30 Dez

Last Minute Silvester-Knabberei: Mini-Salzbrezeln mit Gewürzen…

Huch, da ist Weihnachten schon vorbei! Ganz ehrlich, ich bin froh darüber, denn ich bin wirklich ein Weihnachts-Grinch ;-). Ich hoffe Ihr habt Weihnachten gut überstanden und seid bereit für Silvester. Wie feiert Ihr denn Silvester, gibt es eine große Party bei Euch, oder vielleicht auch einfach ganz gemütlich? Ob Party oder ganz gemütlich mit Freunden oder vielleicht doch auf der Couch, ich habe noch eine „Last Minute“ Silvester-Knabberei für Euch. Habt Ihr noch eine halbes Stündchen Zeit vorher, bestimmt oder? Denn diese gewürzten Salzbrezeln sind so fix gemacht, da benötigt Ihr wirklich nur maximal 30 Minuten. Vorausgesetzt natürlich, Ihr habt Salzbrezeln und alle übrigen Zutaten zu Hause, sonst müsst Ihr noch schnell in den Supermarkt flitzen.

wpid-Salzbrezeln_Gewuerze_1-2013-12-30-07-00.jpg

Als ich kurz vor Weihnachten noch nach einer schnellen und einfachen Geschenkidee suchte, da fielen mir Gewürznüsse ein. Generell gar nicht verkehrt, aber Gewürznüsse gab es im letzten Jahr schon von mir. Und dann kamen mir Salzbrezeln in den Sinn, die kann man nicht nur süß verfeinern, mit Schokolade oder Zimt & Zucker, nein das muss auch herzhaft gehen dachte ich mir. Warum also nicht einfach anstatt Nüsse Salzbrezeln mit Gewürzen verfeinern. Gesagt getan, Salzbrezeln gekauft und einfach mal ausprobiert. Total lecker und total einfach. Und hier ist mein Rezept für Euch.

wpid-Salzbrezeln_Gewuerze_3-2013-12-30-07-00.jpg

  • 150 g Mini-Salzbrezeln (z.B. Dinkel-Salz Brezeln von Alnatura)
  • 1 Eiweiß
  • 1 TL Meersalz aus der Mühle
  • 1 TL Chili-Pulver
  • 2 TL getrockneten Thymian
  • 2 TL Curry-Pulver
  • Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Eiweiß in eine Rührschüssel geben, Meersalz und Chili-Pulver hinzugeben. Mit einem Schneebesen ca. 2-3 Minuten schlagen. Nicht zu Eischnee schlagen ;-). Die Salzbrezeln hinzugeben und gut umrühren bis die Brezeln die Eiweißmasse aufgesogen haben. Die Brezeln teilen, eine Hälfte in eine andere Schüssel geben. Zu der einen Hälfte der Brezeln die 2 TL Thymian hinzugeben, zu der anderen Hälfte das Currypulver hinzugeben. Die Brezeln in beiden Schüsseln erneut gut umrühren.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen, auf eine Seite die Brezeln mit dem Thymian verteilen, auf der anderen Seite die Brezeln mit dem Curry. Die Brezeln etwas auseinander ziehen, so dass nicht zu viele untereinander festbacken. Für ca. 10 Minuten im vorgeheizten Backofen backen. Backblech aus dem Backofen nehmen und die Brezeln die zusammenkleben am besten direkt auseinander brechen.

Abkühlen lassen und dann in eine Papiertüte oder ein großes Glas geben.

wpid-Salzbrezeln_Gewuerze_2-2013-12-30-07-00.jpg

Ich wünsche Euch einen guten Rutsch ins neue Jahr! Feiert schön und schaut nicht zu tief ins Glas 😉 Alles Gute, Gesundheit und Erfolg für 2014, mögen alle Eure Wünsche und Vorsätze für’s neue Jahr in Erfüllung gehen.

Mit gesundem und leckeren zu Silvester,

Eure LeckerMone 🙂

5 Gedanken zu „Last Minute Silvester-Knabberei: Mini-Salzbrezeln mit Gewürzen…

    • LeckerMone

      Liebe Frauke,
      vielen Dank, freut mich das es Dir gefällt. Ich wünsche Dir ebenfalls einen Guten Rutsch in neue Jahr, sowie alles Gute, Erfolg und vor allem Gesundheit für 2014.
      Liebe Grüße,
      Simone 🙂

  1. Liebe Simone,
    das ist ja eine schöne Idee. Ich habe mich erst gefragt, wie du die Brezeln so akkurat hinbekommen hast, aber das ist ja ganz einfach! Gefällt mir sehr.

    Liebe Grüße, Christina

  2. Oh, die sehen aber lecker aus. Super schöne Fotos. Ich mag, dass Du es so ganz schlicht gehalten hast. Und alles, was auch nur etwas Schärfe hat, ist eh meins! Dir einen guten Rutsch und für 2014 nur das Beste!

    • LeckerMone

      Oh das freut mich aber sehr das Dir meine Fotos gut gefallen. Ich habe mir kurz vor Weihnachten ein 50mm 1:1.8 Objektiv gegönnt. Quasi mein Weihnachtsgeschenk an mich selber. Ich bin total begeistern davon 🙂
      Dir auch einen guten Rutsch und alles Gute für 2014.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

%d Bloggern gefällt das: