21 Okt

HalloweenBox mit mumifizierten Kürbisköpfen und Blutkompott…

wpid-Mumien-Kuerbise_1-2013-10-21-07-00.jpg

Halloween steht kurz vor der Tür! Am 31.Oktober ist es wieder soweit. Und damit Eure LeckerBoxen nicht ganz so langweilig daherkommen, gibt es heute sowie kommenden Montag jeweils eine Idee für eine HalloweenBox von mir. Ich gebe ja zu, sie könnte gesünder sein, aber manchmal muss man einfach mal sündigen. Und an Halloween kann es ja nicht süß genug sein ;-). Die mumifizierten Kürbisse (Pfirsiche) sind eingehüllt in Blätterteig und liegen auf einer Quark-Mandelcreme. Die Augen bestehen ebenfalls aus Blätterteig und für den Mund habe ich ein wenig Schokolade geschmolzen. Die kleinen Kerlchen müssen natürlich nicht unbedingt in eine LeckerBox gepackt werden, sie machen sich bestimmt auch auf der Halloween Party zum Dessert ganz toll!

wpid-Mumien-Kuerbise_2-2013-10-21-07-00.jpg

Zutaten für 12 Stück:

  • 1 Rolle Blätterteig (Kühlregal)
  • 1 große Dose Pfirsiche
  • 250 g Magerquark
  • 1 Ei
  • 4 EL gemahlene Mandeln
  • 1 EL Reissirup (alternativ Zucker)
  • 1 Msp. Bourbon Vanille
  • ca. 25 g Schokolade
  • etwas Butter zum ausfetten der Form
  • 1 Muffinblech (alternativ Silikonförmchen)

wpid-Mumien-Kuerbise_4-2013-10-21-07-00.jpg

Das Muffinblech mit etwas Butter ausfetten. Pfirsiche abschütten und in einem Sieb abtropfen lassen (der Saft wird nicht benötigt). Den Blätterteig entrollen und mit einem Kreisausstecher oder einer kleinen Schüssel mit einem Durchmesser von ca. 9 cm, 12 Kreise ausstechen. Ihr bekommt nicht direkt 12 Kreise aus dem Blätterteig und müsst den Verschnitt wieder vorsichtig zusammendrücken und die restlichen Kreise ausstechen. Die ausgestochenen Kreise jeweils in ein Muffinförmchen legen.

250 g Magerquark zusammen mit einem Ei, Reissirup, Bourbonvanille und gemahlene Mandeln mit dem Handrührgerät verrühren. Die Masse auf die 12 Förmchen aufteilen und auf den Blätterteig geben. Jeweils eine Pfirsichhälfte auf die Quark-Masse geben.

Den Backofen auf 220°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Aus dem restlichen Blätterteig Verschnitt kleine Dreiecke schneiden und als Augen auf den Pfirsich legen. Dann aus dem letzten Rest Blätterteig kleine Stücke für den Kürbis-Strunk formen und jeweils am oberen Ende auf den Blätterteigrand legen. Die Mumifizierten Kürbis jetzt für ca. 20-25 Minuten im vorgeheizten Backofen Backen.

Sobald sie aus dem Backofen kommen, direkt mit einem Buttermesser den Blätterteigrand vom Muffinblech lösen. Ein wenig abkühlen lassen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Die Schokolade im Wasserbad schmelzen und sobald die Törtchen etwas abgekühlt sind mit einem Zahnstocher den Mund und ggf. die Narben mit der Schokolade malen.

Bei mir hat das backen im Muffinblech ganz gut funktioniert. Wer jedoch Angst hat das sie beim herauslösen kaputt geben, der sollte vielleicht lieber in Silikonförmchen backen, oder etwas Backpapier ins Muffinblech legen.

wpid-Mumien-Kuerbise_3-2013-10-21-07-00.jpg

Zusätzlich ist meine LeckerBox gefüllt mit Blutkompott 😉 (Apfelkompott, etwas Pflaumenmarmelade und Granatapfelkerne), sowie ein paar Apfelspalten und Blutkügelchen (Granatapfelkerne). Aber Ihr könnt natürlich auch alles weitere was Euch einfällt zusätzlich in die LeckerBox füllen. Und ob das jetzt Euer Frühstück oder die DessertBox ist, das entscheidet doch einfach selber.

Habt einen guten Start in die Woche…

Mit gesundem und leckeren aus der Box

Eure LeckerMone 🙂

2 Gedanken zu „HalloweenBox mit mumifizierten Kürbisköpfen und Blutkompott…

  1. Mone, ich hab‘ in der Halloween-Nacht auf den 1. November Geburtstag! So eine gruselig-süsse Überraschung wär da eigentlich ganz passend 🙂 Süsses oder Saures? Hier definitiv SÜSS!

    Auch dir wünsche ich einen gelungenen Wochenstart!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

%d Bloggern gefällt das: