17 Apr

MittwochsBox #11: Kalter Blumenkohlsalat mit selbstgemachter Salatsauce…

wpid-blumenkohlsalat_1-2013-04-17-09-001.jpg

Willkommen zur MittwochsBox in dieser Woche! Als ich mir das Thema „Kohl“ für die MittwochsBox überlegte, da stand schon fest, dass sich in meiner BioKiste ein Blumenkohl befinden würde. Und zu diesem Zeitpunkt fiel mir der kalte Blumenkohlsalat ein, den meine Mutter sehr gerne zubereitet. Er lässt sich für ein ausgiebiges Mittagessen bereits früh am Morgen zubereiten, denn er steht bis zum Mittagessen gerne kalt. Das war es, diesen Salat musste ich Euch vorstellen. Für eine MittagsBox muss man jedoch beachten, dass die Salatsauce separat transportiert wird, sonst wird das zu matschig. Zusätzlich zu dem Blumenkohlsalat gibt es heute Dinkelreis bei mir. Und da man so langsam leckeres Gemüse aus deutschen Landen bei uns erhält, noch ein paar Gurkenscheiben, Radieschen, Möhren und ein paar Apfelspalten zum Nachtisch.

wpid-blumenkohlsalat_2-2013-04-17-09-001.jpg

Zutaten für den Blumenkohlsalat:

  • 1 Blumenkohl
  • 1 Eigelb
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Sahne
  • 1 EL Dill (TK)
  • 1 EL Petersilie (TK)
  • 1 Prise Salz
  • 8 EL Öl (Rapsöl)
  • Sahne zum auffüllen

Den Blumekohl in Röschen teilen, waschen und in kochendem Salzwasser kochen, jedoch nicht zu weich kochen, er kann ruhig noch gut bissfest sein. Den Blumenkohl komplett erkalten lassen.

1 Eigelb, 1 EL Zitronensaft, 1 EL Sahne, Dill und Petersilie in eine Rührschüssel geben und mit dem Handrührgerät schaumig schlagen. Währenddessen die 8 EL Öl nach und nach unterschlagen. Mit Sahne auffüllen, bis die Salatsauce die gewünschte Konsistenz erreicht hat. Das habe ich hier wirklich nach Gefühl gemacht! Die Salatsauce jetzt ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen, dann wird sie noch etwas dickflüssiger.

Wenn Ihr den Salat zum Mittagessen serviert, dann gebt jetzt die kalten Blumenkohlröschen in eine Schüssel und gebt die Salatsauce darauf. Den Salat jetzt bis zum Servieren wieder in den Kühlschrank stellen. Wenn Ihr den Salat in eine MittagsBox füllen möchtet, dann gebt den gekochten kalten Blumenkohl in die MittagsBox, und die Salatsauce in einen separaten Behälter, z.B. ein TwistOff Glas. Ihr solltet die Salatsauce bis zum verzehren im Kühlschrank aufbewahren, da sich ein rohes Eigelb in der Sauce befindet, daher Vorsicht.

wpid-blumenkohlsalat_3-2013-04-17-09-001.jpg

Vor einiger Zeit bin ich über „Dinkelreis“ gestolpert, vorher hatte ich diesen auch noch nie gesehen. Verwendet habe ich den Dinkelreis von der Bronnmühle. 250g reichen für zwei große Portionen vollkommen aus. Dinkelreis ist wesentlich sättigender als normaler Reise und etwas körniger. Ich finde ihn sehr lecker und es ist mal eine Abwechslung.

wpid-blumenkohlsalat_4-2013-04-17-09-001.jpg

Das war sie, meine MittwochsBox! Eine schnelle, aber sehr leckere wie ich finde. Jetzt bin ich gespannt, was Euch so eingefallen ist zum Thema „Kohl“. Wir sehen uns dann Morgen zur Zusammenfassung des Kohl-Mittwoch und der Themenbekanntgabe für nächste Woche.

Mit gesundem und leckeren aus der Box,

Eure LeckerMone 🙂

15 Gedanken zu „MittwochsBox #11: Kalter Blumenkohlsalat mit selbstgemachter Salatsauce…

  1. Wow das sieht köstlich aus, meine Idee war ähnlich einfach, aber ist mir misslungen. Ich wollte Brokkoli Tempura mit Käsestückchen drin machen, habs im Backofen versucht und es sah nicht so toll aus, deswegen gibt es diese Woche keine Mittwochsbox von mir! 🙁 Aber ich freue mich schon auf das neue Thema.

    Liebe Grüße

    Jamsingsama

  2. Ich bin auch gespannt, aufs neue Thema, Kohl ist so gar nicht meins, erst recht nicht kalt…eigentlich…

    aber dein Blumenkohlsalat sieht echt lecker aus, vielleicht sollte ich dem doch mal ne Chance geben 😉

    Grüßle, Jessi

    • Der Blumenkohlsalat ist soooo lecker, und vor allem das Dressing. Du kannst ja auch mal das Dressing versuchen, schmeckt auch super zu Gurke…

      Liebe Grüße

      Mone 🙂

    • Danke Dir, freut mich das es Dir gefällt. ich bin eigentlich gar kein Freund von Krautsalat, aber deiner sieht echt lecker aus. Sollte ich doch mal probieren 😉

      LG

      Mone 🙂

  3. Oh wenn ich ehrlich bin, klingt mir der Blumenkohlsalat mit Dinkelreis viel zu gesund…

    Mir gefiel das Thema Kohl ja auch nicht so sehr, erst hatte ich einen traditionellen Coleslaw im Sinn, aber dann fand ich ein viel besseres Rezept bei Jamie, was ideal zum Thema Box passt!… http://bit.ly/11g3jkb

    Liebe Grüße, Bianca

  4. Pingback: MittwochsBox #11: Kohl | ordinary disaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

%d Bloggern gefällt das: