26 Jan

LeckerBox #99: Quinoa-Grünkohl-Salat mit Weintrauben…

Es könnte fast eine 30-MinutenBox sein, wenn das Quinoa nicht so lange zum Kochen bräuchte und der Grünkohl nicht mindestens 30 Minuten nach dem Salzen und Pfeffern ziehen müsste. Also, knapp über 30 Minuten, aber dennoch super fix zubereitet, stelle ich Euch heute nochmals einen Salat mit Grünkohl vor. Durch das Quinoa ist er schön sättigend und das Dressing und die Weintrauben machen ihn zudem erfrischend.

Grünkohl ist ein Power-Gemüse durch seinen sehr hohen Gehalt an Vitamin C! Quinoa ist ein Power-Korn durch den für ein Pflanzliches Produkt sehr ungewöhnlich hohen Gehalt an Eiweiß. Zudem liefert das Inka-Korn doppelt so viel Calcium im Vergleich zu Weizen oder Roggen und doppelt so viel Eisen und fast 50% mehr Vitamin E als Weizen. Es ist glutenfrei und außerdem reich an Mangan und Kuper. Ein wirkliches Power-Korn!

wpid-Qunioa-Kale-Salad_1-2015-01-26-07-00.jpg

Weiterlesen

25 Jan

LunchLiebe #40: Liebe in Form von Essen…

wpid-LunchLiebe_40-2015-01-25-07-00.jpg

Guten Morgen Ihr Lieben,

na, was macht der Schnee bei Euch? Liegt er noch, schneit es noch oder seid Ihr gar im Schnee ertrunken? Hier im Ruhrgebiet hat es gestern tatsächlich auch geschneit, hätte ich wirklich nicht gedacht, aber mehr als 1-2 cm waren es auch nicht. Zum Glück, denn so wirklich Lust habe ich auf Schnee nicht mehr.

Einige von Euch haben vielleicht das Logo hier auf meinem Blog schon gesehen, die anderen haben es vielleicht über Facebook mitbekommen. Wovon ich rede? Vom Projekt Mädchenküche! Ein Kollektiv aus neun tollen Foodbloggerinnen, die pro Quartal zu einem vorgegebenen Thema für Euch kochen und Rezepte vorstellen möchten. Zudem könnt Ihr selber daran teilnehmen und Eure Rezepte zu dem genannten Thema vorstellen. Ähnlich wie mein Projekt MittwochsBox, nur nicht so häufig. Und da ich in den letzten Wochen vermehrt Stimmen vernommen habe, die etwas traurig darüber sind, dass die MittwochsBox gerade eingefroren ist, habe ich mir gedacht, ich stelle Euch die Mädchenküche und das kommenden Thema hier mal vor. Lost geht’s am 02.02.2015, dann starten wir und stellen Euch 10 Tage lang Rezepte auf unseren Blogs zum Thema „Hülsenfrüchte“ vor! An jedem Tag ist eine andere von uns dran und stellt Ihr Rezept vor. Am 10. Tag kochen wir alle gemeinsam ein vorgegebenes Rezept und stellen dieses jeweils auf unseren Blogs vor. Und ab dem 11.02.2015 seid dann auch Ihr gefragt, Ihr habt die Möglichkeit mitzumachen und Euer Rezept mit Hülsenfrüchten bei uns zu verlinken. Auf welchem Blog das sein wird, das werden wir noch verraten. Es lohnt sich also auf jeden Fall uns auf Facebook zu folgenden und an unserem gemeinsamen Koch-Event zum Thema „Hülsenfrüchte“ teilzunehmen. Ich würde mich sehr freuen wenn ich bekannte Gesichter von Euch dort sehe!

Wer jetzt denkt: „Hülsenfrüchte welch ein doofes Thema“, dem habe ich mal ein paar Rezepte aus meinem Archiv gekramt, denn Hülsenfrüchte sind gar nicht so blöd wie man denkt. Im Gegenteil, sie sind super vielseitig und tolle Nährstofflieferanten. Hier eine kleine Liste an Rezepten mit Hülsenfrüchten auf meinem Blog: Fruchtiger Belugalinsen Salat mit Orangen und Fenchel; Salat von Kürbis und roten Linsen; Quinoa-Pumpkin Balls mit Kichererbsen; Kichererbsen-Schupfnudeln; Quinoa-Kichererbsen-Salat; Tex-Mex Salat und Bohnenmus aus roten Bohnen

Ich möchte aber heute in der LunchLiebe #40 nicht nur eigene Rezepte vorstellen, nein auch in der vergangenen Woche habe ich wieder fleißig Rezepte für Euch gesammelt:

  • Bei Mella von Marsmädchen habe ich Pasta mit Pilzen und Halloumi entdeckt, sieht ganz klasse aus
  • Einen ganz toll aussehenden Rosenkohl Gratin mit Quinoa gibt es bei COOKIE + kate
  • Bei Franzi gibt es Süßkartoffelpommes, die ich persönlich sehr liebe
  • In diesem gebratenen Reis mit Ananas von Juli würde ich gerade am liebsten rein hüpfen und mich voll futtern
  • Vor ein paar Tagen habe ich noch über Falafel nachgedacht, allerdings hält mich der Gestank beim frittieren immer davon ab. Bei Marco von my foodprints gibt es ein Falafel-Rezept welches auch im Backofen funktioniert, das finde ich prima!
  • Danii von Lecker Bentos und mehr hat auf dem Küchen Atlas Blog ein Interview zum Thema „LunchBox“ gegeben, lest es Euch mal durch, sehr interessant
  • Auf der Suche nach einem leckeren Brötchen-Rezept mit Roggenmehl? Dann schaut mal bei Ilona vorbei, die Brötchen sind große Klasse, ich habe sie bereits bei Ihr gegessen

Habt noch einen schönen Sonntag!

Eure LeckerMone 🙂

20 Jan

30-MinutenBox #2: Risoni-Salat mit Zucchini, Paprika und Tomaten…

KüchenAtlas-Blogparade: LunchRisoni, Orzo, Kritharaki, Manestra oder Risi – ganz viele Namen für ein und die gleiche Zutat! Gemeint sind kleine Nudeln in Getreide- bzw. Reisform. Sie finden sowohl in der Griechischen als auch in der Italienischen Küche Anwendung. Häufig findet man sie als Suppenbeilage oder aber eben im Salat.

Letzteren habe ich Euch heute mitgebracht, einen Salat mit Risoni. Fix am Abend zubereitet, benötigt man keine 30 Minuten bis er fertig ist und am nächsten Morgen nur noch in die LunchBox gepackt werden muss.

Diesen reiche ich zudem bei der Blogparade Lunch vom Küchenatlas ein und bin gespannt welche Ideen für eine gesunde Mittagspause dort noch vorgestellt werden.

wpid-Risonisalat_1-2015-01-20-07-00.jpg

Weiterlesen

18 Jan

LunchLiebe #39: Liebe in Form von Essen…

wpid-LunchLiebe_39-2015-01-18-07-00.jpg

Guten Morgen Ihr Lieben,

ich wünsche Euch einen wunderbaren Sonntag, macht es Euch mit einem Kaffee und einem guten Frühstück richtig schön gemütlich und startet gut in den Tag. Nachdem ich letzte Woche Samstag ganz nervös und mit zitternden Händen das Telefon beim Interview mit Theresa von Radio Fritz festgehalten habe, ging es der lieben Samira gestern Abend nicht viel anders. Meine Empfehlung für Ihren Blog wurde angenommen und sie wurde interviewt. Den aufgezeichneten Podcast könnt Ihr Euch hier nochmal anhören.

Nun habe ich aber noch ein paar Links für Euch gesammelt in der vergangenen Woche, los geht’s mit der LunchLiebe #39:

Ich wünsche Euch noch einen schönen restlichen Sonntag, macht es Euch schön und gemütlich!

Eure LeckerMone 🙂

14 Jan

LeckerBox #98: Quesadilla mit Zucchini, Tomaten und Käse…

Quesadilla sind meist mit Käse und weiteren Zutaten gefüllte Tortillas, die in der Mitte zugeklappt werden und dann in der Pfanne oder im Ofen gebacken werden. Bereits in der letzten Woche habe ich Euch das Rezept meiner Dinkel-Tortillas verraten und am Montag gab es mit Grünkohl und Kidney-Bohnen gefüllte Tortillas. Heute habe ich dann noch eine weitere Idee für Euch: Quesadilla gefüllt mit Zucchini in etwas Tomatensauce, frischen Tomaten und Parmesan.

Da das hier nicht wirklich als Rezept gelten kann, werde ich Euch das in einem kleinen Text zusammenschreiben. Schneidet 1-2 mittelgroße Zucchini in Scheiben, erhitzt etwas Olivenöl in der Pfanne und gebt die Zucchini hinzu. Dünstet Sie etwas an, bis sie gar, aber nicht zu braun und matschig werden. Gebt noch etwas Salz, Pfeffer und getrockneten Oregano hinzu. Anschließend gebt Ihr 1EL Tomatenmark hinzu und schüttet es mit etwas Wasser auf. Jetzt lasst Ihr das Ganze ein bisschen köcheln bis die Tomatensauce wieder dickflüssiger wird. Schneidet kleine Tomaten in Scheiben und reibt etwas frischen Parmesan.

wpid-Quesadilla_1-2015-01-14-07-00.jpg

Den Tortilla-Teig bereitet genau so zu, wie hier bei den Dinkel-Tortillas, rollt 8 Fladen aus. Gebt den Fladen in die Pfanne. Genau wie beim original Rezept wartet Ihr bis er Bläschen bildet und leicht braun wird. Wendet den Tortilla-Fladen, und dann belegt direkt die obere Hälfte mit der Zucchini-Tomaten-Masse, frischen Tomatenscheiben und Parmesan. Klappt den Fladen zu, wendet den zugeklappten Fladen. Jetzt backt Ihr so lange, bis Euch die äußere Farbe gefällt und der Käse geschmolzen ist. Legt die fertigen Quesadilla übereinander auf einen Teller, dann bleiben sie noch etwas warm. 

Ihr könnt sie direkt servieren und warm essen (ich habe sie zudem noch in Dreiecke geschnitten), oder aber Ihr lasst Sie komplett erkalten, verpackt sie luftdicht und gebt sie bis zum nächsten Tag in den Kühlschrank. Am Morgen kommen sie dann in die LunchBox.

Man kann die Quesadilla zudem auch gut am nächsten Tag im Backofen nochmal aufwärmen.  Weiterlesen

12 Jan

Tortillas gefüllt mit Grünkohl und Kidney-Bohnen…

Na habt Ihr Tortillas gemacht am Wochenende, oder zumindest alle Zutaten für die Fladen gekauft? Na dann wollen wir mal loslegen und ich zeige Euch meine erste Füllung: Grünkohl, Kidney-Bohnen in Tomatensauce, Avocado, Tomaten und etwas frische Petersilie. Das ich mal so verrückt nach Grünkohl sein könnte wie ich es im Moment bin, hätte ich auch vor einem Jahr nicht gedacht, aber der Kale-Salad hat es mir angetan. Für alle die den Post mit den Tortillas aus Dinkelmehl verpasst haben, die findet Ihr hier.

Für diese Füllung benötigt Ihr zusätzlich zu den Zutaten für die Kidney-Bohnen noch: frischen Grünkohl (Menge nach Belieben), 1 Avocado (noch leicht fest), Cocktailtomaten, frisches Bund Petersilie, 1 Zitrone, Salz & Pfeffer

wpid-Dinkel_Tortillas_Gruenkohl_2-2015-01-12-07-00.jpg

Weiterlesen

10 Jan

LunchLiebe #38: …und LeckerBox im Radio!

LunchLiebe_38

Guten Morgen Ihr Lieben,

geht’s Euch gut? Hier ist die erste LunchLiebe in diesem Jahr und ich bin gerade echt etwas nervös, denn ich muss Euch was erzählen. In der vergangenen Woche bekam ich eine Email von der Redakteurin und Moderatorin der Radiosendung Trackback bei Fritz (rbb). In der Sendung Trackback wird jede Woche ein Blogger „privat“ vorgestellt und darf persönlich etwas zu sich und seinem Blog erzählen. Am Ende der Unterhaltung darf dieser Blogger zwei andere Blogs weiterempfehlen, die dann in den nächsten Wochen bei Trackback dabei sind. Jedenfalls war ich total von den Socken, als ich erfuhr, dass ich und mein Blog von der lieben Mona von Tintenhain weiterempfohlen wurden. Finde ich total klasse und habe mich riesig darüber gefreut.

Daher ist es jetzt also so, dass ich heute Abend so gegen 19:40Uhr im Radio zu hören bin, total verrückt, ich kann es immer noch nicht glauben. Wer mag, kann sich hier schon mal die Sendung vom 03.01.2015 mit Mona anhören in der ich empfohlen wurden. Ansonsten drückt mir bitte die Daumen, dass ich das heute Abend meistere und nicht all zu viel Quatsch erzähle, denn ich werde live ins Radio eingespielt, nix mit Aufzeichnung und man kann was weg schneiden 😉 Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr einschaltet bzw. das ganze Online hört, denn rbb kann man ja nicht überall in Deutschland empfangen.

Jetzt aber mal zum eigentlichen Thema hier, ich habe wieder kräftig gesammelt und hier ist meine LunchLiebe #38 für Euch:

Hab ein schönes und gemütliches Wochenende,

Eure LeckerMone 🙂

Update: Hier findet Ihr den Podcast zur „Trackback“-Sendung von gestern Abend. Ich war super nervös zu Beginn, aber es hat dann richtig Spaß gemacht mit Theresa zu sprechen, das hat sie sehr toll gemacht. Ich habe Samira vom Kochwelt-Blog weiterempfohlen, sowie Steffi von Glasklar + Kunterbunt und bin gespannt wen von den beiden wir in der nächsten Woche hören werden.

07 Jan

Tortillas selber machen? Nichts einfacher als das…

Tortillas selber machen ist ganz einfach, man muss sich nur mal „ran“ trauen. Oder erst mal drüber nachdenken, dass man sie überhaupt selber machen könnte. Ich habe im Herbst 2011 das erste mal überhaupt einen selber gemachten Tortilla-Fladen gegessen. Wir waren in Österreich in Urlaub, dort hatten wir uns in einem kleinen Gasthaus auf dem Land eingemietet. Eine phantastische Küche hat dieses Gasthaus, seien es nationale oder regionale Spezialitäten oder aber internationale Gerichte. Jedenfalls habe ich mir eines Abends einen gefüllten Wrap bestellt, es sollte nur etwas für den kleinen Hunger sein, so dachte ich. Was jedoch dann auf dem Teller serviert wurde war ein riesiger, super gut aussehender Wrap der mich total umgehauen hat, so toll sah er aus. Man sah sofort, dass es sich hier nicht um einen fertig gekauften Fladen handeln konnte, denn er war mindestens doppelt so groß, wie man ihn aus dem Supermarkt kennt. Er hat vorzüglich geschmeckt und es war um mich geschehen, das wollte ich auch selber machen.

Wieder zu Hause in Deutschland angekommen durchforstete ich damals das Internet nach Rezepten, verblüffend wie einfach das gehen sollte, kaum Zutaten die in den Teig kamen und dann sollte man sie einfach nur in der Pfanne ausbacken. Ich probierte es aus und tatsächlich war es so einfach und sie waren so unglaublich lecker, absolut nicht zu vergleichen mit gekauften Tortilla-Fladen. Ich habe bereits im März 2012 hier mal über Weizenmehl-Tortillas geschrieben, die Fotos sind nicht hübsch, aber die Vergangenheit gehört schließlich auch zur LeckerBox 😉

Lange habe ich keine Tortillas mehr selber gemacht, aber in den Vergangen zwei Wochen war es dann nochmal so weit und es gab gefüllte Tortilla-Wraps. Diesmal habe ich sie mit Dinkelmehl gemacht, daher weicht das Rezept von dem mit Weizenmehl etwas ab. Geschmeckt haben sie genau so gut, wenn nicht sogar besser 😉

wpid-Dinkel_Tortillas_1-2015-01-7-07-00.jpg

Weiterlesen

05 Jan

30-MinutenBox #1: Pasta mit Tomaten & Parmesan…

Ich liebe es neue und verrückte Dinge auszuprobieren, Rezepte zu kreieren und diese mit Euch zu teilen. Dies hat allerdings zur Folge, dass diese Rezepte dann häufiger etwas aufwändiger werden. In Sachen LunchBox ein wenig mehr an Vorbereitung benötigen und man auch eine gewisse Zeit dafür benötigt. Das ich das allerdings auch nicht jeden Tag mache, sondern in der Regel nur dann, wenn wirklich Zeit ist, kommt hier vielleicht nicht immer direkt rüber. Im Alltag geht es in der LeckerBox-Küche auch etwas schneller daher und meine Box ist mit alltäglichen Dingen gefüllt.

Dadurch, dass ich im letzten Jahr fast jeden Mittag meine MittagsBox bei Instagram gepostet hatte, habe ich durch Eure ganzen Reaktionen erfahren, dass Ihr aber sehr wohl an meiner schnellen Alltagsküche interessiert seid. Lange habe ich gedacht: „Ach, das weiss doch jeder wie das geht.“ Scheinbar ist genau das aber nicht immer der Fall und ich sollte daher auch ruhig über meine schnellen Rezepte und Alltags-LeckerBoxen schreiben.

So habe ich mich also dazu entschieden für Euch hier eine neue Reihe mit folgendem Namen einzuführen: „30-MinutenBox“! Ob es so eine 30-MinutenBox zukünftig jede Woche geben wird, da bin ich mir noch nicht ganz sicher, vielleicht wird sie auch im 2-Wochen Rhytmus erscheinen. Jedenfalls möchte ich Euch an ganz schnellen Rezepten zeigen, das man inklusive Vorbereitung am Abend und Packen am nächsten Morgen (oder aber schon am Abend) nicht mehr als 30 Minuten Zeit aufwenden muss, um ein leckeres und gesundes Mittagessen dabei zu haben.

wpid-Pasta_Tomaten_1-2015-01-5-07-00.jpg

Was ich heute für Euch dabei habe, ist meine „Glücklichmach-Box“ 😉 Einige von Euch wissen vielleicht, dass ich total Nudel-Süchtig bin und Nudeln einfach Liebe. Es gibt dann halt so Tage in der Woche, an denen man Abends total kaputt ist, am liebsten nach dem Abendbrot nur noch schlafen möchte und sonst nichts großartiges mehr machen kann als die Spülmaschine aus und wieder einzuräumen. An solchen Abenden landet bei mir ein großer Topf Nudelwasser auf dem Herd, diese werden gekocht und parallel dazu werden Tomaten gewürfelt und mit Parmesan, Olivenöl und Salz und Pfeffer gemischt. Die Nudeln werden abgeschüttet mit Olivenöl gemischt, etwas Salz und Pfeffer dran gegeben und bleiben bis zum Morgen im Topf stehen. Die Tomatenmischung landet bis zum nächsten Morgen im Kühlschrank. Am nächsten Morgen werden dann die Nudeln mit der Tomatenmischung in der Box angerichtet, ggf. noch etwas Basilikum darauf, etwas Obst und Gemüse in die Box und ein paar kleine Pizzabrötchen die der Bäcker am Abend noch zur Verfügung hatte. Fertig ist ein frisches Mittagessen, das trotz der Nudeln mit dem ganzen Obst und Gemüse noch recht gesund und sättigend ist.  Weiterlesen

02 Jan

Frohes Neues Jahr: meine Blogroll platzt vor Neujahrsvorsätzen und Neuigkeiten….

Ich wünsche euch ein frohes neues Jahr! Hoffentlich habt Ihr alle schön gefeiert, einen tollen Abend gehabt und gestern ordentlich rum gelümmelt und es Euch gut gehen lassen.

NewYear

Und habt Ihr Vorsätze für’s neue Jahr? Ich habe mir keine vorgenommen und lasse erst einmal alles auf mich zukommen, manchmal ist das einfach das beste. Eigentlich sollte es hier auch bis Montag still sein, denn eine LunchLiebe in der ich Euch nur Weihnachts- und Silvesterrezepte zeigen könnte, oder Rückblicke und Zusammenfassungen des letzten Jahres, wäre irgendwie unpassend gewesen. Aber seit gestern läuft meine Blogrolle bald über mit Neujahrsvorsätzen und neuen Projekte. Viele tolle Ideen und Dinge ich heute einfach mit Euch teilen möchte, falls Ihr es nicht sowieso schon selber gelesen habt. Daher jetzt einfach mal eine Liste von Dingen, die seit gestern so in meiner Blogroll passiert sind.

  • Samira die eigentlich auf vegetarisch delikate Kochwelt schreibt hat gemeinsam mit Wulf von Medienjournal noch einen gemeinsamen Blog und zwar Baustrahler & Ginger Ale. Dort startet sie heute Ihr 30-Tage Projekt „Zuckerfrei“! Da ich selber auch kaum noch raffinierten Zucker zu mir nehme, finde ich Ihr Projekt ganz toll und bin gespannt auf Ihre Ergebnisse. Interesse es zu verfolgen oder evtl. mit zu machen? Dann klickt mal hier.
  • Tobi der Kuchenbäcker kann nicht nur Kuchen backen, also hat er gestern pünktlich zum 1. Januar sein zweites Projekt gestartet: MAIN DINNER! Hier ist für alles Platz was nicht süß ist und kein Kuchen ist. Schaut doch mal bei Ihm vorbei.
  • Kennt Ihr den Blog Tinkas Welt? Ein Blog in dem es eigentlich um Food, Lifestyle und DIY gehen sollte. Mit der Zeit hat Tinka aber gemerkt, dass Ihr Food am meisten am Herzen liegt. Auch hier gibt es seit heute einen neuen zweiten Blog von Ihr: Veggie and Simple! Ich wünsche Dir viel Glück und Spaß mit deinem neuen Baby, denn ich mag deine Rezepte und Bilder sehr, sehr gerne!
  • Silvia von VOLLE LOTTE feiert 1 Jahr Bloggeburtstag und seit gestern läuft die große Geburtstagssause, schaut doch mal vorbei Ihr könnt auch was gewinnen.
  • Bei Lina von Mandelmilch und Cashewmus steht seit gestern DETOX und Ausmisten auf dem Plan. Habt Ihr Lust Ihr Projekt zu verfolgen, dann könnt Ihr hier Ihren ersten Post dazu lesen.
  • Das Gemüseregal von Franziska hat ebenfalls Geburtstag, wird 5 Jahre alt und auch hier gibt es große Geburtstagssause, schaut doch hier vorbei.

Genießt die restlichen freien Tage wenn Ihr noch frei habt und dann geht es hier am Montag den 5. Januar wieder weiter. Wer weiß, vielleicht habe ich ja doch noch eine kleine Neuigkeit für Euch 😉

Eure LeckerMone 🙂