06 Mai

Rhabarber-Scones…das war unser Frühstück am 1. Mai!

wpid-rhabarber_scones_1-2013-05-6-09-00.jpg

Er ist wieder da, der Rhabarber! Und ich muss aufpassen, dass ich Euch nicht mit Rhabarber Rezepten überflute, denn ich lieeeebe Rhabarber, in sämtlichen Variationen, aber am liebsten natürlich im Kuchen. Also verzeiht mir bitte jetzt schon, wenn in den nächsten Wochen noch ein paar Rhabarber – Rezepte eintrudeln ;-).

Tja, und was macht man am 1. Mai zum Frühstück, wenn kein Brot mehr da ist? Natürlich, das beste spontane Frühstück: Scones, denn sie sind super fix gemacht. Und da sich an dem besagten Morgen auch noch ein paar Stangen Rhabarber in meinem Kühlschrank tummelten, war mir schnell klar, was ich ausprobieren musste: Scones mit Rhabarber. Rhabarber schmeckt im Kuchen, in Muffins, warum dann also nicht in Scones dachte ich mir.

wpid-rhabarber_scones_2-2013-05-6-09-00.jpg

Und es hat sich bewahrheitet, Scones mit Rhabarber sind super! Am besten natürlich direkt warm, wenn sie aus dem Ofen kommen mit etwas gesalzener Butter. Da sich in meinem Vorratsschrank noch zwei verschiedene Sorten Dinkelmehl befanden, jedoch von keiner Sorte mehr ausreichend für die Scones, habe ich diese einfach kurzerhand gemischt. Ich war erstaunt, wie fluffig dieser Scone – Teig war, ob dies jedoch nun an der Mischung des Mehl gelegen hat, kann ich Euch nicht genau sagen.

wpid-rhabarber_scones_3-2013-05-6-09-00.jpg

Und hier das Rezept für ca. 12-14 Stück, je nachdem wie dick Eure Scones werden sollen:

  • 75 g kalte Butter
  • 150 g Dinkelmehl 630 (oder 300 g einer Sorte Dinkelmehl, alternativ Weizenmehl)
  • 150 g Dinkelmehl 405
  • 1/2 Pck. Weinsteinbackpulver
  • 2 EL Reissirup (alternativ 2 EL brauner Zucker oder Agavendicksaft)
  • 150 ml Milch
  • ca. 4 kleine dünne Stangen Rhabarber
  • 1 Weinglas zum ausstechen
  • Milch zum bestreichen
  • 1 Bogen Backpapier
  • 1 EL Reissirup & 1 Msp. Vanillepulver zum beträufeln

75 g Butter zusammen mit 300 g Mehl und Weinsteinbackpulver in eine Rührschüssel geben und mit den Händen zu einer krümeligen Masse verarbeiten. 2 EL Reissirup und 150 ml Milch hinzugeben und mit den Händen zu einem geschmeidigen nicht klebenden Scone – Teig verarbeiten. Sollte der Teig noch zu viel kleben, dann gebt noch ein wenig Mehl hinzu. Sollte er zu trocken sein, dann haltet Eure Hände mal kurz unter lauwarmes Wasser und knetet mit den nassen Händen weiter. Sobald Ihr einen schön geschmeidigen Teig erhaltet, rollt diesen ca. 1- 2 cm dick aus und stecht nun Kreise aus. Ich steche meine Scones immer mit einem Weißweinglas aus, denn die Kanten sind so schön dünn das dies wirklich gut funktioniert. Drückt nicht mit zu viel Kraft auf das Weinglas, mir ist bei dieser Aktion auch schon mal eines zerbrochen… 😉 Aber vielleicht nehmt Ihr auch ein normales Glas oder eine Ausstechform.

Die ausgestochenen Scones auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Den Backofen auf 220°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Den Rhabarber waschen und in ca. 1-2 cm lange Stücke schneiden. Diese dann senkrecht in die Scones stecken, pro Scone ca. 3-4 Stückchen Rhabarber. Die Scones von oben mit etwas Milch bestreichen und dann für ca. 10 – 15 Minuten goldbraun backen. 1 EL Reissirup mit 1 Msp. Vanillepulver verrühren. Sobald die Scones aus dem Backofen kommen mit der Reissirup-Vanillie Mischung beträufeln.

Und jetzt entweder direkt oder aber abkühlen lassen und zum Kaffee servieren. Aber ich Wette sie sind schneller weg als Ihr gucken könnt. 😉 Wir essen sie am liebsten warm mit etwas gesalzener Butter, so dass diese noch etwas zerläuft.

wpid-rhabarber_scones_4-2013-05-6-09-00.jpg

Ich wünsche Euch einen wunderbaren Start in die neue Woche, und es ist schon wieder eine Feiertagswoche…

Mit gesundem und leckeren aus der Box,

Eure LeckerMone 🙂

5 Gedanken zu „Rhabarber-Scones…das war unser Frühstück am 1. Mai!

  1. Die sehen verdammt lecker aus. Und ich muss gestehen, ich habe nichts dagegen, wenn du gaaaaaanz viele Rhabarber Rezepte Postest. Ich liebe Rhabarber und kann nicht genug Rezepte haben. Die Zeit ist ja so schnell wieder vorbei!

    Diese Scones sehen fantastsisch aus und werden gleich mal auf die Saison-Nachback-Liste schreiben.

    Toll.

    Sonnige Grüße!

  2. Hmmm, die sehen guuuut aus! Ich hab gestern auch Rhabarber geerntet u gleich in Muffins verbacken. Mal schauen, ob noch welche übrig sind, wenn ich heut nachmittag heimkomme 😉 hast vielleicht auch ein pikantes rhabarber-rezept?

  3. Wie witzig, letztes Jahr um die Zeit hab ich eines deiner Scone-Rezepte entdeckt und weil ich noch ein wenig Rhabarber über hatte, hab ich damit Scones gebacken. Hatte den Rhabarber allerdings klein gewürfelt und reinverbacken. Seeeeehr lecker!

    LG,

    dotti

  4. Er ist wieder da! Du hast Recht! Das Warten hat sich gelohnt 🙂 Ich liebe Rhabarber seit ich überhaupt bloss denken kann…

    Und in meine Kopf sprudeln schon wieder derart viele Rezepte! Eines ist eben dazugekommen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

%d Bloggern gefällt das: