02 Sep

LeckerBox goes eBook mit „Back To School“…

Uiiiiii, ich bin ganz schön nervös und eigentlich weiß ich auch gar nicht recht was ich sagen schreiben soll. Schon länger schwirrt in meinem Kopf die Idee zum erstellen eines iBook eBook (iBook ist die Bezeichnung von Apple, und urheberrechtlich geschützt, daher darf ich mein Buch nicht iBook nennen) herum. Ein Büchlein mit LeckerBoxen für den Alltag. Und da kam meine Ferienreihe „Back To School“ doch irgendwie ganz recht. Ein kleines Büchlein zum Ende der Sommerferien, eine Zusammenfassung mit allen sechs Boxen, drei weiteren PausenBoxen aus dem vergangenen Jahr, sowie zwei Dekoideen für die PausenBox.

Also habe ich mich ran gehalten und in der letzten Woche ein kleines iBook eBook für Euch erstellt. Wenn man sich einmal mit iBooks Author angefreundet hat, dann ist  es auch auch gar nicht so schwierig. Aber ganz schön nervös wurde ich schon, als ich es gestern Abend in den iBook-Store geladen habe. Auch wenn es ein Gratis Buch ist und man eigentlich alle Artikel auch auf meinem Blog finden kann, ein iBook eBook ist noch mal was ganz anderes. Aber ich möchte eigentlich gar keine großen Reden schwingen, schaut es Euch an! Ihr könnt das iBook eBook hier auf meinem Blog herunterladen und wenn Ihr ein mobiles Endgerät des Herstellers mit dem Apfel besitzt, dann könnt Ihr es Euch direkt in iBooks anschauen. Zum herunterladen benötigt Ihr allerdings W-LAN, es ist zu groß für mobiles Internet. Für alle, die kein passendes Endgerät haben: Ihr könnt das iBook eBook ebenfalls exportiert als PDF Datei herunterladen. Zusätzlich findet Ihr es dann auch noch im iBook-Store von Apple.

wpid-iBook_LeckerBox_1-2013-09-2-07-00.jpg

iBook_LeckerBoxeBook – Back To School (für IPad)

– PDF – BackTo School

Link zum iBook Store

Und was sagt Ihr zu meinem ersten Versuch? Ich bin schon gespannt auf euer Feedback!

Ich wünsche Euch einen tollen Wochenstart, lasst Euch nicht stressen.

Mit gesundem und leckeren aus der Box,

Eure LeckerMone 🙂

8 Gedanken zu „LeckerBox goes eBook mit „Back To School“…

  1. Woa wie cool! Ich hab auch mal versucht ein iBook zu machen. Habs sogar im Store eingereicht. Dann hab ich ur viele Tickets bekommen, was am Layout etc. nicht passt und irgendwann (nach dem 5. Mal einreichen) ists mir dann zu blöd geworden.

  2. Das ist ja so super geworden. Ich verfolge deine Box jedes mal ganz gespannt und finde alle deine Ideen so super. Ich werde deine PDF auf meinem Blog mitraufnehmen unter E-Mags. Also nochmal: GANZ SUPER !

  3. Ui, wie toll und fleißig bist du denn bitte? Ich bin extremst begeistert und verneige mich in Ehrfurcht! Und natürlich drücke ich die Daumen für die Prüfung durch Apple!…

    Liebe Grüße
    Maren

  4. Oooh – das ist ja mal was Tolles. Riesendickes Lob! Hab mir das PDF runtergeladen, das ist wirklich schön geworden, richtig professionell. Das muss man sich von so manchem Verlag inzwischen wünschen… Darf ich wissen, wieviel Aufwand so etwas bedeutet? In der Apfel-Welt seid Ihr ja definitiv mit den besseren Design-Tools ausgestattet – aber wenn ich so sehe, wieviel Aufwand bereits in einem normalen Blogbeitrag steckt, sobald man nicht nur das Handyfoto direkt hochlädt, dann sieht das nach richtig viel Arbeit aus.

    • LeckerMone

      Hallo Bentolily,
      da es sich bei dem Inhalt des Buches komplett um Bestandsartikel handelt und es hauptsächlich nur Copy & Paste war, hielt sich der Aufwand noch in Grenzen. Ich habe kaum etwas neu schreiben müssen, nur ein bissel umformulieren müssen. Die meiste Arbeit hat die Einarbeitung in iBook Author (ist übrigens kostenlos) und die Formatierung gekostet.
      Ich würde schätzen ca. 8-10 Stunden zusammengerechnet. Habe es aber nicht komplett am Stück gemacht, sondern am Wochenende ein bisschen und immer mal wieder Abends. Dann habe ich immer Zwischenstände aufs IPad gepackt, und es mir immer mal wieder angesehen. So macht man sich über Tage einfach zwischendurch mal ein paar Gedanken was man noch ändern kann. Du hast recht ein einfacher Blogpost mit ordentlichen Fotos kostet schon ganz schön Zeit, aber man macht es ja auch gerne ;). Hätte ich für das Buch komplett neue Artikeln genommen, dann hätte man bestimmt Monate benötigt. Ich hoffe ich konnte deine Frage hiermit beantworten und freue mich natürlich sehr das es Dir gefällt.
      Liebe Grüße
      Mone 🙂

  5. Supercool! Ich kann es erst später zu Hause runter Laden aber ich bin schon von der Idee begeistert! Vielleicht wage ich mich ja auch mal an sowas…
    xo Zoe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

%d Bloggern gefällt das: