31 Mrz

LeckerBox #90 „LunchBots Bento Trio“ mit Gemüse-Reis-Pfanne…

Ich weiss es noch, als wäre es gestern gewesen: am 18. Februar hat LunchBots USA die neuen großen LunchBots vorgestellt. Laut Ihrem Post bei Facebook sollten sie 60% mehr Volumen fassen können, als die jetzigen LunchBots. Als ich das lass, drehte ich mich im Kreis und hüpfte vor Freude durch die Gegend: „Endlich gibt es wieder große LunchBots und dann sind die auch noch so toll“ schoss es aus meinem Mund. Als ich diese Worte aussprach kam ich jedoch gleichzeitig auf den Boden der Tatsachen zurück, denn dieser Post kam von LunchBots USA und das heißt: die wird es frühestens, wenn überhaupt, in ein paar Monaten in Deutschland zu kaufen geben!

Ich wurde im letzten Jahr so häufig von Lesern oder Menschen aus meinem Freundes / Bekanntenkreis gefragt, welche Dose ich für ein Mittagessen empfehlen kann. Da musste ich dann leider immer wieder sagen: „die LunchBots Eco, aber die gibt es leider nicht mehr zu kaufen“. Denn die LunchBots Eco die ich besitze, gibt es leider schon seit über einem Jahr nicht mehr zu kaufen. Sie wurde seither schlicht und ergreifend nicht mehr gefertigt. Ich fand das immer so schrecklich schade, denn diese Dose hat wirklich die perfekte Größe für einen Erwachsenen. Und jetzt sollte ich also wirklich noch bis zum Sommer warten müssen, bis es die Bento Uno, Bento Duo, Bento Trio und Bento Cinco in Deutschland zu kaufen gibt?

wpid-LunchBotsBentoTrio_3-2014-03-31-07-00.jpg

Aber ich hatte Glück, denn LunchBots USA stellte mir zwei der neuen LunchBots Bento kostenfrei zum Testen zur Verfügung! Vor 1,5 Wochen war es dann soweit, ich bekam ein Paket aus den USA und darin enthalten meine gewünschten LunchBots. Es war wie Weihnachten, Ostern und Geburtstag an einem Tag, als ich das Paket auspackte. Zum einen, weil ich es einfach total toll fand, ein Paket aus den USA zu bekommen. Es hatte so eine weite Reise hinter sich gebracht! Und zum zweiten natürlich, weil dort eben jene Dosen drin verpackt waren, die es hier noch nicht zu kaufen gibt. Ich packte sie ganz vorsichtig aus und bewunderte die Dosen von allen Seiten. Bereits eine komplette Woche wird jetzt schon jeden Mittag aus den neuen LunchBots das Mittagessen zu uns genommen und ich bin immer noch hin und weg von der Größe und der Aufteilung der Dosen.

wpid-LunchBotsBentoTrio_2-2014-03-31-07-00.jpg

Die Bento Trio hat eine Länge von 20,32 cm (8“), eine Breite von 15,24cm (6“) und eine Höhe von 4,445 cm (1.75“). Das Fassungsvolumen liegt bei 960 ml, die leere Dose hat ein Gewicht von 450,24 g. Sie ist aus lebensmittelechtem Edelstahl vom Typ 304 (18/8) hergestellt. Anders als bei den kleinen LunchBots, sind die Deckel nicht lackiert sondern in Edelstahl-natur belassen. Mir persönlich gefällt es sogar besser, sind sie so doch wesentlich weniger anfällig für Kratzer und Macken. Die LunchBots sind nicht Auslaufsicher, sie sind für trockene Nahrung geeignet und Salatdressing sollte separat verpackt werden. Alle LunchBots sind Spülmaschinengeeinet, sollten jedoch im obersten Spülmaschinen-Korb Ihren Platz finden.

Dadurch, dass die Dose flacher ist als die LunchBots Eco, hat sie mehr Fläche. Das Essen kann so zwar nicht so hoch gepackt werden, aber durch die größere Fläche bekommt man mehrere unterschiedliche Lebensmittel und Gerichte verpackt. Bei uns zu Hause ist die Aufteilung der Boxen schon gelaufen, die LunchBots Trio gehört meinem TechGuy und die LunchBots Cinco, die ich Euch in der nächsten Woche vorstellen möchte, gehört mir. Die Aufteilung ergab sich ganz einfach aus dem Grund, dass man in der Cinco mehr Fächer hat und man noch unterschiedlichere Speisen verpacken kann. Dem Herr im Haus sind diese kleinen Fächer der Cinco einfach zu klein, daher gehört ihm jetzt die Trio.

wpid-LunchBotsBentoTrio_4-2014-03-31-07-00.jpg

Auch wenn das Volumen der neuen Dosen fast identisch ist wie das meiner alten, habe ich doch das Gefühl es passt mehr hinein und ich bin Mittags nach dem Verspeisen des Inhalts dieser Dose wirklich super satt. Und auch das Hungergefühl am späten Nachmittag ist nicht mehr in gleicher Form präsent, so das ich in der letzten Woche sogar des Abends sehr wenig gegessen habe, was zudem meiner Figur nicht geschadet hat 😉 . Durch die Fächer macht es viel mehr Spaß die Box zu packen und sich Variationen für die einzelnen Fächer zu überlegen. Die LunchBots Eco hatte gar keine Unterteilungen, daher musste man sich dort immer eine Unterteilung mit Muffinförmchen überlegen, die leider auch nicht immer glücklich ist.

wpid-LunchBotsBentoTrio_1-2014-03-31-07-00.jpg

Meine LeckerBox, die ich Euch heute vorstelle, ist gefüllt mit einer Gemüse-Reis Pfanne. Dazu habe ich Wildreis nach Packungsanweisung gekocht. 2 Möhren geschält und in Streifen geschnitten. Einen Pak Choi gewaschen und die Stiele und Blätter getrennt voneinander in dünne Streifen geschnitten. Etwas Ingwer ganz klein gewürfelt, sowie ein paar Frühlingszwiebeln in Ringe geschnitten. Die Möhren gemeinsam mit den Stielen des Pak Choi und dem Ingwer angedünstet bis sie gar und bisfest waren, anschließend die Frühlingszwiebeln und das Grün des Pak Choi hinzugegeben. Mit Sojasauce und Salz & Pfeffer gewürzt. Den in der Zwischenzeit gar gekochten Reis untergemischt und nochmals ca. 2-3 Minuten gegart. Diesen Abkühlen lassen, so dass er am nächsten Morgen in die LeckerBox gepackt werden kann.

In einem der kleineren Fächer befinden sich drei Cocktailtomaten, ein paar Gurkenscheiben sowie etwas Feldsalat. Als Nachspeise in dem dritten Fach ein paar Apfelspalten sowie ein paar Walnüsse.

wpid-LunchBotsBentoTrio_5-2014-03-31-07-00.jpg

Mein Fazit zur LunchBots Bento Trio: Endlich wieder ein schöne LunchBots DOSE mit großem Volumen von deren Inhalt ein erwachsener Mensch satt wird. Durch die drei Fächer ist genügend Platz für ein Hauptgericht, eine Beilage und eine Nachspeise. Auch geschmierte Butterbrote und Brötchen finden in dem großen Teil der Dose sehr gut Ihren Platz. Dadurch, dass die Trio dünner ist als die Eco, passt sie auch gut in eine Aktentasche oder große Handtasche (wenn die Nahrung so trocken ist das nichts auslaufen kann). Allen, die auf der Suche nach einer neuen großen LunchBox sind kann ich diese Dose wirklich sehr empfehlen und es lohnt sich tatsächlich bis zum Sommer zu warten, wenn sie dann endlich in Deutschland lieferbar sind.

Ein ganz großes Dankeschön geht an dieser Stelle an LunchBots USA die mir auf Nachfrage hin zwei LunchBots Bento Dosen zur Verfügung gestellt haben. Ihr habt mich damit sehr, sehr happy gemacht!

Ich wünsche Euch einen guten Start in die neue Woche, genießt das schöne Wetterchen, das angesagt wurde.

Mit gesundem und leckeren aus der Box,

Eure LeckerMone 🙂

4 Gedanken zu „LeckerBox #90 „LunchBots Bento Trio“ mit Gemüse-Reis-Pfanne…

  1. Liebe Simone,

    ich freue mich glatt für dich mit. Man liest die Freude einfach so sehr aus deinen Zeilen heraus, dass man sofort angesteckt wird. Ich wünsche dir ganz viele leckere Mittagessen in deiner neuen Butterbrotdose ;o)

    Liebe Grüße, Carmen

  2. Liebe Mone,
    genau solche Boxen suche ich!

    Jetzt muss ich mich nur noch bis zum Sommer gedulden *seufz*.

    Das Hauptproblem aktuell bei den Snackboxen ist tatsächlich noch die Box…und die sieht perfekt aus, um dem Lock & lock Dosen Sammelsurium endlich mal ein Ende zu bereiten! 🙂

    LG
    Frau Feinschmeckerle

  3. Ach, wie schön! Ich freue mich für dich und dass du die neuen Boxen jetzt schon testen darfst. Seitdem ich deinen Blog gefunden habe, überlege ich auch, mir so ne Box zuzulegen. Spätestens im Sommer! 🙂

  4. Pingback: LeckerBox.com » Blog Archive » LeckerBox #91: “LunchBots Bento Cinco” bunt gefüllt mit vielen Leckereien…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

%d Bloggern gefällt das: