13 Mai

Pimp Tina’s Lunchbox mit: Spinat-Quiche mit Feta, getrockneten Tomaten und Oliven…

Tina von Lunch for One hat aufgerufen zu Pimp my Lunchbox, das ist doch klar das ich da dabei bin! Aufgrund der Tatsache das Tina zukünftig keine Möglichkeit mehr hat in der Mittagspause Ihr Essen zu erwärmen, sucht Sie nach abwechslungsreichen und gesunden Ideen für die Lunchbox! Zudem sollen 80% der Füllung am Abend vorzubereiten sein, so dass man am Morgen keinen Stress mehr hat.

wpid-Banner2_bearbeitet-1-2014-05-13-07-00.jpg

Einen Salat macht man so häufig dachte ich mir, auch wenn er gut vorzubereiten ist, aber es musste etwas anderes her, etwas was sich auch gut vorbereiten lässt und kalt sehr gut schmeckt. Es stapeln sich zur Zeit einige tolle Kochbücher bei mir, da musste doch noch etwas herausragend zu finden sein, gesagt getan, ich durchforstete einige Kochbücher.

Entschieden habe ich mich letztendlich für die Spinat-Quiche mit Feta, getrockneten Tomaten und Oliven aus dem Buch Einfach Vegetarisch welches ich Euch bereits mal vorgestellt hatte. Die Menge habe ich etwas angepasst, so dass es für zwei großzügige Portionen für insgesamt zwei Personen reicht, bzw. bei einer Person für zwei Tage. Denn sonst müsste Tina eine ganze Woche davon essen, das möchte man ja auch nicht wirklich.

wpid-Spinat_Schafskaese_Quiche_1-2014-05-13-07-00.jpg

Zudem habe ich die Lunchbox gefüllt mit getrockneter Mango (mein absolutes Lieblings Trockenobst), Pecanüssen, Gurkensticks und den ersten deutschen Erdbeeren die ich in diesem Jahr gekauft habe. Ich gebe zu, sie haben noch ein kleines Vermögen gekostet, aber hach, sie waren auch soooo lecker!

Nüsse und Trockenobst habe ich immer in Gläsern verpackt griffbereit im Vorratsschrank, da muss man Morgens nur das Glas aufmachen und etwas davon in die Lunchbox packen. Ein Stückchen Gurke abschneiden, waschen und in Sticks oder Scheiben schneiden. Die Erdbeeren kurz unter Wasser gehalten, vorsichtig abgetrocknet und gemeinsam mit den Gurkensticks in das andere Fach der Lunchbox. Fertig ist ein leckeres, gesundes und abwechslungsreiches Mittagessen.

wpid-Spinat_Schafskaese_Quiche_2-2014-05-13-07-00.jpg

Natürlich möchte ich Euch aber auch das Rezept für diese tolle Quiche verraten, dann zückt mal Euren Einkaufszettel und prüft Eure Vorratsschränke, los geht’s!

für 2 großzügige Portionen:

130 g Dinkelmehl 630
65 g weiche Butter (etwas mehr für die Form)
1 Prise Salz
1 Ei

250 g junger frischer Blattspinat
50 g getrocknete (weiche) Tomaten (von Seeberger oder in Öl eingelegte)
100 g Feta Käse
30 g schwarze Oliven
80 g Sahne
2 Eier
Salz & Pfeffer
geriebene Muskatnuss

1 Hand voll Pinienkerne
Backform 20 x 20 cm oder Durchmesser 20 cm

wpid-Spinat_Schafskaese_Quiche_3-2014-05-13-07-00.jpg

Mehl, Butter, Salz und Ei in eine Schüssel geben und mit den Händen oder dem Knethaken des Rührgerät zu einem glatten Teig verarbeiten. Diesen zu einer Kugel formen und in Folie gewickelt mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank geben.

In der Zwischenzeit den Spinat gut waschen und abtropfen lassen. Einen Kochtopf mit Wasser auf den Herd stellen und das Wasser zum Kochen bringen, etwas Salz hereingeben. Den Spinat ins sprudelnde Wasser geben nach ca. 15-20 Sekunden in ein Sieb abgießen und direkt mit kaltem Wasser abschrecken. Den Spinat anschließend gut mit den Händen ausdrücken und dann klein schneiden.

Ich habe die getrockneten Tomaten von Seeberger verwendet, die sind nicht ganz Staubtrocken sondern noch leicht weich. Wenn Ihr richtig hart getrockneten Tomaten nehmt, dann solltet Ihr sie 12 Stunden in Olivenöl einweichen, oder direkt die in Öl eingelegten getrockneten Tomaten verwenden. Diese dann in ganz kleine Stücke schneiden. Die Oliven ebenfalls klein schneiden, sowie den Feta zerbröseln. Tomaten, Oliven und den Feta mit dem Spinat in einer Schüssel mischen.

Den Backofen auf 200°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Die Sahne mit den Eiern verquirlen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Eine Backform (hier: viereckig 20 x 20 cm) mit Butter ausfetten. Den Teig mit einer Backrolle ausrollen (ca. 2-3 mm) und in die Backform geben, einen großzügigen Rand nach oben hin stehen lassen. Den Boden mehrfach mit der Gabel einstechen. Die Spinatmasse gleichmässig darauf verteilen und mit der Sahne-Eiermasse übergießen.

Für ca. 25-30 Minuten im vorheizten Backofen goldgelb backen. 10 Minuten vor Ende der Backzeit die Pinienkerne darauf geben. Aus dem Backofen nehmen und komplett erkalten lassen. Über Nach zugedeckt im Kühlschrank aufbewahren.

wpid-Spinat_Schafskaese_Quiche_4-2014-05-13-07-00.jpg

Am nächsten Morgen heißt es jetzt also nur noch die Lunchbox packen, in die Tasche stecken und auf geht’s zur Arbeit! Mir hat die Quiche kalt sehr gut geschmeckt! Wie sie warm schmeckt, kann ich Euch leider gar nicht verraten, denn wir haben sie komplett kalt gegessen. Probiert es doch einfach aus wenn Ihr mögt, warm schmeckt sie bestimmt auch ganz toll.

Liebe Tina, ich hoffe Dir hat meine Idee für die Lunchbox gefallen, ich bin gespannt, was es noch alles für tolle Ideen gibt, einige habe ich ja bereits entdecken können.

Mit gesundem und leckeren aus der Box,

Eure LeckerMone 🙂

5 Gedanken zu „Pimp Tina’s Lunchbox mit: Spinat-Quiche mit Feta, getrockneten Tomaten und Oliven…

  1. Liebe Simone, ich schaffe es momentan gar nicht, bei deinen Aktionen dabei zu sein, dabei wäre ich so gern… Das sieht alles richtig lecker aus und ich musste lächeln, Mango ist ebenfalls mein absolutes Lieblingstrockenobst;-) Das kaufst du aber oder?? Hast du bevorzugte Sorten?? Die Aufbewahrung in Vorratsgläsern ist schlau, so organisiert bin ich noch nicht… muss ich dringend ändern 😉 Sonnige Grüße, Bianca

    • LeckerMone

      Liebe Bianca, freut mich das es Dir gefällt. Ach ich habe im Moment auch so viel um die Ohren, da kann ich das voll verstehen. Klar kaufe ich die Mango getrocknet 😉 ich hätte zwar auch mal irgendwann gerne einen Dörrautomat, aber man kann es auch übertreiben. Ich finde die getrocknete Mango hat son bisschen was von Gummibärchen 😉 Ich kaufe hauptsächlich die von Seeberger, andere Sorten Mango habe ich noch nicht probiert. Das mit den Vorratsgläsern ist praktisch, dann fliegen die offnen Tüten nicht so im Schrank rum…und krümeln alles voll, das regt mich immer am meisten auf.
      Liebe Grüße
      Mone 🙂

  2. Liebe Mone,
    das ist mal eine anderer Quiche oder Tarte Art und mit getrockneten Tomaten!

    Wird im Juni ausprobiet – kaum endet der Bogevent erfolgt leider der Umzug und damit die Zeit der kalten Lunchboxen *seufz*

    LG Tina

    • Tina – ich kann dir für deine Lunchbox diese Tarte nur empfehlen. Wir haben sie aus der ersten Spinat-Ernte dieses Jahr zubereitet und sie ist einfach nur LEGGA 😛 Danke für das Rezept, Mone 🙂
      Liebe Grüße Sylvia von der Krautgarten-Manufaktur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

%d Bloggern gefällt das: