24 Jul

Buchrezension: „Brotzeit“ vom GU-Verlag und gewinne ein Exemplar des Büchlein!

Copyright: @ GU-Verlag ISBN 9783833832895

wpid-Brotzeit_300-2014-07-24-07-001.jpg

Als ich im August 2011 den Entschluss gefasst hatte, jeden Tag eine LeckerBox zusammenzustellen und damit meine Ernährung und mein Essverhalten zu verbessern, habe ich mir einige Bücher gekauft. Zu den ersten beiden Büchern die ich kaufte gehörten Picknick und 1 LunchBox – 50 Rezepte aus dem GU-Verlag. Ich mag diese Büchlein heute noch sehr gerne und koche recht häufig etwas daraus, denn ich finde sie perfekt für den Einstieg in die LunchBox-Karriere 😉 Gerne hätte ich Euch eines dieser beiden Bücher vorgestellt und ein Exemplar an Euch verlost. Da diese Bücher jedoch schon etwas älter sind, konnte der GU-Verlag mir leider von beiden kein Verlosungsexemplar mehr zur Verfügung stellen. Sie haben mir jedoch ein anderes Angebot gemacht: das Buch Brotzeit! Auch dieses Buch befasst sich mit der Zubereitung für ein Essen to go, ob beim Picknick, auf der Arbeit oder der Fahrt in den Urlaub. Ich habe mich mit dem Büchlein jetzt bereits eine Weile beschäftig, schon etwas nachgekocht und möchte ich Euch das jetzt also Vorstellen…und am Ende könnt Ihr ein Exemplar des Buches gewinnen!

Das Buch beginnt mit einer sehr schönen und ausführlichen Einleitung zum Thema Brot: wusstet Ihr z.B. das Deutschland mit weit über 300 Brotsorten im Europäischen Vergleich sehr, sehr weit vorne liegt? Welches Brot passt zu welcher Speise, wie bewahrt man Brot am besten auf und das man Brotreste nicht wegwerfen soll? All das erfährt man allein schon in der Einleitung über Brot. Was macht ein Brot denn jetzt zur Brotzeit, was hat man alles für ein Picnick zu beachten und wie verpacke ich meine Nahrungsmittel für Unterwegs am besten? Das ist der Grundstock der Einleitung, die wirklich sehr schön und ausführlich beschrieben ist.

Aufgeteilt ist das Buch im Anschluss in 4 Hauptkapitel: Herzhafte Begleiter, Streichzart aufs Brot, Nicht ohne Salat und Etwas Süßes zum Schluss. Das Kapitel Herzhafte Begleiter beschäftigt sich hauptsächlich mit Fleisch- und Fischgerichten wie Fleichpflanzerl, Schnitzel und Fleischspieße. Im Anschluss folgt das Kapitel Streichzart aufs Brot, ein Kapitel welches mich alleine schon glücklich macht, denn ich liebe Brotaufstriche. Von Bayrischer Obazda hin zu Artischockenpaste mit Ricotta bis zu Möhren-Joghurt-Creme, hier ist wirklich für jeden etwas dabei.

wpid-Kichererbsensalat_1-2014-07-24-07-001.jpg

Es geht über ins dritte Kapitel Nicht ohne Salat, das gespickt ist von Rezepten wie Rindfleischsalat, grüner Pastasalat, Kartoffel-Gurken-Salat bis hin zu diesem wunderbaren Kirchererbsensalat den ich Euch heute hier vorstellen möchte. Und was wäre z.B. ein Picknick oder eine Provianttasche für den Urlaub ohne etwas Süßes? Nur halb so schön, natürlich! Im vierten Kapitel Etwas Süßes zum Schluss findet man Rezepte wie Mandel-Kirsch-Kuchen, Obstsalat mit kandierten Pinienkernen oder Orangenkuchen im Glas.

Wie man es von den kleinen GU-Büchern gewohnt ist, findet man im Einband am Anfang und Ende noch ein paar Zusatzrezepte, hier z.B. Ideen für Raffiniert gefüllte Brote, ein Quarkbrötchen-Rad, Fladenbrote mit Kürbiskernen sowie die 10 Erfolgstipps für eine Gelingsichere Brotzeit!

wpid-Kichererbsensalat_2-2014-07-24-07-001.jpg

Der Kichererbsensalat ist wirklich super fix gemacht, wenn die vorgegaarten Kichererbsen bereits vorhanden sind. Ich habe meine Kichererbsen selber eingeweicht und gekocht, Ihr könnt aber genau so gut auf vorgekochte Kichererbsen zurückgreifen. Das Rezept habe ich ein klein wenig abgewandelt im Gegensatz zu dem aus dem Buch, allerdings hauptsächlich nur die Mengen.

Zutaten (für 3-4 Portionen):

  • 350 g gegarte Kichererbsen
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • ca. 10 Cocktailtomaten
  • 1 grüne Paprika
  • 50 g schwarze Oliven
  • 4 EL Zitronensaft
  • 1 TL Salz
  • Pfeffer
  • 1/4 TL Chiliflocken
  • 1 TL gehackter Oregano (getrocknet)
  • 2 EL Olivenöl
  • 200g Feta

Frühlingszwiebeln waschen und in Ringe schneiden. Cocktailtomaten waschen und halbieren, Paprika waschen, das Kerngehäuse entfernen und in kleine Stücke schneiden. Die Oliven in kleine Stücke schneiden und gemeinsam mit den Kichererbsen und dem geschnittenen Gemüse in einer Schüssel vermischen. Aus dem Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Chiliflocken, Oregano und dem Olivenöl ein Dressing aufschlagen.

Mindestens 30 Minuten ziehen lassen, am besten aber über Nacht, dann ist der Salat richtig schön durchgezogen. Vor dem Servieren den Feta klein schneiden und untermischen.

Fürs Picknick, die Brotzeit oder den Lunch auf der Arbeit in Auslaufsichere Behälter füllen. Entweder welche mit Schraubverschluss oder z.B. WECK-Gläser.

Der Salat hat mich sehr begeistert, er ist richtig schön erfrischend und macht durch die Kichererbsen und den Feta richtig gut satt. Wenn Ihr mögt, serviert noch etwas Brot dazu.

Nun zu meinem persönlichen Fazit zu dem Buch „Brotzeit“: Genau wie bereits zu Beginn über die anderen Büchlein vom GU-Verlag erwähnt, ist auch das Buch Brotzeit perfekt geeignet als Einstiegs-Lektüre für eine LunchBox-Karriere. Aber auch alte Hasen die sich schon länger mit dem Thema Essen to go beschäftigen finden hier sicherlich immer etwas nettes für das Essen unterwegs. Das Buch ist sehr vielseitig und abwechslungsreich, von Fleischgerichten über Brotaufstriche, viele unterschiedliche Salat bis hin zu süßen Leckereien findet hier sicherlich jeder etwas passendes für sich. Auch Veganer und Vegetarier kommen sicherlich nicht zu kurz in diesem Buch! Kurz und knapp gesagt, für 8,99€ ein sehr schönes Buch, das Abwechslung in die LunchBox bringt.

Gewinne ein Exemplar des Buches „Brotzeit“!

Damit auch Ihr Abwechslung in Eure LunchBox bekommt verlose ich ein Exemplar des Buches Brotzeit an Euch! Um an der Verlosung teilzunehmen, hinterlasst bitte ab heute (24.07.2014) bis zum 27.07.2014 (Sonntag) um 24:00Uhr hier einen Kommentar auf meinem Blog und erzählt mir doch kurz und knapp was Ihr Euch so für das Essen unterwegs häufig zubereitet und warum genau Ihr eine Abwechslung braucht und dieses Buch gewinnen müsst!

Was sein muss, muss sein, hier das Kleingedruckte:

  • Teilnahmeberechtigt sind volljährige, natürliche Personen, die zum Zeitpunkt ihrer Teilnahme einen ständigen Wohnsitz in Deutschland haben.
  • Personen unter 18 Jahre dürfen nur mit Zustimmung der Erziehungsberechtigten teilnehmen.
  • Nur Einträge die vor dem Teilnahmeschluss abgegeben werden können berücksichtigt werden. LeckerBox.com übernimmt keine Verantwortung für fehlende, verspätete oder an falscher Stelle abgegebene Teilnahmen.
  • Die Teilnahme wird nur dann berücksichtigt, wenn der Kommentar von einem angemeldeten Benutzer oder unter einer gültigen Email-Adresse abgegeben wurde.
  • Eine Mehrfachteilnahme ist ausgeschlossen.
  • Der/Die Gewinner/in wird per Zufallsprinzip bestimmt und innerhalb von zehn Tagen unter angegebener Email-Adresse benachrichtigt. Der Namen des/der Gewinner/in wird nach Auslosung ebenfalls unter LeckerBox.com veröffentlicht.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Barauszahlung ist nicht möglich.

Ich wünsche Euch viel, viel Glück bei der Verlosung!

Mit gesundem und leckeren aus der Box,

Eure LeckerMone 🙂

Ich bedanke mich bei dem GU-Verlag, dass mir dieses Buch, sowie ein Exemplar für die Verlosung kostenfrei zur Verfügung gestellt wurde und ich es rezensieren durfte, es hat mir viel Freude bereitet es zu lesen und einiges nachzukochen.

Kichererbsensalat
Portionen 3
Schreib einen Testbericht
Drucken
Vorbereitungszeit
15 min
Kochzeit
10 min
Gesamtzeit
25 min
Vorbereitungszeit
15 min
Kochzeit
10 min
Gesamtzeit
25 min
Zutaten
  1. - 350 g gegarte Kichererbsen
  2. - 2 Frühlingszwiebeln
  3. - ca. 10 Cocktailtomaten
  4. - 1 grüne Paprika
  5. - 50 g schwarze Oliven
  6. - 4 EL Zitronensaft
  7. - 1 TL Salz
  8. - Pfeffer
  9. - 1/4 TL Chiliflocken
  10. - 1 TL gehackter Oregano (getrocknet)
  11. - 2 EL Olivenöl
  12. - 200g Feta
Anleitung
  1. Frühlingszwiebeln waschen und in Ringe schneiden. Cocktailtomaten waschen und halbieren, Paprika waschen, das Kerngehäuse entfernen und in kleine Stücke schneiden. Die Oliven in kleine Stücke schneiden und gemeinsam mit den Kichererbsen und dem geschnittenen Gemüse in einer Schüssel vermischen. Aus dem Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Chiliflocken, Oregano und dem Olivenöl ein Dressing aufschlagen.
  2. Mindestens 30 Minuten ziehen lassen, am besten aber über Nacht, dann ist der Salat richtig schön durchgezogen. Vor dem Servieren den Feta klein schneiden und untermischen.
  3. Fürs Picknick, die Brotzeit oder den Lunch auf der Arbeit in Auslaufsichere Behälter füllen. Entweder welche mit Schraubverschluss oder z.B. WECK-Gläser.
  4. Der Salat hat mich sehr begeistert, er ist richtig schön erfrischend und macht durch die Kichererbsen und den Feta richtig gut satt. Wenn Ihr mögt, serviert noch etwas Brot dazu.
Abgeändert von GU-Verlag / Brotzeit
Abgeändert von GU-Verlag / Brotzeit
LeckerBox.com http://blog.leckerbox.com/

8 Gedanken zu „Buchrezension: „Brotzeit“ vom GU-Verlag und gewinne ein Exemplar des Büchlein!

  1. Guten Morgen,

    das Buch klingt wirklich sehr vielversprechend und hilfreich. Ich beschäftige mich erst seit kurzem mit dem Thema Lunchbox, da ich nicht mehr täglich in der Firmenkantine essen möchte. Auf Dauer ist mir das Essen dort a) zu fettig und b) zu teuer. Außerdem bereite ich sehr oft Brote für meinen Verlobten zu, die er dann zum Mittag auf Arbeit verspeisen kann. Da sind neue Ideen immer wieder hilfreich, schließlich soll es nicht immer eine Käse/Wurst-Schnitte sein. Deswegen könnte ich dieses Buch sehr gut gebrauchen. Ich selber esse auf Arbeit viel Salat mit ein bis zwei Scheiben Vollkornbrot. Aber auch da bin ich für neue Rezepte und Ideen immer offen.

    Das Rezept für den Kichererbsensalat werde ich nächste Woche definitv ausprobieren. Es klingt sehr köstlich und ich liebe Kichererbsen. Ich habe noch eine Dose Kichererbsen zu Hause stehen. Da wird diese doch gleich mal für was leckeres genutzt. Ideen muss man haben. 🙂

    Liebe Grüße
    Denise

  2. Das Buch klingt auf jedenfall schon mal super und eine Brotzeit geht immer.
    Im Moment packe ich mir häufig ein belegtes Brot ein und dazu Obst & Gemüse in rauen Mengen, ab und zu darf es z.B. auch mal ein Nudelsalat etc. sein.
    Allerdings bin ich der Meinung, dass ein bisschen mehr Abwechslung nicht schaden könnte. Vielleicht ist das Buch dann das passende dafür 🙂

    Viele Grüße
    Tina

  3. Dank meiner zwei Kinder wird bei uns fast täglich eine Lunchbox gepackt. Ich freue mich immer, wenn ich neue Anregungen finde und etwas neues in die Box kommt. Ab auch für zuhause sind neue Brotzeit-Rezepte immer gut. Die Familie freut sich

  4. Hallo,
    da ich meistens nur Brot mit etwas Aufschnitt oder Käse mitnehmen, ist dieses Buch genau das richtige, um für etwas Abwechslung zu sorgen.
    Lieben Gruß
    Marietta

  5. Ich nehme in der Regel belegte Brote und Gemüse mit zur Arbeit. Ich esse eigentlich gerne Brot, aber oft komme ich abends nicht zum Kochen und dann gibt es Brot zum Frühstück, zum Mittagessen und zum Abendessen… da sehne ich mich grade zum Ende der Arbeitswoche hin schon nach etwas Anwechslung. Jetzt im Sommer kämen mir da ein paar schnelle Salatrezepte sehr recht (mit dem Kichererbsensalat werd ich gleich mal anfangen).

  6. Guten Abend, ich bin vor kurzem auf diesen Blog gestoßen und hellauf begeistert. Jetzt nehme ich also sehr gern an der Verlosung teil!
    Da ich studiere esse ich oft in der Mensa meiner Uni, allerdings sehr oft an der Salatbar. Das wird mit der Zeit entsetzlich eintönig, da es seit dem Anfang meines Studiums immer die gleiche Auswahl gibt. Wenn ich mir daher eine Lunchbox packe, dann fülle ich sie eigentlich immer mit de traditionellen „Käsestulle“ und etwas Obst. Viele neue Inspirationen habe ich ja nun durch diesen Blog schon bekommen, ein Buch würde dem Ganzen natürlich die Krone aufsetzen.
    Viele Grüße!

  7. Hallo,
    nehme mir jeden Tag eine Scheibe Brot und meistens eine Paprika oder Gurke mit zur Arbeit. Das kag ich wirklich gern, ist aber nicht sehr abwechslungsreich. Deshalb wären Anregungen für andere Mitnehmsel 🙂 gut.
    LG Regina

  8. Halli Hallo,
    also ich bereite mir für unterwegs, sei es für Schule, Picknick oder sonstige Ausflüge, immer eine Brotbüchse zu. In diese kommt dann meistens ein belegtes Brötchen oder eine Stulle, Obst, Gemüse und eine kleine Süßigkeit. 😉
    Doch mit der Zeit weiß ich einfach nicht mehr wie ich mein Brot belegen soll, da mir alles schon aus den Ohren kommt.
    Deswegen kann ich dieses Buch sehr gut gebrauchen, da ich immer nach neuen Ideen oder Inspirationen suche. ^_^
    Viele Grüße, Sabrina 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

%d Bloggern gefällt das: