26 Nov

Aus Regionalem Gemüse wird ein „Winter-Burger“…

wpid-winter-burger1-2012-11-26-09-001.jpg

Bevor es ab Morgen süß wird bei der LeckerBox, gibt es heute noch etwas herzhaftes für Euch. Denn heute Abend treffe ich mich mit meiner Post aus meiner Küche Tauschpartnerin Ilona (NoFastFoodToday) zum persönlichen Tauschen der Weihnachtsschickerei. Wir werden bei einem Italiener gemeinsam zu Abend essen und unsere Kreationen austauschen. Hach was bin ich gespannt…

Beim Einkaufen achte ich in der Regel schon darauf Regionales Gemüse und Obst zu kaufen. Denn es müssen nicht immer Tomaten aus Holland, Gurken aus Spanien etc.. sein, es gibt auch Gemüse welches im Winter aus deutschen Regionen stammt. Aus Endiviensalat und Zwiebeln ist so ein „Winter-Burger“ entstanden.

Zutaten für ca. 8 Winter-Burger:

  • 400 g Rinderhackfleisch
  • 1 Zwiebel
  • 1 Ei
  • 2 EL Vollkornpaniermehl
  • Salz & Pfeffer aus der Mühle
  • 1 – 2 EL Butter
  • Endiviensalat
  • 2 EL Currymayonaise
  • 2 EL Natur-Joghurt
  • Salz & Pfeffer aus der Mühle
  • 8 Brötchen
  • Ketchup
  • 3 Zwiebeln in Ringe geschnitten
  • 1 EL Butter

wpid-winter-burger2-2012-11-26-09-001.jpg

1 Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden, mit Hackfleisch, Ei, Paniermehl und Salz & Pfeffer mischen und mit den Händen zu einem geschmeidigen Frikadellenteig verarbeiten. Aus der Fleischmasse 8 dünne Frikadellen formen.

In einer Pfanne Butter erhitzen und die Frikadellen darin braten.

Zwischenzeitlich den Endiviensalat waschen, abtropfen lassen und in dünne Streifen schneiden. Currymayonaise mit Joghurt und Salz & Pfeffer mischen, den Salat hinzugeben und unterrühren.

Die 3 Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. In einer zweiten Pfanne Butter erhitzen und die Zwiebelringe unter Rühren darin goldbraun anbraten.

Die Brötchen aufschneiden: Endiviensalat, Frikadelle, Ketchup und Zwiebelringe darauf geben und mit der zweiten Brötchenhälfte belegen. Sofort servieren, alles einzeln zum selber bauen auf den Tisch stellen, oder aber im kalten Zustand zusammenbauen und in die LeckerBox für Mittags füllen.

Ich wünsche Euch einen wunderbaren Wochenstart und hoffe Ihr habt auch ganz viel Freude bei der Weihnachtsschickerei…

Eure

LeckerMone 🙂

0 Gedanken zu „Aus Regionalem Gemüse wird ein „Winter-Burger“…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

%d Bloggern gefällt das: