22 Aug

MittwochsBox #25: Macht Ihr mit? Thema: „Tomaten“!

wpid-Tomaten-2013-08-22-07-001.jpg

Die Tomate erhielt ihren Namen erst im 19. Jahrhundert. Zuvor wurde sie auch Liebesapfel oder Goldapfel genannt. Sie gehört zur Gattung der Nachtschattengewächse und ist daher eng verwandt mit der Kartoffel, Paprika und Aubergine. Die Tomate besteht zu 95% aus Wasser, enthält die Vitamine A, B1, B2, C, E, Niacin sowie Mineralstoffe, wie z.B. Kalium und Spurenelemente. Die rote Farbe der Tomate besteht aus Lycopin, einem Carotinoid, das antioxidativ wirkt, das Immunsystem stärken, sowie das Risiko bestimmter Krebserkrankungen senken soll. Der Brennwert einer Tomate fällt mit 75 KJ/100 g sehr gering aus.

Im Durchschnitt isst jeder Deutsche Bürger ca. 22 kg Tomaten pro Jahr, davon werden fast die Hälfte der Tomaten frisch verzehrt. Nur 6% der in Deutschland auf dem Markt erhältlichen Tomaten werden auch in Deutschland angebaut und vermarktet. Insgesamt werden in der ganzen EU jährlich 17 Millionen Tonnen Tomaten auf einer Gesamtfläche von 290.000 Hektar angebaut. Die führenden Länder im Tomatenanbau sind: Italien (ca. 7 Millionen Tonnen), Spanien (ca. 4 Millionen Tonnen) und Griechenland (ca. 2 Millionen Tonne). Die Niederlande bilden mit ca. 0,6 Millionen Tonnen das Europäische Schlusslicht. Der weltweite Anbau von Tomaten liegt bei ca. 120 Millionen Tonnen pro Jahr und stieg in den letzten Jahren stark an. Allein in China werden 31 Millionen Tonnen Tomaten angebaut. Damit sind die Chinesen der größte Produzent von Tomaten, gefolgt von den USA mit 11 Millionen Tonnen und der Türkei mit ca. 10 Millionen Tonnen.

wpid-Tomaten_2-2013-08-22-07-001.jpg

Wer einmal selber Tomaten gesät, großgezogen und gezüchtet hat, will eigentlich nie wieder Tomaten im Supermarkt kaufen. Ich werden schon jetzt traurig, wenn ich nur daran denke, dass bald der Herbst und Winter kommen und meine Tomatenernte auf dem Balkon wieder zu Ende geht. Erst dann, wenn die ersten Tomaten wieder in den Einkaufswagen im Supermarkt wandern und diese letztendlich auf dem Brot, weiß man wieder, was man an selber gezogenen Tomaten hat. Der Geschmack von selber angebauten Tomaten ist ein vielfaches intensiver, als der von gekauften Tomaten. Einfach nur unglaublich. Mir macht es zudem noch wahnsinnig viel Freude, die Tomaten zu sähen, Ihnen beim wachsen zuzusehen und ganz Stolz die ersten Blüten und kleinen Tomaten zu entdecken.

Und da wir ein paar Wochen einen richtig tollen und heißen Sommer hatten, fällt auch die Tomatenernte in Deutschland dieses Jahr sehr gut aus. Und da wir uns das natürlich nicht entgehen lassen wollen, heißt das Thema für die MittwochsBox in der nächsten Woche „Tomaten“! Ob selber gezogene, selber geerntete oder selber gekaufte Tomaten, ich bin gespannt, was Ihr damit zaubern werdet.

Und wenn Ihr mal wissen möchtet, wie es auf so einer Tomatenplantage aussieht und von statten geht, dann schaut doch mal bei Ilona vorbei, sie hat zuletzt eine besucht.

Ich wünsche Euch eine schöne Restwoche und ein schönes Wochenende.

Mit gesundem und leckeren aus der Box,

Eure LeckerMone 🙂

3 Gedanken zu „MittwochsBox #25: Macht Ihr mit? Thema: „Tomaten“!

  1. Schönes und leckeres Thema hast du das ausgewählt 😉

    Meine Tomaten sind, bis auf eine, (ohne Witz!) noch immer grün, falls es bis zur nächsten Woche ein paar mehr rote gibt, bin ich sicher dabei und präsentiere ein Rezept 😉

    Ganz liebe Grüße Trina ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

%d Bloggern gefällt das: