12 Okt

Äpfel umhüllt von Vanille und Blätterteig…

wpid-apfeltartelettes1-2012-10-12-09-00.jpg

Äpfel umhüllt von Vanillepudding, gebettet in Blätterteig und sanft berieselt mit Zimt & Zucker. Diese leckeren kleinen Teilchen, die ganz fix auf die Hand genommen und auch in nullkommanix verspeist sind, sind unter anderem aus der zweiten Ladung Äpfel entstanden, die ich vom Apfelbaum aus der Eifel mitgebracht habe.

wpid-apfeltartelettes2-2012-10-12-09-00.jpg

Vanillepudding mit Zucker und Milch nach Packungsanweisung kochen, etwas abkühlen lassen.

Äpfel waschen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Die viertel in dünne Scheibe schneiden und nebeneinander auf einen Teller legen, gut mit Zitronensaft beträufeln, so das sie nicht braun werden.

Blätterteig entrollen und mit einer kleinen Schüssel 6 Kreise ausstechen, oder die Form als Schneidehilfe benutzen und mit einem Küchenmesser ausschneiden. Die Reste des Blätterteigs nebeneinander legen und noch mal mit der Backrolle darüber rollen. So habe ich aus den Schnittresten nochmals 2 Kreise erhalten.

Den Backofen auf 220°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Von den Kreisen aus Blätterteig die Ränder etwas noch oben Rollen und fest andrücken. Die Kreise mit 1-2 EL Vanillepudding bestreichen und anschließend mit Apfelspalten belegen.

Für ca. 20 Minuten im vorheizten Backofen schön goldbraun backen. Zimt & Zucker in einer Tasse vermischen.

Wenn die Tartelettes aus dem Ofen kommen direkt im warmen Zustand mit Zimt & Zucker bestreuen, so kann dieser schön in die warmen Äpfel einziehen.

wpid-apfeltartelettes3-2012-10-12-09-00.jpg

Wenn man ein ganzes Päckchen Vanillepudding kocht, dann hat man in der Regel nach dem Belegen aller Tartelettes noch etwas übrig. Diesen kann man entweder noch als Zugabe zu den Tartelettes essen, oder aber als Dessert oder zum Füllen einer Frühstücksbox aufbewahren.

wpid-apfeltartelettes4-2012-10-12-09-00.jpg

Wisst Ihr eigentlich, warum man nur noch sehr selten „alte“ Apfelsorten bekommt? In den alten Apfelsorten sind wesentlich größere Mengen „Polyphenole“ enthalten, als in den neuen Apfelsorten. Aufgrund des säuerlichen Geschmacks und der schnelleren Bräunung eines Apfels beim Anschnitt, wurden die „Polyphenole“ größtenteils raus gezüchtet. Dabei sind die alten Apfelsorten für Allergiker wesentlich besser geeignet, denn auf diese Äpfel reagieren diese Menschen wesentlich seltener, als auf neue Apfelsorten. Eine alte Apfelsorte ist zum Beispiel der „Boskoop“!

Ich wünsche Euch ein wunderbares Wochenende…

Eure

LeckerMone 🙂

5 Gedanken zu „Äpfel umhüllt von Vanille und Blätterteig…

  1. Pingback: Apfel-Vanille-Tartelletes oder auf die schnelle {Apfel trifft Zimt} | BABY ROCK MY DAY

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

%d Bloggern gefällt das: