31 Mai

Reis-(Lunch)Liebe #45: Liebe aus Reis…

wpid-reisliebe-2015-05-31-07-00.jpg

Ausgefallene Reis-Rezepte zu finden ist gar nicht so einfach, hätte gar nicht gedacht. Aber die meisten Reis-Rezepte die man findet, drehen sich um Milchreis, Risotto, Reispfannen mit Gemüse oder Reis als Füllung! Aber genau das wollte ich ja nicht, denn ich wollte Euch ein paar ausgefallene Reis-Rezepte zeigen.

So habe ich mich also auf die Suche im WWW gemacht, und hoffentlich auch ein paar ausgefallenere Rezepte für Euch ausfindig machen können!

  • Bei rosa & limone habe ich einen Milchreisauflauf mit Erdbeeren gefunden, der sieht mal mega lecker aus
  • Süße Milchreistörtchen kommen von Patces Patisserie
  • Onigiri mag ich selber super gerne, und diese süßen kleinen Dinger hier kommen von Frl. Moonstruck
  • Token vom Bento Lunch Blog zeigt uns wie man Mochi selber macht
  • Auf eine Portion trockenen Reis gehört eine ordentliche Portion Furikake, Ylva von Der Klang von Zuckerwatte zeigt uns, wie man das ganz einfach selber machen kann
  • Sushi muss nicht immer herzhaft sein, wie man süßes Sushi macht, das zeigt Juli von foods & everything uns
  • Ein Brot mit wildem Reis habe ich bei Thyme in our Kitchen gefunden
  • glutenfreie und vegane Thai-Pumpkin-Black-Rice Burger habe ich bei Delicious Everyday entdeckt

Hier geht es am kommenden Dienstag weiter mit einem Reis-Rezept von mir, dann bin ich hoffentlich voller toller Eindrücke aus Salzburg zurück und habe ganz tolle Menschen kennengelernt.

Eure LeckerMone 🙂

29 Mai

LeckerBox #105: Pikante Blätterteig-Reis-Tarte…

Nachdem es am Mittwoch hier mit einem süßen Reis-Rezept losging, wird es Zeit für was pikantes, meint Ihr nicht auch? Mitgebracht habe ich Euch heute eine Reis-Tarte mit Blätterteig! Ein schnelles Feierabend-Rezept, das man Abends schön gemütlich mit einem knackigen Salat auf der Terrasse essen kann und die Reste einfach am nächsten Morgen in die MittagsBox packt. Wer es gerne etwas trockener mag, isst sie ohne Dipp. Wir haben sie mit Sellerie-Remoulade dazu gegessen, das Rezept dazu findet Ihr hier. Ich könnte mir die Tarte aber auch sehr gut mit einem erfrischen Joghurt-Kräuter-Dipp vorstellen.

Für diese Reis-Tarte habe ich Jasmin-Reis verwendet, dieser wurde mir freundlicherweise in einem Reispaket von Reishunger zur Verfügung gestellt. Jasmin-Reis zählt zur Sorte des Langkornreis (Indica), eine Grundlegende Zusammenfassung zum Thema Reis habe ich Euch hier am Montag bereits auf den Blog gestellt.

wpid-Reis_Tarte_1-2015-05-29-07-00.jpg

Weiterlesen

27 Mai

Rhabarber-Frühstücks-Reis mit Joghurt aus Schafsmilch und frischer Minze…

Wie bereits am Montag angekündigt, dreht sich in dieser und nächste Woche hier alles um Reis, hier habe ich nochmal alles wissenswerte zum Thema Reis und dessen Anbau zusammengefasst. Und da man Frühstücken soll wie ein Kaiser und ich ohne Frühstück kein Mensch bin, fangen wir mal mit einem Reis-Frühstück mit Rhabarber an! Reis zum Frühstück ist prima, denn er macht super satt und zufrieden! Zudem kombiniert mit Rhabarber und Joghurt einfach ein Gedicht! Für mein Reis-Frühstück habe ich Milchreis verwendet welcher zum Rundkornreis (Japonica) zählt.

