13 Nov

MittwochsBox #30: Brot, Kuchen, oder was hüpft da aus der Form? SURPRISE….

wpid-Brotauflauf_1-2013-11-13-07-00.jpg

Was kommt denn da aus der Kastenform gehüpft? Ist das ein Brot oder ein Kuchen? Na was denkt Ihr, was es ist? Ich verrate es Euch, es ist ein Brotauflauf! Ja genau, ein Brotauflauf! Vor ein paar Wochen ist mir dieses Rezept in dem „Ratgeber Frau und Familie“ begegnet und ich war total begeistert von der Idee aus einem Brot, Schinken und Käse einen Auflauf zu zaubern. Und heute zeige ich Euch, wie es geht und was Ihr dazu alles benötigt. Der Auflauf schmeckt nicht nur warm sehr gut mit Salat, nein er schmeckt auch verpackt in einer MittwochsBox kalt noch ganz toll. Dazu evtl. noch etwas Pflaumenchutney und fertig ist ein tolles Mittagessen.

wpid-Brotauflauf_2-2013-11-13-07-00.jpg

Zutaten für einen Brotauflauf:

    • Kastenweißbrot, Toastbrot am Stück oder Bauernstuten
    • 250 g gekochten (& geräucherten) Schinken
    • 250 g jungen Gouda
    • 3 Eier
    • 300 ml Vollmilch (3,8% Fett)
    • Salz & Pfeffer aus der Mühle
    • Butter für die Form

wpid-Brotauflauf_3-2013-11-13-07-00.jpg

Eine Kastenform mit Butter ausfetten. Das Brot am Stück entrinden, und der Länge nach in ca. 5-8 mm dicke Scheiben schneiden. Den Schinken in Scheiben der Breite der Kastenform schneiden, den Käse entrinden und ebenfalls in passende Stücke schneiden. Die Kastenform zuerst mit einer Lage Schinken auslegen, darauf folgt eine Lage Käse, gefolgt von einer Lage Brot. Mit dem Schichten so weiter verfahren, bis die Kastenform komplett bis oben gefüllt ist.

Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Mit einem Schaschlickspieß mehrfach von oben in die Brotschichten stechen, so das die Eier-Milch-Masse später dort hereinlaufen kann. Die drei Eier zusammen mit der Milch und Salz und Pfeffer verquirlen. Dann die Eier-Milch-Masse ganz vorsichtig auf den Auflauf gießen, so dass die Masse schön einzieht und nicht direkt den ganzen Auflauf überschwemmt.

Anschließend für 30-45 Minuten im vorgeheizten Backofen backen. Laut original Rezept hätten 30 Minuten gereicht, das war bei mir jedoch nicht der Fall. Ich habe ihn mindestens 45 Minuten im Backofen gelassen, dann war die Oberfläche vom Auflauf schön braun. Nachher habe ich sogar gedacht, ich hätte ihn noch ein bisschen länger drin lassen können. Die Masse war in der Mitte schon noch recht weich.

Kurz in der Kastenform ein wenig auskühlen lassen und dann stürzen. Jetzt entweder direkt warm in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden und servieren, oder aber abkühlen lassen und kalt in eine LeckerBox füllen. Zu dem Brotauflauf schmeckt ein leckerer Salat sehr gut und wer dazu noch etwas Sauce oder Chutney mag, der sollte es einfach dazu essen. Wir haben unsere zweite Portion denn dann auch mit Pflaumenchutney gegessen.

Ich muss Euch wohl noch eins sagen, der Brotauflauf ist unglaublich mächtig! Nach zwei Stücken mit etwas Salat ist man pappsatt…

Meine MittwochBox wurde zusätzlich gefüllt mit etwas Feldsalat, Möhrenstückchen, einer Cocktailtomate, Gurkensternchen und ein paar Mandarinenstücken.

wpid-Brotauflauf_4-2013-11-13-07-00.jpg

Und jetzt bin ich wahnsinnig gespannt und mache die Bühne frei für Eure MittwochsBoxen zum Thema „Surprise“! Zeigt her Eure Überraschungen! Ich werde jetzt ein kleines Päuschen machen, mich auf die BLOGST vorbereiten und freue mich schon wahnsinnig auf alle von Euch, die ich Live und in Farbe am Wochenende treffen werde. Es wird bestimmt total toll werden in Essen, da bin ich mir sicher.

Zusätzlich wünsche ich Euch allen jetzt noch ganz viel Glück bei der Verlosung zur dreißigsten MittwochsBox! Ich bin schon sehr gespannt, welche Lose gewinnen werden und wer sich über eine LunchBots als neuen Begleiter freuen darf. Am 23.11.2013 werden hier die Gewinner der Verslosung sowie eine Zusammenfassung der MittwochsBox #30 bekanntgegeben.

Also, nochmals, alle die auf der BLOGST sind, wir sehen uns, ich freue mich auf Euch, und allen anderen wünsche ich ein schönes Wochenende…macht es Euch gemütlich.

Mit gesundem und leckern aus der Box,

Eure LeckerMone 🙂

10 Gedanken zu „MittwochsBox #30: Brot, Kuchen, oder was hüpft da aus der Form? SURPRISE….

  1. Liebe Mone,

    endlich habe ich es auch mal geschafft mitzumachen – ob mit Gewinn oder nicht – ich freue mich dabei zu sein.
    Von mir gibt es:
    Tortellinispieße mit Balsamico-Rotwein-Reduktion, geschmorten Kirschtomaten und Petersilienpesto.
    http://howbigarethesmallthings.wordpress.com/2013/11/12/tortellinispiese-mit-balsamico-rotwein-reduktion-geschmorten-kirschtomaten-und-petersilienpesto/

    Ich freue mich sehr, dass du die Aktion ins Leben gerufen hast. Es gibt so viele tolle Ideen, die die Kantine um Längen schlagen.

    Mach weiter so, ich freue mich aufs neue Jahr mit der Leckerbox,

    Liebe Grüße

    Franziska

  2. Pingback: mittwochs-box #30. surprise. | nikesherztanzt

  3. Ach du meine Güte, ich wollte doch unbedingt mitmachen und dir eine Überraschungsbox bauen! Aber irgendwie schaff ich es gerade überhaupt nicht, zu bloggen, im Job ist viel los, wir haben ständig Besuch und die Zeit, die ich sonst vielleicht fürs Bloggen abzwacken könnte, verbringe ich gerade bei „blogging your way“… Na ja, so Zeiten muss es eben auch mal geben, irgendwann wird’s auch wieder besser!
    xo

    • LeckerMone

      Liebe Zoe,
      auch bei mir geht auch im Moment alles drunter und drüber. Irgendwie bleibt auch hier einiges auf der Strecke. Ich glaube das liegt daran das es kurz vor Weihnachten ist.
      Hab noch einen schönen Abend.
      LG
      Mone

  4. Pingback: LeckerBox.com » Blog Archive » MittwochsBox #30: Hier sind die Gewinner und die Zusammenfassung des Thema “Surprise”!

  5. Richtig lecker der Brotauflauf!
    Ich hab ihn gestern Abend für unsere heutige Bento gemacht. Einfach, schnell und sehr gut! 🙂
    Kann man bestimmt auch mit einer anderen „Füllung“ machen.
    Vielen Dank für das Rezept. 🙂
    Liebe Grüße,
    miko

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

%d Bloggern gefällt das: