  4. Den Schafskäse zerbröckeln und ebenfalls auf die Muffinförmchen aufteilen. Das Ei mit der Milch mit einem Schneebesen schaumig schlagen und mit Salz, Pfeffer und geriebener Muskatnuss würzen. Jeweils 1-2 EL Eimasse auf die Muffinförmchen aufteilen.
  5. Die Mini-Quiche für ca. 25-30 Minuten im vorgeheizten Backofen schön goldbraun backen. 2-3 Minuten auskühlen lassen, aus dem Förmchen nehmen und servieren, oder aber komplett erkalten lassen und am nächsten Morgen in die MittagsBox packen. Zu den Mini-Quiche passt sehr gut ein gemischter Salat.
LeckerBox.com http://blog.leckerbox.com/

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

%d Bloggern gefällt das: