05 Jun

MittwochsBox #18: Spinat-Börek, ein veganer Kochversuch…

wpid-Spinat_Boerek_1-2013-06-5-07-00.jpg

Ich bin wieder auf den Geschmack von Yufka / Filoteig gekommen. Als ich den Gastpost für Carmen von Fabulatoria schrieb, habe ich seit langem noch mal Yufkateig verarbeitet. Und da mir die Röllchen damals so gut geschmeckt haben, stand für mich recht schnell fest, was ich für die MittwochsBox füllen möchte. Seit einiger Zeit wollte ich schon immer mal Seidentofu ausprobieren, die perfekte Gelegenheit mal eine ganz vegane LeckerBox zu erstellen. Nein, ich möchte mich nicht „nur“ vegan ernähren, aber ich finde es spannend, so etwas auszuprobieren. Außerdem erhalte ich immer wieder Anregungen durch meine veganen Leser, so etwas mal zu testen. Bei mir gibt es also diese Woche in der MittwochBox ein veganes Börek, gefüllt mit Spinat und Seidentofu, denn Yufkateig ist komplett pflanzlich.

wpid-Spinat_Boerek_2-2013-06-5-07-00.jpg

Zutaten für 10 Stück:

    • ca. 250 g frischen Spinat
    • 1 Zwiebel
    • Olivenöl
    • 250 g Seidentofu (alternativ Schafskäse)
    • Salz & Pfeffer
    • Kreukümmel
    • 5 Blätter Yufka- oder Filoteig (Tante Fanny)
    • Sesam

Den Spinat säubern und waschen. Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Etwas Olivenöl in einem Topf erhitzen, die Zwiebelwürfel darin glasig andünsten. Den Spinat hinzugeben, diesen so lange andünsten bis er zusammengefallen ist. Mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel abschmecken, den Spinat etwas abkühlen lassen. Diesen anschließend ausdrücken, so dass er nicht mehr viel Flüssigkeit beinhaltet und mit 250 g Seidentofu mischen, evtl. nochmals abschmecken.

wpid-Spinat_Boerek_3-2013-06-5-07-00.jpg

Fünf Yufkateig-Blätter halbieren. Die halbierten Teigstücke zur Hälfte mit Olivenöl bestreichen, die andere Hälfte darüber falten. Nochmals mit Olivenöl bestreichen, ca. 1 EL der Spinatmasse darauf geben. Ein Dreieck nach Innen auf die Spinatmasse falten, anschließend die Teigränder nach innen schlagen, das Dreieck umdrehen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit Olivenöl bestreichen und Sesam bestreuen. So mit allen restlichen Teigblättern verfahren.

Im auf 200°C vorgeheizten Backofen für ca. 15 Minuten goldgelb backen.

wpid-Spinat_Boerek_4-2013-06-5-07-00.jpg

Leider ist das Börek bei mir sehr schnell weich geworden, nach dem es zuerst knusprig aus dem Backofen kam. Ich bin mir nicht sicher, ob ich den Spinat zu wenig ausgedrückt habe, oder ob die Masse generell sehr Flüssigkeitsreich war. Ich habe sie am Vorabend zubereitet und über Nacht im Kühlschrank aufbewahrt. Das hat die Sache nicht viel besser gemacht, sie waren sehr weich und mit den Fingern konnte man sie nicht wirklich essen, man benötigte Besteck. Dennoch waren sie geschmacklich sehr, sehr lecker. Man kann sie sehr gut aufwärmen, dann werden sie auch wieder knusprig. Ich habe sie Abends noch mal für ca. 5-8 Minuten auf 200°C in den Backofen gegeben.

Vielleicht ist das aber auch ein Gericht, welches man direkt servieren sollte, wenn es aus dem Backofen kommt , oder aber Morgens frisch zubereiten und mit zur Arbeit nehmen. Das wäre mir jedoch auch etwas zu aufwendig, daher würde ich es vielleicht eher am Wochenende morgens zubereiten und mit zu einem Picknick ins Grüne nehmen.

wpid-Spinat_Boerek_5-2013-06-5-07-00.jpg

In der Regel ist der Yufkateig immer zu zehn Blättern gepackt, was ich mit den restlichen fünf Teigblättern gemacht habe, das zeige ich Euch in der nächsten Woche. Und nun bin ich gespannt was Ihr alles so gefüllt habt.

Mit gesundem und leckeren aus der Box,

Eure LeckerMone

PS: Das meine LeckerBox zusätzlich gefüllt ist mit Gurkenscheiben, einer kleinen Möhre, Tomaten und Weintrauben seht Ihr, oder? 😉

15 Gedanken zu „MittwochsBox #18: Spinat-Börek, ein veganer Kochversuch…

  1. Pingback: mittwochsbox #18: gefüllte leckerei. | nikesherztanzt

  2. Ich bin ein grosser Fan von Yufka-/Filoteig und finde damit lassen sich einfach und schnell soo herrliche Gerichte zaubern 🙂

    Ich krieg gleich Hunger beim Anblick, die Fotos sind dir echt super gelungen! „Gluschtig“ würden wir bei uns dazu sagen 😉

  3. Liebe Simone,

    nicht nur vegan, sondern auch noch fruktosearm, da tanzt mein Herz! 🙂 Die werde ich auf meinen Speiseplan setzen, dann aber mit Schafskäse. Ich liebe solche Snacks total.

    Liebe Grüße
    Sonja

  4. Börek lacht mich ja immer so an, wenn ich beim Orient-food hier vorbeikomme, aber ich habs noch nie gegessen. Ich denke dein Rezept werde ich mal ausprobieren:)

  5. Mone, ich bin so stolz auf dich! Eine vegane Box, und dann auch noch mit diesen genialen Yufka-Taschen. Ich bin restlos begeistert und komplett hungrig!! Da überleg ich mir’s gleich nochmal vielleicht doch noch am Orient-Shop vorbei zugehen.

    Ganz liebe Grüße,
    Juli

    P.S. Welche furchtbare Person hat es mal wieder nicht geschafft, gefüllte Taschen zu machen? Jap, ich! Schande über mein Haupt 😀 Was gibts nächste Woche? 🙂

  6. Pingback: LeckerBox.com » Blog Archive » Zucchini im Teigmantel…ein schnelles Fingerfood!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

%d Bloggern gefällt das: