04 Mrz

Little Sweet Cheesecakes…

wpid-ich-backs-mir-450-2014-03-4-07-00.jpg

Seit dem 26.02. sammelt Clara in Ihrer Aktion Ich backs mir wieder Kuchen-Kreationen. In der zweiten Runde Ihrer Aktion sucht sie diesmal Cheesecake. Spontan fielen mir wieder die kleinen Cheesecakes ein, die ich bereits im letzten Jahr einmal gebacken hatte. Das Rezept stammt aus einem Schokoladen-Backbuch und hat mich im letzten Jahr mächtig Nerven gekostet, denn die Mengenangaben sind einfach völlig falsch. Viel zu viel Käsekuchenmasse für sechs kleine Cheesecakes. Also habe ich mich dran gemacht, das Rezept abzuwandeln, zu verbessern und anstatt geschmolzener weißer Schokolade letztendlich Erdnussbutter in die Käsekuchenmasse zu geben.

wpid-Sweet_Cheesecake_1-2014-03-4-07-00.jpg

Eigentlich wollte ich Euch die kleinen Schätzchen bereits gestern zeigen, jedoch hat das aufgrund des FoodBloggerCamp in Reutlingen nicht gepasst. Ich hatte es nicht mehr geschafft den Post vor meiner Abfahrt vorzubereiten. Und da ich immer noch nicht wieder ganz in der Welt angekommen bin, noch ein wenig zwischen Reutlingen und dem Ruhrpott hänge, mit meinen Gedanken immer noch etwas abschweife und vom Wochenende träume, gibt es auch den Post über den Ausflug erst in der kommenden Woche. Ich muss meine Gedanken noch ein wenig sortieren, um alles in Worte fassen zu können. Bis das geschehen ist, versorge ich Euch also heute erst mal mit einer Portion Cheesecakes.

wpid-Sweet_Cheesecake_2-2014-03-4-07-00.jpg

Rezept für 6 kleine Cheesecakes (aus der Muffinform):

  • 125 g Vollkornkekse
  • 2 EL Kakaopulver
  • 35 geschmolzene Butter
  • 1 Ei
  • 50 g Reissirup (alternativ feiner Zucker)
  • 1 EL Erdnussbutter
  • 50 g Frischkäse
  • 65 g Créme double
  • Butter zum Einfetten
  • Backpapierstreifen
  • Kakao zum Bestäuben

wpid-Sweet_Cheesecake_3-2014-03-4-07-00.jpg

Butter in einen Topf geben und auf schwacher Hitze schmelzen lassen. Die Kekse in einen Gefrierbeutel geben und grob mit den Händen zerbröseln. Anschließend mit einem Nudelholz zu Keksmehl verarbeiten, oder in eine Küchenmaschine geben und zu Keksmehl verarbeiten. Kakao und geschmolzene Butter hinzugeben und gut mischen.

Sechs Mulden eines Muffinblech mit Butter einfetten und 1cm breiten Backpapierstreifen über kreuz auskleiden (siehe Foto). Die Kekskrümmel-Masse auf die sechs Muffinmulden aufteilen und mit einem Löffel gut festdrücken so das eine glatte Oberfläche entsteht.

Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Das Ei mit dem Reissirup schaumig schlagen, Erdnussbutter hinzugeben sowie Frischkäse, mit dem Handrührgerät gut verrühren und als letztes die Crème double untermischen. Die Käsekuchenmasse auf die sechs Mulden aufteilen. Anschließend im vorgeheizten Backofen für 20-25 Minuten backen. Die Oberfläche sollte ganz leicht hellbraun werden. Aus dem Backofen nehmen und mindestens 5-10 Minuten abkühlen und ruhen lassen.

Mit Hilfe den Backpapierstreifen aus der Muffinform heben und komplett abkühlen lassen.

wpid-Sweet_Cheesecake_4-2014-03-4-07-00.jpg

Für das Kakao-Herz habe ich ein kleines Blatt genommen, gefaltet und ein halbes Herz ausgeschnitten. Wieder aufgeklappt, auf das Käseküchlein gelegt, den Kakao durch ein Siebchen über die Käsekuchen gestreut. Zum Servieren der Käseküchlein eigenen sich sehr gut kleine Muffinförmchen. Kalt gestellt schmecken diese auch am nächsten Tag noch ganz toll. Und als Nachspeise in der LeckerBox sehen sie einfach super aus.

Einige fleißige Bienchen haben Ihre Blogposts von Reutlingen übrigens bereits fertig, wenn Ihr Lust und Laune habt dann schaut doch mal vorbei bei: Feinschmeckerle, Chestnut & Sage, Kochblog – Action, Der Klang von Zuckerwatte

Mit gesundem und leckeren aus der Box,

Eure LeckerMone 🙂

3 Gedanken zu „Little Sweet Cheesecakes…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

%d Bloggern gefällt das: