15 Dez

Für den Weihnachtsteller oder die LunchBox: süße Leckereien aus Kuvertüre-Resten…

Na, wie viele Kekse habt Ihr in diesem Jahr schon gebacken? Geht es Euch auch so, dass am Ende immer ein wenig Schokoladen-Kuvertüre-Reste übrig bleiben, die Ihr aber nicht weg werfen möchtet? Dann habe ich heute genau die richtige Idee für Euch! Damit verarbeitet Ihr nicht nur die Kuvertüre, sondern habt auch ein paar süße Leckereien für den Weihnachtsteller, die LeckerBox oder einfach nur für zwischendurch.

wpid-Kuvertuere_Weihnachten_1-2014-12-15-07-00.jpg

Verwendet die Schokolade einfach, um ein paar Nüsse oder aber auch Clementinenstücke damit zu verzieren. Es sieht hübsch aus und darüber freut sich bestimmt jeder auf dem Weihnachtsteller oder die Kinder Morgens in der LunchBox!

wpid-Kuvertuere_Weihnachten_2-2014-12-15-07-00.jpg

Die mit Schokolade überzogenen Nüsse könnt Ihr in einer Blechdose verpackt gut aufbewahren, die Clementinenstücke sollten allerdings innerhalb eines Tages gegessen werden.

Habt einen guten Wochenstart in die vielleicht letzte Arbeitswoche vor Weihnachten…

Eure LeckerMone 🙂

4 Gedanken zu „Für den Weihnachtsteller oder die LunchBox: süße Leckereien aus Kuvertüre-Resten…

  1. Was für eine tolle Idee! Die Nüsse mit Schoki sowieso aber auch die Früchte mit Schoko und Streuseln sind mal eine gute Alternative um auch Kindern so das Obst etwas schmackhaft zu machen, bei all der Nascherei momentan. Und auf dem Keksteller macht sich das als Abwechslung sicher auch supergut.!
    Toller Tipp – DANKE 🙂 MamaMia

  2. Ich mache gerne heiße schokolade aus dem Rest: noch einen großzügigen Löffel Kakaopulver (echtes, kein kaba o.ä.!) dazu und gewürze nach Lust und Laune ( zzt stehe ich total auf chilli, da wird einem so schön warm von…) und dann das ganze in Eiswürfelförmchen aus Silikon gefüllt, einen Stiel zum umrühren reingestecht und fest werden lassen. Bei Bedarf dann einfach eine Tase Milch heiß machen und mit dem Schokostück am Stiel umrühren – hmmmm, muß ich gleich malwiedermachen…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

%d Bloggern gefällt das: