11 Mai

Simpel und Einfach: Rhabarber-Brötchen für’s Frühstück oder die FrühstücksBox

Ohne viel chichi, einfach so, weil gestern Nachmittag noch Rhabarber da war und verarbeitet werden musste. Einfach so ohne große Worte, ein Rezept für Rhabarber-Brötchen.

Ob zum Frühstück, in die FrühstücksBox oder als süßer Nachmittags-Snack, mit oder ohne Butter, wie Ihr mögt!

wpid-Rhabarber-Broetchen_1-2015-05-11-07-00.jpg

Rezept für ca. 6 Stück:

  • 250 g Rhabarber
  • 1 EL Ahornsirup
  • 60 ml lauwarmes Wasser
  • 60 ml Milch (Kuh- oder Pflanzenmilch)
  • 2 EL Ahornsirup
  • 1/2 Pck. Trockenhefe
  • 250 g Dinkelmehl Typ 630
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Ei
  • 1 EL Butter
  • gemahlene Bourbon-Vanille
  • Milch zum bestreichen

Wasser, Milch, Ahornsirup in eine Schüssel geben, Hefe hinzugeben, umrühren und ca. 10 Minuten quellen lassen (Wer ein Süßmäulchen ist, der gibt noch etwas mehr Ahornsirup oder Zucker hinzu!). In der Zwischenzeit das Mehl in eine Schüssel geben, Salz hinzugeben und umrühren. Die Hefe-Mischung langsam hereinlaufen lassen, umrühren und anschließend das Ei hinzugeben und umrühren. Mit den Händen (oder der Küchenmaschine) ordentlich 2-3 Minuten kneten. Anschließend die Butter hinzugeben und weitere 5-8 Minuten kneten bis ein schöner elastischer Hefeteig entstanden ist. Den Teig zugedeckt in einer Schüssel ca. 1 Stunde gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Rhabarber waschen und in ca. 0,5 cm große Stücke schneiden, in eine Schüssel geben, den Ahornsirup hinzugeben, umrühren und einziehen lassen.

Den Hefeteig nach 1 Stunde vorsichtig aus der Schüssel nehmen, auf eine bemehlte Arbeitsfläche legen und mit den Händen oder der Backrolle zu einem ca. 1 cm dicken Rechteck ausrollen, oder mit den Händen zurecht ziehen. Den Rhabarber auf dem Teig verteilen (den herausgezogenen Saft dabei in der Schüssel belassen) etwas Bourbon-Vanille darüber geben und an beiden langen Seiten einen Rand zum aufrollen stehen lassen. Den Teig jetzt aufrollen wie eine Schnecke, fest zusammendrücken und zu ca. 5 cm breiten Stücken schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech mit der Schnittfläche nach oben setzen. Die Teigstücke etwas zurecht drücken und zugedeckt erneut ca. 30 Minuten gehen lassen.

Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Brötchen mit noch etwas Milch bestreichen und für ca. 15-20 Minuten goldbraun backen! Aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen!

wpid-Rhabarber-Broetchen_2-2015-05-11-07-00.jpg

Packt sie am nächsten Morgen mit ein wenig Butter darauf und etwas frischem Obst in die FrühstücksBox und lasst Sie Euch schmecken!

Habt einen guten Wochenstart, vielleicht habt Ihr ja aufgrund des Feiertages ab Donnerstag ja schon wieder frei!

Mit gesundem und leckeren aus der Box,

Eure LeckerMone 🙂

Rhabarber-Brötchen
Reicht für 6
Schreib einen Testbericht
Drucken
Vorbereitungszeit
1 hr 15 min
Kochzeit
20 min
Gesamtzeit
1 hr 35 min
Vorbereitungszeit
1 hr 15 min
Kochzeit
20 min
Gesamtzeit
1 hr 35 min
Zutaten
  1. - 250 g Rhabarber
  2. - 1 EL Ahornsirup
  3. - 60 ml lauwarmes Wasser
  4. - 60 ml Milch (Kuh- oder Pflanzenmilch)
  5. - 2 EL Ahornsirup
  6. - 1/2 Pck. Trockenhefe
  7. - 250 g Dinkelmehl Typ 630
  8. - 1/2 TL Salz
  9. - 1 Ei
  10. - 1 EL Butter
  11. - gemahlene Bourbon-Vanille
  12. - Milch zum bestreichen
Anleitung
  1. Wasser, Milch, Ahornsirup in eine Schüssel geben, Hefe hinzugeben, umrühren und ca. 10 Minuten quellen lassen (Wer ein Süßmäulchen ist, der gibt noch etwas mehr Ahornsirup oder Zucker hinzu!). In der Zwischenzeit das Mehl in eine Schüssel geben, Salz hinzugeben und umrühren. Die Hefe-Mischung langsam hereinlaufen lassen, umrühren und anschließend das Ei hinzugeben und umrühren. Mit den Händen (oder der Küchenmaschine) ordentlich 2-3 Minuten kneten. Anschließend die Butter hinzugeben und weitere 5-8 Minuten kneten bis ein schöner elastischer Hefeteig entstanden ist. Den Teig zugedeckt in einer Schüssel ca. 1 Stunde gehen lassen.
  2. In der Zwischenzeit den Rhabarber waschen und in ca. 0,5 cm große Stücke schneiden, in eine Schüssel geben, den Ahornsirup hinzugeben, umrühren und einziehen lassen.
  3. Den Hefeteig nach 1 Stunde vorsichtig aus der Schüssel nehmen, auf eine bemehlte Arbeitsfläche legen und mit den Händen oder der Backrolle zu einem ca. 1 cm dicken Rechteck ausrollen, oder mit den Händen zurecht ziehen. Den Rhabarber auf dem Teig verteilen (den herausgezogenen Saft dabei in der Schüssel belassen) etwas Bourbon-Vanille darüber geben und an beiden langen Seiten einen Rand zum aufrollen stehen lassen. Den Teig jetzt aufrollen wie eine Schnecke, fest zusammendrücken und zu ca. 5 cm breiten Stücken schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech mit der Schnittfläche nach oben setzen. Die Teigstücke etwas zurecht drücken und zugedeckt erneut ca. 30 Minuten gehen lassen.
  4. Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Brötchen mit noch etwas Milch bestreichen und für ca. 15-20 Minuten goldbraun backen! Aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen!
LeckerBox.com http://blog.leckerbox.com/

Ein Gedanke zu „Simpel und Einfach: Rhabarber-Brötchen für’s Frühstück oder die FrühstücksBox

  1. Boah, wenn du sowas postest, dann würd eich gerne wieder Produkte mit Mehl essen ;o) Sieht so lecker aus und ich liebe Rhabarber. Ich glaub ich muss noch schnell etwas finden wo ich ihn verarbeiten kann bevor die Saison wieder rum ist.

    Liebe Grüße, Carmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

%d Bloggern gefällt das: