27 Jan

LeckerBox #89: Zimt- Nusssschnecken FrühstücksBox…

wpid-ich-backs-mir-450-2014-01-27-07-00.jpg

Als Clara (Tastesheriff) anfang Januar Ihr neue monatliche Back-Aktion Ich Backs Mir vorstellte, war ich hin und weg. Was für eine tolle Idee! Nach einer Themenvorgabe backen und daraus entsteht dann eine riesige Kaffeetafel, WOW dachte ich, tolle Idee! Anfang Januar war ich mir noch nicht ganz sicher, ob ich es zur ersten Runde schaffen würde, aber ganz ehrlich, das Thema durfte man sich nicht entgehen lassen. Denn es lautet: Zimtschnecken. Zimt geht doch immer, das ganze Jahr. Ob in Gebäck, Keksen, auf Milchreis oder auf Apfelpfannekuchen, einfach lecker.

wpid-Zimt-Nussschnecken_1-2014-01-27-07-00.jpg

Und da ich mich ja mittlerweile mit Hefe angefreundet habe, zumindest mit der Übernacht-Variante und bei Kleingebäck, da konnte ja nichts mehr schiefgehen. Ich habe ein Rezept eines süßen Hefe-Gebäck etwas abgewandelt und zu Zimt-Nussschnecken umgestaltet. Diese werden bereits am Vorabend komplett fertig gemacht, über Nacht dürfen sie dann Ruhen und zu Ihrer endgültigen Größe heranwachsen. Ich habe die Zimtschnecken letzten Samstagabend zubereitet, bis zum Sonntagmorgen durften sie dann schlafen, und als ich um kurz nach 08:00Uhr aus dem Bettchen gekrabbelt bin, musste ich nur noch den Backofen anwerfen, die Schneckchen mit vequirltem Ei bestreichen und dann konnten sie schon in den Backofen wandern. Hach, hat das hier gestern Morgen toll geduftet.

wpid-Zimt-Nussschnecken_2-2014-01-27-07-00.jpg

Weiterlesen

25 Jan

LunchLiebe #4: Liebe in Form von Essen…

wpid-LunchLiebe_4-2014-01-25-10-201.jpg

Wie geht’s Euch, Ihr Lieben? Seid Ihr schon wach? Ich war das erste Mal um 04:45 Uhr heute Morgen wach, da unser Kater Hunger hatte und das ganze Schlafzimmer zusammengeschrieen hat 😉 Und dann konnte ich doch tatsächlich ab 06:00Uhr nicht mehr schlafen, geschweige denn Liegen, irgendwie quält mich mein Rücken heute Morgen ein wenig. Also habe ich es mir erst mal mit einem warmen Kirschkernkissen und einer Tasse Tee sitzend auf der Couch gemütlich gemacht (denn liegen geht ja gerade nicht mehr). Irgendwie war auch diese Woche so viel zu tun, dass ich nicht mal zum Lesen von Blogs gekommen bin. In Folge dessen, lief mein Reader heute Morgen über! Über 140 ungelesene Blogposts mussten also erst mal gesichtet werde, denn sonst könnte ich Euch hier jetzt keine LunchLiebe präsentieren. Einige Sachen sind zwar schon vom letzten Wochenende, aber auch die muss ich Euch einfach zeigen. So, dann mal los, hier ist LunchLiebe #4 für Euch:

  • Danii verrät uns wie man Mushipan (gedämpftes Brot), eine japanische Nachspeise zubereitet. Ich bin total begeistert, gerade diese Kombination gefällt mir sehr, sehr gut.
  • Bei Ilona gibt es einen ganz tollen Salat mit roten Linsen, ohhh wie ich doch rote Linsen liebe.
  • Ich selber bin zwar gar kein Freund mehr von Brühwürstchen, aber schaut Euch mal die tollen Würstchen-Raketen von Bianca an. Also wenn die Kinderaugen da nicht strahlen wenn die in der LunchBox auftauchten, dann weiss ich auch nicht.
  • Und nach den tollen Würstchen-Raketen, wie wäre es denn mit Mini Sheep Shepherd’s Pie, sind die nicht süß?
  • Blut- und Orangenzeit ist ja immer noch, schaut Euch mal diese tolle Eule an, ich bin verliebt…
  • Ein ganz niedliches Bären-Bento habe ich bei Little Miss Bento gefunden.
  • Auch meine absoluten Winterfrüchte, nur habe ich sie leider in diesem Jahr kaum noch gesehen, die Saison ist glaube ich vorbei. Bei Tinka gibt es ganz lecker aussehende gebackene Kakis.
  • Quinoa und Blumenkohl, ohjeeee wie Lecker. Bei Cookie and Kate gibt es ein total tolles Mittagessen: Curried Coconut Quinoa and Greens with Roasted Cauliflower
  • Und bei Mia gibt es eine Rotkohlsuppe, die Farbe ist der Kracher….echt gigantisch.

Ich mache mich dann jetzt mal bereit einkaufen zu gehen, die Biokiste hat meinen Kühlschrank zwar gestern schon gut gefüllt, aber ein paar Sachen fehlen mir doch noch. Das Wetter wird heute glaube ich nicht so prickelnd, zumindest hier hängt gerade dicker Nebel in der Luft…

Habt ein schönes und gemütliches Wochenende,

Eure LeckerMone 🙂

23 Jan

MittwochsBox #32: Lasst uns zum Italiener gehen…

Huiiiii, das war aber eine tolle MittwochsBox-Runde gestern. So viele tolle Ideen und Kreationen, da bleibt einem ja nichts anderes übrig, als alles nach zu kochen und eine italienische Woche einzulegen, phantastisch! Na dann fangen wir mal an, hier sind alle Teilnehmer der MittwochsBox #32:

wpid-Bildergalerie_Italien-2014-01-23-07-00.jpg

Danke Euch allen, dass Ihr dabei wart und so tolle Idee und Kreationen vorgestellt habt. Das war echt toll! Das PinterestBoard zur aktuellen Runde findet Ihr hier. Habt noch eine schöne Restwoche, am Samstag bin ich wieder mit der LunchLiebe bei Euch.

Mit gesundem und leckeren aus der Box,

Eure LeckerMone ☺

PS: Denkt dran, in er nächsten Woche ist die fünfte Woche des Monats Januar, es gibt also kein Thema für die nächste MittwochsBox, selbiges kommt erst übernächste Woche. Also nicht wundern.

22 Jan

MittwochsBox #32: Italienische MittagsBox mit Focaccia und Pasta…

wpid-Italien_Focaccia-2014-01-22-07-00.jpg

Italien, ist das Thema der heutigen MittwochsBox. Gar kein Problem, denn: „Nudeln gehen immer“ 😉 Das ist bei mir denn auch wirklich so, ich könnte wirklich täglich Nudeln essen. Aber eine MittagsBox nur aus Nudeln war mir dann doch nicht spannend genug. Da Ihr ja wisst, dass ich dem Backfieber verfallen bin, gibt es auch heute wieder was aus dem Ofen. Ein typisch italienischen Gebäck: Focaccia.

wpid-Italien_Focaccia_1-2014-01-22-07-00.jpg

Focaccia ist ein typisch ligurisches Fladenbrot aus Hefeteig. Das Focaccia wird vor dem Backen mit Olivenöl, Kräutern und Salz bestrichen, sowie nach Belieben mit weiteren Zutaten belegt. Ursprünglich wurde Focaccia nicht wie Brot als Beilage serviert, sondern war Teil des Frühstückes. Mittlerweile hat es sich jedoch zu einer Zwischenmahlzeit entwickelt. Die Ursprünge der Focaccia gehen bis ins Altertum zu den Etruskern zurück, sie soll der Vorläufer der Pizza gewesen sein. Bei der traditionellen Zubereitung besteht der Teig aus Mehl, Wasser, Salz und evtl. etwas Olivenöl. Nachdem der Teig lange aufgegangen ist, wird er zu fingerdicken Fladen geformt in die man mit den Fingern mehrere Vertiefungen herein drückt. Im Anschluss gibt man Olivenöl und Kräuter darüber und belegt es evtl. nach belieben.

wpid-Italien_Focaccia_2-2014-01-22-07-00.jpg

Weiterlesen

20 Jan

LeckerBox #88: Risotto Muffins…

Wann habt Ihr das letzte Mal Risotto gekocht, könnt Ihr Euch noch dran erinnern? Irgendwie koche ich sehr selten Risotto, nicht weil ich es nicht gerne esse oder es mir zu aufwändig ist, nein, irgendwie komme ich einfach sehr selten auf die Idee Risotto zu kochen. Vor einiger Zeit hatte ich Sonntags irgendwie keine gescheite Idee was Montags in die MittagsBox wandern sollte. Auf Gemüsereis hatte ich keine Lust und Risotto ist irgendwie zu matschig und pampig, wenn man ihn am Tag vorher kocht und des Morgens in eine LeckerBox füllen will. Meine Gedanken wanderten irgendwie wieder ab in Richtung Kartoffeln, wie wäre es nochmals mit Tortillia Muffins, mhm überzeugt war ich auch nicht. Aber die Idee mit den Muffins gefiel mir, warum nicht mal probieren aus Risotto Muffins zu backen. Ich habe es ausprobiert und ich kann Euch nur sagen, es funktioniert, sie bleiben richtig gut ganz und sie schmecken echt gut.

wpid-Risotto_Muffins_1-2014-01-20-07-00.jpg

Ich glaube, wie Ihr Risotto kocht, muss ich Euch nicht großartig erzählen oder? Eigentlich doch ganz einfach. Ich habe normalen Risottoreis genommen, ein halbes Zwiebelchen in Würfel geschnitten, dieses in Olivenöl angedünstet. Den Reis (ca. 150 g) hinzugefügt und ebenfalls angebraten bis er leicht durchsichtig war. Einen 1/2 Liter Wasser im Wasserkocher zum Kochen gebracht, das Wasser Schritt für Schritt zu dem Reis in den Topf gegeben, langsam köcheln lassen und erst dann erneut Wasser hinzugeben, wenn es vom Reis komplett aufgesogen war. Zusätzlich habe ich noch etwas Gemüsebrühe-Pulver und Salz & Pfeffer hinzugegeben. 10 Minuten vor Ende der Garzeit habe ich zwei Möhren geraspelt und diese ebenfalls zum Risotto gegeben. Das gar gekochte Risotto habe ich dann in Muffinförmchen aus Silikon gefüllt und mit geriebenem Parmesan bestreut und für ca. 30-40 Minuten im auf 180°C (Ober- und Unterhitze) vorgeheizten Backofen gebacken.

wpid-Risotto_Muffins_2-2014-01-20-07-00.jpg

Weiterlesen

18 Jan

LunchLiebe #3: Liebe in Form von Essen…

wpid-LunchLiebe_3-2014-01-18-07-00.jpg

Guten Morgen Ihr Lieben,

ich hoffe Ihr startet schön und gemütlich in’s Wochenende. Nachdem ich letzten Montag noch Urlaub hatte, wir haben einen schönen und gemütlichen Kurzurlaub an der See verbracht, ging es ab Dienstag wieder ins Alltagsgeschäfft über. So langsam bin ich auch wieder im Trott angekommen und ich muss sagen: es ist gut so. Endlich sind die ganzen Feier- und Urlaubstage vorüber, alles läuft wieder wie es soll. Auch die tägliche Frühstücks- und MittagsBox läuft wieder in geregelten Bahnen. Und damit auch Ihr wieder Ideen und Inspirationen für die Frühstücks-/ MittagsBoxen bekommt, habe ich hier wieder meine wöchentliche LunchLiebe für Euch. Also los geht’s:

  1. Bei Maren von Rheintopf gab es diese Wochen einen ganz tollen Fenchelsalat mit Birnen und roten Trauben, sieht der nicht Phantastisch aus?
  2. Bei Heike von Relleomein möchte ich bitte zum Frühstück eingeladen werden, hier gibt es Zitronen-Mohn Pancakes mit Süßlupinenmehl
  3. Und bei Ann-Katrin von Penne im Topf gibt es ganz tolle Käse-Windbeutel, die passen doch perfekt zu einem Salat, oder meint Ihr nicht?
  4. Total niedliche Totoro-Onigiri gibt es bei Bento Monsters.
  5. Bei Leslie Grow’s tollem Blog und Ihren tollen Fotos gerate ich sowieso schon immer ins Schwärmen, aber bei diesem tollen Rezept und den Bildern läuft mir einfach nur das Wasser im Mund zusammen. Es gibt Egg & Avocado Toast.
  6. Bei meinen Sellerieschnitzeln haben ich schon beschlossen, dass ich mehr vegetarische Schnitzel machen muss, da kam Bentolily mit Ihren Indischen-Gemüseschnitzeln gerade richtig. Das sieht auch mal wieder soooo lecker aus.
  7. Token zeigt uns, wie man auch ohne Backofen eine tolle Pizza mit selbstgemachten Hefeteig zubereiten kann. Na, seid Ihr gespannt, dann klickt mal schnell rüber.
  8. Und vielleicht bekommen wir hier in Deutschland ja auch noch Schnee. Sarah von Bentoriffic hat uns jedenfalls hübsche LunchBoxen mit Schneemannwaffeln gezaubert.

Ich hoffe meine LunchLiebe hat Euch gefallen und Ihr habt ein paar Inspirationen finden können.

Habt ein schönes und gemütliches Wochenende,

Eure LeckerMone 🙂

16 Jan

MittwochsBox #32: Macht Ihr mit? Thema: „Länderküche – Italien“…

wpid-Laenderkueche-Italien-2014-01-16-07-00.jpg

Im letzten Jahr haben wir zweimal nach Farben gekocht. In diesem Jahr möchte ich häufiger mit Euch nach Ländern kochen. Genau gesagt, typische Spezialitäten bzw. Gerichte für das jeweils angegebene Land. Für jedes Land gibt es typische Gerichte, einige Gerichte werden auch von Land zu Land unterschiedlich zubereitet und sind dennoch für jedes Land sehr berühmt und bekannt.

Wollen wir also langsam und nicht zu schwierig starten: wir beginnen am 22.01.2014 mit dem Land Italien. Na habt Ihr schon Ideen? Bestimmt oder? Wenn ich an Italien denke, dann denke ich zuerst an frische Pasta mit Tomaten und Basilikum, Pizza, Bruschetta und frisch geriebenen Parmesan. Und woran denkt Ihr so? Welche Ideen schwirren in Euren Köpfen rum? Na seid Ihr dabei?

Ich bin sehr gespannt auf Eure Box auf Italienisch.

Mit gesundem und leckeren aus der Box,

Eure LeckerMone 🙂

13 Jan

Overnight-Bagels ohne Stress mit ganz viel Schlaf…

Klar, man kann Bagels selber zubereiten und backen, wenn man sich denn mit Hefe angefreundet hat… 😉 Da ist es also wieder, mein leidiges Thema mit den vier Buchstaben: Hefe 😉 Aber ich habe mich ja wirklich gebessert, im letzten Jahr habe ich bereits mehr mit Hefe zubereitet als im Jahr zuvor und es hat auch wirklich gut funktioniert muss ich sagen. An Bagels hatte ich mich bereits vor 3-4 Jahren schon mal versucht. Ich kann mich noch genau dran erinnern: es hat mich damals total aufgeregt, dass der Teig so lange ruhen musste. Ich wollte doch in nur 2 Stunden frische Bagels haben, ich war einfach zu ungeduldig mit der Hefe. Die Bagels hatten damals zwar ihre richtige Form, aber sie sind überhaupt nicht aufgegangen und waren sehr fest, quasi kleine Wurfgeschosse… 😉

wpid-Overnight_Bagels_1-2014-01-13-07-00.jpg

Aber jetzt wird alles anders, ich möchte mehr mit Hefe machen und die ersten Versuche habe ich ja bereits gestartet. Den Vorsatz mit dem Brot backen habe ich zwar noch ein wenig hinten angestellt, aber vielleicht kommt es ja bald sogar so weit, dass ich mein Brot nur noch selber backe, mal sehen. Zu den Anfängen in diesem Jahr zählt der erneute Versuch von Bagels. Da man frische Bagels üblicherweise am Wochenende Morgens duftend aus dem Ofen ziehen möchte, müsste man sehr früh aufstehen für den Hefeteig. Aber es gibt zum Glück die so genannte Übernacht-Methode. Entsprechende Rezepte fand ich recht schnell, aber wie sollte ich 10 Bagels auf einem Backblech über Nacht im Kühlschrank unterbringen? Das war schlichtweg nicht möglich, der Kühlschrank war voll. Ich stieß auf das Rezepte von Hefe-und-mehr, sowie die Variante von Milchmädchen. Ein Bagel-Rezept mit ganz wenig Hefe, bei dem die Bagels über Nacht nicht in den Kühlschrank müssen, sondern bei Zimmertemperatur ruhen können.

wpid-Overnight_Bagels_2-2014-01-13-07-00.jpg

Weiterlesen

11 Jan

LunchLiebe #2: Liebe in Form von Essen…

wpid-LunchLiebe_2-2014-01-11-11-00.jpg

Guten Morgen Ihr Lieben,

ich grüße Euch mit einer steifen Briese von Nordsee! Sand zwischen den Zehen kann ich bei den Temperaturen nicht sagen, aber Sand unter den Schuhen und in den Socken, das passt. Es ist stürmisch, es ist usselig, aber genau so mag ich die See sehr gerne. Kleine Spaziergänge in denen man die Kapuze und die Mütze tief ins Gesicht ziehen muss und nachdem man sich mit einem Grog, Pharisäer oder Latte mit Baileys wieder aufwärmt. Mittags gibt es dann zur Stärkung ein Fisch- oder Krabbenbrötchen und am Abend einen großen Teller frischen Fisch mit kleinen süßen Krabben und ein paar Kartöffelchen, oder aber ein leckeres Fischerfrühstück, hach lecker!

Am liebsten würde ich Euch ein Fisch- oder Krabbenbrötchen vorbei schicken, aber das geht ja leider schlecht. Trotz Urlaub, ich habe meine Lunch Favoriten von dieser Woche ausgewählt und hier ist sie meine LunchLiebe #2 für Euch:

  1. Wir beginnen in dieser Woche mit dem Frühstück, zuerst sammeln wir mal Glücksschwein-Brötchen bei Frau Glasgeflüster ein…
  2. dann hüpfen wir rüber zu Ilona, es gibt Milchmarmelade, ist das nicht der Hammer? Hört sich das nicht total toll an?
  3. Und für alle Müsli-Fans, bei Cookie + Kate gibt es ein tolles Megan’s Morning Glory Oatmeal
  4. Im Mittags-Bento sind bei Shirly von Littlemissonigiri, Charly Brown, Snoopy und Woodstock zu Besuch.
  5. Bei usseligstem Wetter gibt es nichts besseres wie eine tolle heiße Suppe, Kürbis-Karotten Suppe von Rebecca von Baby Rock my Day
  6. Und nochmals Schweinchen, aber nicht nur, sondern auch noch Pandas und Häschen, die gibt es gefüllt mit Ananas bei Bento Monsters
  7. Ganz tolle Sandwich-Schneemänner gibt es bei Aichigo.
  8. Süße Kätzchen in Form von Mandarinchen und einem tollen Sandwich gibt es es bei Creative Kid Snacks

Ich werde jetzt Norddeutschland noch ein bisschen unsicher machen, vielleicht finde ich auf dem Flohmarkt ja gleich noch ein paar Foto-Props, mal sehen. Am Montag gibt es dann wie bereits Anfang dieser Woche angesprochen meine Overnight Bagels für Euch, also kommt wieder vorbei, ich freue mich auf Euch.

Habt ein schönes und gemütliches Wochenende,

Eure LeckerMone ☺

09 Jan

MittwochsBox #31: Das Gemüse und Obst des Winters…

Guten Morgen Ihr Lieben,

nun ist sie schon wieder vorbei die erste MittwochsBox im Jahre 2014, Runde 31 ist schon wieder beendet. Schön, dass Ihr wieder dabei wart! Zudem hat es mich sehr gefreut wieder neue Gesichter unter den Teilnehmern zu sehen. Ich erzähle heute nicht all zu viel, denn ich mache noch ein bisschen Urlaub und bin unterwegs. Hier also alle Teilnehmer der MittwochsBox #31 für Euch. Es waren wieder tolle Ideen dabei und schön bunt war es auch alles.

wpid-Bildergalerie_MB_31-2014-01-9-07-001.jpg

Das PinterestBoard zur aktuellen Runde findet Ihr hier. Habt noch eine schöne Restwoche, am Samstag bin ich wieder mit der LunchLiebe bei Euch.

Mit gesundem und leckeren aus der Box,

Eure LeckerMone 🙂

08 Jan

MittwochsBox #31: Vegetarischer WinterBurger mit Sellerieschnitzel und Möhrenaufstrich…

wpid-WinterBurger_4-2014-01-8-07-001.jpg

Es ist Mittwoch, um genau zu sein der zweite Mittwoch im Monat Januar und was heißt das? Genau, es ist MittwochsBox-Zeit. Wintergemüse, so ist das Thema der heutigen MittwochsBox. Lange wusste ich nicht recht, was es werden soll, das einzige was ich wusste: „Der Kühlschrank ist voller Möhren und die müssen dringend verarbeitet werden!“. Schon länger wollte ich mal ein Möhrenpesto /-aufstrich ausprobieren, aber selbiges auf Nudeln war mir irgendwie zu langweilig für die MittwochsBox. Dann fielen mir die Burger-Brötchen ins Auge, die ich Euch am Montag schon gezeigt habe. Und als ich dann in der letzten Woche meinen Einkaufszettel schrieb und durch ein Kochbuch blätterte, da ich noch nicht recht wusste was es in den nächsten Tagen zu essen geben sollte, stolperte ich über Sellerieschnitzel. Genau die wollte ich schon länger mal ausprobiert haben, ist bisher aber dann doch nie passiert. Sie war geboren, die Idee eines vegetarischen WinterBurger, anstatt Hackfleisch ein Sellerieschnitzel und anstatt lieblos einfach Ketchup zu nehmen einen Möhrenaufstrich. Die Idee klang gut dachte ich mir und die Burger-Brötchen sind gelungen, dass habt Ihr ja bereits am Montag sehen können.

wpid-WinterBurger_1-2014-01-8-07-001.jpg

Als ich mit dem Zusammenstellen meines Burgers fertig war, abgekühlt natürlich, denn der schmeckt auch kalt total super, stellte er mich vor eine Herausforderung: der Burger passte in keine Dose, er war einfach zu Dick! Unglaublich! Zuerst wollte ich ihn wieder auseinander nehmen und in zwei Teilen in die Dose packen, aber da kam mir noch eine spontane Idee. Die LunchBots Thermal war die Rettung! Ja, der Burger muss weder warm gehalten werden, noch war es so warm draußen das man ihn kühlen musste. Aber, die Thermal hat die perfekte Größe um einen Burger zu transportieren. Das Stäbchen müsst Ihr natürlich entfernen, das es damit nicht rein passt ist schon klar 😉 , aber ansonsten passt der Burger perfekt. Um ihn wieder aus der Dose zu bekommen habe ich einfach die Hand darauf gelegt und die Dose umgedreht, super, der Burger war immer noch heile und konnte verspeist werden.

Weiterlesen

06 Jan

Overnight Burger-Brötchen für sofort und auf Vorrat…

Eigentlich wollte ich Euch hier heute etwas anderes zeigen, aber meine MittwochsBox Idee ist so ausführlich geworden dass ich jetzt doch schon etwas vorbereiten musste. Am Wochenende habe ich eine Ladung Burger-Brötchen gebacken, denn ich habe mich in eine Hefe-Variante verliebt und dazu klappt das noch so wunderbar. Ihr kennt ja mein Drama mit der Hefe, die besten Freunde sind wird beide noch immer nicht. Aber ich habe etwas entdeckt: die Übernacht-Methode! In der letzten Woche das erste mal mit Bagels ausprobiert (die zeige ich Euch auch noch), war ich einfach total begeistert! Nicht nur von der Idee das diese Übernacht-Methode ohne Kühlschrank auskommt, sondern das da auch nur minimalst wenig Hefe rein kommt. Man schmeckt sie fast gar nicht mehr.

Übermütig wie ich war, als das mit den Bagels so toll funktioniert hatte, habe ich mir gedacht: „Backst du doch mal ein Brot“! Pustekuchen, selbiges ist dann mal voll in die Hose gegangen. Da ich vom Brötchen- und Bagelteig gewohnt bin, dass man diesen kneten kann ohne mit den Fingern daran festzukleben, hatte ich gedacht, dies müsste auch mit dem Brot so ein. Da im Rezept nichts davon stand, dass der Teig klebrig bleibt, habe ich im übermütigen Zustand noch 100 g mehr Mehl rein geknetet. Endergebnis: der Teig ging nicht auf, war ein dicker Klumpen und landete nach 3 Stunden in der Mülltonne. Ich habe meine Brotbackversuche entsprechend nochmals hinten angestellt und versuche mich weiterhin an Brötchen mit der Übernacht-Methode, denn dabei habe ich schließlich einen Erfolg vorzuweisen! 🙂

wpid-BurgerBroetchen_1-2014-01-6-07-00.jpg

Weiterlesen

04 Jan

LunchLiebe #1: Liebe in Form von Essen…

wpid-LunchLiebe_Logo-2014-01-4-07-00.jpg

Wie oft denke ich mir beim Lesen von einigen Bento-/ Foodblogs: „Hört sich das toll an und sieht das toll aus, das müsstest du unbedingt mal machen!“ Einige Rezepte werden dann nachgekocht, oder gebacken, aber häufig bleibt es auch einfach bei dem Gedanken. Leider komme ich auch häufig gar nicht dazu den Blogpost irgendwo zu speichern oder zu verlinken. Und dann gibt es da noch die Bentoblogs mit ganz toll gefüllten Boxen, die mir aber eigentlich viel zu aufwendig sind, aber total schön zum ansehen sind. Damit diese tollen Mittagessen und diese toll gefüllten Bento- / LunchBoxen nicht mehr verloren gehen, möchte ich die LunchLiebe ins Leben rufen. Ich möchte sie aber nicht nur deswegen ins Leben rufen, damit ich selbst einen Speicher habe, nein vielmehr möchte ich Euch zeigen, was mein Herzchen im Laufe der Woche zum hüpfen gebracht hat und welches Mittagessen ich einfach nur toll finde.

Daher gibt es ab heute jeden Samstag meine LunchLiebe für Euch! Dann fangen wir mal an, los gehts:

  1. Totale Brötchen Liebe bei Bento Monsters mit den Totoro Bread Bun
  2. „Bug Liebe“ bei Uli, denn Software Bugs begleiten mich täglich ;-), Uli zeigt uns Ihre Ladybugs
  3. Eigentlich stehe ich ja gar nicht auf Pferde, sie sind zwar schön anzusehen, aber ich würde nie auf die Idee kommen Reiten zu wollen. Aber sind diese Pferdchen aus Reis von Little Miss Bento nicht einfach nur toll? Außerdem ist dieses Jahr (also 2014 ;-)) laut japanischem und chinesischen Kalender das Jahr des Pferdes.
  4. Und da es so schön ist, noch ein Pferde-Bento von Bohnenhase.
  5. Am Montag ist Heilige drei Könige, und die habe ich ebenfalls gefunden, bei Amy von Kreative Kid Snacks.
  6. Super schönes und Akkurates Animal Sandwich Bento bei Cooking Gallery
  7. Bei Elli gab es zu Silvester süße kleine Pinguine auf dem Silvesterbuffet.
  8. Und Oscar aus der Mülltonne (Sesamstraße) war ebenfalls zu Besuch bei Bento Monsters, in Form von Soba-Nudeln und als grüner Oscar-Salat.

Das war sie nun meine erste LunchLiebe für Euch, ich hoffe sie hat Euch gefallen und Ihr konntet vielleicht ein paar Inspirationen mitnehmen.

Habt ein schönes und gemütliches Wochenende,

Eure LeckerMone 🙂

02 Jan

MittwochsBox #31: Macht Ihr mit? Thema: „Winterobst und -gemüse“…

wpid-Wintergemuese-2014-01-2-07-00.jpg

Da sind wir nun angekommen im Jahre 2014, also alles wieder von vorn: Winter, Frühling, Sommer, Herbst und wieder Winter…

Für viele fängt nach Weihnachten und dem Jahreswechsel gedanklich der Frühling wieder an. Dies ist so aber nicht richtig, denn den offiziellen Winteranfang haben wir erst am 21. Dezember gehabt. Der Winter dauert noch an und zwar genau genommen bis zum 19.März. Erst am 20. März 2014 ist offizieller Frühlingsanfang. Auch wenn es scheinbar voll in Mode gekommen ist, das ganze Jahr über Erdbeeren, Johannisbeeren, Himbeeren etc. kaufen zu können, es gibt doch immer noch zu jedem Land und jeder Region zeitlich passendes Obst oder Gemüse. Im Winter gibt es kaum Obst und Gemüse, welches auf den Feldern angebaut wird, aber immerhin wurde ja im Herbst kräftig eingelagert. Eigentlich müssten wir also noch genügend eingelagertes deutsches Gemüse und ein paar Obstsorten bekommen können. Typisches Winterobst und Wintergemüse sind für mich: Möhren, Äpfel, Zwiebeln, Sellerie, Kürbis, Steckrüben, Chinakohl, Pastinaken, Petersilienwürzel, Rote Bete, Schwarzwurzel, Wirsing, Kartoffeln etc. Die Auswahl ist also gar nicht so klein, auch wenn man es manchmal gar nicht meinen mag.

Und damit wir gar nicht erst in die Versuchung kommen, auf dem Markt zu einer Schale Erdbeeren oder Johannisbeeren zu greifen, ich muss ehrlich sagen ich bin immer wieder erschrocken wenn ich das sehe, sollten wir uns mit unsrem regionalen Obst und Gemüse beschäftigen. Daher steht die erste MittwochsBox des Jahres 2014 unter dem Thema Winterobst und -gemüse. Zeigt mir am 08.01.2014 was Euch zu diesem Thema einfällt und was Ihr gezaubert habt.

Falls Ihr neu auf der LeckerBox bzw. bei der MittwochsBox gelandet seid oder Euren Speicher beim Jahreswechsel beschädigt habt ;-), dann könnt Ihr hier im Regelwerk der MittwochsBox nochmals nachlesen, wie Ihr teilnehmen könnt.

Viel Freude und Spaß beim Rezepte durchforsten, kreieren und natürlich beim Kochen. Ich freue mich auf die erste MittwochsBox 2014 sowie Eure ganzen Rezepte und Ideen.

Mit gesundem und leckeren aus der Box,

Eure LeckerMone 🙂