27 Apr

LeckerBox #104: gerolltes und gefülltes Naan-Brot mit Sellerie-Remoulade!

Erst die Handverletzung, dann die Überreaktion auf das Antibiotika und dann kam zu allem Überfluss noch eine dicke, fette Erkältung mit Schnupfen, Halsschmerzen und Husten dazu. Das einen manche Dinge aber auch so runter reißen können, ich hatte keine Kraft im Körper, alle Knochen taten mir weh und das Schlimmste in den letzten 2,5 Wochen war für mich, dass ich keinen Appetit hatte und daher auch überhaupt keine Lust zu kochen. Das mein Körper dringend etwas zu Essen brauchte, merkte ich immer erst dann, wenn ich mich auf nichts mehr konzentrieren konnte und mir teilweise total übel wurde.

Und eigentlich will man ja meinen, wenn man eine Erkältung hat und daher sowieso keine Lust hat vor die Türe zu gehen, dann hat man zumindest Zeit zu bloggen. Da war aber leider immer noch der fehlende Appetit und ohne diesen kann man nicht mal Rezepte schreiben und von tollen Dingen schwärmen. Daher hatte ich auch letzte Woche keine richtige Motivation dieses, bereits auf der Festplatte schlummernde, gefüllte Naan-Brot zu verbloggen, ich hätte gar nicht darüber schreiben können, wie lecker das denn war und das Ihr es unbedingt nachmachen müsst. Aber jetzt bin ich wieder da, zwar immer noch nicht mit 100% Batterieleistung, aber gefühlte 85% sind es mittlerweile doch wieder.

Hier habe ich Euch bereits das Rezept für das Naan-Brot verraten, und das schmeckt natürlich am besten wenn man es richtig lecker füllt, zusammenrollt und auf der Hand isst.

wpid-gefuelltes-Naan-Brot_2-2015-04-27-07-00.jpg

Ob zu Hause zu Mittag, zum Abendessen oder aber gut verpackt in der MittagsBox, so ein gefülltes Naan-Brot geht immer! Genau wie Sandwiches kann man auch Naan-Brot belegen wie man gerade lustig ist und was man am liebsten isst. Unseres wurde gefüllt mit Radicchio-Salat, Möhren-Sticks, Gurkenscheiben, Radieschenscheiben und halbierten Cocktailtomaten. Zudem gab es einen Aufstrich von Zwergenwiese, der direkt aufs Brot gestrichen wurde und selbstgemachte Sellerie-Remoulade! Die Sellerie-Remoulade hatte es mir bereits angetan als ich das Rezept das erste Mal gesehen hatte, es stammt aus dem Buch Love Your LunchBox, welches ich mir vor Ostern gegönnt hatte. Sie schmeckt unglaublich lecker und passt perfekt zu Sandwiches und eben zum gefüllten Naan-Brot. Das Buch selbst werde ich Euch mit der Zeit nochmal genauer vorstellen.

Übrigens passen gebratene Würfel Halloumi-Käse auch ganz wunderbar in das gefüllte Naan-Bort!

wpid-gefuelltes-Naan-Brot_1-2015-04-27-07-00.jpg

Weiterlesen

13 Apr

„Naan-Brot“ selbst gemacht! {*vegan *dünn zum aufrollen *mit Roggenmehl}

Kennt Ihr „Naan-Brot“? Vor einigen Wochen habe ich nach langer, langer Zeit nochmal Naan-Brot gegessen. Eines Samstags auf dem Carlsplatz in Düsseldorf auf dem Markt, gefüllt mit ganz tollen Falafel bei einem Perser. Da war es um mich geschehen, ich war mal wieder süchtig nach Falafeln und das Naan-Brot war auch gigantisch lecker. Einige Zeit später habe ich dann auf dem ersten StreetFoodMarkt beim Schönen Alfred in Essen erneut Mittags gefülltes Naan-Brot gegessen, auch das war unglaublich lecker!

Also habe ich mich dran gegeben Naan-Brot selber zu machen. Viele Rezepte habe ich im Netz entdeckt. In das Rezept von original Naan-Brot kommt scheinbar Joghurt rein, das wollte ich aber nicht, darauf wollte ich verzichten. Also hielt ich Ausschau nach einem veganen Rezept für Naan-Brot. Ich wurde auch fündig und fand einige Rezepten die sich sehr gut anhörten, daraus entstand dann mein eigentliches Rezept. Die erste Variante die ich ausprobierte machte ich rein aus Dinkelmehl, es hat super einfach funktioniert und war richtig lecker!

wpid-Naan-Brot_1-2015-04-13-07-00.jpg

Bei der zweiten Variante habe ich etwas Roggenmehl mit rein gemischt, und habe sie etwas dünner ausgerollt, dann lassen sie sich später besser füllen, aufrollen und in eine LeckerBox packen! Wie Ihr das Naan-Brot macht, das bleibt Euch überlassen, entweder rein mit Dinkelmehl, oder mit einer Mischung aus Dinkel- und Roggenmehl. Wie dick das Naan-Brot später werden soll, das liegt auch einzig und alleine daran wie dünn Ihr die Fladen vorher ausrollt und sie haben möchtet. Zum aufrollen und füllen fand auch ich die dünnere Variante besser als meine erste Version die etwas dicker war. Man kann sie natürlich auch dicker lassen und aufschneiden und füllen. Weiterlesen

11 Apr

LunchLiebe #44: Liebe in Form von Essen…

wpid-LunchLiebe_44-2015-04-11-07-00.jpgGuten Morgen Ihr Lieben, habt Ihr die Sonne gestern genossen?

Wer mir bei Instagram folgt, hat vielleicht mitbekommen, dass mir am Mittwochabend ein schwarzes haariges Monster beim Spielen seine Kralle in den Handrücken gejagt hat. Dabei hat er leider genau eine Hauptader auf dem Handrücken getroffen, binnen von Sekunden wurde es fürchterlich dick und blutete sehr grässlich dunkelrot. Weitere Details erspare ich Euch jetzt, jedenfalls ist mein Handrücken blau, die Hand soll ruhig gehalten und gekühlt werden und ich muss Antibiotika schlucken. Alles total doof und blöd, denn krank sein wenn eigentlich im Kopf alles sauber funktioniert ist gar nix für mich. Zudem sitze ich gerade wie ein „Einarmiger Bandit“, tippe mit einem Finger auf der Tastatur rum und komme mir dabei schon in ein bisschen dämlich vor 😉

Ich habe aber in den letzten Wochen fleißig LunchLiebe Links für Euch gesammelt, nicht nur neue Posts sondern auch ein paar ältere Schätzchen.

Habt ein schönes Wochenende Ihr Lieben, ich ruhe mich jetzt noch was aus.

Eure LeckerMone 🙂

06 Apr

LeckerBox #103: Dinkel-Bulgur mit Curry und Blumenkohl-Steaks…

Blumenkohl-Steak? Was ist das denn nun schon wieder? Das war auch mein erster Gedanke, als ich dieses Wort das erste mal gelesen habe, aber eigentlich ist es ganz einfach. Der Blumenkohl wird am Stück belassen, gewaschen und anschließend mit einem großen scharfen Messer in ca. 1-1,5 cm Dicke Scheiben geschnitten. Olivenöl in der Pfanne erhitzen und den Blumenkohl auf schwacher Hitze ca. 10-15 Minuten anbraten, zwischendurch wenden. Der Blumenkohl sollte gar werden und sich leicht bräunen. Das ist alles, das sind Blumenkohl-Steaks!

wpid-Bulgur_Blumenkohlsteak_2-2015-04-6-07-00.jpg

Die Blumehkohl-Steaks können jetzt entweder direkt warm serviert werden, oder Ihr lasst sie abkühlen und packt sie für den nächsten Tag in die MittagsBox. Zusätzlich gab es in meiner MittagsBox noch eine Dinkel-Bulgur-Pfanne mit Curry und Möhren. Dazu habe ich den Bulgur nach Packungsanweisung gekocht, die Möhren in einer Pfanne in heißem Olivenöl angebraten (nach den Blumenkohl-Steaks) bis sie gar waren, den Bulgur hinzu gegeben und mit Curry, Salz & Pfeffer gewürzt. Auch die Dinkel-Bulgur-Pfanne abkühlen lassen und in die MittagsBox packen.  Weiterlesen

01 Apr

Gewinnauslosung zur LeckerBox-Geburtstagswoche und ein Dickes DANKE!

wpid-3Jahre_Logo-2015-03-15-07-00.jpgHeute ist zwar der 1. April, aber das hier ist beim besten Willen kein April-Scherz! Denn ich möchte Euch heute die drei Gewinnerinnen der LeckerBox-Geburtstagsverlosung bekannt geben. Bevor ich das aber mache, möchte ich noch etwas anderes loswerden: ich möchte mich nochmal bedanken!

Mir selbst hat die LeckerBox-Geburtstagswoche super viel Spaß und Freude bereitet, über jeden einzelnen Kommentar habe ich mich riesig gefreut. Es hat mich total gefreut, wie viele von Euch an dem Rätsel teilgenommen haben und eigentlich sind alle Gewinner, denn jeder der mir eine Email geschrieben hat, hat das Rätsel korrekt gelöst. Aber leider befinden sich in meiner Verlosung nur drei Preise.

Das Lösungswort lautet übrigens: SUSHI

Womit ich aber überhaupt nicht gerechnet habe, und was mir vor Freude teilweise echt ein Tränchen entlockt hat, sind die vielen tollen Emails die ich von euch erhalten habe. Es kamen nicht nur Emails mit dem Lösungswort bei mir an, nein, fast jeder von Euch hat mir ein kleines Brieflein geschrieben und mir in der Email mehr als nur das Lösungswort verraten. Das hat mir wahnsinnig viel bedeutet und ich habe mich riesig darüber gefreut. Daher möchte ich Euch allen, die Ihr mir eine Email geschrieben habt, hier nochmal DANKE sagen, ich habe mich voll darüber gefreut!

So, nun will ich Euch aber nicht weiter auf die Folter spannen, die Gewinnerinnen haben zwar schon eine Email von mir erhalten, aber hier nochmal für alle, die Gewinnerinnen der LeckerBox-Geburtstagsverlosung:

    1. Preis: 1x LunchBots Bento Uno geht an Anne K.
    2. Preis: 1x LunchBots Duo geht an Marietta H.
    3. Preis: 1x LunchBots Rounds grün geht an Martina G.

Ich wünsche Euch nun allen ein schönes und gemütliches Osterfest im Kreise im Eurer Liebsten, habt es gut!

Eure

LeckerMone 🙂