24 Mrz

Mein Lieblingsfrühstück No. 1: Overnight-Oats mit frischem Obst und Nüssen…

Schon lange ist mein, seit Wochen auf Nr. 1 der Frühstücks-Charts stehendes, Lieblingsfrühstück auf der ToDo-Liste für die LeckerBox. Irgendwie ist es aber bisher nicht dazu gekommen, dass ich es Euch vorgestellt habe. Entweder hatte ich dann doch ein Rezept, das ich mehr favorisiert habe oder ich dachte: „Ach, was interessiert denn schon, was ich jeden Morgen frühstücke“. Da ich in den letzten Wochen aber vermehrt darauf angesprochen wurde, was ich denn zum Frühstück esse, werde ich es Euch heute mal vorstellen. Eigentlich ist es total simpel und gut vorzubereiten, aber dennoch einfach fantastisch lecker. Ich könnte des morgens Unmengen davon futtern: Overnight Oats mit frischem Obst!

wpid-Lieblingsfruehstueck_Overnight_1-2014-03-24-07-00.jpg

Zutaten für 1 Portion:

  • 2 EL Hafer- Dinkel oder 5-Kornflocken
  • 1 EL Leinsamen
  • 2 EL Haferkleie (oder Weizenkleie)
  • 2 EL Natur-Joghurt (3,8% Fett)
  • 150 ml Milch (3,8% Fett)
  • 1/4-1/2 Apfel (je nach Grüße)
  • Obst nach Belieben
  • Nüsse nach Belieben
  • evtl. Trockenfrüchte nach Belieben

wpid-Lieblingsfruehstueck_Overnight_2-2014-03-24-07-00.jpg

Hafer-, Dinkel oder 5-Kornflocken gemeinsam mit dem Leinsamen und der Haferkleie in eine Schüssel geben. Joghurt und Milch hinzugeben, gut umrühren und verschlossen über Nacht im Kühlschrank aufbewahren. Am nächsten Morgen 1/4 – 1/2 Apfel grob reiben und unter die Masse mischen. Mit Obst, Nüssen und Trockenfrüchten nach Belieben servieren.

Was Ihr auf dem Foto seht, ist eine Portion aufgeteilt in je eine Schüssel und ein Glas zum Mitnehmen. Ich bereite jedoch jeden Abend die doppelte Menge zu, eine Portion ist mein Frühstück daheim und die andere Portion ist mein zweites Frühstück für auf der Arbeit. Die zweite Portion wird aber bei mir nicht in ein Glas verpackt, sondern in eine LunchBots Round. Da sich das Glas auf dem Foto jedoch hübscher machte, habe ich die andere Hälfte in ein Glas gepackt ;-).

Also mir wäre eine halbe Portion der oben angegebenen Menge zu wenig, aber ich frühstücke auch immer sehr viel. Ihr müsst schauen, welche Mengen Ihr für ein ausgewogenes Frühstück benötigt, einfach mal austesten. Anstatt der Haferkleine kann man auch sehr gut den fertigen Frühstücksbrei (Pulver) von Alnatura verwenden (habe ich auch schon gemacht). Und wer es am nächsten Morgen noch etwas knuspriger mag, der rührt noch ein bisschen gepufften Amaranth, Dinkelflakes oder gepufften Dinkel herein, je nach Geschmack. Das ist wirklich ein Frühstück mit dem man super herum experimentieren kann. Und wer vergessen hat es am Abend vorzubereiten, auch kein Problem. Einfach Morgens zusammenrühren und mindestens 15 Minuten quellen lassen, tut dem Geschmack auch keinen Abbruch, ist nur nicht so schön sämig.

wpid-Lieblingsfruehstueck_Overnight_3-2014-03-24-07-00.jpg

So, ich packe jetzt mal mein zweites Frühstück und mein Mittagessen ein und fahre Arbeiten. Hach, ich freue mich jetzt schon auf das zweite Frühstück ;-). Habt einen guten Wochenstart und lasst Euch nicht stressen.

Mit gesundem und leckeren aus der Box,

Eure LeckerMone 🙂

PS: Einige von Euch wurden gestern Abend vielleicht schon über den Post informiert, ich war gestern Abend ein bisschen dusselig und entschuldige mich dafür 😉

Ein Gedanke zu „Mein Lieblingsfrühstück No. 1: Overnight-Oats mit frischem Obst und Nüssen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

%d Bloggern gefällt das: