20 Mrz

MittwochsBox #9: Osterfrühstück mit Osterhäschen und Quinoa-Birnen Trifle…

wpid-osterhacc88schen_1-2013-03-20-09-00.jpg

Überall liegt Ostern in der Luft und genau das war das Thema der MittwochsBox #9: „Osterfrühstück“!

Und da auch an Ostern das Frühstück ruhig mal etwas üppiger ausfallen darf, gibt es nicht nur Osterhäschen aus einem Quark-Öl Teig, sondern zusätzlich noch ein leckeres „Quinoa-Birnen Trifle“.

wpid-osterhacc88schen_2-2013-03-20-09-00.jpg

Zutaten für ca. 8-10 Osterhäschen:

  • 500 g Magerquark
  • 80 g Agavendicksaft (hell)
  • 2 Eier
  • Mark einer Vanilleshote
  • 12 EL Öl (z.B. Rapsöl)
  • 600 g Dinkelmehl (630)
  • 1 Pck. Weinsteinbackpulver
  • Rosinen für die Augen
  • 2 EL Butter

Magerquark, Agavendicksaft, Eier, Mark der Vanilleshote und Öl in eine Rührschüssel geben. Mit dem Handrührgerät so lange rühren, bis keine Klümpchen vom Quark mehr vorhanden sind. Mehl und Backpulver hinzugeben. Zuerst mit dem Handrührgerät und anschließend mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Den Teig zugedeckt ca. 30 Minuten ruhen lassen.

2 EL Butter in einem kleinen Topf schmelzen lassen.

Den Backofen auf 200°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Dein Teig nach dem Ruhen nochmals kurz mit den Händen durchkneten. Die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Den Teig in ca. 8- 10 gleich große Stücke teilen.

Nun die Teigstücke jeweils nochmals in drei Stücke teilen, das größte Stück wird der Körper, das mittlere Stück der Kopf und die Ohren und kleinste Stücke das Hasenschwänzchen. Das größte Stück zu einer langen Rolle formen und anschließend zu einer Schnecke aufrollen. Die Schnecke so hinlegen, dass das Ende auf der linken Seite ist und die Pfote bildet. Das zweite Teigstück ungefähr rechteckig formen und mit einem scharfen Messer in der Mitte einschneiden, das ist der Kopf mit den Ohren. Den Kopf an den Körper drücken und zuletzt das Hasenschwänzchen an den Körper drücken. Entweder baut Ihr das Häschen direkt auf dem mit Backpapier belegten Backblech zusammen, oder Ihr legt es danach vorsichtig auf das Backblech.

So verfahrt Ihr jetzt mit allen 8-10 Teigstücken. Zuletzt gebt jedem Häschen noch ein Rosinenauge. Die Häschen mit der flüssigen Butter bestreichen und für 15-20 Minuten auf Sicht goldbraun backen. Aus dem Backofen nehmen und nochmals dünn mit flüssiger Butter bestreichen. Wenn Ihr es ganz süß mögt, dann könnt Ihr nach dem bestreichen mit der Butter noch etwas Zucker auf die Häschen streuen.

Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und anschließend zum Frühstück genießen oder in eine LeckerBox packen.

wpid-osterhacc88schen_3-2013-03-20-09-00.jpg

Zutaten für Quinoa-Birnen Trifle (2 große Portionen):

  • 100 g Quinoa
  • ca. 250 ml Wasser
  • 2 Birnen (ca. 400 g)
  • 4 EL Wasser
  • 100 g Naturjoghurt
  • Zimt zum bestäuben
  • Pecanüsse

Quinoa mit 250 ml Wasser aufkochen und bei schwacher Hitze ca. 25 Minuten gar kochen. Anschließend noch etwa 5 Minuten quellen lassen und dann abkühlen. In der Zwischenzeit die Birnen schälen, vom Kerngehäuse entfernen und in kleinen Stücke schneiden. Die Birnenstücke zusammen mit 4 EL Wasser in einen kleinen Topf geben. Die Birnenstücke mit dem Wasser zum köcheln bringen und auf schwacher Hitze köcheln lassen. So lange kochen, bis sie weich werden und fast von selber zerfallen, bzw. sich mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken lassen. Das ganze dauert so ca. 20 Minuten. Auch das Birnenmus anschließend auskühlen lassen.

wpid-quinoa-birnen-trifle-2013-03-20-09-00.jpg

Quinoa mit Joghurt mischen und anschließend mit Birnenmus schichtweise in Gläschen füllen. Mit etwas Zimt bestäuben und Pecanüssen dekorieren.

In einem Weck- oder Schraubglas eignet es sich wunderbar um mit zur Arbeit zu nehmen.

wpid-quinoa-birnen-trifle_2-2013-03-20-09-00.jpg

So, nun kann Ostern ja kommen, das Frühstück ist gesichert. Das Quinoa-Birnen Trifle ist nicht nur was für’s Frühstück, das kann auch wunderbar als Dessert serviert werden. Dann ist die Menge jedoch ausreichend für 4 Portionen.

Ich freue mich jetzt auf Eure MittwochsBoxen und bin gespannt darauf, was Ihr Euch habt einfallen lassen. Wie bereits angekündigt, geht die MittwochsBox jetzt in die Ferien. Morgen gibt es noch eine Zusammenfassung Eurer Boxen und dann erhaltet Ihr am 04.04.2013 das Thema für den 10.04.2013. Ich würde Morgen gerne die Fotos Eurer MittwochsBoxen als kleine Collage neben Euren Links abbilden, wäre das in Ordnung? Wenn jemand was dagegen hat, bitte ich um eine kurze Info wenn Ihr mir den Link mitteilt.

Mit gesundem und leckeren aus der Box,

Eure LeckerMone 🙂

16 Gedanken zu „MittwochsBox #9: Osterfrühstück mit Osterhäschen und Quinoa-Birnen Trifle…

  1. Jetzt hätte ich doch beinahe vergessen, Dir den Link für meine heutige MittwochsBox reinzustellen. Allerdings musst Du entscheiden, ob man mein Bento zum Thema Ostern durchgehen lassen kann.

    Liebe Grüße Danii

    • Hi Heidi,

      freut mich das sie Dir gefallen. Ja, eigentlich hast du recht, viel zu Schade zum essen. Aber sie sind soooo lecker. Heute Morgen gab es eine neue Ladung Häschen 😉

      Liebe Grüße

      Simone 🙂

  2. Pingback: Ostern in aller Munde – Teil 3: Zimt-Häschen | foodsandeverything

  3. Pingback: FrühstücksBox & MittagsBox: Wie groß muss eine Box sein, worin verpacke ich am besten und wie sieht eigentlich der Tag von LeckerMone aus? | LeckerBox.com

  4. Pingback: LeckerBox.com » Blog Archive » FrühstücksBox & MittagsBox: Wie groß muss eine Box sein, worin verpacke ich am besten und wie sieht eigentlich der Tag von LeckerMone aus?

  5. Pingback: LeckerBox.com » Blog Archive » MittwochsBox #37: Macht Ihr mit? Thema: “Osterfrühstück Reloaded”…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

%d Bloggern gefällt das: