27 Feb

MittwochsBox #34: eine kulinarische Reise durch die USA…

Das war ja mal eine Reise durch die USA, es freut mich, dass so vielen etwas zum Thema USA eingefallen ist und es keine Fastfood-Schlacht gegeben hat 😉 . Wir hatten einige Salate dabei und nicht nur einmal den typischen Coleslaw. Sehr toll finde ich auch, wie viele kleine Fähnchen in den Boxen stecken 😉 gefällt mir sehr gut. Hier sind sie aber nun, die Teilnehmer der MittwochsBox #34:

wpid-USA_Bildergalerie-2014-02-27-08-00.jpg

Schön, dass Ihr alle wieder dabei wart, ich freue mich schon auf die nächste MittwochsBox mit Euch.

Mit gesundem und leckeren aus der Box,

Eure LeckerMone 🙂

PS: allen die Karneval feiern wünsche ich viel Spaß, passt auf Euch auf und schaut nicht zu tief ins Glas ;-)) Also Alaaf und Hellau!

26 Feb

MittwochsBox #34: American-Breakfast with Baked Oatmeal and Peanubutter-Jelly Sandwich

wpid-USA_Start-2014-02-26-07-00.jpg

„Frühstücken wie ein Kaiser, Mittagessen wie ein König und Abendessen wie ein Bettler!“ Ja genau, dass ist mein Sprichwort, denn ich bin ein Frühstücks-Junkie. Ohne zu Frühstücken gehe ich nicht aus dem Haus und ohne ein zweites Frühstück in der Tasche schon gar nicht. Das wichtigste an einem erfolgreichen Start in den Tag ist ein Frühstück. Am liebsten sollte es dann auch immer etwas Müsli oder Brei ähnliches sein. Da kam mir ein typisch amerikanisches Frühstück doch gerade recht, ich entschied mich für Baked Oatmeal, gebackene Haferflocken.

wpid-Oatmeal_Sandwich_1-2014-02-26-07-00.jpg

Damit man das Frühstück wunderbar mit zur Arbeit transportieren kann, wurde es nicht in einer Auflaufform gebacken sondern portionsweise in Weck-Gläsern, ähnlich wie beim Kuchen im Glas. Baked Oatmeal wird traditionell mit Milch und frischem Obst gegessen. Die Milch habe ich einzeln in eine kleine Flasche abgefüllt und das Obst für obendrauf habe ich zu den Peanutbutter-Jelly Sandwiches in meine LeckerBox gepackt.

Weiterlesen

22 Feb

LunchLiebe #8: Liebe in Form von Essen…

wpid-LunchLiebe_8-2014-02-22-07-00.jpg

Die Wochen vergehen im Moment echt wie im Flug, das gibt es einfach gar nicht. Da denkt man gestern hat die Woche erst angefangen und dann ist doch schon wieder Samstag, unglaublich. Aber nachdem ich das letzte Wochenende nur unterwegs war, wird dieses ein kleines bisschen ruhiger. Da bleibt noch mal ein bisschen Zeit für’s ausschlafen und und ein wenig rumgammeln 😉 Morgen am späten Nachmittag mache ich dann noch einen kleinen Ausflug, denn ich bin eingeladen zur Radio-Live Sendung Kulturbetrieb in sozialen Netzwerken beim WDR3 (#wdr3forum). Vielleicht hat ja der ein oder andere von Euch Lust rein zu hören, ich bin gespannt und freue mich auf eine interessante Live Sendung.

Und damit auch Ihr noch was zum Stöbern habt, gibt es natürlich auch heute wieder die LunchLiebe für Euch. Los geht’s:

  • Wusstet Ihr schon, dass ich süchtig nach Erdnussbutter bin? Nein? Okay, dann wisst Ihr es jetzt 😉 Schaut Euch diese Peanutbutter-Choclate-Cookies von Sonja an, die möchte ich bitte jetzt sofort haben 😉
  • Aurélie hat ganz tolle Quiche mit Lachs, Zigenkäse und Spinat gezaubert und sie haben auch noch die perfekte Größe für eine LeckerBox!
  • Immer wieder hübsch und süß sind die Bentos von Bento Monsters, heute für Euch: Sleeping Totoro Pasta Bento
  • Schon ewig habe ich keine Arme Ritter mehr gegessen, obwohl ich sie eigentlich liebe. Katharina hat nicht nur ein Rezept für Arme Ritter für uns, sondern auch noch das Rezept für das passende Quarkbrot.
  • Und wenn Ihr kein Quarkbrot möchtet, wie wäre es denn dann mit Japanese Butter Rolls? Bei mir hat die Box schon gewonnen, als ich die süßen kleinen Fröschchen gesehen habe 😉
  • Und bei dem Anblick von Julis Veganen Quinoa Krispies mit Erdnussbutter läuft mir ja einfach nur das Wasser im Mund zusammen…

Ihr Lieben, ja es ist eine sehr, sehr süße LunchLiebe, aber irgendwie hattet Ihr diese Woche scheinbar alle einen süßen Zahn, mein Reeder hat diese Woche nur noch süße Schleckereien gesehen.

Habt ein schönes und gemütliches Wochenende,

Eure LeckerMone 🙂

20 Feb

MittwochsBox #34: Macht Ihr mit? Thema: „Länderküche – USA“…

wpid-Laenderkueche-USA-2014-02-20-07-00.jpg

Als ich angefangen habe über das Thema „Länderküche“ nachzudenken, da war eines der ersten Länder welches mir in den Sinn kam die „USA“! Schnell verwarf ich diesen Gedanken jedoch wieder, denn was gibt es denn typisch amerikanisches, doch eigentlich nur Fastfood dachte ich. Das dass gar nicht stimmt, wurde mir am Wochenende wieder bewusst, als ich Gabi vom Blog USA Kulinarisch kennenlernte. Es gibt eine amerikanische Esskultur, auch wenn sie manchmal etwas versteckt ist! Gabi gibt uns aber einen kleinen Einblick in die Gesichte der US-Küche. Und da ich mich der Herausforderung stellen möchte, mich etwas mehr mit der US-Küche zu beschäftigen, muss ich Euch einfach mitnehmen. Lasst uns die amerikanische Küche gemeinsam entdecken und ein bisschen besser kennenlernen.

Das Thema der MittwochsBox am 26.02.2014 lautet daher ganz klar: Länderküche – USA!

Übrigens auch typisch amerikanisch ist der Crockpot! Ein Gerät, um das ich schon über ein Jahr herum scharwenzle, denn ich muss doch endlich auch mal Apfelbutter machen. Und wie es der Zufall so will, schreibt Gabi nicht nur den Blog USA Kulinarisch, sondern sie schreibt noch einen zweiten Blog, den Blog Crockyblog. Auf diesem Blog gibt es Rezepte rund um den Crockpot, Slowcooker! Und wer noch ein paar Inspirationen sucht, der schaut doch mal bei Zorra vorbei, hier endete am 15. Februar das Kochevent zu Kulinarischer Roadtrip USA. Ich wette, auch hier gibt es bestimmt noch ein paar tolle Ideen zu finden.

So, nun muss ich aber Rezepte stöbern, sonst wird das hier nichts mit einer US-LeckerBox 😉 Ich freue mich auf Eure Teilnahme am kommenden Mittwoch…

Mit gesundem und leckeren aus der Box,

Eure LeckerMone 🙂

17 Feb

LeckerBox on Tour: 1. Bonner Foodcamp #BNFC14

Wisst Ihr was ein Barcamp ist? Nein? Na dann möchte ich es Euch mal kurz erklären, denn auch ich habe den Begriff im letzten November das erste Mal gehört. Ein Barcamp ist eine „Unkonferenz“, eine offene Konferenz / Tagung mit offenen Sessions / Workshops. Ein Barcamp wird durch die Teilnehmer selbst gestaltet (durch eben diese Sessions und Workshops) und dient dem inhaltlichen Austausch und Diskussionen. Es kann die Grundlage einer Ideenfindung sein, aber auch am Ende der Veranstaltung bereits ein konkretes Ergebnis vorweisen. Das erste Barcamp überhaupt hat im August 2005 in Palo Alto (Kalifornien) stattgefunden, seither werden weltweit Barcamps abgehalten, so fanden bereits Ende September 2006 in Berlin und Wien die ersten Barcamps im deutschsprachigen Raum statt.

Und genau bei so einem Barcamp war ich am Samstag gemeinsam mit Ilona von No Fastfood Today: dem ersten deutschen Foodcamp, dem 1. Bonner Foodcamp #BNFC14 in Bad Godesberg. Organisiert wurde das Foodcamp von Karin, die den Blog Bonn geht Essen schreibt. Stattgefunden hat das Barcamp im Kochatelier-Bonn und wurde zudem noch gesponsert von Chefkoch, Bloggercamp TV, Bonntouren.de und Schokomonk.

wpid-Foodcamp_Bonn_4-2014-02-17-07-00.jpg

Unsere Anfahrt nach Bonn begann bereits mit Hürden, zuerst sind wir nicht ganz so pünktlich los gekommen wie gedacht und dann fällt mir kurz vor Köln ein das zwar meine Kamera im Auto war, sich jedoch die zugehörigen Speicherkarten auf meinem Schreibtisch befanden. Prima dachte ich, kurz nach dem Aufstehen hatte ich noch dran gedacht, schlussendlich dann aber doch noch vergessen. Da wir noch ganz gut in der Zeit lagen, verließen wir in Köln-Porz die Autobahn, um an einer Filiale einer großen Supermarktkette einen Zwischenstop einzulegen. Gut, das die Speicherkarten direkt im Eingangsbereich an der Information zu bekommen waren. Schnell bezahlt, über den Parkplatz gesprintet, ins Auto gehüpft und schon konnte die Reise weiter gehen. Um 10:00Uhr sollte es los gehen, wir hatten um 9:50 Uhr eingeparkt und konnten uns auf dem Weg zum Kochatelier machen. Eine wirklich tolle Location, gelegen in der ersten Etage über einem bekannten Küchenstudio. Wir wurden bei Ankunft ganz herzlich von Karin begrüßt und erhielten unser Namensschildchen. Jetzt hieß es erst einmal umschauen und das Kochatelier erkunden.

wpid-Foodcamp_Bonn_3-2014-02-17-07-00.jpg

Absolut angetan hatte es mir das Regal mit den ganzen Gewürzen, Salzen und Trockenzutaten wie Bohnen, Linsen etc… welches durch die Indirekte Beleuchtung sehr gut zur Geltung kam. Wenn unsere Küche doch bloß nicht so klein wäre und die Einbauschränke nicht alle Wände einnehmen würden, dann könnte ich mir so ein Regal in der Küche auch sehr gut vorstellen.

Weiterlesen

15 Feb

LunchLiebe #7: Liebe in Form von Essen…

wpid-LunchLiebe_7-2014-02-15-07-00.jpg

Guten Morgen Ihr Lieben, ich hoffe Ihr habt die Woche gut verbracht und freut Euch schon auf’s Wochenende. Ich bin schon ganz schön aufgeregt, denn gleich geht’s los, Ilona und ich fahren auf unser erstes Barcamp! Genauer gesagt, das 1. Bonner Foodcamp. Um 10:00 Uhr geht es los, ich bin gespannt wie es so wird, auf jeden Fall freue ich mich darauf viele neue Menschen und Blogger kennenzulernen. Über eine Berichterstattung in den nächsten Tagen könnt Ihr euch bereits freuen.

Gestern war Valentinstag, ein Tag den ich überhaupt nicht mag. Warum sollte man seinem Liebsten nur an diesem Tag eine Freude machen, das kann ich doch auch an allen anderen 364 Tagen im Jahr. Ihr merkt, ich finde dieser Tag ist quatsch. Aber dennoch waren die Blogs in der letzten Woche voll damit. So viele BentoBoxen die für den Vantinstag hergerichtet waren, echt verrückt. Und da man diese Boxen aber nicht nur am Valentinstag gestalten kann, sondern auch an den restlichen Tage im Jahr zeige ich Euch ein paar tolle Ideen um Liebe in Form von Essen zu schenken.

Und damit es hier nicht nur um Liebe geht, hier noch ein bisschen mehr Essen in Form von Liebe:

Wer mag kann mir bei Instagram oder Twitter folgen, dort gibt es heute bestimmt einiges vom Foodcamp zu lesen/sehen geben.

Habt ein schönes und gemütliches Wochenende,

Eure LeckerMone 🙂

13 Feb

MittwochsBox #33: Lasst uns nach Japan reisen…

Kommt Ihr mit? Ja dann mal los, wir machen eine Reise nach Japan, und das haben meine fleißigen MittwochsBox-Bienchen zubereitet:

wpid-bildergalerie_japan-2014-02-13-07-00.jpg

Ich hoffe es hat Euch allen wieder genau so viel Freude bereitet wie mir, auch wenn ich heute etwas kurz angebunden bin. Derzeit bin ich einfach müde (ja der Post wurde gestern Abend geschrieben) und ich muss schlafen gehen. Verzeiht mir, aber ich habe im Moment echt lange (Arbeits-)Tage und da geht nicht immer alles in gewohnter „Performance“. 😉

Das PinterestBoard zur aktuellen MittwochsBox findet Ihr hier.

Habt noch einen schönen Tag Ihr Lieben!!!

Mit gesundem und leckeren aus der Box,

Eure LeckerMone 🙂

12 Feb

MittwochsBox #33: Onigiri-Alarm ;-)

wpid-Onigiri_Start-2014-02-12-07-00.jpg

MittwochBox #33: Länderküche Japan! Ich muss zugeben, es war nicht so einfach, ich musste wirklich eine Zeit lang überlegen bis mir eine Idee kam, die meinen Ansprüchen gerecht wurde. Zum einen lag es daran, dass ich doch recht selten japanisch koche, zum anderen aber auch daran, dass ich im Moment ein bisschen in Zeitnot bin und mir nicht so schnell kreative Ideen kommen. Zum dritten gibt es da noch ein paar Eigenarten der japanischen Küche, die ich nicht mag, bzw. nicht vertrage. Kalten Fisch mag ich z.B. nämlich gar nicht und Noriblätter vertrage ich aufgrund der Mengen an Jod überhaupt nicht. Also schied traditionell Sushi natürlich sofort aus.

wpid-Onigiri_1-2014-02-12-07-00.jpg

Letztendlich hatte ich mich dann für Onigiri entschieden, denn die gab es schon lange nicht mehr. Dazu Tamagoyaki (japanisches Omelette) und ein bisschen Obst und Gemüse, bei dem wir das traditionelle Apfelhäschen natürlich nicht vergessen dürfen 😉 . Onigiri sind japanisches Reisbällchen / Reissandwiches die nach belieben gefüllt werden können und als Zwischenmahlzeit serviert werden. In der Regel sind sie auch einmal mit Noriblättern umwickelt, was ich allerdings aufgrund meiner Unverträglichkeit gegenüber Jod gelassen habe. Meine Onigiris wurden gefüllt mit Avocado und in etwas Sesam gewendet.

wpid-Onigiri_2-2014-02-12-07-00.jpg

Weiterlesen

10 Feb

Bananen Sushi als Snack für zwischendurch…

wpid-Bananen_Sushi_1-2014-02-10-07-00.jpg

Immer wieder bin ich auf der Suche nach leckeren Snacks für zwischendurch, die zudem auch noch schnell zubereitet sind. Um sich Inspirationen zu holen, gibt es meiner Meinung nach nichts besseres als Pinterest. Leider kann man dort auch auch recht schnell seeeehr viel Zeit verplempern und huscht von einem Thema zum Nächsten. Bei einem dieser Zeitverplemper-Abende bin ich auf dieses Bananen Sushi gestoßen. Von der Idee war ich sofort total begeistert, aber es ist dann erst mal auf einem meiner Boards in Vergessenheit geraten. Mitte Januar bin ich dann endlich mal dazu gekommen es auszuprobieren und was soll ich sagen: „Klasse – super lecker!“.

wpid-Bananen_Sushi_2-2014-02-10-07-00.jpg

Mein Bananen-Sushi habe ich etwas abgewandelt: anstatt Schokocreme habe ich Erdnussbutter genommen. Diese habe ich komplett um die ganze Banane aufgetragen und danach wurden sie in gepufftem Amaranth und Kokosraspeln gewälzt. Es ist zwar ein bisschen Geschmiere wenn man die Erdnussbutter komplett um die Banane gibt, aber es ist soooo lecker!

Weiterlesen

09 Feb

LunchLiebe #6: Liebe in Form von Essen…

wpid-LunchLiebe_6-2014-02-9-12-00.jpg

Hallo Ihr Lieben,

ja ich weiss, es ist bereits Sonntag und eigentlich habe ich Euch meine LunchLiebe für Samstags versprochen. Manchmal geht es aber leider nicht anders, denn ich habe im Leben 1.0 im Moment sehr viel um die Ohren. Meine Arbeitstage ziehen sich im Moment sehr in die Länge, da mag man Abends nur noch schlafen. Heute Morgen war mir auch eher erst mal nach Frühstücksbrötchen backen und Hefe-Mohnschnecken-Brötchen backen, schön gemütlich frühstücken und Kaffee trinken. Das Lesen von Blogs geschieht im Moment abends im Bett und alles was mir gut gefällt, wird an Instapaper geschickt, so kann ich Euch auch heute wieder meine wöchentliche LunchLiebe präsentieren, also los geht’s:

  • Damit wir bei dem Temperatur Auf und Ab nicht Krank werden, zeigt Trina uns Ihren Ingwertee. Ingwertee ist auch, was mich in diesem Winter vor so einigen Erkältungen gerettet hat.
  • Bei Suse gibt es den perfekten Snack für zwischendurch, Müsliriegel mit gefriergetrockneten Erdbeeren. Was haben die Erdbeeren doch für eine tolle Farbe in den Müsliriegeln.
  • Diesen Burger möchte ich bitte haben, Nicole präsentiert uns Ihre Blumenkohl-Burger. „Yummy“, sage ich da nur.
  • Perfekte Resteverwertung gibt es bei Ilona, Möhren-Paprika-Frikadellen die mit Sicherheit auch wunderbar kalt in einer LeckerBox schmecken.
  • Total entzückt bin ich von dem Pita-Brot bei Frl. Moonstruck, dass möchte ich auch bitte sofort in meiner LeckerBox haben.
  • Super niedlich: Rilakkuma & Totoro Bento Platter bei Cooking Gallery.
  • In der letzten Woche war Murmeltiertag, und das Murmeltier war bei Sarah von Bentoriffic in der LunchBox zu besuch.
  • Ein ganz hübsches Rose Girl Bento gab es in der letzten Woche bei Little Miss Onigiri.
  • Ich liebe rote Linsen, Ihr auch? Dann schaut Euch mal den Linsen-Tomaten-Aufstrich bei Bianca an, der sieht voll lecker aus.
  • Ein Toast mit Snoopy auf Ski gibt es bei Bento Monstert, wow damit würde man mich an einem trüben Morgen auch zum lächeln bringen.

Nach so vielen leckeren Dingen, hier noch was zum Thema Gesundheit:

  • Ulli hat nochmals zusammengeschrieben, wie viel Wasser man eigentlich trinken sollte und das man darauf hören soll, wenn der Körper sagt: „Durst“!

Ich wünsche Euch noch einen schönen gemütlichen Sonntag,

Eure LeckerMone 🙂

06 Feb

MittwochsBox #33: Macht Ihr mit? Thema: „Länderküche – Japan“…

wpid-Laenderkueche-Japan-2014-02-6-07-00.jpg

Japan! Das Land, aus dem die BentoBox kommt, das Land von Sushi und Onigiri. Das Grundnahrungsmittel der japanischen Küche ist Reis, er stellt die Grundlage einer japanischen Mahlzeit dar. Eine weitere wichtige Rolle spielen Fisch und Meeresfrüchte in der japanischen Ernährung. Die japanische Küche hat große Ähnlichkeit mit der anderer ostasiatischer Länder. Der bedeutendste Unterschied ist jedoch die sehr sparsame Verwendung von Öl und Gewürzen. Denn der Eigengeschmack der frischen Produkte soll möglichst erhalten bleiben. Man sagt die verwendeten Lebensmittel und die Art und Weise Ihrer Zubereitung, sind Gründe für die auffallend hohe Lebenserwartung der japanischen Bevölkerung.

Und dieses Land wollen wir in der kommenden Woche bekochen. Seid Ihr bei der MittwochsBox zum Thema Japan am 12.02.2014 wieder mit dabei? Ich würde mich sehr freuen, denn auch in meinem Kopf spuken schon ein paar Ideen.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Rezepte heraussuchen und Ideen und Pläne schmieden.

Mit gesundem und leckeren aus der Box,

Eure LeckerMone 🙂

03 Feb

Vollkorn-Frühstücksbrötchen mit Joghurt…

Was ist für Euch das Schönste an einem Sonntagmorgen? Für mich ist das schönste an einem Sonntagmorgen relativ früh aufstehen, dicke Socken anziehen und erstmal mit einem Tee oder Kaffee samt Tablett auf der Couch gemütlich machen. Danach die Schürze über den Schlafanzug ziehen und erst mal etwas leckeres backen: Muffins, Kuchen oder aber diese leckeren Frühstücksbrötchen nach der Hefe-Übernachtmethode. Es gibt doch nichts besseres, als ein Sonntagsfrühstück mit frischen Brötchen. Und da ich Sonntags am liebsten bis Mittags im Schlafanzug rum laufe, fällt Brötchen holen beim Bäcker ja schon mal aus ;-).

wpid-Overnight_Fruehstuecksbroetchen_1-2014-02-3-07-00.jpg

Der Brötchenteig wird Abends vorbereitet und kann über Nacht ruhen. Am nächsten Morgen muss er dann nur noch in 10 Stücke geteilt und mit Cerealien Eurer Wahl bestreut und gebacken werden. In dieser Zeit würde ich es nicht mal schaffen zu duschen, mich anzuziehen und zum Bäcker zu laufen. Dann doch lieber selber backen und gemütlich im Schlafanzug frühstücken…wie ich solche Schlafanzug-Sonntag doch liebe. Als Kind habe ich es sogar schon mal geschafft, den Schlafanzug Sonntags gar nicht auszuziehen und damit am Abend wieder ins Bett zu wandern.

wpid-Overnight_Fruehstuecksbroetchen_3-2014-02-3-07-00.jpg

Heute kann es dann aber schon mal passieren, dass Fotoshootings im Schlafanzug stattfinden und ich damit über den Balkon flitze, um mein Essen ins richtige Licht zu rücken. Gut das mich dabei niemand sehen kann, Ihr würdet Euch bestimmt kaputt lachen 😉 Aber jetzt will ich Euch nicht länger von meinen Schlafanzugeschichten erzählen, jetzt gibt es erst mal mein Brötchenrezept für Euch.

Weiterlesen

01 Feb

LunchLiebe #5: Liebe in Form von Essen…

wpid-LunchLiebe_5-2014-02-1-10-30.jpg

War nicht gestern erst Montag? Puhhh, das war aber eine Woche, habt Ihr mich schon vermisst? Eigentlich wollte ich Euch auch am Mittwoch endlich meine Frühstücksbrötchen zeigen, die einige von Euch bereits bei Instagram bestaunt haben. Das war vor lauter Arbeit aber leider nicht möglich, die Fotos sind zwar schon einige Zeit im Kasten, aber der Text noch nicht. Hiermit verspreche ich Euch aber, dass Ihr am Montag von mir das Rezept für die Frühstücksbrötchen hier auf meinem Blog bekommt. Und damit Ihr bei dem usseligen Wetterchen heute, bei uns regnet es gerade, noch was zum schmökern habt, ist hier meine wöchentliche LunchLiebe für Euch:

  • Bei Token habe ich ein leckeres Mittagessen entdeckt, Kürbis-Zucchini in fruchtig, cremiger Ananas-Sesamsauce.
  • Ich liebe Eulen, schaut Euch mal den tollen Eulen-Sandwich bei Sarah von Bentoriffic an.
  • Bei Rebecca gibt es Schwedenbrot, das muss dringend ausprobieren. Denn ich bin ja immer noch auf der Suche nach einem einfachen Brotrezept.
  • 2014 ist nach dem japanisch / chinesischen Kalender das Jahr des Pferdes, bei Sherimiya vom Happy Little Bento Blog gibt es ein, zwei tolle Pferde-Bentos.
  • Super süßes Seal-Sushi gibt es bei Bento Monsters, das müsst Ihr Euch anschauen.
  • Die Cooking Galerie stellt uns ein tolles Little-Kitten-Bento inklusive Tutorial vor.
  • Bei Little Miss Onigiri gibt es ein ganz tolles und akkurates Tigger-Bento.
  • Und den Pfau auf dem Frühstücksteller gibt es bei Creative Kid Snack, voll süß.
  • Und wenn Ihr noch einen leckeren Brotaufstrich sucht, dann schaut mal bei Mia vorbei, hier gibt es einen Feta-Gurken Aufstrich.

Habt ein schönes und gemütliches Wochenende,

Eure LeckerMone 🙂