wpid-Reis_Fruehstueck_Rhabarber_1-2015-05-27-07-00.jpg

Weiterlesen

25 Mai

REIS…nicht nur die Grundzutat eines typisch japanischen Bento!

reis_10Reis ist nicht nur die Grundzutat eines typisch japanischen Bento, Reis zählt zudem zu den wichtigsten sieben Getreidearten und ist somit ein Grundnahrungsmittel, welches die Nahrungsgrundlage eines großen Teil der Menschheit darstellt. Aus eben genau diesem Grund erkläre ich die nächsten zwei Wochen hier auf meinem Blog zu den „Reis-Wochen“! Heute möchte ich Euch ein bisschen was zu dem Grundnahrungsmittel Reis erzählen und bis zum Ende der kommenden Woche erhaltet Ihr dann noch ein paar simple, aber leckere Reis-Rezepte von mir.

Reis ist schätzungsweise für die Hälfte der Weltbevölkerung das wichtigste Hauptnahrungsmittel, dabei wird der größte Teil des weltweit angebauten Reis nicht nur in Asien angebaut, sondern auch dort konsumiert. In Asien verzehrt man 150 kg Reis pro Kopf im Jahr. In den USA dagegen nur 11 kg Reis pro Jahr, in Deutschland sind es sogar nur knapp 5 kg Reis pro Jahr die pro Kopf verzehrt werden.

Reis_3Reis wird aus der Reispflanze (latainisch: Oryza sativa) gewonnen, eine Pflanzengattung aus der Familie der Gräser. Die Geschichte des Reisanbaus reicht in Südostasien bis zu ca. 7000 Jahren zurück, dabei liegen die Ursprünge der Pflanze vermutlich in den Deltas der Flüsse Ganges, Yangtze, Euphrat und Tigris. Es gibt heute noch in etwa 8000 Reissorten, durch Züchtung wurde die Pflanze an die verschiedensten Klimabedingungen und -verhältnisse angepasst. Zwischen den Jahren 1960 und 1990 verdoppelte sich die Weltreisproduktion, heute werden jährlich über 700 Millionen Tonnen Reis geerntet! Hauptursache für diese enorme Ertragssteigerung sind die Züchtungen der neuen Reissorten und die Verbesserungen bei den Anbau- und Erntemethoden. Leider stieg jedoch mit dem Einsatz von Reis-Hochertragssorten auch der Verbrauch an Düngemittel und Pestiziden und die damit verbundene Umweltbelastung. Weiterlesen

13 Mai

Die Mädchenküche kocht „zusammen“ #2: Mini-Toast-Quiche mit Spinat und Schafskäse

Nachdem wir, die Mädchenküche, Euch in der letzten Woche die unterschiedlichsten Spinat-Rezepte vorgestellt hatten, geht es heute weiter mit gemeinsamen Spinat-Rezepten in den verschiedensten Kreationen. Aber wollen wir uns doch erst noch einmal anschauen, was es in der letzten Woche so gab. Am vergangenen Montag präsentierte uns Maja ein schnelles Feierabend-Risotto mit Spinat aus dem Ofen, am Dienstag gab es bei Natalie leckere Spinat-Ricotta-Gnocchi, am Mittwoch habe ich Euch meine Polenta-Spinat-Muffins vorgestellt. Donnerstags bescherte Samira uns Spinat-Waffeln die auch ganz toll in eine LeckerBox passen würden. Am Freitag war Ramona an der Reihe und sprengte die herzhafte Riege, denn es gab ein Frühstücks-Overnight-Oats mit Spinat, als hätten Sie sich abgesprochen zog Sibel am Samstag nach und verführte uns mit einem süßen Spinat-Kuchen! Sonntag wurde es dann aber wieder herzhaft, denn bei Franzi gab es Brioche mit Spinat. Nachdem wir schon Gnocchi mit Spinat hatten, fehlten ja nur noch Knödel mit Spinat, die gab es Montag von Ilona! Die neunte im Bunde ist Christina, bei Ihr gab es gestern Sultaninen-Pide mit Spinat und Feta.

Aber was gibt es nun heute? Es gibt „Quiche“! Wir haben Euch alle unsere Kreation einer „Spinat-Quiche“ mitgebracht! Und zudem habt Ihr ab heute die Möglichkeit uns Eure Spinat-Rezepte mitzuteilen und hier bei Ramona zu verlinken. Es sollten natürlich neue Rezepte und kein Archiv-Rezepte sein. Bis zum Ende des Monats habt Ihr Zeit diese zu verlinken und wir werden Sie dann über die Mädchenküche-Facebook-Seite mit allen teilen!

Toast-Quiche_2

 

Ich habe Euch heute eine schnelle Mini-Toast-Quiche mit Spinat und Schafskäse mitgebracht. Mit frischem Spinat hat man ja schon genug zu tun, putzen, waschen und trocken rütteln, da möchte man ja nicht auch noch endlos viel Zeit mit der Zubereitung von Teig verbringen Daher benutze ich einfach Toastbrot für den Teig. Ob Vollkorn-Toastbrot, helles Toastbrot, rundes oder eckiges Toastbrot, das bleibt ganz alleine Euch überlassen.

Toast-Quiche_1

  Weiterlesen

11 Mai

Simpel und Einfach: Rhabarber-Brötchen für’s Frühstück oder die FrühstücksBox

Ohne viel chichi, einfach so, weil gestern Nachmittag noch Rhabarber da war und verarbeitet werden musste. Einfach so ohne große Worte, ein Rezept für Rhabarber-Brötchen.

Ob zum Frühstück, in die FrühstücksBox oder als süßer Nachmittags-Snack, mit oder ohne Butter, wie Ihr mögt!

wpid-Rhabarber-Broetchen_1-2015-05-11-07-00.jpg

Weiterlesen

06 Mai

Die Mädchenküche kocht #2: Polenta-Spinat-Muffins mit Schafskäsefüllung und einem Tomatenmützchen…

Wir sind wieder da! Die Mädchenküche kocht zum zweiten Mal in diesem Jahr! Anfang Mai dreht sich hier bei uns alles um Spinat, und dabei denke ich tatsächlich als erstes immer an eine riesige Portion Rahmspinat mit Kartoffeln und Spiegelei! Ich habe dieses Gericht als Kind geliebt und hätte mich in einen Teller voller Rahmspinat regelrecht rein setzen können, und Ihr? Meine Schwester z.B. hat Spinat überhaupt nicht gerne gegessen, daher gab es bei uns auch sehr selten Spinat mit Kartoffeln und Spiegelei. Manchmal aber gab es für meine Mutter und mich eine extra Portion und meine Schwester und mein Vater haben halt etwas anderes gegessen.

Da ich Euch hier aber ja schlecht eine Portion Rahmspinat mit Kartoffeln und Spiegelei hätte präsentieren können, habe ich mir etwas anderes überlegt! Bereits vor ein paar Wochen habe ich die Polenta-Bärlauch-Muffins von Flowers on my Plate nachgebacken und war total begeistert von den kleinen leckeren Dingern! Da Bärlauch aber ja doch nicht jedermanns Sache ist, dachte ich mir das könnte auch mit Spinat eine tolle Kombination ergeben! Zudem sind diese Muffins echt prima geeignet für die LunchBox!

wpid-Polenta_Spinat_Muffins_1-2015-05-6-07-00.jpg

Das Rezept von Dani habe ich etwas abgewandelt, den Bärlauch gegen Spinat ersetzt, die Feta-Creme etwas geändert und zudem haben meine Muffins noch ein Mützchen aus Tomaten erhalten! Diese ergeben einen schönen roten Farbtupfer auf den gelben Polenta-Muffins!

wpid-Polenta_Spinat_Muffins_2-2015-05-6-07-00.jpg

Weiterlesen