25 Feb

Frühstück ist fertig…meine Neuentdeckung: „Reisflocken“!

Guten Morgen Ihr Lieben, Frühstück ist fertig! Frühstückt Ihr mit mir?

Ich habe eine Neuentdeckung gemacht: kennt Ihr „Reisflocken“? Nein? Gut, dann müsst Ihr Euch auch gar nicht schämen, denn ich kannte sie bis Freitagabend auch nicht. Ich schlenderte nach Feierabend und vor dem Treffen der Blogowskis (Juli berichtet) durch den Drogeriemarkt meines Vertrauens. Wie immer bin ich vor dem Alnatura-Regal hängengeblieben, und da stand sie, eine Tüte „Reisflocken“! Meine Aufmerksamkeit hat die Tüte erregt, da sich laut Verpackung hiermit im Handumdrehen schneller Milchreis zaubern lässt. Die Tüte „Reisflocken“ wanderte also in meinen Einkaufskorb.

Entstanden ist aus den Reisflocken ein wunderbares Frühckstück: „Reisflocken-Milchreis mit Apfel-Rosinen Topping“!

wpid-reisflocken_milchreis_1-2013-02-25-09-003.jpg

Zutaten für 2-3 Portionen:

  • 1 Tasse Reisflocken (z.B. von Alnatura)
  • 2 Tassen Milch (3,5% Fett)
  • 1 Tasse Wasser
  • 1 Apfel
  • etwas Wasser
  • 3 EL Rosinen oder Korinthen
  • 1 Msp. Bourbon-Vanille Pulver

Die Reisflocken zusammen mit der Milch und dem Wasser in einen kleinen Topf geben, unter Rühren zum Kochen bringen und anschließend die Hitze reduzieren. Weitere 5 Minuten auf schwacher Hitze köcheln lassen. Topf vom Herd nehmen und noch ca. 10 Minuten aufquellen lassen.

Apfel waschen (wer die Schale nicht mag schälen), vierteln und vom Kerngehäuse entfernen. Den Apfel in kleine Würfel schneiden, zusammen mit den Rosinen, dem Bourbon-Vanillepulver und etwas Wasser in einen kleinen Topf geben. Die Apfelstückchen zum Köcheln bringen und anschließend die Hitze reduzieren. So lange köcheln lassen bis die Apfelstückchen weich werden, sie sollten jedoch nicht zu Apfelmus werden ;-). Evtl. müsst Ihr zwischenzeitlich ein wenig Wasser auffüllen, jedoch nicht zu viel, lieber kleine Schlücke.

wpid-reisflocken_milchreis_2-2013-02-25-09-003.jpg

Wer das Topping oder den Milchreis noch etwas süßen möchte, der kann noch etwas Sirup hinzufügen, z.B: Reissirup, Agavensirup oder Ahornsiurp. Mir war der Milchreis durch das Topping süß genug, denn der Apfel hat einiges an süße abgegeben.

Jetzt entweder beides abkühlen lassen, wenn Ihr es kalt servieren möchtet, oder aber direkt warm in Schälchen füllen und servieren. Wer den Reisflocken-Milchreis mit zur Arbeit nehmen möchte: hier eignen sich sehr gut Twist-Off oder Weck-Gläser zu. Ich habe den Milchreis und die Apfelstückchen vor dem verpacken in die Gläser abkühlen lassen.

wpid-reisflocken_milchreis_3-2013-02-25-09-003.jpg

Was frühstückt Ihr am liebsten? Mit welchem Frühstück beginnt Ihr die neue Arbeitswoche, verratet Ihr es mir?

Ich wünsche Euch auf jeden Fall einen guten Start in die neue Arbeitswoche…

Mit gesundem und leckeren aus der Box,

Eure LeckerMone 🙂

PS: So, und jetzt ist auch bald mal gut mit dem Schnee, ich möchte endlich Frühling haben und bei tollem Licht fotografieren können!

12 Gedanken zu „Frühstück ist fertig…meine Neuentdeckung: „Reisflocken“!

  1. Wow, ich brauch auch Reisflocken, Milchreis is ja total mein Ding und da kann ich es kaum erwarten das mal auszuprobieren 😀

    Ich frühstücke gerne Knuspermüsli, Joghurt mit frischem Obst oder ein leckeres Brot.. Welch ein Zufall das es von mir heut auch noch einen Frühstückspost gibt ^^

    Ich wünsche dir eine schöne Woche 😉

    Liebe Grüße Trina ♥

  2. Bewusst habe ich die Flocken noch nicht wahrgenommen, werde sie aber – nachdem was du darüber sagst – ganz bestimmt bald in den Einkaufskorb wandern lassen. Vielleicht gehe ich heute Abend sowieso zu dm. 😉

    Ich frühstücke unter der Woche im Büro einen Naturjoghurt mit Banane und Hafer Crunchy momentan, dazu gibt es eine Kanne Tee. Am Wochenende darf es dann gerne mal ausgedehnter sein.

    Eine Frage hätte ich da noch, welche Aufgabe erfüllt hier die Msp. Boubon-Vanillepulver? 🙂

    Liebe Grüße

    Sonja

  3. Oh hilfeeeee.. Ich gehe dann mal wieder vom Schlauch runter. 😀 Weißt du was ich die ganze Zeit gelesen habe: Borubon Vanille-Puddingpulver! Deswegen habe ich mich auch gefragt wozu das gut sein soll. Bitte entschuldige, mein Hirn ist offensichtlich noch im Wochenende.. Dann haben wir uns ja völlig korrekt verstanden. *ggg*

    Lg

    Sonja

  4. Neuer Favorit bei uns ist ein warmer Frühstücksbrei – ohne schleimige Haferflocken. Blogpost ist bereits in Arbeit. Ich musste heute morgen nur noch ein Foto nachholen, bisher war immer schneller verschlungen als Fotoapparat geholt…

  5. Pingback: FrühstücksBox & MittagsBox: Wie groß muss eine Box sein, worin verpacke ich am besten und wie sieht eigentlich der Tag von LeckerMone aus? | LeckerBox.com

  6. Pingback: LeckerBox.com » Blog Archive » FrühstücksBox & MittagsBox: Wie groß muss eine Box sein, worin verpacke ich am besten und wie sieht eigentlich der Tag von LeckerMone aus?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

%d Bloggern gefällt das: