06 Mai

Die Mädchenküche kocht #2: Polenta-Spinat-Muffins mit Schafskäsefüllung und einem Tomatenmützchen…

Wir sind wieder da! Die Mädchenküche kocht zum zweiten Mal in diesem Jahr! Anfang Mai dreht sich hier bei uns alles um Spinat, und dabei denke ich tatsächlich als erstes immer an eine riesige Portion Rahmspinat mit Kartoffeln und Spiegelei! Ich habe dieses Gericht als Kind geliebt und hätte mich in einen Teller voller Rahmspinat regelrecht rein setzen können, und Ihr? Meine Schwester z.B. hat Spinat überhaupt nicht gerne gegessen, daher gab es bei uns auch sehr selten Spinat mit Kartoffeln und Spiegelei. Manchmal aber gab es für meine Mutter und mich eine extra Portion und meine Schwester und mein Vater haben halt etwas anderes gegessen.

Da ich Euch hier aber ja schlecht eine Portion Rahmspinat mit Kartoffeln und Spiegelei hätte präsentieren können, habe ich mir etwas anderes überlegt! Bereits vor ein paar Wochen habe ich die Polenta-Bärlauch-Muffins von Flowers on my Plate nachgebacken und war total begeistert von den kleinen leckeren Dingern! Da Bärlauch aber ja doch nicht jedermanns Sache ist, dachte ich mir das könnte auch mit Spinat eine tolle Kombination ergeben! Zudem sind diese Muffins echt prima geeignet für die LunchBox!

wpid-Polenta_Spinat_Muffins_1-2015-05-6-07-00.jpg

Das Rezept von Dani habe ich etwas abgewandelt, den Bärlauch gegen Spinat ersetzt, die Feta-Creme etwas geändert und zudem haben meine Muffins noch ein Mützchen aus Tomaten erhalten! Diese ergeben einen schönen roten Farbtupfer auf den gelben Polenta-Muffins!

wpid-Polenta_Spinat_Muffins_2-2015-05-6-07-00.jpg

Rezept für 12 Stück:

  • 125 g kleinen frischen Spinat
  • 1 TL Meersalz aus der Mühle
  • 1 TL Natron
  • 2 TL Weinsteinbackpulver
  • 180 g Dinkelmehl Typ 630
  • 200 g Polenta (Maisgrieß)
  • 90 ml Olivenöl
  • 300 ml Milch (hier Cashewmilch)
  • 2 (Bio) Eier
  • 100 g Schafskäse
  • 1 EL Schafs-Joghurt (alternativ normalen)
  • 2 TL Olivenöl
  • Salz & Pfeffer aus der Mühle
  • optional: Cayennepfeffer
  • 12 kleine Cocktailtomaten
  • Butter und Backpapier für das Muffinblech

Den Spinat gut waschen, trocken rütteln und in dünne Streifen schneiden.

Polenta, Dinkelmehl, Weinsteinbackpulver, Natron und Meersalz in eine Schüssel geben und vermischen. Die Eier mit einem Schneebesen schaumig schlagen, Milch und Olivenöl hinzugeben und nochmal ordentlich vermischen. Die Eier-Milch-Mischung langsam in die trockenen Zutaten laufen lassen und ordentlich umrühren. Zuletzt den Spinat hinzugeben und unterrühren.

Für die Schafskäsefüllung den Schafskäse mit dem Joghurt, dem Olivenöl, Salz & Pfeffer und Cayennepfeffer mischen und gut verrühren.

Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Jede einzelne Mulde des Muffinblechs mit Butter ausfetten, Backpapier in 1-1,5cm breite Streifen schneiden und jeweils einen Streifen in eine Muffinmulde legen, somit bekommt Ihr die Muffins nach dem Backen besser aus dem Blech. Natürlich könnt Ihr hier auch mit Silikonförmchen arbeiten, dann benötigt Ihr das Backpapier nicht.

Jede Mulde des Muffinblech zu 1/3 mit der Polentamischung füllen, dann jeweils einen TL der Schafskäsemischung in die Mitte setzen und mit 2/3 der Polentafüllung auffüllen. Zuletzt eine kleinen Cocktailtomate oben drauf setzen.

Die Muffins für ca. 20-25 Minuten im Backofen goldgelb backen. Die Stäbchenprobe zeigt, ob sie gar sind.

Vor dem servieren 2-3 Minuten auskühlen lassen, oder komplett erkalten lassen und am nächsten Morgen in die LunchBox packen. Sehr gut schmeckt ein frischer knackiger Salat zu den Muffins!

wpid-Polenta_Spinat_Muffins_4-2015-05-6-07-00.jpg

Meine MittagsBox war, um ein bisschen grüne Farbe zu verteilen, zudem noch gefüllt mit ein paar Blättern grünen Salat. Außerdem gab es Möhrenstücke zu Blumen geschnitten, ein Radieschen zur Blume geschnitten, Gurkenscheiben und ein Apfelblatt!

Wie man die Möhren-Blume schneidet findet Ihr hier, wie man die Radieschen-Blume schneidet hier und wie man das Apfelblatt schneidet hier.

wpid-Polenta_Spinat_Muffins_3-2015-05-6-07-00.jpg

Am Montag war Maja schon fleißig, bei Ihr gab es Ofenrisotto mit Babyspinat und Ricotta und am Dienstag gab es von Natalie ganz tolle Spinat-Ricotta-Gnocchi schaut doch auch dort mal vorbei!

Und verfolgt die Mädchenküche natürlich weiter bis zum kommenden Mittwoch, es wird noch viele tolle Rezepte geben!

Mit gesundem und leckeren aus der Box,

Eure LeckerMone 🙂

Polenta-Spinat Muffins
Reicht für 5
Schreib einen Testbericht
Drucken
Vorbereitungszeit
15 min
Kochzeit
25 min
Gesamtzeit
40 min
Vorbereitungszeit
15 min
Kochzeit
25 min
Gesamtzeit
40 min
Zutaten
  1. - 125 g kleinen frischen Spinat
  2. - 1 TL Meersalz aus der Mühle
  3. - 1 TL Natron
  4. - 2 TL Weinsteinbackpulver
  5. - 180 g Dinkelmehl Typ 630
  6. - 200 g Polenta (Maisgrieß)
  7. - 90 ml Olivenöl
  8. - 300 ml Milch (hier Cashewmilch)
  9. - 2 (Bio) Eier
  10. - 100 g Schafskäse
  11. - 1 EL Schafs-Joghurt (alternativ normalen)
  12. - 2 TL Olivenöl
  13. - Salz & Pfeffer aus der Mühle
  14. - optional: Cayennepfeffer
  15. - 12 kleine Cocktailtomaten
  16. - Butter und Backpapier für das Muffinblech
Anleitung
  1. Den Spinat gut waschen, trocken rütteln und in dünne Streifen schneiden.
  2. Polenta, Dinkelmehl, Weinsteinbackpulver, Natron und Meersalz in eine Schüssel geben und vermischen. Die Eier mit einem Schneebesen schaumig schlagen, Milch und Olivenöl hinzugeben und nochmal ordentlich vermischen. Die Eier-Milch-Mischung langsam in die trockenen Zutaten laufen lassen und ordentlich umrühren. Zuletzt den Spinat hinzugeben und unterrühren.
  3. Für die Schafskäsefüllung den Schafskäse mit dem Joghurt, dem Olivenöl, Salz & Pfeffer und Cayennepfeffer mischen und gut verrühren.
  4. Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  5. Jede einzelne Mulde des Muffinblechs mit Butter ausfetten, Backpapier in 1-1,5cm breite Streifen schneiden und jeweils einen Streifen in eine Muffinmulde legen, somit bekommt Ihr die Muffins nach dem Backen besser aus dem Blech. Natürlich könnt Ihr hier auch mit Silikonförmchen arbeiten, dann benötigt Ihr das Backpapier nicht.
  6. Jede Mulde des Muffinblech zu 1/3 mit der Polentamischung füllen, dann jeweils einen TL der Schafskäsemischung in die Mitte setzen und mit 2/3 der Polentafüllung auffüllen. Zuletzt eine kleinen Cocktailtomate oben drauf setzen.
  7. Die Muffins für ca. 20-25 Minuten im Backofen goldgelb backen. Die Stäbchenprobe zeigt, ob sie gar sind.
Notizen
  1. Vor dem servieren 2-3 Minuten auskühlen lassen, oder komplett erkalten lassen und am nächsten Morgen in die LunchBox packen. Sehr gut schmeckt ein frischer knackiger Salat zu den Muffins!
Abgeändert von Flowers on my Plate
Abgeändert von Flowers on my Plate
LeckerBox.com http://blog.leckerbox.com/

2 Gedanken zu „Die Mädchenküche kocht #2: Polenta-Spinat-Muffins mit Schafskäsefüllung und einem Tomatenmützchen…

  1. Mhmm, liebe Mone das klingt köstlich und sieht auch genauso aus! Ich liebe ja Polenta und habe daran nur die aller besten Kindheitserinnerungen, allerdings gelingen mir die Polenta-Ecken meiner Mutter nie so wie ich sie in Erinnerung habe :-/ Die Muffins muss ich unbedingt mal ausprobieren!

    Liebe Grüße,
    Samira

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

%d Bloggern gefällt das: