26 Okt

Apfelkuchen mit Power Beeren…sie sind endlich wieder da!

wpid-apfelkuchenpowerbeeeren1-2012-10-26-09-001.jpg

Sie sind wieder da, die roten Power Beeren aus den USA. Neben Granatäpfeln und Kaki sind es die Cranberries, auf die ich mich jedes Jahr im Herbst / Winter wieder erneut freue.

Das Hauptanbaugebiet für Cranberries liegt auf Hochmoorböden im Norden der USA. Die Cranberry gehört zur Familie der Heidekrautgewächse. Sie wachsen an niedrigen Sträuchern mit langen Reben, an denen die Beeren bis zum Herbst heranreifen. Die Cranberry-Sträucher wachsen in Beeten, gefüllt mit Sand, Torf, Kies und Lehm. Damit sie wirklich gut gedeihen müssen Feuchtigkeit, Boden und Klima stimmen.

Im kommerziellen Anbau ist eine besondere Erntemethode der Cranberries üblich. Die Felder werden mit Wasser geflutet, danach werden die Früchte mit Hilfe spezieller Maschinen von der Pflanze durch einen Strudelsog abgetrennt; anschließend werden die reifen, obenauf schwimmenden Früchte eingesammelt. Diese Beeren werden dann weiterverarbeitet: getrocknet, zu Saft und Pulver.

Die trocken geernteten Cranberries werden nacht der Ernte direkt für den frischen Weiterverkauf sortiert und verpackt. Der Anbau der Power Beeren in den USA geht zurück ins Jahre 1935, wo bereits die Indianer diese gegen alle möglichen Krankheiten nutzten. Mittlerweile werden in den USA jährlich 275.000 Tonnen Cranberries geerntet.

Cranberries werden als Heilmittel zur Behandlung von Harnwegsinfektionen angewandt, und sie enthalten ebenfalls sehr viel Vitamin C.

In den USA ist üblich zu Thanksgiving einen mit Cranberries gefüllten Truthahn anzurichten.

Auf dieser Seite findet Ihr weitere Informationen über Cranberries, sowie Rezepte: http://www.cranberries-usa.de

wpid-apfelkuchenpowerbeeeren3-2012-10-26-09-001.jpg

Ich habe heute für Euch einen Apfelkuchen mit frischen Cranberries.

Zutaten:

  • 160 g weiche Butter
  • 150 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier
  • 250 g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 5 EL Schlagsahne
  • 150 g frische Cranberries
  • 3 Äpfel

wpid-apfelkuchenpowerbeeeren2-2012-10-26-09-001.jpg

Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Die Äpfel mit einem scharfen Küchenmesser von oben ca. 5 mm tief und 5 mm breit einschneiden.

Die eingeschnittenen viertel direkt in eine Schale eiskaltes Wasser geben, so werden sie nicht braun.

Die Cranberries waschen und die hälfte davon (75 g) halbieren.

Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz mit dem Handrührgerät cremig schlagen. Eier einzeln hinzu geben und nochmals schaumig schlagen.

Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit der Schlagsahne kurz unterrühren. Zuletzt die halbierten Cranberries in den Teig rühren.

Den Backofen auf 180 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Den Teig in eine gefettete und mit Backpapier ausgelegte Springform geben. Die Apfelvierteln oben auf den Kuchen legen, ca. 2 cm vom Rand entfernt und leicht andrücken.

Zuletzt die restlichen (ganzen) Cranberries von oben leicht in den Kuchen drücken.

Den Kuchen für ca. 50 – 55 Minuten im vorgeheizten Backofen goldbraun backen. Etwas abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäubt servieren.

wpid-apfelkuchenpowerbeeeren4-2012-10-26-09-001.jpg

Ich wünsche Euch ein wunderbares Wochenende…

Eure

LeckerMone 🙂

6 Gedanken zu „Apfelkuchen mit Power Beeren…sie sind endlich wieder da!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

%d Bloggern gefällt das: