15 Sep

Wie frische Mandelmilch, die Eigenschaften der Mandelmilch, selbst gepflücktes Eifel-Obst, Reis und frische Feigen zu einem tollen Frühstück und Start in den Tag beitragen…

Vor zwei Wochen bin ich Samstagmorgens recht früh zu meinen Eltern in die Eifel gefahren. Da dort eigentlich immer alles an Pflanzen ein wenig später dran ist, hatte ich nicht damit gerechnet das die Pflaumen bereits reif sind. Das war wohl ein Fehlgedanke, denn es waren nicht nur die Pflaumen reif, nein auch die Birnen hatten bereits wunderbare rote Bäckchen, genauso wie die Äpfel! So schnappte ich mir einen Eimer, eine Leiter und packte mir einen großen Eimer voll mit frischem Obst ein! Sozusagen Bio-Obst, denn die Bäume bei meinen Eltern stehen frei in der Natur und werden nicht behandelt. Es ist einfach toll, wenn man sich nur eine Leiter schnappen muss und kann frisches Obst direkt vom Baum in den Eimer packen!

Sonntagmorgens bin ich dann wieder recht früh aus dem Bett gekrabbelt, habe Obst eingekocht und eine große Wochenration frische Mandelmilch gekocht. Ich hatte nicht nur frisches Obst von meinen Eltern aus dem Garten zu Hause, nein bei der Biokiste hatte ich 2 kg Mirabellen bestellt und auch die wollte verarbeitet werden. Also kochte ich eben diese zu Kompott, füllte sie in Gläser und fror sie ein, so dass wir im Winter auch noch ein wenig Sommer haben. Ein Teil der Birnen habe ich zu Vanille-Birnen eingekocht, zwei Gläschen wurden eingefroren und 1 Glas wurde mit frischem, warmen Mandel-Milchreis zum Frühstück gegessen…war das Lecker!

wpid-Mandel-Milchreis-Birne_1-2014-09-15-07-00.jpg

Mandelmilch habe ich Euch bereits am vergangenen Montag vorgestellt und ich bin immer noch total von den Socken, was dieser Artikel für einen Anklang bei Euch gefunden hat. Daher möchte ich Euch heute nicht nur zwei tolle Rezepte vorstellen, sondern auch noch mal darauf eingehen, was Mandelmilch Euch gutes tut und welche positiven Eigenschaften sie hat.

Mandelmilch ist seit dem Mittelalter bekannt und verbreitete sich von der Iberischen Halbinsel bis nach Ost-Asien. In Deutschland war sie seit dem Mittelalter in Vergessenheit geraten und verbreitete sich erst wieder durch die steigende Anzahl an Menschen, die sich vegan ernähren. Da Mandelmilch rein pflanzlich ist, war sie früher zudem ein beliebtes Getränk zur Fastenzeit.

Im Jahre 1753 benannte und klassifizierte der schwedische Botaniker Carolus Linnaeus die Mandelbäume unter dem Namen Amygdalus Communis. Auf dem Internationalen Botanical Congress im Jahre 1964 haben die Wissenschaftler den Namen Prunus dulcis, = süße Mandel vorgeschlagen. Es gibt eine Vielzahl an Mandelbaum-Sorten, im Mittelmeerraum wurden über 380, meist süße Mandelsorten gezählt.

Mandelmilch enthält folgenden Eigenschaften:

  • 100 ml Mandelmilch enthalten ca. 24 kcal, das sind ca. 85 kcal pro Glas
  • 100 ml Mandelmilch enthalten ca. 0,5 g Eiweiß
  • 100 ml Mandelmilch enthalten ca. 3 g Kohlehydrate
  • 100 ml Mandelmilch enthalten ca. 1,1 g Fett
  • Mandelmilch enthält folgende Vitamine: B1, B2, B3, B5, B6, C, E und K
  • Mandelmilch enthält folgende Mineralstoffe: Magnesium, Calcium, Eisen, Kalium, Zink und Phosphor
  • Mandelmilch ist frei von Milchzucker und Milcheiweiß
  • Mandelmilch enthält keine gesättigten, sondern einfach bzw. mehrfach ungesättigte Fettsäuren wie bsp. Omega 6 und Omega 9
  • Die in der Mandelmilch enthaltenen Aminosäuren werden optimal vom Körper aufgenommen und helfen beim Aufbau von Muskeln und Gewebe
  • Mandelmilch enthält einen hohen Anteil an löslichen und unlöslichen Fasern, dadurch wird die Darmwand geschützt. Insbesondere auf Ebene des Dickdarm und regelt dort die Geschwindigkeit der Resorption von Zucker und Cholesterin
  • Mandelmilch verbessert die Herz-Kreislauf-Leistungen, wenn man zu viel Cholesterin oder Triglyceride hat
  • Der hohe Gehalt an Vitamin E die in der Mandelmilch enthalten ist, ist gut für die Haut. Wer Hautprobleme (wie z.B. Akne, also sehr viele Pickel hat) sollte sich ein bis zweimal am Tag ein Glas Mandelmilch gönnen
  • Auch das in der Mandelmilch enthaltene Magnesium trägt zur Verbesserung eines schlechten Hautbildes bei
  • Außerdem soll das in der Mandelmilch enthaltene Magnesium gegen Wechseljahresbeschwerden helfen

Wie Ihr seht, ist Mandelmilch nicht nur sehr lecker, sondern auch sehr gesund! Und somit eine sehr gute Alternative zu Kuhmilch, für Menschen die sich rein pflanzlich ernähren oder aber unter Allergien gegenüber Laktose, Milchzucker oder Milcheiweiß leiden.

wpid-Mandel-Milchreis-Birne_3-2014-09-15-07-00.jpg

Rezept für 3 Gläschen Vanille-Birnen:

  • 700 g feste Birnen, bereits geschält und gewürfelt
  • 50 g Reissirup (alternativ Agavendicksaft, Zucker)
  • 1/2 TL gemahlene Vanille

Die geschälten, vom Kerngehäuse befreite und gewürfelten Birnen gemeinsam mit dem Reissirup in einen Topf geben. Den Topf mit Deckel auf den Herd stellen und bei mittlerer Hitze zum köcheln bringen, Hitze reduzieren. Die Birnen ca. 45-60 Minuten auf schwacher Hitze köcheln lassen, ca. 10 Minuten vor Ende die gemahlene Vanille hinzugeben.

Die Birnenstücke sollten jetzt weiche und die Flüssigkeit leicht dickflüssig sein. Die heißen Birnen in Gläschen füllen, verschließen und anschließend ca. 5 Minuten auf den Kopf stellen, anschließend umdrehen.

Wenn ich Kompott koche, dann fülle ich Ihn immer heiß in Gläschen, lasse ihn abkühlen und friere ihn anschließend ein. Das funktioniert in Gläschen wunderbar, wenn man sie auf dem Kopf stehend einfriert. So muss ich sie nicht einkochen und habe im Winter immer frischen Obst-Kompott.

wpid-Mandel-Milchreis-Birne_2-2014-09-15-07-00.jpg

Rezept für 3-4 Portionen Mandel-Milchreis:

  • 700 ml Mandelmilch
  • 300 ml Wasser
  • 200 g Milchreis

Mandelmilch gemeinsam mit Wasser in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Den Reis hinzugeben und auf schwacher Hitze unter Rühren ca. 20-25 Minuten köcheln lassen bis er weich und schön sämig ist.

Wie ich Mandelmilch selbst herstelle findet Ihr hier.

Den Milchreis jetzt gemeinsam mit Vanille-Birnen und frischen Feigen zum Frühstück anrichten. Ihr könnt den Milchreis auch sehr gut in kleine Gläschen füllen, 1-2 EL Vanillebirnen darauf geben, das Gläschen verschließen und am nächsten Morgen mit zur Arbeit nehmen.

Probiert es aus, ich finde Milchreis gekocht mit Mandelmilch super lecker!

Habt einen guten Wochenstart…

Eure LeckerMone 🙂

 

Mandel-Milchreis
Portionen 4
Schreib einen Testbericht
Drucken
Vorbereitungszeit
10 min
Kochzeit
30 min
Gesamtzeit
40 min
Vorbereitungszeit
10 min
Kochzeit
30 min
Gesamtzeit
40 min
Zutaten
  1. - 700 ml Mandelmilch
  2. - 300 ml Wasser
  3. - 200 g Milchreis
Anleitung
  1. Mandelmilch gemeinsam mit Wasser in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Den Reis hinzugeben und auf schwacher Hitze unter Rühren ca. 20-25 Minuten köcheln lassen bis er weich und schön sämig ist.
Notizen
  1. Den Milchreis jetzt gemeinsam mit Vanille-Birnen und frischen Feigen zum Frühstück anrichten. Ihr könnt den Milchreis auch sehr gut in kleine Gläschen füllen, 1-2 EL Vanillebirnen darauf geben, das Gläschen verschließen und am nächsten Morgen mit zur Arbeit nehmen.
LeckerBox.com http://blog.leckerbox.com/
Vanille-Birnen im Glas
Portionen 4
Schreib einen Testbericht
Drucken
Vorbereitungszeit
15 min
Kochzeit
1 hr
Gesamtzeit
1 hr 15 min
Vorbereitungszeit
15 min
Kochzeit
1 hr
Gesamtzeit
1 hr 15 min
Zutaten
  1. - 700 g feste Birnen, bereits geschält und gewürfelt
  2. - 50 g Reissirup (alternativ Agavendicksaft, Zucker)
  3. - 1/2 TL gemahlene Vanille
Anleitung
  1. Die geschälten, vom Kerngehäuse befreite und gewürfelten Birnen gemeinsam mit dem Reissirup in einen Topf geben. Den Topf mit Deckel auf den Herd stellen und bei mittlerer Hitze zum köcheln bringen, Hitze reduzieren. Die Birnen ca. 45-60 Minuten auf schwacher Hitze köcheln lassen, ca. 10 Minuten vor Ende die gemahlene Vanille hinzugeben.
  2. Die Birnenstücke sollten jetzt weiche und die Flüssigkeit leicht dickflüssig sein. Die heißen Birnen in Gläschen füllen, verschließen und anschließend ca. 5 Minuten auf den Kopf stellen, anschließend umdrehen.
Notizen
  1. Wenn ich Kompott koche, dann fülle ich Ihn immer heiß in Gläschen, lasse ihn abkühlen und friere ihn anschließend ein. Das funktioniert in Gläschen wunderbar, wenn man sie auf dem Kopf stehend einfriert. So muss ich sie nicht einkochen und habe im Winter immer frischen Obst-Kompott.
LeckerBox.com http://blog.leckerbox.com/

4 Gedanken zu „Wie frische Mandelmilch, die Eigenschaften der Mandelmilch, selbst gepflücktes Eifel-Obst, Reis und frische Feigen zu einem tollen Frühstück und Start in den Tag beitragen…

  1. wow, danke für die ausführliche Info! 😀 Ich hab jetzt auch total Bock wieder was einzukochen/einzuwecken! Das letzte Mal, als ich bei meinen Eltern war hab ich Kürbis-Tomaten-Chutney und ganz viel verschiedenes Pesto verarbeitet. Dein Birnen-Rezept muss ich mir merken. Wir haben einen Eimer Birnen von Bekannten bekommen! 🙂

  2. Sehr schöne ausführliche Infos zur Mandelmilch. Wir verwenden ja meistens Kokosmilch, auch im Kaffee und zur zeit verbrauchen wir noch gekaufte Mandelmilch die leider mit Zucker versetzt ist. Aber wenn die leer ist, dann liegen hier schon Mandeln bereit. Vielleicht finde ich selbstgemacht Mandelmilch ja noch besser als gekauft, auch im Kaffee, wer weiß?!
    Deinen Birnenkompott würde ich ja zu gerne nachkochen, aber ich scheue wegen des Zuckers ein wenig davor. Muss ich die Birnen halt frisch essen ;o)

    Liebe Grüße, Carmen

    • LeckerMone

      Danke 🙂 du könntest die Birnen aber auch mit nem kleinen Schuss Wasser so zum köcheln bringen, das was Startflüssigkeit da ist. Danach zieht der Fruchtzucker raus, die Birnen werden weich und das dickt auch etwas ein. Versuche es einfach mal mit ner kleinen Portion. Apfelkompott koche ich auch immer ohne Zucker oder Zuckerersatzstoffe.
      Liebe Grüße
      Simone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

%d Bloggern gefällt das: