01 Aug

Mandelscones mit roten Johannisbeeren…

wpid-Mandelscones-2013-08-1-07-00.jpg

Ja, ich gebe es ja offen und ehrlich zu, ich bin Scone süchtig ;). Echt schlimm, fast jeden Sonntagmorgen macht sich so ein Hunger auf Scones in mir breit. Okay, außer vergangenen Sonntag, da war ich froh, dass die Wohnung langsam auskühlte! Da wollte ich unser Heim nicht noch unnötig mit dem Backofen wieder aufwärmen. Aber ansonsten könnte ich jeden Sonntagmorgen Scones backen und meist kommt es dann dazu, dass ich immer wieder neue Variationen ausprobiere. Wie in diesem Fall, schwups waren noch ein paar gemahlene Mandeln in den Scones, und Johannisbeeren obendrauf. Und bevor Ihr Euch hier fragt, wie die kleinen Beerchen denn da oben drauf liegen geblieben sind, verrate ich es Euch: Sie sind eingesunken in einem durch einen Strohhalm gebohrten Krater;).

wpid-Mandelscones_1-2013-08-1-07-00.jpg

Und da es kleine runde und große runde Scones hier schon zu genüge gibt, wurde der Grundteig länglich, und in Kuchenstücke geschnitten.

Zutaten für ca. 8 – 9 Stücke:

  • ca. 280 g Dinkelmehl 630
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 1/2 Pck. Weinsteinbackpulver
  • 75 g kalte Butter in Stücken
  • 3 EL Reissirup (alternativ brauner Zucker oder Agavendicksaft)
  • 150 ml Milch
  • Milch zum bestreichen
  • Johannisbeeren
  • 1 Bogen Backpapier

Johannisbeeren waschen und vom Strunk entfernen.

Mehl, gemahlene Mandeln, Backpulver und kalte Butter in eine Rührschüssel geben. Die Butter mit den Händen in das Mehl kneten. Reissirup und Milch hinzufügen und mit den Händen zu einem schönen, glatten geschmeidigen Teig verarbeiten. Er sollte nicht kleben, ansonsten noch ein bisschen Mehl hinzugeben.

Den Teig direkt auf einem Bogen Backpapier ca. 1 cm dick und ca. 15 cm breit zu einem Rechteck formen. Den Teig nun abwechselnd von jeder Seite in Kuchenstücke schneiden, jedoch nicht auseinandernehmen. Mit einem Strohhalm kleine Löcher in den Teig drücken und die Johannisbeeren einzeln in die Löcher drücken. Die Scones von oben mit etwas Milch bepinseln.

Den Backofen auf 220°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Scones mit dem Backpapier auf ein Backblech legen und für ca. 10 – 15 Minuten goldgelb backen.

wpid-Mandelscones_2-2013-08-1-07-00.jpg

Nach dem backen etwas auskühlen lassen und noch lauwarm zum Sonntagsfrühstück genießen, und hier am besten mit Butter. Oder aber komplett erkalten lassen und zum Nachmittagskaffee servieren.

wpid-Mandelscones_3-2013-08-1-07-00.jpg

Gestern Abend hat mein Post aus meiner Küche – Tausch stattgefunden. Aber davon erzähle ich Euch in den kommenden Tagen.

Ich wünsche Euch noch eine schöne Restwoche, sowie schonmal ein schönes Wochenende…

Mit gesundem und leckeren aus der Box,

Euere LeckerMone 🙂

5 Gedanken zu „Mandelscones mit roten Johannisbeeren…

  1. Liebe Mone,
    die sehen ja wunderbar aus. Ich liebe Scones! Und Deine hier rufen ja förmlich „iss mich, ich bin lecker“ … wie die Johannisbeeren sich da in den Sconesteig betten, ein Traum. Ich möchte sofort ein Stück davon haben.
    Tolles Rezept und tolle Bilder.
    viele Grüße, Natalie

  2. Die schauen schlichtweg fantastisch aus, liebe Mone 😀
    Ich muss dir leider etwas gestehen: ich habe noch nie Scones gegessen… Schon soo viel und soo oft habe ich darüber gelesen! Nun habe ich aber ja ein Rezept 😉 gibts die auch in pikanter Version?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

%d Bloggern gefällt das: