20 Feb

MittwochsBox #5: Mini-Cake mit Oliven und getrockneten Tomaten…

wpid-mini_cake_oliven_1-2013-02-20-09-003.jpg

Darf ich vorstellen, meine fleischlose MittwochsBox, gefüllt mit vielen Kleinigkeiten: Mini-Cakes mit Oliven und getrockneten Tomaten, Kartoffelsalat, einem Paprika-Tomaten Dipp, ein paar Möhrenblumen und ein paar Weintrauben!

wpid-mini_cake_oliven_2-2013-02-20-09-003.jpg

Rezept für 8-10 Mini-Cakes:

  • 2 Eier
  • 70 ml Olivenöl
  • 70 ml Milch
  • 60 g Dinkelmehl (405)
  • 60 g Vollkorn-Dinkelmehl
  • 1/2 Pck. Weinsteinbackpulver (alternativ normales Backpulver)
  • 30 g frisch geriebenen Parmesan
  • Salz & Pfeffer aus der Mühle
  • 100 g getrocknete Tomaten
  • 1 TL Basilikum Gewürz (alternativ frisches Basilikum)
  • 100 g kleine schwarze, eingelegte und entkernte Oliven

Die getrockneten Tomaten in Streifen und dann in Würfel schneiden. Die Oliven abtropfen lassen, 10 Oliven beiseite legen, die restlichen Oliven anschließend in dünne Scheiben schneiden. Den Parmesan grob reiben.

Eier, Öl und Milch in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät schaumig schlagen. Mehl, Backpulver, geriebenen Parmesan und Basilikum hinzufügen und nochmals umrühren.

Tomatenwürfel und Oliven hinzufügen, umrühren und anschließend mit Salz & Pfeffer abschmecken.

Die beiseite gelegte Oliven ebenfalls in dünne Scheiben schneiden.

Den Backofen auf 180°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Den Cake-Teig in Förmchen füllen. Ich habe Cake- und Muffinförmchen aus Silikon verwendet! Mit den übrigen Olivenscheiben belegen und im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene für ca. 30 Minuten goldbraun backen. Die Cakes kurz abkühlen lassen, aus der Form nehmen und anschließend auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

wpid-mini_cake_oliven_4-2013-02-20-09-003.jpg

Paprika-Tomaten Dipp:

  • 1 rote Paprika
  • 3 getrocknete Tomaten
  • 250 g Magerquark
  • Salz & Pfeffer

Paprika entkernen, waschen und in kleine Würfel schneiden. Die getrockneten Tomaten in Streifen und anschließend in Würfel schneiden. Die Paprikawürfel in eine höhere Schüssel geben und mit dem Pürierstab zerkleinern, die Tomatenwürfel hinzufügen und nochmals pürieren. Den Magerquark und Salz & Pfeffer hinzufügen und nochmals pürieren. Der Paprika-Tomaten Dipp lässt sich in einem Glas mit Schraubverschluss ein paar Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Kartoffelsalat (2 Portionen):

  • 4 mittelgroße Kartoffeln
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL Gemüsebrühe-Pulver
  • 1 EL Olivenöl
  • 100 heißes ml Wasser
  • 1 EL Zitronensaft
  • Salz & Pfeffer aus der Mühle
  • 2 EL gehakte Petersilie (evtl. TK)

Kartoffeln waschen und mit Schale und 1 Prise Salz gar kochen, abschütten und etwas abkühlen lassen. Die Schale der Kartoffeln abziehen und die Kartoffeln in Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Wasser in einem Wasserkocher zum kochen bringen. Gemüsebrühe-Pulver mit Olivenöl und Zitronensaft vermischen. Salz &Pfeffer und Petersilie hinzufügen. Mit 100 ml kochendem Wasser aufgießen und durchrühren. Das Dressing über die Kartoffeln geben und durchmengen. Jetzt evtl. nochmals mit Salz & Pfeffer abschmecken. Den Kartoffelsalat etwas stehen lassen, so dass das Dressing schön einziehen kann. Am besten schmeckt er natürlich, wenn er ein paar Stunden durchgezogen ist.

wpid-mini_cake_oliven_3-2013-02-20-09-003.jpg

Zusätzlich habe ich meine MittwochsBox mit Möhrenblumen, ein paar Ringen Frühlingszwiebeln und ein paar grünen Weintrauben noch etwas dekoriert!

Ich hoffe Euch hat meine fleischlose MittwochsBox gefallen und ich bin schon gespannt auf Eure Boxen. Wie immer, gibt es dann Morgen das Thema für die nächste Woche.

Mit gesundem und leckeren aus der Box,

Eure LeckerMone 🙂

24 Gedanken zu „MittwochsBox #5: Mini-Cake mit Oliven und getrockneten Tomaten…

  1. Pingback: Mittwochsbox – fleischlos « stovchen's Blog

  2. Pingback: mandel-nuss-tofu stulle in der mittwochsbox#5. « nikesherztanzt

    • Danke Dir Nike 🙂 Ich mag auch keinen Kartoffelsalat mit Mayo…pfuiiii, den habe ich als Kind schon nicht gegessen und dann das erste Mal vor Jahren in Süddeutschland welchen ohne Mayo gegessen und war schlicht weg begeistert.

      Deine Stulle sieht voll lecker aus 🙂

      Liebe Grüße

      Mone 🙂

  3. Pingback: MittwochsBox #5: Fleischlos zur Fastenzeit | ordinary disaster

  4. Pingback: Bento #261 – Dhal « Einfach Bento

  5. Das sieht einfach großartig aus! Wie wäre es, wenn du demnächst deine Box einfach an mich schickst? 😉 Hier ist meine nochmal, etwas einfacher, aber ich hab mich heute mittag sehr darüber gefreut!

    http://goldenandpink.de/vegane-lunchbox/

    Kartoffelsalat gab’s bei uns zu Hause früher auch immer nur in der Variante ohne Mayo, lecker!

    Viele liebe Grüße,

    Zoe

    • Hi Zoe, heheee, da bist du nicht die einzige die Mittags gerne meine Box hätte. Nein, nein, so geht das ja nicht 😉 Deine ist schon dokumentiert im Post für Morgenfrüh….

      Liebe Grüße

      Mone

  6. Ich mach auch mit 😉

    Es gibt aber nix ÜberOberExtraTolles. Es gibt Dhal. Es ist ein – für deutsche Verhältnisse – Fastengericht, da vegetarisch sogar vegan. Daran orientiert sich mein Kochen aber nicht primär. Wir sind mensch-typische Alles(fr)esser und kommen als solche mit lecker vegetarischem Futter auch gut klar. Lecker und ausgewogen muss Essen sein.

    • Hey du, bin schon bei Dir vorbeispaziert, ich finde es sieht voll lecker aus. Und das Thema für nächste Woche wird Dir gefallen 😉 Lass dich überraschen.

      Liebe Grüße

      Mone 🙂

  7. Pingback: Bento #262 – Hummus | Einfach Bento

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

%d Bloggern gefällt das: