15 Mai

MittwochsBox #15: Buttermilch-Vanillehörnchen mit Rhabarber..natürlich!

wpid-buttermilchhocc88rnchen_1-2013-05-15-07-00.jpg

Frühling! Für mich sind eindeutig die wichtigsten und tollsten Nahrungsmittel im Frühling: Rhabarber und Erdbeeren. Und da es bisher kaum deutsche Erdbeeren gibt, bzw. diese noch recht teuer sind, muss der Rhabarber nochmals herhalten. Ich hatte Euch ja bereits vorgewarnt: das ein oder andere Rhabarber-Rezept kommt noch. Von mir gibt es heute auch kein Mittagessen, sondern mal eine süß/saure FrühstücksBox. Eigentlich würde ich ja mal gerne etwas pikantes mit Rhabarber kochen, jedoch sind mir bisher nicht wirklich tolle Rezepte über den Weg gelaufen. Mal sehen, vielleicht findet sich ja noch etwas oder hat jemand von Euch ein tolles pikantes Rezept mit Rhabarber für mich?

Meine MittwochsBox-FrühstücksBox ist heute gefüllt mit Buttermilch-Vanillehörnchen, gefüllt mit Rhabarber!

wpid-buttermilchhocc88rnchen_2-2013-05-15-07-00.jpg

Zutaten für ca. 8 Stück:

  • 300 g Dinkelmehl 630
  • 1/2 Pck. Weinsteinbackpulver
  • 75 g kalte Butter in Stücken
  • 3 EL Reissirup (alternativ brauner Zucker oder Agavendicksaft)
  • 150 ml Buttermilch
  • 1/2 TL Bourbon-Vanille Pulver
  • 1 1/2 Stangen Rhabarber (Himbeerroten)
  • Buttermilch zum bestreichen
  • 1 Bogen Backpapier

wpid-buttermilchhocc88rnchen_4-2013-05-15-07-00.jpg

Mehl, Backpulver und kalte Butter in eine Rührschüssel geben. Die Butter mit den Händen in das Mehl kneten. Reissirup, Buttermilch und Vanille hinzufügen und mit den Händen zu einem schönen, glatten geschmeidigen Teig verarbeiten. Er sollte nicht kleben, ansonsten noch ein bisschen Mehl hinzugeben.

Rhabarber waschen, die Stielenden entfernen und in ca. 15 cm lange Stücke schneiden. Diese dann der Länge nach halbieren und die halbierten Stücke nochmals der Länge nach in drei Streifen schneiden.

Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche oder einem Bogen Backpapier ca. 3-5 mm dick, rechteckig ausrollen. Ich habe den Teig dann mit einem scharfen Küchenmesser rechteckig geschnitten, so dass ich gerade Ränder erhalte. Anschließend ca. 10 cm breite lange Streifen schneiden, diese Diagonal zum Dreieck halbieren. Auf das große Dreieckende 4 Streifen Rhabarber legen und dann zum Hörnchen aufrollen. So mit dem restlichen Teig und den restlichen Rhabarberstreifen verfahren. Da ich den Teig an den Rändern immer wieder gerade geschnitten habe, habe ich diesen immer wieder zusammengeknetet und erneut ausgerollt, so lange bis kein Teig mehr übrig war.

wpid-buttermilchhocc88rnchen_3-2013-05-15-07-00.jpg

Den Backofen auf 220°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Die Hörnchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit etwas Buttermilch bepinseln.

Im vorgeheizten Backofen für ca. 10 – 15 Minuten goldbraun backen. Aus dem Backofen nehmen und auf einem Kuchengitter etwas auskühlen lassen. Entweder jetzt direkt lauwarm zum Frühstück, oder Nachmittagskaffee servieren oder abkühlen lassen und in eine FrühstücksBox packen.

wpid-buttermilchhocc88rnchen_5-2013-05-15-07-00.jpg

Rhabarber ist von Natur aus recht säuerlich. Wem die Hörnchen so noch zu sauer sind, der kann auch beim aufrollen auf den Rhabarber noch ein Stückchen Marzipan oder weiße Schokolade legen und diese mit aufrollen und backen. Das macht das ganze etwas süßer. Mir persönlich waren die Hörnchen nicht zu sauer. Zum Frühstück schmecken sie wunderbar mit Butter.

Zusätzlich befindet sich in meiner MittwochsBox noch 1/2 Apfel, welcher ein herausgeschnittenes Herz auf der Vorderseite hat. Damit dieser nicht braun wird, kurz unter einskaltes Wasser gehalten und mit Küchkrepp abgetupft. Ein paar Weintrauben, Kiwi- und Bananenscheiben befanden sich ebenfalls in meiner FrühstücksBox.

wpid-buttermilchhocc88rnchen_6-2013-05-15-07-00.jpg

Nun bin ich gespannt auf Eure MittwochsBoxen, ob sie süß, sauer oder pikant sind…

Mit gesundem und leckeren aus der Box,

Eure LeckerMone 🙂

21 Gedanken zu „MittwochsBox #15: Buttermilch-Vanillehörnchen mit Rhabarber..natürlich!

  1. Pingback: mittwochsbox #14: frühling. | nikesherztanzt

  2. oh wie leckerschmecker.

    wie wäre es mit einem (blogowski-)treffen auf dem erdbeerfeld bei uns im dorf? noch tut sich da nichts, aber ich sage bescheid, wenn es erntebereit ist.

    • Huhuuu Anja, jaaaa sehr gerne, ich will schon immer mal auf ein Erdbeerfeld, die Männer kriegt man ja nicht wirklich dazu 😉 Gerne kannst du Bescheid sagen. Denn meine Erdbeeren auf dem Balkon liefern nicht so viel…und ich muss ja noch frische Marmelade machen.

      Liebe Grüße

      Mone

      • Das mache ich. Erdbeermarmelade mag ich nicht so, aber alle Varianten von Erdbeerkuchen gerne.

        Ich sag Bescheid, dann zeige ich auch mal das schöne Sprockhövel.

  3. Sind wir nicht alle dem Rhabarbervirus verfallen? Ist einfach eine super Zutat und die hast du wirklich toll in Szene gesetzt, deine Hörnchen sehen so lecker aus…

    Ganz liebe Grüße Trina ♥

  4. Leckeres in und aus der Box! Du wirst dem Namen wieder mal alle Ehre, liebe Mone! Und wie ich feststellen muss: wir sind wohl alle Rhabarber-Junkies 🙂

    Den Rhabarber-Ketchup habe ich mir auch bereits notiert! MUSS ich ausprobieren! Mir schmeckt zudem Rhabarberlikör. Zwar nicht pikant, dafür nichts für Minderjährige 😉

    http://myfoodprints.net/2012/07/05/hausgemachter-rhabarberlikor/#more-20

    Für Pikantes, hier mein Tipp: Spargel-Rhabarber-Ravioli oder lackierte Ente auf Rhabarber-Chili-Chutney 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

%d Bloggern gefällt das: