07 Jul

LeckerBox Picknick mit Samira von „Vegetarisch delikate Kochwelt“: fruchtig, scharfe Quinoa auf Salatbett

wpid-Picknick_Banner_hoch_200_333-2014-07-7-07-00.jpg

Huch, schon der vierte Montag von LeckerBox Picknick6 – das bedeutet die Hälfte ist ja schon um, ging das aber schnell! Wir wohnen quasi ums Eck, wahrscheinlich sind es Luftlinie nicht mal 20km, es hat aber eine Reise zum Foodblogger Camp nach Reutlingen benötigt bis wir uns persönlich kennengelernt haben, mein heutiger Picknick-Gast und ich. Heute zu Besuch auf meiner Picknickdecke ist die liebe Samira von vegetarisch-delikate Kochwelt! Zum Glück ist es bei dem kennenlernen in Reutlingen nicht geblieben und wir haben uns seither auch hier im Pott noch mal wiedergesehen, was mich sehr, sehr gefreut hat. Mit Ihren schnellen vegetarischen Gerichten und Kuchen die es auch mal gerne bei Samira gibt lese ich Ihren Blog sehr gerne und freue mich über neue Rezeptideen. Eine Sache haben wir zudem noch gemeinsam, auch ich hatte bevor ich selber angefangen habe einen Blog zu schreiben überhaupt nichts mit Blogs am Hut, das lesen von Blogs habe ich erst durch das schreiben meines eigenen Blogs entdeckt, ist aber heute nicht mehr weg zu denken…

Wie auch allen anderen Picknick-Gästen hier habe ich auch der lieben Samira vier Fragen gestellt…(1. Wer bist du und über was schreibst du auf deinem Blog?, 2. Wie bist du zu dem gekommen über was du auf deinem Blog schreibst?, 3. Was verbindest du persönlich mit dem Thema „Picknick“?, 4. Welche Picknick-Idee hast du uns heute mitgebracht?)


Picknickrezept: fruchtig, scharfe Quinoa auf Salatbett

Hallöchen, ich bin die Samira und ich schreibe das Blog die „vegetarisch-delikate Kochwelt“. Dort möchte ich die bunte Vielfalt der vegetarischen Ernährung zeigen, das heißt es gibt Rezepte – meist schnelle Alltagsküche und das ein oder andere, was es ringsherum noch zu berichten gibt; beispielsweise von Events, Kochbüchern, besonderen Gewürzen oder kulinarischen Entdeckungen auf Reisen.

wpid-Samira_Kochwelt-2014-07-7-07-00.jpg

Nach meinem Auszug bei meiner Mutter habe ich gemerkt, dass ich eigentlich nicht wirklich kochen kann. Nudeln mit Tomatensauce konnte ich gut machen und Pfannkuchen gingen auch noch so gerade, aber viel mehr konnte ich leider nicht. Eine Tatsache, welche dem Umstand geschuldet ist, dass ich einfach als Kind kochen sehr öde fand und meiner Mutter lediglich dabei zugeschaut habe. Dabei habe ich zwar das Eine oder Andere aufgeschnappt, aber die Übung oder Routine fehlten vollkommen. Mit Voranschreiten meines Studiums merkte ich dann aber immer mehr, dass ich dies unbedingt ändern muss, weil es für mich nicht denkbar war, als Ernährungsberaterin zu arbeiten und dabei keine Ahnung vom Kochen zu haben. Zudem ging mir das doch eher einseitige Essen auf den Keks.

Dabei entstand dann jedoch die Frage, wie ich mich dazu bekomme, dass ich mich regelmäßig dazu motiviere, neue Gerichte auszuprobieren, ohne schnell die Lust wieder zu verlieren. Und dann, eines kalten Februarabends, schauten mein Liebster und ich den Film „Julie und Julia“ und da war die Idee geboren, so dass am nächsten Abend das Blog gegründet wurde und ich damit auch eine große Leidenschaft zum Kochen entwickelt habe – darüber wundert sich meine Mutter heute noch :-). Und das, obwohl ich zuvor noch nie einen Blog gelesen hatte und davon auch keine Ahnung hatte – aber das änderte sich dann von heute auf morgen.

wpid-QuinoaErbsenGranatapfel_IV-2014-07-7-07-00.jpg

Mit Picknick verbinde ich ganz verschiedene Erinnerungen aus meiner Kindheit, da meine Mutter früher immer sehr leckere Sachen in der Tasche gehabt hat. Ob es nun bei einer Fahrradtour, einem Schwimmbadbesuch oder auch auf Reisen war, aber letztlich denke ich immer an den Strand und das Meer. Ich liebe das Meer, auch wenn ich es leider nur sehr selten sehe und an so richtig schöne warme Tage denke ich, mit strahlendem Sonnenschein, die nackten Füße im Sand versteckt und dabei ein kühles Getränk aus der großen Picknickbox und etwas Leckeres zu essen…

Bei meinem letzten Strandbesuch habe ich den Salat gegessen, dessen Rezept ich euch heute mitgebracht habe. Ich habe einen solchen dort zwar an der Strandbar gegessen, fand ihn aber direkt super passend und daher kommt nun das Rezept für einen leckeren, leichten Salat den man wie ich finde super mitnehmen kann.

wpid-QuinoaErbsenGranatapfel_III-2014-07-7-07-00.jpg

Zutaten für 4 Portionen

  •  1 Granatapfel oder alternativ 2 Handvoll Himbeeren
  • 250 g Quinoa + die 2,5 fache Menge Wasser (625 ml)
  • 1/2 Zucchini
  • 200 g Zuckererbsenschoten (tiefgekühlt)
  • einige Zweige frische Minze
  • 1 Bund Schnittlauch
  • Chili-Olivenöl (oder alternativ Olivenöl und Chili als Gewürz)
  • etwas Zitronensaft
  • ein klein wenig Honig
  • Gewürze: Kreuzkümmel, Salz, Pfeffer, Paprika

Als Bett für den Salat habe ich noch etwas frischen Spinat unten ins Glas gelegt.

Und so wird’s gemacht

Zu Beginn sollte die Quinoa gründlich gewaschen werden, um die Bitterstoffe herauszuwaschen. In der Zwischenzeit das Wasser aufkochen und die Quinoa nun darin etwa 20 Minuten lang unter gelegentlichem rühren kochen lassen, anschließend kann dieses zum Abkühlen gestellt werden. Während die Quinoa nun auskühlt, kann der Granatapfel entkernt werden. Wer Spritzer vermeiden möchte kann dies ganz gut in einer Schale voll Wasser machen. Jetzt die Kräuter waschen und diese fein schneiden.

Die Zuckererbsenschoten können noch gefroren mit etwas Öl in die Pfanne gegeben und dort 3-4 Minuten lang gedünstet werden. Letztlich nun noch das Dressing vorbereiten und hierfür Chili-Olivenöl, etwas Zitronensaft, eine kleine Menge Honig, Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Kreuzkümmel vermengen und abschmecken.

Ist die Quinoa abgekühlt, können alle Zutaten zusammen vermengt und noch einmal mit den Gewürzen abgeschmeckt werden.

Serviert habe ich es dann auf einem kleinen Bett von Baby-Spinat. Und damit wünsche ich Bon Appetit.

wpid-QuinoaErbsenGranatapfel-2014-07-7-07-00.jpg

PS: Liebe Simone, vielen Dank, dass ich Teil deiner schönen Sommeraktion sein durfte :-*.


Ich danke Dir liebe Samira das du Dir die Zeit genommen hast und einen kleinen Abstecher in mein virtuelles zuhause gemacht hast. Komm lass uns gemeinsam zum Meer fahren, eine Picknickdecke ausbreiten und die Füße ins kühle Nass stecken…

Eure LeckerMone 🙂

2 Gedanken zu „LeckerBox Picknick mit Samira von „Vegetarisch delikate Kochwelt“: fruchtig, scharfe Quinoa auf Salatbett

  1. Pingback: Gastbeitrag auf blog.Leckerbox.com: fruchtig, scharfe Quinoa auf Salatbett

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

%d Bloggern gefällt das: