30 Sep

LeckerBox #84: Scharfe Brokkoli-Kartoffelsuppe mit Kürbisbrötchen…

Es ist Herbst, dass ist unverkennbar! Tollstes Herbstwetter hatten wir da in den letzten Tagen, klare frische Luft, blauer Himmel, buntes Herbstlaub und wahnsinnig viele Kastanien. Auch wenn ich in meinem Urlaub in der letzten Woche sehr viel unterwegs war und eigentlich immer auf Trab, es hat sich gelohnt. Trotzt allem fühle ich mich ausgeruht. Letzte Woche Donnerstag habe ich in der Eifel bei meinen Eltern drei Pflaumenbäume leer gepflückt und im Anschluss zusammen mit meiner Mutter 15 kg Pflaumen verarbeitet: zu Chutney, Pflaumenmus und Pflaumenkuchen. Die restlichen wurden dann entkernt und halbiert eingefroren.

wpid-Brokkoli_Kartoffel_Suppe_1-2013-09-30-07-00.jpg

Und Herbst heißt für mich ebenfalls „Suppenzeit“! Ob eine gute Rindfleischsuppe, eine klare Brühe mit Gemüse oder eine schöne sämige Gemüsesuppe, es geht doch nichts über eine richtig gute heiße Suppe. Am besten dann, wenn man ein bisschen durchgefröstelt und kaputt vom Spaziergang zurück kommt, denn die Suppe wärmt so richtig durch. Und da ich Euch ja nicht nur Kürbis Rezepte vorstellen kann, auch wenn ich das gerne tun würde ;), gibt es heute eine wunderbar scharfe Brokkoli-Kartoffel Suppe. Obwohl, ganz konnte ich den Kürbis nicht weg lassen, denn dazu gibt es kleine Kürbisbrötchen. Eigentlich handelt es sich um das gleiche Rezepte wie das Kürbisbrot von letzter Woche Mittwoch, da ich aber via Instagram schon nach dem Rezepte gefragt worden bin, kommt auch das heute nochmals separat für Euch. Suppe lässt sich auch super mit zur Arbeit nehmen, entweder wärmt man sie dort wenn man die Möglichkeit hat Mittags wieder auf, oder man wärmt sie Morgens zu Hause auf und gibt sie in eine Thermo-Dose.

wpid-Brokkoli_Kartoffel_Suppe_2-2013-09-30-07-00.jpg

Zubereitung Brokkoli-Kartoffel Suppe (für 4-5 Portionen):

Zwiebel schälen und klein Würfeln. Brokkoli in Röschen zerteilen, Stiel schälen und beides waschen. Den Stiel in kleine Würfel schneiden, die Brokkoli-Röschen ggf. noch etwas kleiner zerteilen. Kartoffeln schälen und würfeln. 1 Liter Wasser im Wasserkocher erhitzen. 2 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen, Zwiebelwürfel hinzugeben und andünsten. Kartoffelwürfel hinzugeben und nochmals ca. 2 Minuten mit dünsten. 1 TL Gemüsebrühe hinzugeben und mit dem Liter heißen Wasser ablöschen. Den Brokkoli hinzugeben, mit Salz und Pfeffer würzen (je nachdem wie scharf Ihr es mögt) und die Suppe auf schwacher Stufe ca. 30 – 45 Minuten köcheln lassen. Nach der angegebenen Kochzeit die Suppe mit einem Pürierstab schön sämig pürieren. Sollte die Suppe jetzt noch nicht würzig genug sein, nochmals mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

wpid-Brokkoli_Kartoffel_Suppe_3-2013-09-30-07-00.jpg

Kleine Kürbisbrötchen (ca. 15 Stück):

  • 250 g Hokkaido Kürbis (bereits entkernt und gewaschen)
  • 50 g Butter
  • ca. 280 g Dinkelmehl (630)
  • 1/2 Pck. Trockenhefe
  • 2 EL Reissirup (alternativ Ahornsirup oder Zucker)
  • 1/2 TL Salz
  • 1Ei
  • Milch zum bestreichen
  • Körner, z.B. Hirseflocken, Haferflocken, Leinsamen, Mohn

Den gewaschenen und entkernten Kürbis in kleine Stücke schneiden und mit 2 EL Wasser in einen Topf geben. Auf schwacher Hitze ca. 20 Minuten köcheln lassen bis der Kürbis weich wird und leicht anfängt zu zerfallen. Mit einem Pürierstab im heißen Zustand zu Püree verarbeiten, 50 g Butter einrühren und komplett erkalten lassen.
Mehl, mit Hefe und Salz in einer großen Schüssel mischen. Reissirup, Ei und Kürbis-Butter Mischung hinzugeben. Mit einem Knethacken zu einem Teig verarbeiten, anschließend mit den Händen nochmals gut durchkneten. Den Teig zugedeckt ca. 1 Stunde gehen lassen.
Den Teig nochmals auf der Arbeitsfläche durchkneten, anschließend mit Hilfe von etwas Mehl wenn er zuviel klebt, zu kleinen Brötchen formen. Diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und zugedeckt mit einem Küchentuch nochmals ca. 30 Minuten gehen lassen.
Den Backofen auf 180 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Die Brötchen von oben mit etwas Milch bestreichen und mit Körnern wie z.B. Hirseflocken, Leinsamen und Mohn bestreuen. Im vorgeheizten Backofen für ca. 20 – 30 Minuten leicht braun backen. Die Brötchen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

wpid-Brokkoli_Kartoffel_Suppe_4-2013-09-30-07-00.jpg

Welche Suppe mögt Ihr am Liebsten? Ich finde Kürbissuppe ganz prima, die werde ich Euch bestimmt in den nächsten Wochen auch noch vorstellen, denn die Herbstzeit, Kürbiszeit und Suppenzeit dauert ja noch was an ;).

Hab einen guten Wochenstart und genießt das tolle Herbstwetter.

Mit gesundem und leckeren aus der Box,

Eure LeckerMone 🙂

6 Gedanken zu „LeckerBox #84: Scharfe Brokkoli-Kartoffelsuppe mit Kürbisbrötchen…

  1. Klingt super! Die lunchbots Thermo hab ich auch gerade im Test, wie lange hält die denn bei dir warm? Ich teste mich noch ran, aber 5h schafft sie nicht!
    xo Zoe

    • LeckerMone

      Hi du, knapp fünf Stunden dann ist es noch gut warm, richtig heiß ist es dann aber nicht mehr, das stimmt. Ich fülle aber ca. 10 Minuten vorher kochend heißes Wasser ein und schraube sie zu. Machst du das auch?

      • Ich hab zwar auch heißes Wasser vorher eingefüllt, aber ich hab den Deckel nicht zugemacht dabei und vielleicht war es auch nicht lang genug… Ich probier’s auf jeden fall noch mal, wenn ich aus dem Urlaub wieder daheim bin! Danke für den Tip!
        xo Zoe

  2. Die scharfe Suppe würde mir auch gefallen. Und die Kürbisbrötchen sehen so herbstlich-orange dazu aus. Toll. Gerne richtig scharf, ist auch gut für den Hals bei dem Wetter.

    Gefällt mir sehr gut, Dein Blog, Kompliment. Werde noch ein wenig stöbern. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

%d Bloggern gefällt das: