07 Mai

MittwochsBox #38: Suppe von Radieschengrün & schnelle Dinkel-Buttermilchbrötchen mit Radieschen-Quark…

wpid-Radieschengruen_Suppe_Start-2014-05-7-07-00.jpg

Juhu, ich bin ja so happy! Ich habe die ersten eigenen Radieschen geerntet! Warum habe ich damit bloß so lange gewartet, also mit dem selbst Anbauen, nicht mit dem Ernten 😉 Vor zwei Jahren hatte ich bereits die Idee, da habe ich dann aber so viel negatives gehört, die wären so schnell voller Ungeziefer und man müsste sehr viel Glück haben… Totaler quatsch, es hat so gut geklappt: Samen in die Erde, gießen und ein bisschen Geduld haben. Das schönste ist dann, wenn die Blätter da sind und man mit den Fingern ein bisschen herum buddelt, um zu schauen wie groß die Radieschen schon sind 😉

Dazu kommt dann noch, dass man endlich mal frisches Radieschengrün besitzt mit dem auch gekocht werden kann. Denn, wenn man Radieschen auf dem Markt, im Supermarkt oder aus der Biokiste bekommt ist mir das Radischengrün immer viel zu schrumpelig, damit wollte ich nie kochen. Aber jetzt heißt es: endlich schönes frisches Radieschengrün!

wpid-Radieschen_1-2014-05-7-07-00.jpg

Wenn man also frisches Radieschengrün und frische Radieschen zur Verfügung hat, dann muss man also auch beides verarbeiten und Radieschen zählen für mich definitiv zu: „So schmeckt der Frühling“! Aus dem Radieschengrün habe ich eine Suppe gezaubert, die stammt im Original (ich habe sie in bisschen verändert) aus dem Buch Leichte Büroküche das ich Euch vor ein paar Wochen vorgestellt hatte.

Dazu gab es dann noch schnell Dinkel-Buttermilchbrötchen, eine Abwandlung des Rezeptes von Feines Gemüse und Radieschen-Quark.

wpid-Radieschengruen_Suppe_1-2014-05-7-07-00.jpg

Suppe von Radieschengrün (1-2 Portionen):

Radieschengrün von 1-2 Bund

1 Schalotte

1 EL Butter

300 ml heißes Wasser (aus dem Wasserkocher)

1 TL Gemüsebrühe – Pulver

2 EL Frischkäse

2 EL Créme fraîche

Salz

Pfeffer

ggf. frische Petersilie

Das frische Radieschengrün waschen und grob hacken. Die Schalotte schälen, waschen und in kleine Würfel schneiden. Die Butter in einem Topf erhitzen, schmelzen und die Schalotte darin glasig andünsten. Das Radieschengrün hinzugeben und unter rühren etwas zusammenfallen lassen. Mit heißem Wasser und Gemüsebrühe – Pulver aufgießen und für ca. 15 Minuten zugedeckt köcheln lassen. Anschließend vom Herd nehmen und mit einem Pürierstab fein pürieren. Den Frischkäse und das Créme fraîche hinzugeben und auf schwacher Hitze nochmals aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und ggf. noch etwas frisch gehackte Petersilie hineingeben.

Bis zum nächsten Morgen in den Kühlschrank stellen. Dann entweder nochmals erhitzen und in einem Thermobhälter mit zur Arbeit nehmen, oder aber kalt mit zur Arbeit nehmen und dort nochmals aufwärmen.

wpid-Radieschengruen_Suppe_2-2014-05-7-07-00.jpg

Dinkel-Buttermilchbrötchen (ca. 6-7 Stück):

150 g Dinkelmehl 630

100 g Dinkelvollkornmehl

80 g feine Dinkelflocken

2 TL Weinsteinbackpulver

2 Hand voll Walnüsse gehackt

2-3 EL frisch gehackte Petersilie

20 g Reissirup (alternativ Honig)

1/2 TL Gewürzsalz

200g Buttermilch

50 ml Wasser

Mehle, Dinkelflocken, Weinsteinbackpulver, Walnüsse, Petersilie, Reissirup und Gewürzsalz in eine Schüssel geben. Die Buttermilch sowie das Wasser hinzugeben und mit dem Knethaken des Handrührgerät zu einem Teig verarbeiten. Der Teig bleibt ein wenig klebrig, was aber in Ordnung ist.

Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Aus dem Teig kleine Brötchen formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech leben. Mit einem scharfen Messer kreuzförmig einschneiden und ein paar Dinkelflocken bestreuen. Für ca. 30 Minuten im Backofen goldgelb backen. Abkühlen lassen und am nächsten Morgen mit zur Arbeit nehmen. Oder vielleicht eins des Abends noch futtern weil sie so lecker sind. 😉

wpid-Radieschen_2-2014-05-7-07-00.jpg

Zu den Brötchen gab es einen Radieschen-Quark. Dazu habe ich 4 Radieschen klein gewürfelt, mit etwas Quark, Buttermilch, Salz, Pfeffer und frischer Petersilie verrührt. Fertig! Die restlichen Radieschen wurden in Scheiben auf den Quark gelegt bzw. am Stück eingepackt und verzehrt.

Das war er mein Frühling in der MittwochsBox und jetzt bin ich gespannt was Euch so eingefallen ist.

Mit gesundem und leckeren aus der Box,

Eure LeckerMone 🙂

7 Gedanken zu „MittwochsBox #38: Suppe von Radieschengrün & schnelle Dinkel-Buttermilchbrötchen mit Radieschen-Quark…

  1. Pingback: LeckerBox.com » Blog Archive » MittwochsBox #38: Kleine, feine Frühlingsrunde…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

%d Bloggern gefällt das: